• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Spiel des Jahres: Elden Ring oder doch God of War? Stimmt ab!

MarcHammel

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
11.07.2021
Beiträge
1.341
Reaktionspunkte
716
Ich grätsche mal dazwischen und sage:

Beide haben sich den Titel "Spiel des Jahres" verdient. Mit Elden Ring hatte ich so viel Spaß, wie lange nicht mehr und hab das Spiel durchgezogen, bis zum geht nicht mehr. God of War: Ragnarök hat mich wie kaum ein anderes Spiel - abgesehen von Elden Ring - motiviert, mal wieder richtig lange zu zocken.

Beide Spiele sind richtige Kracher.
 

Jakkelien

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
08.12.2007
Beiträge
827
Reaktionspunkte
290
Elden Ring ganz einfach weil es so viel frischen Wind reingebracht hat und gleichzeitig ein Meisterwerk ist.
Andere großartige Titel bauen auf den Vorgängern auf und da hat Elden Ring einfach nen Ticken mehr bewegt.
 

pineappletastic

Spiele-Novize/Novizin
Mitglied seit
23.06.2019
Beiträge
140
Reaktionspunkte
116
Im Bestfall gewinnen beide Spiele den Titel, aber ich sehe Elden Ring einen Ticken vor God of War. Das Spiel hat Open World neu definiert und ganz klar gezeigt, dass eine überwältigende Anzahl an Spielern das gut aufnimmt und die Ubisoft Formel ausgedient hat.

Man führt den Spieler nicht durch die Map und traut es dem Spieler zu, seinen eigenen Weg zu gehen. Selten hat es so viel Spaß gemacht auf Erkundungstour zu gehen. Das Gameplay hat nochmal einen Sprung nach vorne gemacht. Die Mechaniken sind letztlich ein best of der vorherigen Teile und es funktioniert sehr gut. Die Welt ist schön gestaltet, der Content kann sich sehen lassen, es gibt auch für Neueinsteiger genügend Hilfsmittel um gut durch das Spiel zu kommen. 17,5 Millionen Einheiten für ein Genre, das noch vor wenigen Jahren absolute Nische war, sprechen für sich.
 

Bonkic

Großmeister/in der Spiele
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
37.053
Reaktionspunkte
8.130
ich würde ja abstimmen, aber leider sehe ich keine umfrage. 🤷

was ich allerdings schon sagen kann: gow und elden ring bekommen bzw bekämen meine stimme nicht. beide lassen mich komplett kalt.
 

Neawoulf

Nerd
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
7.559
Reaktionspunkte
3.630
Beides sicher tolle Spiele, aber beide gehen auch ziemlich an meinem Geschmack vorbei. Souls Like war wegen der Spielmechaniken nie mein Ding (die offene Spielwelt von Elden Ring scheint aber im Gegensatz zur Ubisoft-Formel echt gut gemacht zu sein) und Kratos in God of War ist mir als Protagonist ziemlich unsympathisch.

Ein bisschen mehr Auswahl wäre da schon nett gewesen, aber so richtig dicke Triple-A Highlights in diesem Jahr hab ich auch gar nicht auf dem Schirm, hab da allerdings aber auch nicht viel gespielt, daher entgehen mir gerade evtl. ein paar Titel.

Da man auch eigene Titel eintragen kann, hab ich mal meinen Indie Adventure Favoriten NORCO reingeschrieben, der mich mit Atmosphäre und Schreibqualität vor ein paar Monaten ziemlich vom Hocker gehauen und definitiv einen oberen Platz in meiner persönlichen All Time Favorite Adventure Rangliste bekommen hat.
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
9.114
Reaktionspunkte
3.633
ich würde ja abstimmen, aber leider sehe ich keine umfrage. 🤷
Ich hab sie erst gesehen, nach dem ich meinen Adblocker abgeschaltet habe :B Abgestimmt hab ich aber nicht, hab einfach kein Spiel des Jahres. Hab eh zu wenig gekauft und gespielt, und wenn gekauft dann meist schon ältere Titel, die reduziert waren.
 

Bonkic

Großmeister/in der Spiele
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
37.053
Reaktionspunkte
8.130
Ich hab sie erst gesehen, nach dem ich meinen Adblocker abgeschaltet habe :B Abgestimmt hab ich aber nicht, hab einfach kein Spiel des Jahres. Hab eh zu wenig gekauft und gespielt, und wenn gekauft dann meist schon ältere Titel, die reduziert waren.
ah jetzt ja, war wohl tatsächlich der adblocker.

wenn ich das richtig sehe, kann ich nur zwischen gow / elden ring und "was anderes (+nennung)" wählen. lol :B na ja, das man sich dann ja direkt sparen.
 

Spezies_8472

Spiele-Novize/Novizin
Mitglied seit
15.11.2022
Beiträge
172
Reaktionspunkte
68
Entscheide mich für Ragnarøk, jetzt, wo ich es durchgespielt habe.
Es ist zwar auch nicht frei von Kritik, weniger Neben-Sammel-Kram hätte dem Spiel auch gut getan, aber Elden Ring lässt gegen Ende relativ stark nach. Das ganz Schneegebiet wirkt wie eines liebloses in-die-Länge-Geziehe.
Zu wenig Neuerungen im Kampfsystem - dass immer noch sehr gut ist - aber letztlich ist es From Softwares 08/15 Souls Formel. Sekiro und Bloodborne haben ein frischeres, unverbrauchtes KS gehabt, Elden Ring leider nicht.
Die offene Welt kann im Verlauf leider auch nicht mehr die Faszination halten, die sie anfänglich verspricht.
Das ist alles Gemecker auf sehr hohem Niveau und würde gar nicht so entscheidend sein.
Denn der ausschlaggebende Punkt ist für mich die Identifikation mit dem Charakter oder den Charakteren, die mit der erzählten Geschichte unmittelbar zusammenhängt. Und hier punktet GoW in allen Disziplinen.
Was ich bei Elden Ring schade finde ist, dass mich das Spiel nicht motiviert, sich für die Story zu interessieren, die mir persönlich viel zu abstrakt und kryptisch erzählt wird. Mit anderen Worten, es macht keinen Unterschied, ob ich die Story verstehe oder nicht, das Spiel ist das Gleiche. Von einem Action RPG in offener Welt erwarte ich was anderes.
Ist trotzdem natürlich alles Geschmacksache.
 

BxN

Anwärter/in
Mitglied seit
15.06.2022
Beiträge
42
Reaktionspunkte
18
Mein persönliches Spiel des Jahres ist mit großem Abstand Kirby and the Forgotten Land. Hatte unglaublich viel Spaß mit dem Spiel :X
 

McTrevor

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
08.01.2008
Beiträge
704
Reaktionspunkte
622
Ich votiere in ca. sechs Jahren, wenn ich dann auch beide gespielt habe. :B

Dieses Jahr war es ein knappes Rennen zwischen Long War of the Chosen (und das ist tatsächlich von diesem Jahr) und Grim Dawn. 🤣
 
Zuletzt bearbeitet:

StarFox86

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
27.05.2007
Beiträge
268
Reaktionspunkte
13
Ich küre 2023 Zelda Tears of Kingdom außer Metroid Prime 4 kommt raus. Bestes Remake lehn ich mich weit raus Resident Evil 4 ohne Perfect Dark Konkurrenz :P .

2022 bleibt wohl God of War Ragnarök (Sony mal wieder,

weil Nintendo einfach keine guten StarFox Adventure 2, Donkey Kong 64 2 etc. bringt. Super Mario Galaxy 1 & 2. Wo ist also Super Mario Odysee 2?

Egal wenigstens paar gute Spiele neben so vielen Enttäuschungen ^^
 

MarcHammel

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
11.07.2021
Beiträge
1.341
Reaktionspunkte
716
aber Elden Ring lässt gegen Ende relativ stark nach. Das ganz Schneegebiet wirkt wie eines liebloses in-die-Länge-Geziehe.
Da muss ich auch sagen, dass mir das Schneegebiet weniger gefallen hat. Solche Gebiete am Ende eines SPiels sind nichts neues und ich hatte da wirklich mehr erwartet.

Allerdings hatte das Spiel trotzdem einige sehr geile Inhalte in diesem Gebiet zu bieten.
 

Spezies_8472

Spiele-Novize/Novizin
Mitglied seit
15.11.2022
Beiträge
172
Reaktionspunkte
68
Da muss ich auch sagen, dass mir das Schneegebiet weniger gefallen hat. Solche Gebiete am Ende eines SPiels sind nichts neues und ich hatte da wirklich mehr erwartet.

Allerdings hatte das Spiel trotzdem einige sehr geile Inhalte in diesem Gebiet zu bieten.
Absolut. Wie ich schrieb…wenn, dann ist das Gejammer auf hohem Niveau.
Weder noch.... hallo... noch jemand zuhause im Oberstübchen bei den PC Games Hanseln..... 🤣🤣🤣🤣
Könnte man glatt mit einer gleichformulierten Gegenfrage beantworten.
Schreib halt deinen Favoriten rein.
 
Oben Unten