Serious Sam 4 im Test: Hält, was es verspricht, aber nicht mehr

AlexBernhardt

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.09.2020
Beiträge
7
Reaktionspunkte
2
Jetzt ist Deine Meinung zu Serious Sam 4 im Test: Hält, was es verspricht, aber nicht mehr gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Serious Sam 4 im Test: Hält, was es verspricht, aber nicht mehr
 

Wuersteltier

Benutzer
Mitglied seit
12.01.2018
Beiträge
66
Reaktionspunkte
16
Also mal ehrlich, wer Serious Sam liest und dann ein tiefgründiges Gameplay oder Story erwartet, sollte sich ein anderes Spiel aussuchen.
Egal welcher Teil, Serious Sam war immer, weder des eine noch das andere. In diesem Sinne, draufhalten und Spaß haben.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.026
Reaktionspunkte
4.418
Was mich stutzig macht ist die Grafik.
Also damals SS1, geladen, angemacht und die Kinnlade flog erstmal bis auf den Boden runter. So eine Grafik bei den Mini System Anforderungen gab es bis dato nicht, es war der Hammer. Da konnte rein gar nichts mithalten.
Auch im MP total flüssiges Gameplay und nebenbei Superfunny das ganze.
Jetzt scheint es sich einzureihen in die Möchtegern Next-Genre Suptitel in Sachen Grafik. Schade.
Gameplay ist wie immer, ballern, ballern ballern bis der Arzt kommt....das ist Okey, eben SSAM.
 
C

Celerex

Gast
Was mich stutzig macht ist die Grafik.
Also damals SS1, geladen, angemacht und die Kinnlade flog erstmal bis auf den Boden runter. So eine Grafik bei den Mini System Anforderungen gab es bis dato nicht, es war der Hammer. Da konnte rein gar nichts mithalten.
Auch im MP total flüssiges Gameplay und nebenbei Superfunny das ganze.
Jetzt scheint es sich einzureihen in die Möchtegern Next-Genre Suptitel in Sachen Grafik. Schade.
Gameplay ist wie immer, ballern, ballern ballern bis der Arzt kommt....das ist Okey, eben SSAM.

Das Problem ist auch, dass das Game trotz der eher mittelmäßigen Optik grauenhaft optimiert ist. Mein Bruder spielt auf einer 2080, ich auf einer 1080 Ti und wir hatten trotz der Reduzierung einiger Grafiksettings teilweise massive Framedrops (<40 fps) und Mikroruckler. Abgesehen davon gestalteten sich auch manche Zwischensequenzen unter aller Sau. Auch der Coop Modus ist absolut nicht ausgereift, verteilte Skillpunkte werden z.B. einfach nicht gespeichert und müssen in jeder Session neu vergeben werden. In einem Level musste einer von uns in einem nicht gerade kleinen Abschnitt hinterherrennen, während der andere ein Fahrzeug (aus Spoilergründen nicht näher benannt) fuhr. Das alles hätte uns sicher nichts ausgemacht, die Serious Sam Spiele sind halt einfach "trash", aber für 40 Euro darf ich heute zumindest ein technisch fertiges Spiel erwarten. Wir haben alle Teile bisher im Coop gespielt, aber SS4 war die erste ernsthafte Enttäuschung.
 

Whizark

Benutzer
Mitglied seit
27.08.2006
Beiträge
62
Reaktionspunkte
8
Bin mir noch nicht sicher ob ich es mir hole, bin zwar ein Fan der Reihe aber habe bisher durchweg nur negatives gehört.
Und das der Entwickler sicht nicht einmal die Mühe macht eine Reteilfassung rauszubringen und die fehlende Werbekampagne zeugen auch nicht gerade davon, dass sie sonderlich überzeugt von dem Spiel sein.
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.784
Reaktionspunkte
404
Also mal ehrlich, wer Serious Sam liest und dann ein tiefgründiges Gameplay oder Story erwartet, sollte sich ein anderes Spiel aussuchen.
Egal welcher Teil, Serious Sam war immer, weder des eine noch das andere. In diesem Sinne, draufhalten und Spaß haben.

Das Problem ist wohl, dass es bei diesem Teil Zwischensequenzen gibt. Die wohl mehr oder weniger überflüssig, weil nicht gut gemacht, sind.
 

Basileukum

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
652
Reaktionspunkte
185
Ja dann, willkommen zurück! :-D

Der beste Teil war noch Teil 1, was auch an dem sehr geilen Soundtrack lag. Danach wurde es eher nicht besser. Jetzt schau ma mal, was kommt. Lo Wang kommt ja auch bald wieder.

Wäre nur eine Rückkehr des Duke wünschenswert. Hier wäre sogar ein Retroshooter als Duke Nukem 64 meiner Meinung nach besser.
 

arborman

Benutzer
Mitglied seit
02.03.2016
Beiträge
85
Reaktionspunkte
8
Ich weiss ja nicht was von Serious Sam erwartet wird, aber es ist genau ein Serious Sam wie alle anderen Serious Sam.
Wer hier ein super mega Story erwartet hat keine Ahnung von Serious Sam und leider muss ich sagen, dass der PC Games Schreiber keine Ahnung hat von Serious Sam.

Schade. Serious Sam bleibt Serious Sam --> einfach ballern, PUNKT!
 

Fraiser_

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
417
Reaktionspunkte
29
"Das erste Serious-Sam-Spiel entstand Ende der 1990er-Jahre noch in einer Garage. Damals musste sich der Ego-Shooter mit Spielegrößen wie Doom und Wolfenstein messen."
Serious Sam the First Encounter ist von 2001 und war eher mit Unreal (1998), Half Life 1 (1998), Quake 3 (1999) in direkter Konkurrenz als mit Doom und Wolfenstein 3D (beide 1993).
 
Mitglied seit
30.09.2011
Beiträge
87
Reaktionspunkte
5
Leider kein split screen, schade. Hätte gerne mit nem Kumpel zusammen uns dumm und dämlich geballert. Eben ein richtiges Hirn aus spiel.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.398
Reaktionspunkte
3.783
komisch
sonst wird immer gejammert wenn man nicht Kritisiert dass Spiele innovativ und immer das gleiche sind *hustFIFA*
Kritisiert man jetzt dass es dass gleiche ist soll das auch nicht recht sein ...

Vielleicht ein Zeichen nicht auf irgendwelche Kommentare zu hören
 
TE
A

AlexBernhardt

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.09.2020
Beiträge
7
Reaktionspunkte
2
Ich weiss ja nicht was von Serious Sam erwartet wird, aber es ist genau ein Serious Sam wie alle anderen Serious Sam.
Wer hier ein super mega Story erwartet hat keine Ahnung von Serious Sam und leider muss ich sagen, dass der PC Games Schreiber keine Ahnung hat von Serious Sam.

Schade. Serious Sam bleibt Serious Sam --> einfach ballern, PUNKT!

Wie ich im Test ja auch geschrieben habe, ist das Gameplay zum Großteil gut gelungen und eben ähnlich wie die letzten Teile. Nur besteht das Spiel nicht nur aus dem Ballern (wenns auch zugegebenermaßen einen großen Teil ausmacht). Da muss ich nun mal auch auf die anderen Aspekte eingehen. Trotzdem hat das Game noch eine 7/10 verdient, weil der Kern, also das Gameplay jedem Serious-Sam-Fan sicherlich Spaß machen wird.

"Das erste Serious-Sam-Spiel entstand Ende der 1990er-Jahre noch in einer Garage. Damals musste sich der Ego-Shooter mit Spielegrößen wie Doom und Wolfenstein messen."
Serious Sam the First Encounter ist von 2001 und war eher mit Unreal (1998), Half Life 1 (1998), Quake 3 (1999) in direkter Konkurrenz als mit Doom und Wolfenstein 3D (beide 1993).

Ja da hast du mit allem recht, das habe ich schlecht formuliert. Damit du weißt wie ich darauf gekommen bin: Serious Sam erschien zwar 2001, entstand damit aber (unter anderem) Ende der 1990er-Jahre. Hätte ich aber deutlicher schreiben müssen. Das hast du ja auch nicht direkt kritisiert, wollte es nur nochmal klarstellen.

Die "Konkurrenz" ist da schwieriger, das gebe ich zu. Quake 3 sah ich als Multiplayer-Shooter nicht als richtigen Konkurrenten und Wolfenstein: Return to Castle Wolfenstein erschien auch 2001. Doom hingegen ist zu dem Zeitpunkt kein direkter Konkurrent oder Vergleich gewesen, da hast du recht. Es war als Beispiel für enge Räume und weniger Gegner gedacht, bei dem sich die meisten Leser und Leserinnen mehr vorstellen können. Außerdem galt es mehr oder weniger als Inspiration, anstatt von diesen engen Level weitläufigere Umgebungen mit mehr Gegnern zu ermöglichen. Ich habe da eine spannende Mini-Doku gesehen, wer Interesse hat: https://www.youtube.com/watch?v=kXh1JJ_Jtew
 

arborman

Benutzer
Mitglied seit
02.03.2016
Beiträge
85
Reaktionspunkte
8
Ich sags gerne nochmals, wer früher Serious Sam gespielt hatte, weiss ganz genau was Serious Sam kann. Ich wiederhole mich gerne nochmals, einfach geballer. PUNKT. Serious Sam ist genau das, wer eine Handlung will oder sonst irgendwas super ultra , für das gibt es genügend andere Games.
Es ist immer wieder schön zu sehen wie solche Spiele bewertet werden. Serious Sam gabs früher nur auf dem PC und da wer es auch ein Ballerspiel und siehe da Heute, es ist seinem Genre treu geblieben und ist immer noch ein Serious Sam.

Wie immer diese Kritiker ihren Senf dazu geben. Ich mach mal ein Beispiel, ich gehe einen Hardcore Action Film im Kino anschauen und danach beschwere ich mich warum es keine Liebe und Tiefe hatte. Ja vielleicht weil es ein Action Film war und nicht eine Romanze??????'

Genbau so ist es bei Serious Sam. Mich würde mal interessieren ob der Schreiber ein vergleichbares anderes Game kennt, und komm mir nicht mit Doom, dann hast du definitiv keine Ahnung.
 

arborman

Benutzer
Mitglied seit
02.03.2016
Beiträge
85
Reaktionspunkte
8
"Das erste Serious-Sam-Spiel entstand Ende der 1990er-Jahre noch in einer Garage. Damals musste sich der Ego-Shooter mit Spielegrößen wie Doom und Wolfenstein messen."
Serious Sam the First Encounter ist von 2001 und war eher mit Unreal (1998), Half Life 1 (1998), Quake 3 (1999) in direkter Konkurrenz als mit Doom und Wolfenstein 3D (beide 1993).

Definitiv kein Serious Sam Spieler, wer so was schreibt. Aber sehr schön, so kann man sie aussortieren die "Hardcore Serious Sam Möchtegernspieler"
 

Fraiser_

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
417
Reaktionspunkte
29
Wie ich im Test ja auch geschrieben habe, ist das Gameplay zum Großteil gut gelungen und eben ähnlich wie die letzten Teile. Nur besteht das Spiel nicht nur aus dem Ballern (wenns auch zugegebenermaßen einen großen Teil ausmacht). Da muss ich nun mal auch auf die anderen Aspekte eingehen. Trotzdem hat das Game noch eine 7/10 verdient, weil der Kern, also das Gameplay jedem Serious-Sam-Fan sicherlich Spaß machen wird.



Ja da hast du mit allem recht, das habe ich schlecht formuliert. Damit du weißt wie ich darauf gekommen bin: Serious Sam erschien zwar 2001, entstand damit aber (unter anderem) Ende der 1990er-Jahre. Hätte ich aber deutlicher schreiben müssen. Das hast du ja auch nicht direkt kritisiert, wollte es nur nochmal klarstellen.

Die "Konkurrenz" ist da schwieriger, das gebe ich zu. Quake 3 sah ich als Multiplayer-Shooter nicht als richtigen Konkurrenten und Wolfenstein: Return to Castle Wolfenstein erschien auch 2001. Doom hingegen ist zu dem Zeitpunkt kein direkter Konkurrent oder Vergleich gewesen, da hast du recht. Es war als Beispiel für enge Räume und weniger Gegner gedacht, bei dem sich die meisten Leser und Leserinnen mehr vorstellen können. Außerdem galt es mehr oder weniger als Inspiration, anstatt von diesen engen Level weitläufigere Umgebungen mit mehr Gegnern zu ermöglichen. Ich habe da eine spannende Mini-Doku gesehen, wer Interesse hat: https://www.youtube.com/watch?v=kXh1JJ_Jtew

Serious Sam 1 hatte auch schon das volle Programm mit Multiplayer, Koop und all das. Das war der heiße Scheiß. In dem Sinne konnte es schon zu Quake 3, Counter Strike (beta/1.0) etc Paroli bieten, was dem kleinen Croteam hoch anzurechnen ist. Ich denke zu der Zeit gab es noch nicht solch extreme Vielfalt im FPS (-like) Genre und die Spiele waren doch schon stärker miteinander in Konkurrenz auch wenn sie nicht exakt din der gleichen Nische waren.
 

OldMCJimBob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2016
Beiträge
857
Reaktionspunkte
417
Was mich stutzig macht ist die Grafik.
Also damals SS1, geladen, angemacht und die Kinnlade flog erstmal bis auf den Boden runter. So eine Grafik bei den Mini System Anforderungen gab es bis dato nicht, es war der Hammer. Da konnte rein gar nichts mithalten.
Auch im MP total flüssiges Gameplay und nebenbei Superfunny das ganze.
Jetzt scheint es sich einzureihen in die Möchtegern Next-Genre Suptitel in Sachen Grafik. Schade.
Gameplay ist wie immer, ballern, ballern ballern bis der Arzt kommt....das ist Okey, eben SSAM.

Ich glaube, da spielt Dir Deine Erinnerung einen Streich. Die Grafikkracher dieser Zeit waren die auf der späten Unreal bzw. Q3-Engine basierenden Spiele. Serious Sam hatte zwar wirklich erstaunlich genügsame Anforderungen an den Rechner und viele Gegner, aber sah ansonsten nicht überragend im Vergleich zur damaligen Konkurrenz aus.
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.784
Reaktionspunkte
404
Serious Sam 1 hatte auch schon das volle Programm mit Multiplayer, Koop und all das. Das war der heiße Scheiß. In dem Sinne konnte es schon zu Quake 3, Counter Strike (beta/1.0) etc Paroli bieten, was dem kleinen Croteam hoch anzurechnen ist. Ich denke zu der Zeit gab es noch nicht solch extreme Vielfalt im FPS (-like) Genre und die Spiele waren doch schon stärker miteinander in Konkurrenz auch wenn sie nicht exakt din der gleichen Nische waren.

Damals konkurierte eigentlich nur Unreal Tournament mit Quake Arena, sowie Medal of Honor mit Call of Duty.
Half-Life wischte mit den anderen Shootern den Boden auf und daraus entsprang auch noch Counter Strike, was die Arene Shooter langsam ablöste.
Serious Sam spielte schon immer in einer eigenen Fun-Nische, eher vergleichbar mit dem neuen Doom (Wellengegner in abgegrenzten Gebieten).

@Coop: Soweit ich noch weiß war das Schrott. Das lief leider nicht wirklich rund. :/
Funktionierendes Coop war noch lange Zeit ein Wunschtraum. Das hat irgendwie keiner hinbekommen (wollen), egal welches Genre.
 
Oben Unten