Star Citizen: 50 Millionen für Weltraum-Sim? "Publisher hätten mich weggeschickt"

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
876
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Star Citizen: 50 Millionen für Weltraum-Sim? "Publisher hätten mich weggeschickt" gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Star Citizen: 50 Millionen für Weltraum-Sim? "Publisher hätten mich weggeschickt"
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.657
Reaktionspunkte
2.644
Publisher schicken auch ziemlich viel weg ...
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.776
Reaktionspunkte
7.350
ich schätze mal, dass roberts auch von der internet-community maximal spott geerntet hätte, wenn er von beginn an ein finanzierungsziel von 50+ millionen dollar angegeben hätte.

was mich übrigens mal interessieren würde: welches gehalt genehmigt sich roberts denn eigentlich selbst?
es ist doch alles so furchtbar transparent, da müsste dieses detail doch eigentlich auch bekannt sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Svatlas

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.07.2011
Beiträge
1.232
Reaktionspunkte
163
Das ist auch der einzige dem ich vertraue, das er seine Marke nicht für 1 Mrd später verkauft. Der Mann weiß selber das er genug daran verdienen wird und daher wäre mir sein Gehalt auch egal. Er ist und bleibt eine Legende und nicht wie der gefallene Peter^^. Seine Vision ist eine Spieler Vision und genau deswegen vertrauen ihm so viele Ihr Geld an. Das Vertrauen hat er sich hart erarbeitet über viele Jahre auch mit Pause :) Es sei ihm gegönnt!
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.850
Das ist auch der einzige dem ich vertraue, das er seine Marke nicht für 1 Mrd später verkauft. Der Mann weiß selber das er genug daran verdienen wird und daher wäre mir sein Gehalt auch egal. Er ist und bleibt eine Legende und nicht wie der gefallene Peter^^. Seine Vision ist eine Spieler Vision und genau deswegen vertrauen ihm so viele Ihr Geld an. Das Vertrauen hat er sich hart erarbeitet über viele Jahre auch mit Pause :) Es sei ihm gegönnt!

Bleiben wir doch einfach mal vorsichtig skeptisch und vorsichtig optimistisch. ;)
 

Svatlas

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.07.2011
Beiträge
1.232
Reaktionspunkte
163
Bleiben wir doch einfach mal vorsichtig skeptisch und vorsichtig optimistisch. ;)

Natürlich, das so oder so :) Der Mann hat schon genug erreicht und auch genug Geld auf der Kante. Er ist ein Spieler und wird es auch immer sein ;) Mich würde nur mal interessieren wieviele Aasgeier bei ihm schon angeklopft haben :-D und das Universum mit Werbung voll zu müllen. Das ist meine größte Befürchtung^^
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.056
Reaktionspunkte
6.046
ich schätze mal, dass roberts auch von der internet-community maximal spott geerntet hätte, wenn er von beginn an ein finanzierungsziel von 50+ millionen dollar angegeben hätte.

Find ich jetzt auch ein wenig jene Aussage von Mr. Roberts.
Das ursprüngliche Ziel war bei KS 500'000$

Und ich glaub auch nicht, dass die Rechnung ganz fair ist.
Die 50Mio bei SC sind sowohl die Entwicklung, als auch der Umsatz der das Spiel generiert.
Also im Prinzip zwei verschiedene Rechnungen.
Der Publisher hätte keine 50 Mio aufbringen müssen für das Game, sondern "nur" die Entwicklungskosten.
Der Rest wäre dann mit den verkauften Einheiten entstanden.

Oder seh ich da was falsch?
 

Shredhead

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.01.2009
Beiträge
362
Reaktionspunkte
114
Find ich jetzt auch ein wenig jene Aussage von Mr. Roberts.
Das ursprüngliche Ziel war bei KS 500'000$

Und ich glaub auch nicht, dass die Rechnung ganz fair ist.
Die 50Mio bei SC sind sowohl die Entwicklung, als auch der Umsatz der das Spiel generiert.
Also im Prinzip zwei verschiedene Rechnungen.
Der Publisher hätte keine 50 Mio aufbringen müssen für das Game, sondern "nur" die Entwicklungskosten.
Der Rest wäre dann mit den verkauften Einheiten entstanden.

Oder seh ich da was falsch?

Ja, da siehst du was falsch. Die 50 Millionen gehen komplett in die Entwicklung, nix Umsatz.
 

DBqFetti

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.11.2006
Beiträge
492
Reaktionspunkte
51
Find ich jetzt auch ein wenig jene Aussage von Mr. Roberts.
Das ursprüngliche Ziel war bei KS 500'000$

Und ich glaub auch nicht, dass die Rechnung ganz fair ist.
Die 50Mio bei SC sind sowohl die Entwicklung, als auch der Umsatz der das Spiel generiert.
Also im Prinzip zwei verschiedene Rechnungen.
Der Publisher hätte keine 50 Mio aufbringen müssen für das Game, sondern "nur" die Entwicklungskosten.
Der Rest wäre dann mit den verkauften Einheiten entstanden.

Oder seh ich da was falsch?

Der Post ist komplett falsch.
Mag sein dass Kickstarter auf 500k festgelegt war, das weiß ich nicht. Aber die eigentliche Kampagne lief ja über Roberts eigene Seite. Kickstarter wurde nur auf Wunsch der Fans noch zusätzlich geschaltet. Das ursprüngliche Ziel um überhaupt irgendwas anzufangen waren 2M. Und die mussten von Kickstarter bzw. der eigenen Seite als Summe rauskommen.

Das Geld was jetzt gesammelt wird ist kein Gewinn oder Umsatz sondern Entwicklungsgelder/Serverbetrieb etc..
Anbei gibt es noch Geld von den Subscribern, die freiwillig einen monatlichen Obolus zahlen. Davon werden die Youtube-Shows, Jump Point etc. finanziert. Das fließt aber meines Wissens nicht in die Spendensumme mit ein, sondern hilft laufende Kosten die nichts direkt mit der Entwicklung zu tun haben, zu decken.
 

NilsonNeo41

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.06.2014
Beiträge
557
Reaktionspunkte
313
Our plan is to scale the team based on the crowd funding, with the goal to be able to double down on development wherever it’s possible to do so. If we need more artists to produce additional ships, we’d like to be able to hire them. Or if we need more engineers to get a head start on some longer term technical issue before it blocks other parts of development, we want that option!
[...]
Please remember that the stretch goals are rewards for reaching levels and don’t indicate a specific million dollars spent. Star Citizen is a massive game, and every dollar goes to making it possible.

Aus dem aktuellen letter from the chairman.

So wie ich das lesen, geht erstmal alles in das Spiel, zunächst wohl in die Gehälter und andere laufende kosten (außer das was über die subscriber läuft), und wenn was übrig bleibt in die Erweiterung des Teams.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.056
Reaktionspunkte
6.046
Der Post ist komplett falsch.
Mag sein dass Kickstarter auf 500k festgelegt war, das weiß ich nicht. Aber die eigentliche Kampagne lief ja über Roberts eigene Seite. Kickstarter wurde nur auf Wunsch der Fans noch zusätzlich geschaltet. Das ursprüngliche Ziel um überhaupt irgendwas anzufangen waren 2M. Und die mussten von Kickstarter bzw. der eigenen Seite als Summe rauskommen.

Das Geld was jetzt gesammelt wird ist kein Gewinn oder Umsatz sondern Entwicklungsgelder/Serverbetrieb etc..
Jaein:
Umsatz ist es ja trotzdem. Mit dem Erlös meines jetzt schon gekauften Spiels wird SC erst finanziert.
;)
 

leckmuschel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.11.2009
Beiträge
1.601
Reaktionspunkte
73
der kickstartertrailer damals war schon genial : "they said i was dead, they said console was the future,... iam a pc game..." mit dem trailer hat man soviele leute überzeugt, auch zu spenden.
 

Filben

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.04.2013
Beiträge
201
Reaktionspunkte
21
Website
www.filbensblog.de
LOL "Obwohl er keinem Publisher Rechenschaft schuldigt ist, spürt Roberts dennoch einen gewissen Druck. " Hm, ich werfe einfach mal was in den Raum, das VIELLEICHT mit dem "gewissen Druck" zu tun haben könnte: Backer.

Aber nur weil die Leute wie blöd funden, ist das Ding noch lang keine 50 Mio wert, noch braucht er wirklich die 50 Mio (höchstens wegen den ganzen Meilensteinen, die ja immer nur kommen, je größer die Summe wird. Aber das ist dann ja hausgemacht.)
 

Shredhead

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.01.2009
Beiträge
362
Reaktionspunkte
114
LOL "Obwohl er keinem Publisher Rechenschaft schuldigt ist, spürt Roberts dennoch einen gewissen Druck. " Hm, ich werfe einfach mal was in den Raum, das VIELLEICHT mit dem "gewissen Druck" zu tun haben könnte: Backer.

Aber nur weil die Leute wie blöd funden, ist das Ding noch lang keine 50 Mio wert, noch braucht er wirklich die 50 Mio (höchstens wegen den ganzen Meilensteinen, die ja immer nur kommen, je größer die Summe wird. Aber das ist dann ja hausgemacht.)

Das kannst du als Triple A Spieleentwickler bestimmt am besten einschätzen. Wieviel Geld brauchtest du denn für deinen letzten Millionenerfolg?
 

Filben

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.04.2013
Beiträge
201
Reaktionspunkte
21
Website
www.filbensblog.de
Das kannst du als Triple A Spieleentwickler bestimmt am besten einschätzen. Wieviel Geld brauchtest du denn für deinen letzten Millionenerfolg?
Boa, heftige Frage. Da müsste ich erstmal in meiner Finanzbuchhaltung anrufen. Ich habe doch als Bonzenchef jetzt nicht alle Zahlen im Kopf! Aber ich schätze mal auf 18.144.345 US-amerikanischer Dollar! Wobei sich ja auch noch herausstellen muss, ob mein Projekt überhaupt ein Millionerfolg wird. Aber bei sovielen treuen Backern und der gefundeten Summer MUSS es ja gut werden! Vor allem mit dem Namen, mit dem ich werben kann. Man ist schon gesegnet, wenn man Chris Roberts heißt.
 
R

Raubhamster

Gast
Ich kenn den Mann zwar nicht und weiß eigentlich auch nicht viel über seine bisherigen Erfolgsgeschichten aber bei einem GameStar Interview/Vorspieltermin war er hauptsächlich dabei Bugs die ihm begegneten zu vermerken oder deren Entstehung herauszufinden. GameStar hat sich darüber lustig gemacht, mich hat das eher ein wenig beeindruckt, da der Mann im Vergleich zu vielen anderen nicht nur das typische PR Gebrabbel von sich gegeben hat, man konnte richtig sehen wie sehr ihm das ganze Projekt am Herzen liegt. :-D Von daher wünsche ich ihm und den Backern und allen PC-Weltraum-Sim-Fans ein erfolgreiches Endprodukt.
Was passiert eigentlich mit gespendetem Geld, dass nach der Fertigstellung eventuell übrig ist?
 
R

Raubhamster

Gast
Ich kenn den Mann zwar nicht und weiß eigentlich auch nicht viel über seine bisherigen Erfolgsgeschichten aber bei einem GameStar Interview/Vorspieltermin war er hauptsächlich dabei Bugs die ihm begegneten zu vermerken oder deren Entstehung herauszufinden. GameStar hat sich darüber lustig gemacht, mich hat das eher ein wenig beeindruckt, da der Mann im Vergleich zu vielen anderen nicht nur das typische PR Gebrabbel von sich gegeben hat, man konnte richtig sehen wie sehr ihm das ganze Projekt am Herzen liegt. :-D Von daher wünsche ich ihm und den Backern und allen PC-Weltraum-Sim-Fans ein erfolgreiches Endprodukt.
Was passiert eigentlich mit gespendetem Geld, das nach der Fertigstellung eventuell übrig ist?
 

NilsonNeo41

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.06.2014
Beiträge
557
Reaktionspunkte
313
Ich kenn den Mann zwar nicht und weiß eigentlich auch nicht viel über seine bisherigen Erfolgsgeschichten aber bei einem GameStar Interview/Vorspieltermin war er hauptsächlich dabei Bugs die ihm begegneten zu vermerken oder deren Entstehung herauszufinden. GameStar hat sich darüber lustig gemacht, mich hat das eher ein wenig beeindruckt, da der Mann im Vergleich zu vielen anderen nicht nur das typische PR Gebrabbel von sich gegeben hat, man konnte richtig sehen wie sehr ihm das ganze Projekt am Herzen liegt. :-D Von daher wünsche ich ihm und den Backern und allen PC-Weltraum-Sim-Fans ein erfolgreiches Endprodukt.
Was passiert eigentlich mit gespendetem Geld, das nach der Fertigstellung eventuell übrig ist?

Da musste mal "Around the Verse" angucken. Da gibts aktuell immer so 5 Minuten wo se ein Bug und dessen Lösung vorstellen :-D

Das Spiel wird wohl nie "fertig", Es gibt nur nen Punkt wo die Version halt 1.0 heißt :-D Es kommen dann halt neue Systeme. neue Schiffe und neue Features dazu und da es ja keine Abbogebühren gibt, mussten die Server ja auch trotzdem weiterhin finanziert werden.
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
14.123
Reaktionspunkte
1.571
Find ich jetzt auch ein wenig jene Aussage von Mr. Roberts.
Das ursprüngliche Ziel war bei KS 500'000$

Ich denke ihr habt das falsch interpretiert. Das KS Ziel war 500.000 denke ich und Roberts hätte es sich nie zu träumen gewagt so viel wie jetzt finanziert zu bekommen. Er hat jetzt aber 50 Mille und meint halt daß jeder Publisher ihn rausgeworfen hätte (aber KS es möglich gemacht hat). So in etwa. Er hat jetzt halt ne Summe die ein Publisher nie in Erwägung gezogen hätte.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.056
Reaktionspunkte
6.046
Ich denke ihr habt das falsch interpretiert. Das KS Ziel war 500.000 denke ich und Roberts hätte es sich nie zu träumen gewagt so viel wie jetzt finanziert zu bekommen. Er hat jetzt aber 50 Mille und meint halt daß jeder Publisher ihn rausgeworfen hätte (aber KS es möglich gemacht hat). So in etwa. Er hat jetzt halt ne Summe die ein Publisher nie in Erwägung gezogen hätte.

Wie schon oben geschrieben, war tatsächlich KS nicht unbedingt der Antrieb.
Sogar ich habe nicht per Kickstarter mitfinanziert.

Allerdings glaube ich auch, dass kein einziger Spieler zuvor investiert hätte, wäre das Ziel bei 50 Mio gewesen.
Das wurde einfach ein Selbstläufer, wies ab und zu mal vorkommt.

Ich bin allerdings noch immer gespannt auf das Geschäftsmodel.
Wirds aufgehen?

Klar werden ein paar Leute immer weiter Geld einfliessen lassen.
Wenn ich hier schon lese, dass Oculus und 100$ Joysticks wegen EINEM Spiel geordert werden...

Aber wie die Server und zusätzliche Module finanziert werden über Jahre, wird interessant.
 

DBqFetti

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.11.2006
Beiträge
492
Reaktionspunkte
51
Also ich werde mir für das Spiel auch ne Oculus besorgen. Das Video von Nvidia bezüglich LCD-Technologie welches hier gestern in einer News war sah da äußerst interessant aus. Die Jungs von OculusVR/Facebook sollten mal nen fixen Road Trip nach Santa Clara planen.
 
Oben Unten