• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank

Softbox - Es werde Licht!

Elektrostuhl

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
06.09.2014
Beiträge
1.603
Reaktionspunkte
571
Ich brauche mehr Licht und denke über die Anschaffung einer Softbox nach. Eine reicht mir (vorerst). Am besten mit Stativ und nicht teurer als 150.- Euro. Jemand einen Tipp worauf man achten sollte oder eine Empfehlung?
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.958
Reaktionspunkte
4.244
Mit Softboxen habe ich leider keine Erfahrung.

Unser Kameramann benutzt zur Beleuchtung unter anderem eine F&V Z96. Die habe ich mir denn auch gegönnt und bin sehr zufrieden. Von der Lichtstärke können es LEDs natürlich nicht mit klassischen Scheinwerfern aufnehmen; auf Entfernung ausleuchten kannste vergessen. Aber das Ding ist entsprechend mobil, braucht wenig Strom und entwickelt wenig Wärme.
Aber bei allen LED-Scheinwerfern muss man auf die gestaffelten Schatten aufpassen.

Allerdings liegt das Ding über deinem Budget (Vorsicht vor namensgleichen, billigen Fakes) und hat kein Stativ dabei. Bei Amazon gibt es eine ganze Reihe Alternativen. Und natürlich auch normale Softbox-Sets, zum Teil extremst billig. Aber wie bei allem in Fotografie oder Film ist Qualität eine Frage des Preises.
Vom Knausern hab ich persönlich bei dem Thema mittlerweile die Nase voll. Man ärgert sich ewig, bis man dann doch irgendwann nochmal Geld ausgibt um das bessere Equipment zu kaufen. ;)

Aber mein Licht ist gut ein Jahr alt. Vielleicht hat die günstigere Konkurrenz seitdem was gelernt. Die Teile von Neewer oder Polaroid sehen nicht schlecht aus.

Und wenn Farbtreue und Handling nicht sooo wichtig ist kann man sicher auch mit einem billigen Set etwas Licht in die Motive bringen. =)
Der Aufpreis von günstig und ausreichend auf gut ist halt schon groß.
 
Zuletzt bearbeitet:

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.958
Reaktionspunkte
4.244
Achso, Dinge zum drauf achten. Hm. Farbtreue (Tageslicht?), Dimmbarkeit oder Filmgates (wie das bei Softboxes aussieht weiß ich nicht), Qualität (was bringt ein Stativ wenn es ein wackeliges, zerbrechliches Ungetüm ist) und gleichmäßige Ausleuchtung wären mir wichtig. Und die Frage ob Akkupacks, in meinem Fall Sony Kameraackus, oder Netzteil.
 
TE
TE
Elektrostuhl

Elektrostuhl

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
06.09.2014
Beiträge
1.603
Reaktionspunkte
571
Uff, ein Haufen Infos. Vielen Dank. :)

Also es wäre nicht das Problem, etwas mehr Geld locker zu machen, wenn man sich dann etwas (relativ) vernünftiges zulegt und es im Rahmen bleibt. Ich habe 150.- Euro als Ausgabe veranschlagt, aber wenn es 200.- werden ist es auch nicht tragisch. Ich wollte nur das Budget über das wir reden etwas abstecken. Bei Film und Foto ist man je schnell mit ein paar hundert dabei, wenn man damit überhaupt hinkommt.

Die F&V Z96 habe ich mir mal angeschaut und scheint auf 1m zum Objekt nicht schlecht zu sein. Aber das Licht dürfte dann schon sehr hart sein, oder?
 
Oben Unten