Soundkarten Chip sehr heiss

DoktorX

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.06.2004
Beiträge
3.777
Reaktionspunkte
0
Hi

Ich hab gestern einfach mal aus neugier auf den Chip meine Audigy 4 gefasst. Der Chip war sehr heiss. Ich hab jetzt allerdings kein Thermometer zur Hand.
Wenn ich aber den Passiven Kühlköroer des Chipsatzes vom Mobo anfasse, ist der Kühler (der ist 32°C warm). Ich schätze den Chip der SK mal so auf 40°C oder mehr. Ist das nicht auf Dauer zuviel?
Sollte ich da vllt einen Kühlkörper drauf montieren?
Aber wie befestigen?
Weil ich hab da schon Angst. Nicht das die dann kurz nach der Garantie kaputt geht, dass hatte ich schon zur genüge.
 

Goliath110

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
1.538
Reaktionspunkte
0
DoktorX am 15.04.2007 11:40 schrieb:
Hi

Ich hab gestern einfach mal aus neugier auf den Chip meine Audigy 4 gefasst. Der Chip war sehr heiss. Ich hab jetzt allerdings kein Thermometer zur Hand.
Wenn ich aber den Passiven Kühlköroer des Chipsatzes vom Mobo anfasse, ist der Kühler (der ist 32°C warm). Ich schätze den Chip der SK mal so auf 40°C oder mehr. Ist das nicht auf Dauer zuviel?
Sollte ich da vllt einen Kühlkörper drauf montieren?
Aber wie befestigen?
Weil ich hab da schon Angst. Nicht das die dann kurz nach der Garantie kaputt geht, dass hatte ich schon zur genüge.
Ich halte 40°C für vollkommen unbedenklich. Wäre ein Kühler nötig hätte der Hersteller sicher einen montiert. Wenn es aber gar keine Möglichkeit gibt einen Kühler zu befestigen, und Du es unbedingt willst, dann gibt es Wärmeleitkleber.
 

mr_caedez

Benutzer
Mitglied seit
02.03.2003
Beiträge
88
Reaktionspunkte
0
DoktorX am 15.04.2007 11:40 schrieb:
Hi

Ich hab gestern einfach mal aus neugier auf den Chip meine Audigy 4 gefasst. Der Chip war sehr heiss. Ich hab jetzt allerdings kein Thermometer zur Hand.
Wenn ich aber den Passiven Kühlköroer des Chipsatzes vom Mobo anfasse, ist der Kühler (der ist 32°C warm). Ich schätze den Chip der SK mal so auf 40°C oder mehr. Ist das nicht auf Dauer zuviel?
Sollte ich da vllt einen Kühlkörper drauf montieren?
Aber wie befestigen?
Weil ich hab da schon Angst. Nicht das die dann kurz nach der Garantie kaputt geht, dass hatte ich schon zur genüge.

Unnötig, falls der Chip ne Kühlung bräuchte hätte er schon eine drauf.
 

SoSchautsAus

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.06.2006
Beiträge
4.992
Reaktionspunkte
0
Wenn du 40°C für viel hältst, dann fass mal die GPU bei Volllast an. ;)

Also ich denke 40°C ist noch im Bereich des erträglichen, wenig ist es aber auch nicht unbedingt. Ich würde zuerst mal darauf achten, dass das ganze Gehäuse gut gelüftet ist. Wenn CPU und GPU schon "glühen", dann entsteht natürlich eine konstante Temperatur im Gehäuse, die den Soundchip zusätzlich aufheizt. Falls du keine hast, besorg dir Gehäuselüfter. Die sind recht billig und machen schon ein paar Grad aus.

SSA
 
TE
D

DoktorX

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.06.2004
Beiträge
3.777
Reaktionspunkte
0
*g* ich hab gehäuselüfter, allerdings niht angeschlossen. machen extrem viel lärm. und bevorich mir teuere gute 92mm L^üfter kaufe (mehr geht net) kaufe ich mir ein neues gutes gehäuse. wollte ich heute bestellen, aber bevor ih bestellte, wollte ih halt wissen, ob vltl ein Kühler von nöten gewesen wäre, hätte den sofort mitbestellt.
 
R

ruyven_macaran

Guest
SoSchautsAus am 15.04.2007 12:12 schrieb:
Wenn du 40°C für viel hältst, dann fass mal die GPU bei Volllast an. ;)

Also ich denke 40°C ist noch im Bereich des erträglichen, wenig ist es aber auch nicht unbedingt.


ömmm - ohne direkte belüftung, ohne vergrößtere oberfläche und bei geschätzten 30-35° im gehäuse (anm.: mainbordsensoren -das gilt auch für den chipsatz- können durchaus 10° weniger anzeigen, erst recht wenn sie an anderer stelle messen) ist das eigentlich ein stink normaler bis guter wert.
im allgemeinen ist mir nicht ein einziger thermisch bedingter (oder überhaupt einer) ausfall einer audigy bekannt, ich kenn auch sonst keinen chip, der bei 40° in irgend einer weise gefährdet wäre, kritische temperaturen liegen selbst bei hochkomplexen und fein gefertigten cpus im 80-90°, bei mobil-cpu 100-110° bereich.
und der chip der audigy dürfte aus genau dem gleichen silizium bestehen.
 

SoSchautsAus

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.06.2006
Beiträge
4.992
Reaktionspunkte
0
ruyven_macaran am 15.04.2007 17:50 schrieb:
SoSchautsAus am 15.04.2007 12:12 schrieb:
Wenn du 40°C für viel hältst, dann fass mal die GPU bei Volllast an. ;)

Also ich denke 40°C ist noch im Bereich des erträglichen, wenig ist es aber auch nicht unbedingt.


ömmm - ohne direkte belüftung, ohne vergrößtere oberfläche und bei geschätzten 30-35° im gehäuse (anm.: mainbordsensoren -das gilt auch für den chipsatz- können durchaus 10° weniger anzeigen, erst recht wenn sie an anderer stelle messen) ist das eigentlich ein stink normaler bis guter wert.
Ich hab ja nicht behauptet dass das ein bedenklicher Wert wäre aber mit einem anständig belüfteten Gehäuse sollte der Soundchip eigentlich nicht sehr viel wärmer sein als der Mobo Chipsatz. Wenn er aber meint die Gehäuselüfter nicht anstöpseln zu müssen weil sie ihm "zu viel Lärm" :rolleyes: machen, dann kann man ihm eh nicht helfen. ;)

im allgemeinen ist mir nicht ein einziger thermisch bedingter (oder überhaupt einer) ausfall einer audigy bekannt, ich kenn auch sonst keinen chip, der bei 40° in irgend einer weise gefährdet wäre, kritische temperaturen liegen selbst bei hochkomplexen und fein gefertigten cpus im 80-90°, bei mobil-cpu 100-110° bereich.
und der chip der audigy dürfte aus genau dem gleichen silizium bestehen.
Trotzdem denke ich, dass bei einer CPU oder GPU solche extremen Temperaturen bei der Herstellung auch miteinkalkuliert sind. Wer übertaktet schon seinen Soundchip oder heizt ihn sonst irgendwie auf 90°C.

SSA
 
Oben Unten