Sony: PlayStation-Chef Shawn Layden verlässt das Unternehmen

AndreLinken

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
103
Reaktionspunkte
33
Jetzt ist Deine Meinung zu Sony: PlayStation-Chef Shawn Layden verlässt das Unternehmen gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Sony: PlayStation-Chef Shawn Layden verlässt das Unternehmen
 

Wamboland

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.846
Reaktionspunkte
572
So unverhofft, da kann es ja sein das was mit ihm oder in der Familie passiert ist. Sonst würde in der Position doch sowas nicht so einfach gemacht werden. Zumindest nicht ohne direkt einen Nachfolger anzukündigen.
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.063
Reaktionspunkte
5.519
Ort
Fürth
Ich hoffe das ist kein Zeichen eines Kurswechsels bei SCE.
Shawn Layden verbinde ich auch damit, dass er bisher dafür gesorgt hat, dass die First-Party-Studios nach wie vor gute und integere Spiele machen können, ohne von "corporate greed" geleitet zu werden.
Bisher hat sich Sony bei seinen eigenen Titeln ja größtenteils den Trends des Marktes wie Multiplayer-Wahn, Battle Royal, Games as a Service und völlig ausufernden Monetisierung-Praktiken widersetzt.
Ich hoffe, das bleibt auch in Zukunft so.
 
R

Robertius

Guest
Ich hoffe das ist kein Zeichen eines Kurswechsels bei SCE.
Shawn Layden verbinde ich auch damit, dass er bisher dafür gesorgt hat, dass die First-Party-Studios nach wie vor gute und integere Spiele machen können, ohne von "corporate greed" geleitet zu werden.
Bisher hat sich Sony bei seinen eigenen Titeln ja größtenteils den Trends des Marktes wie Multiplayer-Wahn, Battle Royal, Games as a Service und völlig ausufernden Monetisierung-Praktiken widersetzt.
Ich hoffe, das bleibt auch in Zukunft so.

Ich habe gehört, Don Mattrick sei verfügbar :-D
 
Oben Unten