Special - Gothic 3: Das sagt die Community zur Trennung von JoWood und Piranha Bytes

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,601987
 

Ionenweaper

Benutzer
Mitglied seit
03.11.2005
Beiträge
30
Reaktionspunkte
0
Shaddy: [...] Auch wenn ich Gefahr laufe virtuelle Prügel zu beziehen: Das ist das Beste was hat passieren können! [...]

Das ist sehr interessant, wenn man bedenkt, das er früher der CM bei Jowood war...
 

TBF

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.07.2005
Beiträge
144
Reaktionspunkte
0
Na danke, samt Rechtschreibfehlern übernommen :B
 

major-dutch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.07.2004
Beiträge
391
Reaktionspunkte
0
Einige Leute haben immernoch nicht begriffen, dass nicht JW das Spiel
entwickelt hat, sondern PB. JW hat lediglich Geld reingepumpt, damit G3 entwickelt werden kann.
Als gewinnorientiertes Unternehmen ist es dann doch wohl mehr als verstaendlich, dass man nach Ablauf des (gemeinsam ausgehandelten!) Liefertermins irgendwann den Geldhahn zudreht und Ergebnisse sehen will.

Den Zeitdruck und die (wohl) daraus resultierenden Bugs hat sich PB selbst
zuzuschreiben. Ausserdem hat PB offiziell eingestanden sich mit dem Projekt
uebernommen zu haben.

--md
 

Occulator

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2005
Beiträge
1.261
Reaktionspunkte
1
major-dutch am 23.05.2007 17:06 schrieb:
Einige Leute haben immernoch nicht begriffen, dass nicht JW das Spiel
entwickelt hat, sondern PB. JW hat lediglich Geld reingepumpt, damit G3 entwickelt werden kann.
Als gewinnorientiertes Unternehmen ist es dann doch wohl mehr als verstaendlich, dass man nach Ablauf des (gemeinsam ausgehandelten!) Liefertermins irgendwann den Geldhahn zudreht und Ergebnisse sehen will.

Den Zeitdruck und die (wohl) daraus resultierenden Bugs hat sich PB selbst
zuzuschreiben. Ausserdem hat PB offiziell eingestanden sich mit dem Projekt
uebernommen zu haben.

--md
Trotzdem hätte JoWood klar sein müssen, dass wenn man einmel Spiel einfach so den Hahn zudreht, nichts draus werden kann.
Da kauf ich lieber Spiele von Blizzard: Releasepolitik wie NukeNukem Forever aber dafür IMMER Top-Qualität und (fast gänzlich) Bugfrei vom Release an, ausgedehnte Betaphasen und trotzdem laufend Patches mit neuen Features und (großteils) gelungenem Balancing (WarCraft3, Diablo2, etc...)

P.S.: ... die Wildschweine >_< hätten JEDEM beim Testen auffallen müssen ...
 

marwin756

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.09.2006
Beiträge
1.874
Reaktionspunkte
0
ich werd mit W geschrieben !
marwin756 nicht marvin756 ...
 

TBF

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.07.2005
Beiträge
144
Reaktionspunkte
0
major-dutch am 23.05.2007 17:06 schrieb:
Einige Leute haben immernoch nicht begriffen, dass nicht JW das Spiel
entwickelt hat, sondern PB. JW hat lediglich Geld reingepumpt, damit G3 entwickelt werden kann.
Als gewinnorientiertes Unternehmen ist es dann doch wohl mehr als verstaendlich, dass man nach Ablauf des (gemeinsam ausgehandelten!) Liefertermins irgendwann den Geldhahn zudreht und Ergebnisse sehen will.

Den Zeitdruck und die (wohl) daraus resultierenden Bugs hat sich PB selbst
zuzuschreiben. Ausserdem hat PB offiziell eingestanden sich mit dem Projekt
uebernommen zu haben.

--md
das sich PB übernommen hat ist allen selbstverständlich klar. Doch wenn die von JoWood herausgebrachten Spiele komischerweise immer alle spielerisch ein Reinfall sind, ich sag nur Spellforce 2, Die Gilde 2 und jetzt Gothic 3 wird das doch recht bedenklich.
Ich denke hätte man den Jungs von Piranha Bytes mehr Zeit gelassen, hätten sie das Gröbste ausbügeln können, aber Jowood brauchte ja schnell Geld und konnte auf sowas keine Rücksicht nehmen. Und jetzt die gesamte Schuld auf Piranha Bytes abzuladen ist wirklich mehr als dreist.
 

major-dutch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.07.2004
Beiträge
391
Reaktionspunkte
0
TBF am 23.05.2007 17:14 schrieb:
das sich PB übernommen hat ist allen selbstverständlich klar. Doch wenn die von JoWood herausgebrachten Spiele komischerweise immer alle spielerisch ein Reinfall sind, ich sag nur Spellforce 2, Die Gilde 2 und jetzt Gothic 3 wird das doch recht bedenklich.
Sehe ich ein.
TBF am 23.05.2007 17:14 schrieb:
Und jetzt die gesamte Schuld auf Piranha Bytes abzuladen ist wirklich mehr als dreist.
Ist es das wirklich? PB hat einen Vertrag unterschrieben. Mag sein, dass JW die Entwicklungszeit auf ein Minimum reduziert, aber trotzdem hat PB unterschrieben. Mike Hoge (PB) selbst hat JW in einem Posting auf wog in Schutz genommen. Ich finde es gerade nicht, aber ein anderer User schreibt
Sowilo@wog schrieb:
Es wurde oft genug von euch betont, dass Jowood keinen Druck auf euch ausgeübt hat und ihr den Zeitpunkt des Releases selbst bestimmen konntet.
http://forum.worldofplayers.de/forum/showthread.php?t=153909&page=10#185

Hier noch eine andere Aussage von Mike Hoge:
Hoge@wog schrieb:
Das G3 beim Release unfertig war ist scheisse. Das sich die Leute darüber aufregen ist berechtigt. Uns war klar, das G3 beim Release nicht bugfrei sein würde, aber der Umfang der Probleme, die wir noch in der Goldmaster Version haben würden, wurde von uns unterschätzt.[...]Wir werden in Zukunft sicher nciht mehr versuchen, uns mit einer so grossen Welt derartig zu übernehmen
http://forum.worldofplayers.de/forum/showthread.php?t=154203#5

Bleibt fuer mich, dass PB zu einem sehr, sehr, sehr grossen Teil selbst Schuld ist. --md
 
A

Actionhero2300

Gast
TBF am 23.05.2007 17:14 schrieb:
das sich PB übernommen hat ist allen selbstverständlich klar. Doch wenn die von JoWood herausgebrachten Spiele komischerweise immer alle spielerisch ein Reinfall sind, ich sag nur Spellforce 2, Die Gilde 2 und jetzt Gothic 3 wird das doch recht bedenklich.
Bei Gothic 3 und Die Gilde 2 gehe ich mit, aber was hackst du auf Spellforce 2 herum?
Ich denke hätte man den Jungs von Piranha Bytes mehr Zeit gelassen, hätten sie das Gröbste ausbügeln können, aber Jowood brauchte ja schnell Geld und konnte auf sowas keine Rücksicht nehmen. Und jetzt die gesamte Schuld auf Piranha Bytes abzuladen ist wirklich mehr als dreist.
Nö. PB hat sich meiner Meinung nach einfach verkalkuliert. Die hatten wenige Wochen vor Release noch extrem viele Fehler, bei denen es klar war, dass die nie rechtzeitig verschwinden würden, bestanden aber auch darauf, dass alles rechtzeitig zum angepeilten Termin fertig wird.
 

TBF

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.07.2005
Beiträge
144
Reaktionspunkte
0
major-dutch schrieb:
Ist es das wirklich? PB hat einen Vertrag unterschrieben. Mag sein, dass JW die Entwicklungszeit auf ein Minimum reduziert, aber trotzdem hat PB unterschrieben. Mike Hogeselbst hat JW in einem Posting auf wog in Schutz genommen. Ich finde es gerade nicht, aber ein anderer User schreibt

Du musst bedenken, dass die Rechte an der Gothic Reihe bereits bei Gothic 2 Jowood gehörten. Die Entwickler von Piranha Bytes hatten also genau genommen gar nicht eine andere Möglichkeit, schließlich ist Gothic das einzige Spiel, dass PB jemals herausgebracht hat. Und diesen Kommentar von Mike Hoge muss man auch mehr als kritisch durchleuchten. Schließlich war damals die Scheidung von Jowood und PB noch nicht beschlossen und für Piranha Bytes stand einiges auf dem Spiel. Hätte PB wirklich frei entscheiden können, wann das Spiel released wird, so hätten sie es deutlich später rausgebracht. Sie waren schließlich vorbezahlt. Warum fehlt denn der Sprungangriff? Warum fehlen die Waldorks? Warum ist das Spiel so verbuggt?
Genau. Sie hatten zu wenig Zeit. Und PB hat das bestimmt nicht freiwillig gemacht. Natürlich haben die Fehler im Programmiercode die Jungs von PB verursacht, doch hätten diese mit einer ordentlichen Beta-Phase ausgebügelt werden können. Aber wieder: Die Zeit fehlte augenscheinlich. Also ist Jowood dreist. Sie haben den Zeitdruck schließlich aufgebaut.

PS: Tut mir Leid ich weiß auch nicht warum alles jetzt plötzlich ein Zitat ist.

Edit SebTh: So, jetzt ists richtig ;)

@SebTh: dankeschön
 

TBF

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.07.2005
Beiträge
144
Reaktionspunkte
0
Actionhero2300 am 23.05.2007 17:43 schrieb:
Bei Gothic 3 und Die Gilde 2 gehe ich mit, aber was hackst du auf Spellforce 2 herum?

Das ist jetzt zwar nicht das Thema, aber schön das du mich trotzdem drauf ansprichst:

Ich bin ein Spellforce Spieler der ersten Stunde. Ich habe die Serie an sich selbst wachsen sehen. Habe das Potential gesehen, dass im neuartigen Prinzip der Runenmagie steckt. Und? Spellforce 2 ist einfach nur ein schlechter Warcraft 3 Abklatsch geworden. So ist es leider.

Den Rest habe ich bereits eben beantwortet.
 

major-dutch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.07.2004
Beiträge
391
Reaktionspunkte
0
TBF am 23.05.2007 17:48 schrieb:
Genau. Sie hatten zu wenig Zeit. Und PB hat das bestimmt nicht freiwillig gemacht. Natürlich haben die Fehler im Programmiercode die Jungs von PB verursacht, doch hätten diese mit einer ordentlichen Beta-Phase ausgebügelt werden können. Aber wieder: Die Zeit fehlte augenscheinlich. Also ist Jowood dreist. Sie haben den Zeitdruck schließlich aufgebaut.
Naja, hoert sich ansatzweise ueberzeugend an, aber ohne echtes Insiderwissen sind das doch auch nur Spekulationen deinerseits, oder?
Ist schon klar, dass man den von JW oder PB getaetigten Aussagen ueber die Zusammenarbeit nicht zwingend glauben schenken sollte (zumindest betrachte ich sie mit einer gewissen Skepsis), aber im Moment schenke ich erstmal Mike Hoge glauben. Zumindest beansprucht er fuer sich immer offen und ehrlich geantwortet zu haben (im wog-Forum). --md
 

TBF

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.07.2005
Beiträge
144
Reaktionspunkte
0
major-dutch am 23.05.2007 18:01 schrieb:
Naja, hoert sich ansatzweise ueberzeugend an, aber ohne echtes Insiderwissen sind das doch auch nur Spekulationen deinerseits, oder?
Ist schon klar, dass man den von JW oder PB getaetigten Aussagen ueber die Zusammenarbeit nicht zwingend glauben schenken sollte (zumindest betrachte ich sie mit einer gewissen Skepsis), aber im Moment schenke ich erstmal Mike Hoge glauben. Zumindest beansprucht er fuer sich immer offen und ehrlich geantwortet zu haben (im wog-Forum). --md

Es ist erst einmal eine Spekulation, ja. Aber aufgrund meiner Erfahrung mit Jowood Produkten halte ich diese Firma nicht für besonders glaubwürdig.
 

satchmo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2006
Beiträge
612
Reaktionspunkte
1
TBF am 23.05.2007 18:07 schrieb:
Es ist erst einmal eine Spekulation, ja. Aber aufgrund meiner Erfahrung mit Jowood Produkten halte ich diese Firma nicht für besonders glaubwürdig.

Sehe ich genauso, diese Firma hat sich die letzten Monate nicht von ihrer besten Seite gezeigt - vieles lief im Verborgenen und an den großen Schlagzeilen vorbei.

Selbstverständlich hat Jowood keine Bugs programmiert, aber aber sie haben letztlich nun wirklich nichts dafür getan, um diese vor dem Release auszumerzen.

Da sie doch so stolz darauf sind, dass die Rechte von G3 bei ihnen liegen, frage ich mich umso mehr, warum sie nicht noch ein halbes Jahr Entwicklung finanziert haben, vor allem im Kontext der jetzt getroffenen Aussage:

Gothic ist Gothic und Gothic ist erfolgreich. Der Erfolg eines Spieles liegt nicht ausschließlich in der Entwicklung. Wie dem auch sei, Gothic wird auch ohne Pluto 13 oder JoWooD erfolgreich sein. In der Maschinerie Gothic gibt es nur einen Part den man nicht durch gleiches oder vorzugsweise besseres ersetzen kann und das ist Gothic selbst.

Mag sein (bestimmt sogar), dass PB viele Fehler gemacht haben, es gehören eben immer zwei Parteien dazu, bestehen bleibt trotzdem die Kritik, dass der Publisher die Verantwortung zur Qualitätskontrolle hat.
Aber jetzt kommen die mit der Aussage, dass sie rechtlich prüfen, ob Pluto 13 zur Nachbesserung verpflichtet ist.

Nein, das finde ich einfach nur den schwarzen Peter abgegeben um den eigenen Imageverlust in Grenzen zu halten, bzw. einzudämmen. Klar, ein verständlicher Schritt aus Sicht des Unternehmens, für mich bleiben aber sehr viele Fragen offen!
 

ChZ8

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.05.2003
Beiträge
21
Reaktionspunkte
0
Schöner Artikel. An den Zitaten sieht man mal wie groß das Spektrum der Meinungen doch sein kann :) Super Auswahl@ PCGames :)

Nun aber endlich mal mein Senf zu dem Thema (Wenn das so weiter geht gibt es bald insgesamt 1000 Kommentare ^^ ):

Ich beobachte JoWood und seine Spiele (sie sind ja Publisher) seit geraumer Zeit, vor allem bei Die Gilde 2 hät ich förmlich kotzen können. Anders als einige andere würde ich natürlich nicht nur JoWood alles anhängen, denn sie sind ganz sicher nicht alleine schuld. Eher sollte JoWood mal seine Firmenpolitik ändern und vielleicht bessere Manager (die Leute die das meiste verdienen und über die wichtigsten Dinge entscheiden) einstellen. Mir scheint, dass bei JoWood und seine untertänigen Spieleschmieden keine richtige Kommunikation herrscht und wenn dann nur oben bei den Verantwortlichen (gängig bei großen Unternehmen). Da müssen mal ordentliches Management, gute Kommunikation und eine vernünftige Planung her, denn nur so kommen am Ende gute Produkte bei raus.

MfG HZP
 

Asura

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.09.2006
Beiträge
18
Reaktionspunkte
0
Gebt es zu, ihr hab JoWooD.de absichtlich als Joowod.de angegeben.

PCGames ergreift Partei, Skandal!
:P

Wäre ich ein böser Mensch, würde ich das durchaus so skandieren. :-D
 

Dumbi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.03.2003
Beiträge
4.420
Reaktionspunkte
0
Ionenweaper am 23.05.2007 16:38 schrieb:
Shaddy: [...] Auch wenn ich Gefahr laufe virtuelle Prügel zu beziehen: Das ist das Beste was hat passieren können! [...]

Das ist sehr interessant, wenn man bedenkt, das er früher der CM bei Jowood war...
Was hat denn das Eine mit dem Anderen zu tun...?
 
Oben Unten