Special - Der Spaß am Weltuntergang - Warum gerade die Post-Apokalypse so viel Potenzial hat

MarionLenke

Benutzer
Mitglied seit
01.03.2010
Beiträge
83
Reaktionspunkte
0
Special - Der Spaß am Weltuntergang - Warum gerade die Post-Apokalypse so viel Potenzial hat

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,754835
 

MirrorLove

Benutzer
Mitglied seit
06.05.2010
Beiträge
72
Reaktionspunkte
0
AW: Special - Der Spaß am Weltuntergang - Warum gerade die Post-Apokalypse so viel Potenzial hat

Mein Repekt, sehr gut gelungen! Gefällt mir wirklich gut, dieses apokalypsische finde ich einfach faszinierend. Kein Wunder, es ist ja, wie sie schon richtig gesagt haben, nicht nur das komplette Ende jeglichen Lebens auf der Erde, sondern auch ein Neuanfang, je nach Art des Weltuntergangs, möglich ist es nämlich immer, dass kein einziger Mensch mehr auf der Erde wäre oder überhaupt Leben. Dann würde es wieder bei den Einzellern anfangen xD

Wer sich mit sowas gerne beschäftigt, könnte sich auch mal die Worte von Sehern zu Herzen nehmen, mein vater hat mir da viel erzählt, er kannte einen mal, also seine Familie hatte mit meinem Vater geredet. Da gibt es wirklich krasse Sachen, was die vorraussagen, und sowa skommt nicht von ungefähr, sie sind tot, haben aber schon heutige Ereignisse damals aufgeschrieben, es ist so geschehen.

Auf jeden Fall wird in diesem Jahrhundert noch sehr sehr viel passieren, was die Welt verändern wird. Mehr möchte ich nicht sagen.
 

TobiasHome

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.01.2007
Beiträge
1.469
Reaktionspunkte
2
Ort
Erfurt
AW: Special - Der Spaß am Weltuntergang - Warum gerade die Post-Apokalypse so viel Potenzial hat

Ja klar, doch :D
Immer schön fleißig Fallout 3 zocken, dann wirds schon nicht so schlimm :B
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.195
Reaktionspunkte
3.740
AW: Special - Der Spaß am Weltuntergang - Warum gerade die Post-Apokalypse so viel Potenzial hat

Mein Repekt, sehr gut gelungen! Gefällt mir wirklich gut, dieses apokalypsische finde ich einfach faszinierend. Kein Wunder, es ist ja, wie sie schon richtig gesagt haben, nicht nur das komplette Ende jeglichen Lebens auf der Erde, sondern auch ein Neuanfang, je nach Art des Weltuntergangs, möglich ist es nämlich immer, dass kein einziger Mensch mehr auf der Erde wäre oder überhaupt Leben. Dann würde es wieder bei den Einzellern anfangen xD

Wer sich mit sowas gerne beschäftigt, könnte sich auch mal die Worte von Sehern zu Herzen nehmen, mein vater hat mir da viel erzählt, er kannte einen mal, also seine Familie hatte mit meinem Vater geredet. Da gibt es wirklich krasse Sachen, was die vorraussagen, und sowa skommt nicht von ungefähr, sie sind tot, haben aber schon heutige Ereignisse damals aufgeschrieben, es ist so geschehen.

Auf jeden Fall wird in diesem Jahrhundert noch sehr sehr viel passieren, was die Welt verändern wird. Mehr möchte ich nicht sagen.
na
ja . . .

das dumme an der Sache ist bloß, dass diese "Vorhersagen" entweder so schwamming geschrieben sind, das man so ziemlich ALLES darin rein interpretieren kann
wahrscheinlich sogar was ich nächste Woche zu Mittag esse

Man sollte wissen, das z.B. Nostradamus seine "Vorhersagen" auch unter dem Einfluss von Schwefeldämpfen geschrieben hat, also ziemlich Breit dabei war und man das auch immer hinterher raus bekommt

Auch diese Bibelcode Sachen sind reichlich unwissenschaftlich, da man nur so das findet, was man sucht und vorher auch so eingerichtet hat, das man´s auch tut, aber das kann man in jedem anderen Buch, wie Moby Dick

Ich bin da mehr für schlaue Menschen, wie Kant von dem man ein wichtigen Leitsatz abgeleitet hat:
Den Mut haben, den Eigenen Verstand zu brauchen
 

Vidaro

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.09.2007
Beiträge
2.820
Reaktionspunkte
1
AW: Special - Der Spaß am Weltuntergang - Warum gerade die Post-Apokalypse so viel Potenzial hat

Naja ich finde es schon langsam wieder ausgelutscht!
So sachen wie Atomkrieg oder ähnliches wo nach mehreren Jahrzehnte später immnoch genauso aussieht ist einfach unsinn... Hiroschima ist ja auch wieder bewohnt und eine der modernsten Städte die es gibt!
Dazu würde sich die natur anpassen/erholen was Flora und Fauna angeht, so eine Ödnis wie zb in Fallout 3 (aktuelles beispiel) ist deswegen mehr als unrealistisch immerhin heißt es ja auch die Natur holt sich alles wieder zurück.

Also eigentlich müsste die Welt grüner sein als vorher aber das würde wohl bei spielern nicht ganz gut ankommen
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.195
Reaktionspunkte
3.740
AW: Special - Der Spaß am Weltuntergang - Warum gerade die Post-Apokalypse so viel Potenzial hat

Naja ich finde es schon langsam wieder ausgelutscht!
So sachen wie Atomkrieg oder ähnliches wo nach mehreren Jahrzehnte später immnoch genauso aussieht ist einfach unsinn... Hiroschima ist ja auch wieder bewohnt und eine der modernsten Städte die es gibt!
Dazu würde sich die natur anpassen/erholen was Flora und Fauna angeht, so eine Ödnis wie zb in Fallout 3 (aktuelles beispiel) ist deswegen mehr als unrealistisch immerhin heißt es ja auch die Natur holt sich alles wieder zurück.

Also eigentlich müsste die Welt grüner sein als vorher aber das würde wohl bei spielern nicht ganz gut ankommen
naja, Japan ist da eher ein blödes Beispiel
immerhin war die Sprengkraft im Vergleich zu späteren Wasserstoffbomben eher gering
aber ja
ansich sieht die Natur hinterher eher "normal" aus, wie man so in Tschernobyl sieht
 

Soldier666

Benutzer
Mitglied seit
13.12.2006
Beiträge
41
Reaktionspunkte
0
AW: Special - Der Spaß am Weltuntergang - Warum gerade die Post-Apokalypse so viel Potenzial hat

Naja man muss Unterscheiden, dass im zweiten Weltkrieg "nur" zwei Atombomben abgeworfen wurden. In Fallout wurde das ganze Potential der Supermächte ausgenutzt. Ich hab die Zahlt nicht mehr im Kopf, aber dieses Arsenal reicht locker um die Erde mehrfach zu zerstören. Durch den Aufgewirbelten Staub gäbe es einen nuklearen Winter wodurch die Photosynthese der Pflanzen nicht mehr möglich wäre, dann bräche die ganze Nahrungskette zusammen. Und dann sähe es wie in Fallout aus. Das unrealistische ist nur das Menschen das ganze überleben.^^ Selbstverständlich werden irgendwelche Einzeller etc. überleben und nach mehreren Millionen Jahren wieder höheres Leben entwickeln.
Solche kleinen Randereignisse wie Tschernobyl oder Hiroshima/Nagasaki haben für die Erde keine wirkliche Bedeutung, immerhin gab es schon genügend Asteoriden mit viel mehr Sprengkraft.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.195
Reaktionspunkte
3.740
AW: Special - Der Spaß am Weltuntergang - Warum gerade die Post-Apokalypse so viel Potenzial hat

Solche kleinen Randereignisse wie Tschernobyl oder Hiroshima/Nagasaki haben für die Erde keine wirkliche Bedeutung, immerhin gab es schon genügend Asteoriden mit viel mehr Sprengkraft.
nja
das Ding mit dem Nuklearem Winter ist halt auch wieder, das es wie gesagt auch schon Asteroiden-Impaktereignissen mit enormer Sprengkraft gab, die auch jede Menge Staub aufgewirbelt haben, wie eben das bekannte K/T-Ereigniss
Aber so keines hat jetzt die Pflanzenwelt komplett ausradiert, irgendwo gab es immer noch irgendwelche Samen
 

Dyson

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
946
Reaktionspunkte
20
AW: Special - Der Spaß am Weltuntergang - Warum gerade die Post-Apokalypse so viel Potenzial hat

Das faszinierende daran ist wohl, das es mit
hoher Wahrscheinlichkeit irgendwann einmal so aussehen wird.

Allerdings
bezweifel ich das unsere Generation das noch erlebt.
 

crazyboss1990

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.11.2007
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
AW: Special - Der Spaß am Weltuntergang - Warum gerade die Post-Apokalypse so viel Potenzial hat

Was stimmt hier nicht: "...der Autor des Romans Metro 2033, der als Vorlage für das gleichnamige Spiel Pate stand..."? Bitte "Pate" in "Metro 2033" ändern! =)

Ansonsten, ein schöner Artikel!
 

He11banan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.10.2005
Beiträge
103
Reaktionspunkte
0
AW: Special - Der Spaß am Weltuntergang - Warum gerade die Post-Apokalypse so viel Potenzial hat

Was stimmt hier nicht: "...der Autor des Romans Metro 2033, der als Vorlage für das gleichnamige Spiel Pate stand..."? Bitte "Pate" in "Metro 2033" ändern! =)
Das ist jetzt nicht dein Ernst oder?
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.195
Reaktionspunkte
3.740

Soldier666

Benutzer
Mitglied seit
13.12.2006
Beiträge
41
Reaktionspunkte
0
AW: Special - Der Spaß am Weltuntergang - Warum gerade die Post-Apokalypse so viel Potenzial hat

Solche kleinen Randereignisse wie Tschernobyl oder Hiroshima/Nagasaki haben für die Erde keine wirkliche Bedeutung, immerhin gab es schon genügend Asteoriden mit viel mehr Sprengkraft.
nja
das Ding mit dem Nuklearem Winter ist halt auch wieder, das es wie gesagt auch schon Asteroiden-Impaktereignissen mit enormer Sprengkraft gab, die auch jede Menge Staub aufgewirbelt haben, wie eben das bekannte K/T-Ereigniss
Aber so keines hat jetzt die Pflanzenwelt komplett ausradiert, irgendwo gab es immer noch irgendwelche Samen
Ja aber der Neuanfang dauert seine Zeit, in so einer nuklearen Wüste wie in Fallout werden die Pflanzen lange brauchen bis sie das Terrain zurückerobern. Aber du hast schon recht in ein paar Nieschen überlebt immer irgendwas. Ich sag nur Stichwort "Oase" falls du Fallout 3 gespielt hast. Im Gegensatz zu einem Asteroideneinschlag wirds allerdings vor allem für Säugetiere etc. also die meisten unserer großen Tiere definitiv durch die Radioaktivität zu ende sein. Mutationen hin oder her bei einer ordentlichen Verstrahlung werden zu viele Zellen abgetötet, da können einem dann die Schäden in der DNA egal sein.
 

Soldier666

Benutzer
Mitglied seit
13.12.2006
Beiträge
41
Reaktionspunkte
0
AW: Special - Der Spaß am Weltuntergang - Warum gerade die Post-Apokalypse so viel Potenzial hat

Was stimmt hier nicht: "...der Autor des Romans Metro 2033, der als Vorlage für das gleichnamige Spiel Pate stand..."? Bitte "Pate" in "Metro 2033" ändern! =)

Ansonsten, ein schöner Artikel!
Pate stehen ist nichts weiter als eine rheotrische Floskel die nichts weiter heßt das die Geschichte ungefähr aus dem Buch stammt. Hat nicht mit dem Film Der Pate zu tun^^
 

crazyboss1990

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.11.2007
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
AW: Special - Der Spaß am Weltuntergang - Warum gerade die Post-Apokalypse so viel Potenzial hat

Ja sorry... "verlesen"... aber super, dass solche Sachen sofort plattgetreten werden müssen!
lg
 

nikiburstr8x

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2008
Beiträge
7.031
Reaktionspunkte
10
AW: Special - Der Spaß am Weltuntergang - Warum gerade die Post-Apokalypse so viel Potenzial hat

Ja sorry... "verlesen"... aber super, dass solche Sachen sofort plattgetreten werden müssen!
lg
 
Nimm es uns nicht krumm - Humor ist wenn man trotzdem lacht. =)
Zumal dein Verleser doch eigentlich nicht so schlimm war. Ich wusste anfangs auch nicht, worauf du hinaus willst, bis es mir wie Schuppen von den Augen fiel.

Pate in Metro 2033 umbenennen. :D
Sowas passiert jedem mal. ;)
 

knarfe1000

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2009
Beiträge
2.149
Reaktionspunkte
183
AW: Special - Der Spaß am Weltuntergang - Warum gerade die Post-Apokalypse so viel Potenzial hat

Weltuntergangsszenarien - insbesondere solche, die vom Menschen herbeigeführt werden, - strahlen seit je her eine besondere morbide Faszination aus. Vor allem dann, wenn man sie als Spieler erleben und mitgestalten kann.
 

nikiburstr8x

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2008
Beiträge
7.031
Reaktionspunkte
10
AW: Special - Der Spaß am Weltuntergang - Warum gerade die Post-Apokalypse so viel Potenzial hat

Weltuntergangsszenarien - insbesondere solche, die vom Menschen herbeigeführt werden, - strahlen seit je her eine besondere morbide Faszination aus. Vor allem dann, wenn man sie als Spieler erleben und mitgestalten kann.
 
Es ist halt nicht die heile Fantasy-Welt, in denen Schwarz und Weiss oder Gut und Böse durch klare Grenzen definiert sind - sowas fasziniert mich persönlich mehr, als ein klischeetriefendes Herr der Ringe-Universum, wobei ein HDR auch seine Reize mitbringt. :]

Die Grundlage einer solchen postapokalyptischne Welt ist Chaos, da funktioniert das übliche Schwarz-Weiss-Szenario nicht.
 
Oben Unten