Sherlock Holmes: The Devil's Daughter Vorschau mit Meisterdetektiv

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.076
Reaktionspunkte
5.522
Ort
Fürth
Jetzt ist Deine Meinung zu Sherlock Holmes: The Devil's Daughter Vorschau mit Meisterdetektiv gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Sherlock Holmes: The Devil's Daughter Vorschau mit Meisterdetektiv
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.301
Reaktionspunkte
2.568
Atmosphärisch und grafisch sieht das echt gut aus. Aber ich weiß nicht, ob ich mich an das neue Aussehen von Holmes und Watson gewöhnen werde. Gerade Holmes wirkt eher, als würde er aus unserer Zeit stammen, nicht aus dem späten 19. Jahrhundert. Auch in Sachen Action/Quicktime-Events bin ich nicht wirklich begeistert. Naja, mal schauen, was draus wird.
 
TE
MatthiasDammes

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.076
Reaktionspunkte
5.522
Ort
Fürth
Aber ich weiß nicht, ob ich mich an das neue Aussehen von Holmes und Watson gewöhnen werde.

Ja, für Kenner der Vorgänger ist das durchaus erstmal ungewöhnlich.
Besonders Watson sieht ja völlig anders aus als noch im Vorgänger.
Aber während ich mich mit dem Spiel beschäftigt habe, merkte ich auch, wie ich mich immer mehr dran gewöhnt habe.

Was die Action-Sequenzen angeht stimme ich dir da zu.
Was ich bisher gesehen habe, hielt sich noch im Rahmen.
Solange es bei diesem dezenten Einsatz bleibt, kann ich damit noch leben.
 

Krampfkeks

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2008
Beiträge
3.059
Reaktionspunkte
13
Die Sherlock Holmes Reihe entwickelt sich echt spannend und adressiert mit jedem Teil ganz klar Kritikpunkte vom Vorgänger. Wenn die Entwicklung so fortschreitet kommen in ein paar Jahren echte Hits auf uns zu :)

War schon von Crimes & Punishments erfreulich überrascht und freu mich auf den Teil. Actionsequenzen gehören da aber echt nicht rein.
 

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.140
Reaktionspunkte
969
Ort
10° 59′ O, 49° 29′ N
Habe letztens Testament angespielt. Bin kein Adventure-Typ, fand die Erkundung in der Ego-Perspektive und die didaktischen Rätsel sehr cool. Für mich als unerfahrenen Adventure-Spieler war die stark schwankende Schwierigkeitskurve allerdings etwas störend, zumal ich erst einmal nachschauen musste, wie man denn Schach spielt. Die Figur von Watson gefällt mir zudem überhaupt nicht. Liegt wohl zum Teil am Sprecher und damit seiner Art, aber er wirkt auf mich wie ein Depp. Bin nicht wirklich mit dem Spiel warm geworden. The Devil's Daughter macht auf mich einen wesentlich sympathischeren Eindruck, was die Charaktere anbelangt. So schnell werde ich es dann aber wahrscheinlich nicht spielen.
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.301
Reaktionspunkte
2.568
Ist wohl letztendlich Geschmackssache. Ich mochte die "alten" Holmes und Watson Charaktere aus den Spielen vor allem deswegen, weil sie auf den Darstellern aus der 80er Jahre Holmes Serie mit Jeremy Brett und David Burke basieren. Meiner Meinung nach die besten Darsteller der beiden (auch wenn ich natürlich längst nicht alle Filme und Serien gesehen habe, die in den letzten ca. 100 Jahren gedreht wurden).

Die neuen wirken auf mich irgendwie zu modern, fast schon ein wenig amerikanisch. Holmes sieht für mich irgendwie aus wie ein Hollywoodstar und das passt einfach nicht zur Rolle.

Ich fänd's ja cool, wenn das Spiel Mod-Support hätte und jemand die "alten" 3d Modelle (z. B. aus Crimes and Punishments, das ich auch noch zocken muss) reinbasteln würde.
 
Oben Unten