Social Media: Neue KI erkennt sexistsiche Kommentare zu 85%

Khaddel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2019
Beiträge
460
Reaktionspunkte
7
Jetzt ist Deine Meinung zu Social Media: Neue KI erkennt sexistsiche Kommentare zu 85% gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: Social Media: Neue KI erkennt sexistsiche Kommentare zu 85%
 

Alpp

Benutzer
Mitglied seit
10.01.2005
Beiträge
45
Reaktionspunkte
7
Genau so ein Scheiss, eine Sprachpolizei hat noch gefehlt....
 

lokokokode

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.12.2014
Beiträge
169
Reaktionspunkte
41
Warum nur sexistischen und nicht gleich auch rassistischen? Check nicht, warum der Geschlechterkram wichtiger ist
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
876
Reaktionspunkte
392
Von Kommentare löschen bin ich generell kein Freund. Erst recht nicht wenn es irgendein Algorithmus macht.
Ich finde wenn man sowas entwickelt dann sollte das eine optionale Einstellung im jeweiligen Social Media Profil sein so dass jeder selbst entscheiden kann ob man sowas rausfiltern will oder nicht.
 

RoteRosen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.10.2020
Beiträge
476
Reaktionspunkte
133
Genau so ein Scheiss, eine Sprachpolizei hat noch gefehlt....

Von Kommentare löschen bin ich generell kein Freund. Erst recht nicht wenn es irgendein Algorithmus macht.
Ich finde wenn man sowas entwickelt dann sollte das eine optionale Einstellung im jeweiligen Social Media Profil sein so dass jeder selbst entscheiden kann ob man sowas rausfiltern will oder nicht.

Dann aber auch von der PC-Games Seite fern bleiben, die zensieren nämlich auch direkt wenn ihnen eine Meinung nicht passt. Habe jetzt zwei Mal hier gepostet, wurde beide Male gelöscht. (und ist auch nicht das erste Mal, dass etwas ohne Kommentar gelöscht wurde)
Nix sexistisches, nichts rassistisches, einzig die Tatsache, dass ich mir tatsächlich die Studie durchgelesen habe und auf diese objektiv eingehe ist für PC-Games Redakteure anscheinend bereits ein No-Go. Da hat wohl jemand ein Problem damit, wenn man differenziert und objektiv an das Thema rangeht und nicht auf den Social-Media Hype Train aufspringt, naja.


Warum nur sexistischen und nicht gleich auch rassistischen? Check nicht, warum der Geschlechterkram wichtiger ist
Man könnte ja auch argumentieren, warum nicht mündig/erwachsen handeln und diese Nutzer einfach selbst blocken, so dass man deren Mist nicht mehr lesen kann/muss. Anscheinend ist das wohl für die Leute zu schwer, ansonsten wäre kein Bedarf an so einem Algorithmus.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.137
Reaktionspunkte
4.586
Dann aber auch von der PC-Games Seite fern bleiben, die zensieren nämlich auch direkt wenn ihnen eine Meinung nicht passt.
Selber Schuld wenn man 2x(!) hintereinander sein polemisches Sprüchlein mit Armbinden raushaut.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.109
Reaktionspunkte
3.790
An der Stelle nochmal ein freundlicher Hinweis, bitte auf derlei Polemik und Ausdrucksweise zu verzichten. Man kann seine Position auch einfach normal ausdrücken.

Und wenn nicht, ist das hier vielleicht der falsche Ort zum Verweilen. :|
 

RoteRosen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.10.2020
Beiträge
476
Reaktionspunkte
133
Selber Schuld wenn man 2x(!) hintereinander sein polemisches Sprüchlein mit Armbinden raushaut.
Das war keine polemie, dass war Ironie und in dem Kontext zu dieser News absolut vertretbar... Hier wird mir gesagt, dass ein Algorithmus entwickelt wird, der mir die freie Meinung verbieten soll. Das ist dann keine Demokratie und genau die gleiche Scheiße haben vor 80 Jahren schon einmal so Vollidioten versucht, nur anscheinend interessiert es hier jetzt niemanden mehr.
Wer da die Ironie nicht sieht, tut mir leid, ich dachte das wäre offensichtlich.

Dann DIR zuliebe ohne den Anfang (und danke fürs erklären was da nicht gepasst hat, damit kann ich ja dann wenigstens arbeiten)


In einem Report, welcher diesen Januar von Pew Research veröffentlicht wurde, geben sie an, dass Männer durchschnittlich öfter Opfer von Online-Belästigung werden.

And nobody cares.


Die Konsequenzen für Frauen seien jedoch um einiges schwerwiegender. Diese werden wesentlich öfter Opfer von Stalking oder sexueller Belästigung und sind mehr als doppelt so oft nach einer solchen Konfrontation sehr verärgert.

Und auf einmal muss was getan werden....Schon interessant wenn man sich das Paper mal genau durchliest, dass tatsächlich Männer deutlich öfter belästigt werden im Internet und im Endeffekt Frauen damit nur nicht umgehen können. (erst unten lesen wie ich das meine, bitte!)

Wozu dann überhaupt Social-Media nutzen? Ist doch wie im realen Leben. Wenn ich merke, dass mein Umfeld sich auf eine Art artikuliert/äußert die mir missfällt bzw. dass diese eine bestimmte soziale Eigenschaft haben die ich als asozial empfinde kehre ich den Menschen den Rücken zu und die hören nie wieder was von mir....
Dann lieber auf die Menschen fokussieren, welche mich im Leben weiterbringen und mit denen ich einen vernünftigen Dialog führen kann und nicht mit Spinnern, welche nichts anderes zu tun haben als andere Menschen zu demütigen.

Das ist ein Zeichen der Schwäche/der Angst von eben solchen Menschen, gerade dann würde ich als Frau doch darüber stehen, wenn so ein "krasser Typ" im Internet mal wieder seine antifemininen/sexistischen Drohgebärden von sich gibt.

Ist doch wie mit den Vollidioten die der Meinung sind (ich schiele auf dich, rechte Ecke mit Strichschnäuzer Fetisch), dass migrierte Muslime/Subsahara-Ethnie eine Bedrohung für unsere Gesellschaft darstellen und diese primär kriminell sind. Wenn man sich aber mal objektiv hinsetzt und sich die Daten von Europol und vom BKA anschaut stellt man fest, dass es nicht einmal im Ansatz so ist....

Ich führe mit solchen Leuten ganz kurz einen Dialog um zu schauen, ob die überhaupt gewillt sind objektiv darüber zu denken, oder ob die in ihrer Meinung komplett festgefahren sind. Genauso muss man auch bei dem Thema hier vorgehen, aber naja, lieber Mundtot machen. Löst das Problem 0, da offline die Situation mit Sexismus deutlich schwerwiegender ist als online.
 

Tariguz

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.10.2013
Beiträge
436
Reaktionspunkte
92
Das war keine polemie, dass war Ironie und in dem Kontext zu dieser News absolut vertretbar... Hier wird mir gesagt, dass ein Algorithmus entwickelt wird, der mir die freie Meinung verbieten soll. Das ist dann keine Demokratie und genau die gleiche Scheiße haben vor 80 Jahren schon einmal so Vollidioten versucht, nur anscheinend interessiert es hier jetzt niemanden mehr.
Wer da die Ironie nicht sieht, tut mir leid, ich dachte das wäre offensichtlich.

Dann DIR zuliebe ohne den Anfang (und danke fürs erklären was da nicht gepasst hat, damit kann ich ja dann wenigstens arbeiten)




And nobody cares.




Und auf einmal muss was getan werden....Schon interessant wenn man sich das Paper mal genau durchliest, dass tatsächlich Männer deutlich öfter belästigt werden im Internet und im Endeffekt Frauen damit nur nicht umgehen können. (erst unten lesen wie ich das meine, bitte!)

Wozu dann überhaupt Social-Media nutzen? Ist doch wie im realen Leben. Wenn ich merke, dass mein Umfeld sich auf eine Art artikuliert/äußert die mir missfällt bzw. dass diese eine bestimmte soziale Eigenschaft haben die ich als asozial empfinde kehre ich den Menschen den Rücken zu und die hören nie wieder was von mir....
Dann lieber auf die Menschen fokussieren, welche mich im Leben weiterbringen und mit denen ich einen vernünftigen Dialog führen kann und nicht mit Spinnern, welche nichts anderes zu tun haben als andere Menschen zu demütigen.

Das ist ein Zeichen der Schwäche/der Angst von eben solchen Menschen, gerade dann würde ich als Frau doch darüber stehen, wenn so ein "krasser Typ" im Internet mal wieder seine antifemininen/sexistischen Drohgebärden von sich gibt.

Ist doch wie mit den Vollidioten die der Meinung sind (ich schiele auf dich, rechte Ecke mit Strichschnäuzer Fetisch), dass migrierte Muslime/Subsahara-Ethnie eine Bedrohung für unsere Gesellschaft darstellen und diese primär kriminell sind. Wenn man sich aber mal objektiv hinsetzt und sich die Daten von Europol und vom BKA anschaut stellt man fest, dass es nicht einmal im Ansatz so ist....

Ich führe mit solchen Leuten ganz kurz einen Dialog um zu schauen, ob die überhaupt gewillt sind objektiv darüber zu denken, oder ob die in ihrer Meinung komplett festgefahren sind. Genauso muss man auch bei dem Thema hier vorgehen, aber naja, lieber Mundtot machen. Löst das Problem 0, da offline die Situation mit Sexismus deutlich schwerwiegender ist als online.
Jetzt reicht es aber mal! Komm uns hier bloß nicht mit Logik! Du hAST mEiNe gEfÜhLe verlEtzt!!!
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.929
Reaktionspunkte
1.384
Oder besser wäre doch noch eine KI die jede auch nur im Ansatz negative Bemerkung in einen Schwall von Nettigkeiten und Liebesbekundungen umwandelt, damit wir alle nur noch in einer fröhlichen Welt aus Lollipops, Regenbögen und Einhörnern leben.

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.109
Reaktionspunkte
3.790
Interessant wird die Sache, wenn so eine KI strafwürdige Attacken auch direkt zur Anzeige bringt.

Schon interessant wenn man sich das Paper mal genau durchliest, dass tatsächlich Männer deutlich öfter belästigt werden im Internet und im Endeffekt Frauen damit nur nicht umgehen können. (erst unten lesen wie ich das meine, bitte!)
Hab's gelesen, aber hast du es verstanden? ;)

That survey found that online attacks against women tend to focus on abusive language, deliberate acts of embarrassment like body shaming, and threats of sexual violence.
Echt hart, wenn Männer dafür 10x häufiger als Noob bezeichnet werden. Oder so. :(
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.741
Reaktionspunkte
4.632
Habe jetzt zwei Mal hier gepostet, wurde beide Male gelöscht. (und ist auch nicht das erste Mal, dass etwas ohne Kommentar gelöscht wurde)
Hör auf zu jammern und stell dich bitte ganz ganz weit hinten an. :-D
Und glaube mir, ich weiß wovon ich rede.

Nachdem du weißt wie es hier läuft und das auch hier eher ein Links/Grüner Gedanke der Macher herrscht, was beschwerst du dich also?
Wenn es dir nicht passt, ganz deutlich, geh woanders hin oder finde dich damit ab. So ist es nun einmal. Es gibt hier ein gewisses Hausrecht und wenn die Redis/Mods das nutzen ist es ihr gutes Recht etwas zu löschen was sie nicht gerne sehen wollen.
Finde ich selbst zwar auch Blöde, aber so ist es nun einmal.
Niemals vergessen, wir sind hier Gäste.
Ja, PCGames lebt von uns paar, gerade von uns paar Stammusern, aber da draußen darf es eben nicht heißen das PCGames vom Linken Train abgesprungen ist. Das könnte nämlich teuer werden, wegen Werbung und so.
Naja, ich könnte noch weiter ausholen, lass es aber lieber. ;)
Einfach für dich, du weißt wo du hier bist und halte dich daran das du eben in einem Forum bist wo Meinungsfreiheit nicht wirklich gegeben ist. Woanders ist es aber genauso und sogar noch schlimmer. Bei Gamestar wäre dein Post nicht nur gelöscht worden, sondern dein Account gleich dazu, oder zumindest eine sehr lange Sperre. Also bist du hier noch ganz gut aufgehoben.:-D
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.741
Reaktionspunkte
4.632
Zum Thema, ich hoffe diese KI erkennt auch wenn ich als Mann Sexistisch angegriffen werde.
Wenn nicht, ist es da schon voll daneben.
Frauen zu schützen ist voll okey, aber eine Quote dafür brauch ich nicht auch noch in Spielen. Hat Beruflich schon nicht funktioniert.
 

GTAEXTREMFAN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
2.260
Reaktionspunkte
735
Einziger sinnvoller Anwendungsbereich - Stand jetzt - sind spezielle Webseiten für Kinder. Da kann man sich sicher sein, dass dort ein gewisses Vokabular, in keinem Fall erwünscht oder angemessen ist.
Die 85 % hören sich zwar gut an, sind aber noch viel zu wenig, insbesondere weil ihr Problem ja Dinge wie Ironie, Sarkasmus etc. sind.
Es werden dann in der Summe zu viele Kommentare gelöscht oder als problematische eingestuft. Auf Dauer sicher kontraproduktiv.
Bedenkenswert ist auch die Frage, was passiert wenn dann ggf. mehrere Filter aufgeschaltet werden. Redet man dann wirklich nur noch über einen "schönen sonnigen Tag" und "wie toll alles so ist - außer das Klima. Der Zusatz muss dazu, sonst greift zukünftig der "Klimaschutzfilter" ein ;)
Bei den Beleidigungen gegen Männer wird es wohl nicht um den "Noob" gehen, sondern eher um den " Sohn einer Gewerblichen " etc.
Dann aber auch von der PC-Games Seite fern bleiben, die zensieren nämlich auch direkt wenn ihnen eine Meinung nicht passt. Habe jetzt zwei Mal hier gepostet, wurde beide Male gelöscht.
Dass das im Moment nicht optimal läuft, auch in Bezug auf die Redaktion ist kein Geheimnis.
Es ist nie gut, Qualität durch Haltung zu ersetzen.
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
876
Reaktionspunkte
392
Die KI die Kommentare löscht bei denen der Verfasser keine gendersprache benutzt kommt dann als nächstes.:B
 

EddWald

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.12.2009
Beiträge
375
Reaktionspunkte
61
Beleidigungen sind Beleidigungen, warum wird dieser Sexismus und Gender Mist neuerdings eigentlich so verdammt hervorgehoben.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.237
Reaktionspunkte
985
Bei den Beleidigungen gegen Männer wird es wohl nicht um den "Noob" gehen, sondern eher um den " Sohn einer Gewerblichen " etc.
Wobei sich die Frage stellt wie die "KI" sich korrekt verhalten kann wenn es sich dabei um eine Tatsachenbeschreibung handelt, sprich er tatsächlich der Sohn von jemanden mit entsprechenden Broterwerb ist :rolleyes::-D
 

TheSinner

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.02.2004
Beiträge
1.262
Reaktionspunkte
578
Bitte übersetzt "offensive language" nicht mit "offensive Sprache". Das ist einfach vollkommen falsch und furchtbares Denglisch. Die korrekte Übersetzung lautet "Beleidigung " bzw. "beleidigende Wortwahl".

Ich meld mich gern freiwillig gelegentlich mal über sowas drüber zu schauen wenns nötig ist, nur nörgeln allein bringt ja nix.
 

Klauzzi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.05.2016
Beiträge
129
Reaktionspunkte
46
Hör auf zu jammern und stell dich bitte ganz ganz weit hinten an. :-D
Und glaube mir, ich weiß wovon ich rede.

Nachdem du weißt wie es hier läuft und das auch hier eher ein Links/Grüner Gedanke der Macher herrscht, was beschwerst du dich also?
Wenn es dir nicht passt, ganz deutlich, geh woanders hin oder finde dich damit ab. So ist es nun einmal. Es gibt hier ein gewisses Hausrecht und wenn die Redis/Mods das nutzen ist es ihr gutes Recht etwas zu löschen was sie nicht gerne sehen wollen.
Finde ich selbst zwar auch Blöde, aber so ist es nun einmal.
Niemals vergessen, wir sind hier Gäste.
Ja, PCGames lebt von uns paar, gerade von uns paar Stammusern, aber da draußen darf es eben nicht heißen das PCGames vom Linken Train abgesprungen ist. Das könnte nämlich teuer werden, wegen Werbung und so.
Naja, ich könnte noch weiter ausholen, lass es aber lieber. ;)
Einfach für dich, du weißt wo du hier bist und halte dich daran das du eben in einem Forum bist wo Meinungsfreiheit nicht wirklich gegeben ist. Woanders ist es aber genauso und sogar noch schlimmer. Bei Gamestar wäre dein Post nicht nur gelöscht worden, sondern dein Account gleich dazu, oder zumindest eine sehr lange Sperre. Also bist du hier noch ganz gut aufgehoben.:-D
Natürlich lässt es sich kritisieren wenn Posts in einem öffentlich zugänglichen Forum zensiert werden, vor allem von Redaktioneller Seite, da der Journalismus immer sehr bedacht darauf ist Zensur in jeglicher Form gesellschaftlich anzuklagen hier aber selbst zensorisch tätig wird. Des weiteren bezweifele ich das diese Zensur irgendwas mit Links oder Grün sein zu tun hat. Ich glaub den meisten Werbekunden ist völlig egal ob die PC Games Links oder grün ist. Denn die Meisten Unternehmen sind es bestimmt nicht. Die wollen nur keine negative Presse, vor allem in Zusammenhang mit einer Sexismus Debatte. Ich würde diese Zensur auch eher dem modernen Feminismus zuschreiben und nicht mal der Gender Gemeinde und schon gar nicht den Linken im allgemeinen. Außerdem darf stark angezweifelt werden, ob die Grünen im Jahre 2021 überhaupt noch eine Linke Partei sind. Ich würde das verneinen. Tatsächlich sind Gamestar und Gamepro derart Feministisch indoktriniert, das ich mich von diesen Magazinen zurückgezogen habe. Ich wurde eh gesperrt. Denn der Feminismus ist an wirklicher gesellschaftlicher Diskussion nicht interessiert. Er strebt auch nicht nach Gleichberechtigung sondern lediglich nach Macht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.741
Reaktionspunkte
4.632
Beleidigungen sind Beleidigungen, warum wird dieser Sexismus und Gender Mist neuerdings eigentlich so verdammt hervorgehoben.
Man bekommt Aufmerksamkeit und es wird dann so getan das man zu den Guten gehört die dabei sind, und vor allem bekommt man Klicks.
 

RichardLancelot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2007
Beiträge
1.322
Reaktionspunkte
81
Beleidigungen sind Beleidigungen, warum wird dieser Sexismus [...] neuerdings eigentlich so verdammt hervorgehoben.
:S Weil es evtl. die letzten 5.000 Jahre niemand gemacht hat? Und wenn ich lese dass es immernoch Leute gibt die Sexismus und Gleichberechtigung in einen Topf werfen oder sogar von Zensur reden wenn fremden- oder frauenfeindliche Kommentare geahndet werden, dann sind diese Themen noch nicht ausreichend durchgekaut. Dann muss man die Sau solange durch's Dorf treiben bis auch der letzte begriffen hat dass es kein freiheitlich-demokratisches Recht ist andere auf Basis einer x-beliebigen Eigenschaft unter sich zu stellen.
 
Oben Unten