Star Citizen: Erstes Bildmaterial zum FPS-Modul der Weltraum-Simulation

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.143
Reaktionspunkte
980
Jetzt ist Deine Meinung zu Star Citizen: Erstes Bildmaterial zum FPS-Modul der Weltraum-Simulation gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Star Citizen: Erstes Bildmaterial zum FPS-Modul der Weltraum-Simulation
 

AC3

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.09.2014
Beiträge
979
Reaktionspunkte
47
Wenn Star Citizen fertig ist sollte sich Chris Roberts gleich mal die Outcast Lizenz krallen und über Kickstarter ein Remake finanzieren.

Der Typ hats einfach drauf.
 

DBqFetti

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.11.2006
Beiträge
492
Reaktionspunkte
51
Das Video war schon vor den News hier live.

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

JohnCarpenter1

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.12.2013
Beiträge
2.339
Reaktionspunkte
697
Die Mehrspieler-Match Modi sind nun wirklich alter Käse. Wenn es aber tatsächlich klappt, dass das FPS-Modul, wie versprochen ins PU eingebunden wird, und damit nahtlos vom Raumflug zu Kapermanövern etc. übergeleitet wird, wäre das schon innovativ und klasse!
 

DBqFetti

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.11.2006
Beiträge
492
Reaktionspunkte
51
Also ich habe bis jetzt noch keinen Shooter gespielt in dem die Schwerkraft abgeschaltet werden konnte. Mal ganz davon abgesehen dass das immer noch ne SpaceSim ist.
 

JohnCarpenter1

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.12.2013
Beiträge
2.339
Reaktionspunkte
697
Also ich habe bis jetzt noch keinen Shooter gespielt in dem die Schwerkraft abgeschaltet werden konnte. Mal ganz davon abgesehen dass das immer noch ne SpaceSim ist.
Dead Space? Ist halt ein 3rd Person Shooter. Aber dafür ist der Modus dort sehr genial eingebunden.
 

NilsonNeo41

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.06.2014
Beiträge
557
Reaktionspunkte
313
In Crysis (1) ging das auch. Ist halt praktisch wenn sowas schon direkt in der Engine drin ist. Normal hatte ich auch erstmal WTF zum FPS Part gesagt ,aber die Cryengine hat ja alles dafür schon dabei, sodass der ganze Part relativ schnell umgesetzt werden kann.
 

gabr1eL44

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.04.2014
Beiträge
22
Reaktionspunkte
2
Sieht wirklich ganz ordentlich aus. Man darf und sollte natürlich nicht erwarten, dass Star Citizen jetzt neue Maßstäbe bei den FPS Titeln setzt, die beste Weltraumaction bietet oder das beste Handelssystem aufweist, aber es wird wohl ein Titel werden, welche in Sachen Komplexität und Mannigfaltigkeit auf lange Zeit unerreicht sein wird.
 

DBqFetti

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.11.2006
Beiträge
492
Reaktionspunkte
51
Dead Space? Ist halt ein 3rd Person Shooter. Aber dafür ist der Modus dort sehr genial eingebunden.
Hab ich zwar, hab ich aber nie gespielt. Ich mag keine Script-Korridor-Casual-AutoAim-Shooter. Das ist der Grund warum ich heutzutage fast gar keine Shooter mehr spiele. Für ein Zusatzfeature ist das jetzt gezeigte schon mehr als man von jedem anderen Spiel erwarten dürfte.
 

ActionNews

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27.09.2006
Beiträge
296
Reaktionspunkte
103
Hier wird auch noch ein bischen auf die Charaktere im neuen FPS Build eingegangen ... wie die von Bonkic angesprochene Atem-Effekt, dass man ausser Atem gerät, dass hier für First und 3rd Persion die gleichen Animationen verwendet werden und nicht wie in vielen anderen FPS-Spielen die Arme und animationen hingefakt sind, dass die Waffe ordentlich verreisst wenn man nicht zielt etc ...

https://www.youtube.com/watch?v=xbevrR-ylDo
 

James11

Benutzer
Mitglied seit
18.03.2013
Beiträge
31
Reaktionspunkte
2
Hab ich zwar, hab ich aber nie gespielt. Ich mag keine Script-Korridor-Casual-AutoAim-Shooter. Das ist der Grund warum ich heutzutage fast gar keine Shooter mehr spiele. Für ein Zusatzfeature ist das jetzt gezeigte schon mehr als man von jedem anderen Spiel erwarten dürfte.
Du kaufst dir Spiele und spielst sie dann nicht?
 

Malifurion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.03.2009
Beiträge
1.569
Reaktionspunkte
212
Ganz nett aber das Spiel soll erstmal fertig werden. Immer diese ganzen Module gehen mir langsam aufn Senkel. Und das war ja auch nur ne PVP Map. Gibts da überhaupt PVE Content? Ich hatte das Gefühl, dasse es auch nur ne kleine Map war. Ein Spiel solcher Größe und das so gehyped wird, betrachte ich nach wie vor mit sehr kritischen Augen. Bisher kann mich das Spiel (noch) nicht begeistern, wenn ich nicht endlich richtiges Gameplay sehe.
 

DBqFetti

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.11.2006
Beiträge
492
Reaktionspunkte
51
Du kaufst dir Spiele und spielst sie dann nicht?
Ja, sogar öfters. Ich glaube die kamen in nem Humble Bundle mit.
Wenn ich dann aber in den Reviews höre dass das Spiel nur aus Korridoren besteht und einem stets jeden Schritt vorkaut, habe ich da keine Lust drauf. Das überlasse ich dann lieber den achtjährigen xxNoScropeYourMumXXBiatchSlayerSxx von den Xboxen und Playstations dieser Welt.
 

Asyncbit

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.10.2014
Beiträge
16
Reaktionspunkte
3
Och Leute, ich den Star Citizen Hype überhaupt nicht verstehen, das ist doch nichts als das größte Gamer Geldgrab aller Zeiten !
Nicht falsch verstehen, ich bin ein Riesenfan von Eve und Arma, aber was ist das hier bitte ??
n Trilliarden für ein mittelmäßiges Dogfight Modul, Raumschiff-Grafikdemos und einen, na ja, leicht unter avarage FPS ?
Zumal der ganze Käse angesagt ca. im Spätherbst 2038 fertig wird ?
Nee danke schön.
 

JohnCarpenter1

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.12.2013
Beiträge
2.339
Reaktionspunkte
697
Wenn man sich z.B. die Steam-Sales ansieht, kann ich das gut nachvollziehen. Da gibt's immer wieder mal Toptitel für begrenzte Zeit für so wenig Euros, dass man gerne mal so ein Spiel auf die Platte "bunkert".

Was Dead Space angeht, müßte man zusätzlich auch das Backtracking kritisieren. Trotzdem ein Titel mit einer tollen, dichten Atmosphäre, der sich lohnt. Hatte ich damals auf PS3 gespielt und war einer der ganz wenigen, wo ich alle Trophies erspielt hatte (also garantiert mehr als einmal durchgespielt).

Star Citizen hat jedenfalls eine Menge Potential...
 

Tua269

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12.07.2014
Beiträge
1
Reaktionspunkte
1
Ganz nett aber das Spiel soll erstmal fertig werden. Immer diese ganzen Module gehen mir langsam aufn Senkel. Und das war ja auch nur ne PVP Map. Gibts da überhaupt PVE Content? Ich hatte das Gefühl, dasse es auch nur ne kleine Map war. Ein Spiel solcher Größe und das so gehyped wird, betrachte ich nach wie vor mit sehr kritischen Augen. Bisher kann mich das Spiel (noch) nicht begeistern, wenn ich nicht endlich richtiges Gameplay sehe.

Zu deiner Information Star Citizen befindet sich zurzeit in der Alpha! und es werden mit Sicherheit noch mehr solcher Module erscheinen (https://robertsspaceindustries.com/project-status hier siehst du wie weit die einzelnen Module schon sind).
Nur die wenigsten Entwickler Studios würden in einem solch frühen Stadium Ingame Material veröffentlichen, SC versucht damit die Fans des Spiels am Entwicklungsprozess teilhaben zulassen.

Ich kann Verstehen das, wenn man es gewöhnt ist 4-6 Wochen nach dem ersten Trailer das spiel in den Händen zuhalten, es schwer nach zu vollziehen ist wieso es so lange bei SC dauert. Star Citizen verfolgt einfach ein anderes Konzept aber am ende macht es keinen unterschied ob man 3 Jahre unter Verschluss oder "öffentlich" an einem Spiel arbeitet es bleiben 3 Jahre.

( 3 Jahre einfach nur um ne zahl zu nennen)
 

JohnCarpenter1

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.12.2013
Beiträge
2.339
Reaktionspunkte
697
Ich finde auch, den Weg, der CR und sein Team beschreitet, in Ordnung. Es gibt halt einige Unwägbarkeiten, die das Projekt (oder zumindest bestimmte Ziele) IMHO noch gefährden könnten.
Aber die Community mit einzubinden, (auch wenn das den Fortschritt schon mal bremst - siehe mehrfache Überarbeitung der Steuerung) ist ein guter Zug. Bei anderen Games muss man halt eher mit dem fertigen Produkt leben, so wie es released wurde.
 

Sonari

Benutzer
Mitglied seit
27.03.2010
Beiträge
35
Reaktionspunkte
30
Och Leute, ich den Star Citizen Hype überhaupt nicht verstehen, das ist doch nichts als das größte Gamer Geldgrab aller Zeiten !
Nicht falsch verstehen, ich bin ein Riesenfan von Eve und Arma, aber was ist das hier bitte ??
n Trilliarden für ein mittelmäßiges Dogfight Modul, Raumschiff-Grafikdemos und einen, na ja, leicht unter avarage FPS ?
Zumal der ganze Käse angesagt ca. im Spätherbst 2038 fertig wird ?
Nee danke schön.

Ich weiß nicht wie man soviel Quatsch auf einmal schreiben kann, "ne Trilliarden" im Moment sind es ja nur 60 Millionen :-D
Andere Spiele schlucken eindeutig mehr Geld, aber das wurde ja an anderer Stelle schon mal Diskutiert.

Ein "mittelmäßiges Dogfightmodul" dazu kann ich nur sagen Für eine Alpha läuft es super und es macht eine Menge Spaß, ich denke mit dieser Meinung
stehe ich nicht alleine da. Bevor du dir also eine Meinung über etwas machst, was du selbst noch nicht gespielt hast finde ich es schon dreist sich darüber
überhaupt auszulassen.

"Spätherbst 2038" Informier dich doch einfach mal selbst es gibt eine offizielle Roadmap in der steht wann was für uns dazu kommt

Kurzum ich bin froh das ich ein Backer bin von SC, und ich werde dieses Projekt auch weiter unterstützen.
 

Tek1978

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.10.2011
Beiträge
469
Reaktionspunkte
206
Och Leute, ich den Star Citizen Hype überhaupt nicht verstehen, das ist doch nichts als das größte Gamer Geldgrab aller Zeiten !
Nicht falsch verstehen, ich bin ein Riesenfan von Eve und Arma, aber was ist das hier bitte ??
n Trilliarden für ein mittelmäßiges Dogfight Modul, Raumschiff-Grafikdemos und einen, na ja, leicht unter avarage FPS ?
Zumal der ganze Käse angesagt ca. im Spätherbst 2038 fertig wird ?
Nee danke schön.

"Kopschüttel"....

Geh wieder Eve oder Arma spielen.

Jetzt fehlt nur wieder einer der schreibt zu dem Spiel gibt es zu wenig Infos....
 

Maverick3110

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.05.2006
Beiträge
250
Reaktionspunkte
35
Ja, sogar öfters. Ich glaube die kamen in nem Humble Bundle mit.
Wenn ich dann aber in den Reviews höre dass das Spiel nur aus Korridoren besteht und einem stets jeden Schritt vorkaut, habe ich da keine Lust drauf. Das überlasse ich dann lieber den achtjährigen xxNoScropeYourMumXXBiatchSlayerSxx von den Xboxen und Playstations dieser Welt.

Warum musst Du eigentlich immer andere Leute beleidigen?
Konsolenbesitzer können nichts dazu wenn Du mit einem Kontroller nicht umgehen kannst. Und es gibt recht viele die älter sind als 8.

PS.
Spare lieber mal für einen neuen PC, oder lass Dir erklären wie man seine alte Gurke aus der Signatur löscht und natürlich "lerne mal Englisch".
 

ten10

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.05.2008
Beiträge
222
Reaktionspunkte
35
Bin Backer der ersten Stunde. Nur kann ich einfach nicht mehr verstehen, wieso das Spiel jetzt aus 1000 verschiedenen Modulen bestehen muss ?? Ich wollte eine Space-Sim, in der man einmal grundlegend sich im Weltall bewegen kann, von System zu System, Planet zu Planet usw.

FPS-Shooter, Racer, Arcade-Shooting-Deathmatches ... was soll das ? Es wäre meiner Meinung nach zunächst angebrachter gewesen für's Erste ein solides Grundspiel herauszubringen (es sind jetzt schon 2 Jahre seit Kickstarter vergangen ...) und nicht immer und immer weitere Ziele reinzuschieben. Dies scheint mir so langsam ein sich an den eigenen Haaren ziehendes Ungetüm zu werden ! Gemeint ist, anstatt einmal mit etwas fertig zu werden, wird immer wieder ein weiteres Ziel gesetzt, das man aber logischerweise nicht erreichen kann, wenn nicht genügend Geld dafür fliesst, dann wird Geld gegeben, danach erscheint wieder ein Ziel, dann wieder Geld, dann wieder Ziel usw. Wo soll das hinführen ?

Mensch, Roberts, mach doch einmal etwas fertig, anstatt ständig etwas dazuzuschieben. Für den Einbau EINES Planetensystems eine Million Dollar als Entwicklungs-Grundlage nötig ? Das Teil besteht NUR aus Einsen und Nullen im Rechner, einmalig erstellt in 2D-/3D-Programmen, ein paar Kugel-Spheren mit Oberflächen-Texturen, Bump-Mapping, vielleicht etwas Prozedural, 2 oder 3 Landezonen, oder vielleicht nur eine Einzige pro Planet - die ach so komplex aussehenden Städte kann man auch leicht prozedural erstellen lassen, das geht mit den richtigen Programmen sozusagen in fast Echtzeit. Was etwas länger dauert, sind natürlich ein paar detaillierte Innen-Räumlichkeiten, aber diese werden sich auch in Grenzen halten.
Genauso wie die ganzen Raumschiffe als Geldquellen. Diese wurden je Raumschiff von vielleicht 2 oder 3 Leuten EIN EINZIGES MAL konstruiert aber Tausende Mal verkauft.
Natürlich war da Arbeits-Aufwand dabei (ich kenne so etwas, ich bastle hin- und wieder auch mit bekannten 3D-Programmen Objekte bzw. ganze Grafiken, vielleicht nicht ganz so detailliert, aber dafür bekomm ich ja auch keinen Cent,arbeite mir dabei aber auch nicht die Finger wund, im Gegenteil, es macht sogar Spass), aber wenn ich überlege, daß hier 1x Raumschiff-Modell konstruiert wird und dann für vielleicht 1 Million Dollar gesamt im Verkauf an Backer über den Tisch geht, dann kann man nur noch Staunen, was in der Computerwelt alles machbar ist, aber in der realen Welt Millionen von Menschen am Hungertuch nagen bzw. wirklich verhungern ...
 
A

alu355

Gast
Für den Einbau EINES Planetensystems eine Million Dollar als Entwicklungs-Grundlage nötig ? Das Teil besteht NUR aus Einsen und Nullen im Rechner, einmalig erstellt in 2D-/3D-Programmen, ein paar Kugel-Spheren mit Oberflächen-Texturen, Bump-Mapping, vielleicht etwas Prozedural, 2 oder 3 Landezonen, oder vielleicht nur eine Einzige pro Planet - die ach so komplex aussehenden Städte kann man auch leicht prozedural erstellen lassen, das geht mit den richtigen Programmen sozusagen in fast Echtzeit. Was etwas länger dauert, sind natürlich ein paar detaillierte Innen-Räumlichkeiten, aber diese werden sich auch in Grenzen halten.
Genauso wie die ganzen Raumschiffe als Geldquellen. Diese wurden je Raumschiff von vielleicht 2 oder 3 Leuten EIN EINZIGES MAL konstruiert aber Tausende Mal verkauft.
Natürlich war da Arbeits-Aufwand dabei (ich kenne so etwas, ich bastle hin- und wieder auch mit bekannten 3D-Programmen Objekte bzw. ganze Grafiken, vielleicht nicht ganz so detailliert, aber dafür bekomm ich ja auch keinen Cent,arbeite mir dabei aber auch nicht die Finger wund, im Gegenteil, es macht sogar Spass), aber wenn ich überlege, daß hier 1x Raumschiff-Modell konstruiert wird und dann für vielleicht 1 Million Dollar gesamt im Verkauf an Backer über den Tisch geht, dann kann man nur noch Staunen, was in der Computerwelt alles machbar ist, aber in der realen Welt Millionen von Menschen am Hungertuch nagen bzw. wirklich verhungern ...

Ach wieder dieses typische Equivalent des chipfressenden Möchtegern Fußballmannschaft-Nationaltrainers, der faul auf der Couch liegt, sich am Sack kratzt und meint es mal wieder besser zu können als die echten Profis - und das alles weil man einmal im Monat lustlos gegen den Ball drischt und hofft lebend von einem Ende des Spielfelds zum anderen hechelnd zu kommen. :-D
Ich empfehle dir Elite: Dangerous, da kriegst du dann deine unendlich gleichartig lieblos prozedural erstellten seelenlosen Welten und mußt dich nicht mit sowas wie bei SC herumschlagen.
Möchtest du auch gleich noch darüber weinen, wie es sein kann, daß man nicht alle Spiele auf Steam umsonst bekommt ab einer bestimmten Menge verkaufter Einheiten?
Weil die wurden ja auch ein einziges Mal konstruiert und...oh mein Gott...abertausendemale verkauft! :rolleyes:
Wenn du nicht kapieren willst, daß die ganzen "Unlocks" bei jeder weiteren Million einfach nur ein Bonus sind, kann man dir echt nicht mehr helfen.

aber in der realen Welt Millionen von Menschen am Hungertuch nagen bzw. wirklich verhungern ...

Gehts wieder oder brauchst du ein Taschentuch?
Vorschlag:
Du schreibst eine freundliche eMail an Sandi und bittest sie dir dein Backing zurückzuerstatten.
Das geht sehr einfach und ohne Umstände und wird auch ohne Schwierigkeiten erstattet.
Oder, falls du glaubst du hättest dir aus irgendeinem Grund eine Belohnung für dein frühzeitiges Backen verdient oder du brauchst unbedingt Zinsen, nimm deinen Account und biete ihn zum Verkauf.
Der wird weg gehen wie warme Semmeln, unabhängig davon was ich oder andere davon halten mögen.
Dann nimmst du den Erlös in beiden Fällen und spendest ihn an die jeweilige gemeinnützige Organisation deiner Wahl, die hilft diesen Hunger in der Welt zu bekämpfen.
Natürlich kaufst du aber nitte auch nie wieder ein weiters Computer oder Konsolenspiel.
Denn eigentlich, wie kann man bloß Spaß haben mit so etwas unwichtigem wie Spielen, wenn auf der Welt Millionen Menschen am Hungertuch nagen? ;)
Überlaß das lieber uns "Soziopathen" bzw "Gamern".
Wir sind so gefühlsarm, wir können das UND zur Tarnung unserer Gefühlslosigkeit noch mal nebenbei spenden. :finger:
 

Tek1978

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.10.2011
Beiträge
469
Reaktionspunkte
206
...Natürlich war da Arbeits-Aufwand dabei (ich kenne so etwas, ich bastle hin- und wieder auch mit bekannten 3D-Programmen Objekte bzw. ganze Grafiken, vielleicht nicht ganz so detailliert, aber dafür bekomm ich ja auch keinen Cent,arbeite mir dabei aber auch nicht die Finger wund, im Gegenteil, es macht sogar Spass)...

Ich kenne zwar keine Deiner Werke, aber findest Du nicht das Du Dich da gerade überschätzt?
Ich bezweifle das Du mit "hin- und wieder" an irgendwas Basteln auch nur ansatzweise an die Qualität von Modellen in diesem oder einem anderen Spiel kommst.
 

ActionNews

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27.09.2006
Beiträge
296
Reaktionspunkte
103
Bin Backer der ersten Stunde. Nur kann ich einfach nicht mehr verstehen, wieso das Spiel jetzt aus 1000 verschiedenen Modulen bestehen muss ?? Ich wollte eine Space-Sim, in der man einmal grundlegend sich im Weltall bewegen kann, von System zu System, Planet zu Planet usw.

FPS-Shooter, Racer, Arcade-Shooting-Deathmatches ... was soll das ? Es wäre meiner Meinung nach zunächst angebrachter gewesen für's Erste ein solides Grundspiel herauszubringen (es sind jetzt schon 2 Jahre seit Kickstarter vergangen ...) und nicht immer und immer weitere Ziele reinzuschieben. Dies scheint mir so langsam ein sich an den eigenen Haaren ziehendes Ungetüm zu werden ! Gemeint ist, anstatt einmal mit etwas fertig zu werden, wird immer wieder ein weiteres Ziel gesetzt, das man aber logischerweise nicht erreichen kann, wenn nicht genügend Geld dafür fliesst, dann wird Geld gegeben, danach erscheint wieder ein Ziel, dann wieder Geld, dann wieder Ziel usw. Wo soll das hinführen ?

Mensch, Roberts, mach doch einmal etwas fertig, anstatt ständig etwas dazuzuschieben. Für den Einbau EINES Planetensystems eine Million Dollar als Entwicklungs-Grundlage nötig ? Das Teil besteht NUR aus Einsen und Nullen im Rechner, einmalig erstellt in 2D-/3D-Programmen, ein paar Kugel-Spheren mit Oberflächen-Texturen, Bump-Mapping, vielleicht etwas Prozedural, 2 oder 3 Landezonen, oder vielleicht nur eine Einzige pro Planet - die ach so komplex aussehenden Städte kann man auch leicht prozedural erstellen lassen, das geht mit den richtigen Programmen sozusagen in fast Echtzeit. Was etwas länger dauert, sind natürlich ein paar detaillierte Innen-Räumlichkeiten, aber diese werden sich auch in Grenzen halten.
Genauso wie die ganzen Raumschiffe als Geldquellen. Diese wurden je Raumschiff von vielleicht 2 oder 3 Leuten EIN EINZIGES MAL konstruiert aber Tausende Mal verkauft.
Natürlich war da Arbeits-Aufwand dabei (ich kenne so etwas, ich bastle hin- und wieder auch mit bekannten 3D-Programmen Objekte bzw. ganze Grafiken, vielleicht nicht ganz so detailliert, aber dafür bekomm ich ja auch keinen Cent,arbeite mir dabei aber auch nicht die Finger wund, im Gegenteil, es macht sogar Spass), aber wenn ich überlege, daß hier 1x Raumschiff-Modell konstruiert wird und dann für vielleicht 1 Million Dollar gesamt im Verkauf an Backer über den Tisch geht, dann kann man nur noch Staunen, was in der Computerwelt alles machbar ist, aber in der realen Welt Millionen von Menschen am Hungertuch nagen bzw. wirklich verhungern ...

Oh je ... wo fange ich da an zu erklären?

1) Es gibt Momentan Module weil verschiedene Teams momentan an verschiedenen Grundfunktionen des Spiels arbeiten. Arena Commander der Raumschiffkampf, FPS für die Enteraktionen, Planetside-Modul für die verschiedenen Landeplätze und Treffpunkte für die Spieler, eines an der Singleplayerkampagne und ein weiteres Team arbeitet an dem Persistenen Universum. Kann man hier nachlesen: https://robertsspaceindustries.com/project-status ... wenn dann alles fertig ist bzw die einzelnen Module fertig sind, dann werden sie alle zu einem großen Spiel zusammengefügt. Das Spiel befindet sich halt immernoch in der Entwicklung und ist weeeeeit weg von einer Beta.

2) Es sind keine 'weiteren' Ziele. Raumschiffkampf, Entermanöver (FPS), Rennmodus etc waren alles Dinge die für das Grundspiel gebraucht werden. Das ist kein extra Ziel.

3) Das Speil ist jetzt gerade mal 2 Jahre in Entwicklung. Was meinst du dauert es ein AAA-Spiel zu entwicklen? 3-5 Jahre ist da normal. Blizzard leistet es sich z.b. an StarCraft oder Diablo 7 oder mehr Jahre zu entwickeln. Überlege mal wann Diablo III angekündigt wurde. Da haben die schon 3-4 Jahre dran entwickelt und dann dauerte es noch ich glaube 3 Jahre bis es wirklich raus kam. Und CIG musste erst mal eine Firma aufbauen von Anfangs 7 Mitarbeitern auf jetzt ca 280. Das dauert alles seine Zeit bis die Entwicklung in Fahrt kommt.

4) Chris Roberts sagt eigentlich zu jedem neuen Streatchgoal dass er natürlich keine Million für ein Sternensystem oder ein Schiff braucht, sondern, dass das Geld in die Verbesserung aller Teile des Spiel gesteckt wird.

5) Wie gut dass du weißt wie schwierig es ist ein Spiel bzw Programm zu programmieren. Ich BIN Programmierer und mache das Hauptberuflich .... sooo einfach ist das auch wieder nicht. Aber bitte mach du das Halt ... in 2-3 Montaen hast du das sicher alles alleine runterprogrammiert.

6) CIG betont bei jeder Gelegenheit dass die Schiffspackete rein optinal sind, dass man alles ingame erspielen kann und man NUR für die Schiffe pledgen soll wenn man die Entwicklung unterstützen will. MIR ist völlig klar dass mein investiertes Geld dem Spiel zu gute kommt und ich kein Schiff kaufe. Der gegenwert steht in keinem Verhältnis zum Geld. Ich könnte ja alles im Spiel erspielen. Manche mögen das sicher missverstehen und ich sehe schon mit Grausen den Shitstorm ala "WAAAASSS? Der hat das Schiff innerhalb einer Woche erspielt wofür ich $250 'gezahlt' habe?!? ... DAS IST DOCH UNFAIR! Ich will mein Geld zurück!!!111elf" kommen.
 

Malifurion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.03.2009
Beiträge
1.569
Reaktionspunkte
212
Zu deiner Information Star Citizen befindet sich zurzeit in der Alpha! und es werden mit Sicherheit noch mehr solcher Module erscheinen (https://robertsspaceindustries.com/project-status hier siehst du wie weit die einzelnen Module schon sind).
Nur die wenigsten Entwickler Studios würden in einem solch frühen Stadium Ingame Material veröffentlichen, SC versucht damit die Fans des Spiels am Entwicklungsprozess teilhaben zulassen.

Ich kann Verstehen das, wenn man es gewöhnt ist 4-6 Wochen nach dem ersten Trailer das spiel in den Händen zuhalten, es schwer nach zu vollziehen ist wieso es so lange bei SC dauert. Star Citizen verfolgt einfach ein anderes Konzept aber am ende macht es keinen unterschied ob man 3 Jahre unter Verschluss oder "öffentlich" an einem Spiel arbeitet es bleiben 3 Jahre.

( 3 Jahre einfach nur um ne zahl zu nennen)


Indirekte Werbung für einen neuen Artikel wirkt bei mir zu 0%. Nice try guy.
 

Sonari

Benutzer
Mitglied seit
27.03.2010
Beiträge
35
Reaktionspunkte
30
@ Ten10

Was für ein Paket hast du dir denn damals geleistet?

Wenn es was richtiges ist hätt ich sogar vielleicht Interesse dran, dann kannst dein Geld halt an gemeinnützige Organisationen spenden damit du dich besser fühlen kannst.
 
Oben Unten