Samsung 305U1A Aufrüstbar?

rex5000

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.11.2009
Beiträge
276
Reaktionspunkte
5
Ort
Zuhause
Samsung 305U1A Aufrüstbar?

Liebe Community,

seit 2,5 Jahren habe ich ein Samsung 305U1A und wie es halt so ist, läuft die Mühle echt langsam.
Zunächst einmal die Key Specs:
Windows 7 home 64bit (mit tune up utilities auf trab gehalten und vor 2 Jahren aufgrund eines Garantiefalls neu aufgespielt)
Display 11,6" (1366x768)
2x1,6Ghz AMD E-450
4GB DDR3
Grakik Onboard (Radeon HD 6320 (356MB)
500Gb HDD

Meine Probleme:
- Da ich auf dem Netbook nicht spiele ist die geringe Leistung eigentlich kein Problem, doch seit etwa einem halben Jahr fällt selbst die Wiedergabe von 720p Videos schwer, geschweige denn Full HD auf meinem 27" er. Auch normale Anwendungen wie der Browser laufen nur schleppend und selbst SD Videos stocken dann
- Der Akku hält wirklich kaum was aus und hat, weil es das Modell mit dem kleineren Akku war, noch nie länger als 2-2,5h gehalten.
- Das HDMI Port ist unbrauchbar weil einige Verwandte dachten es ließe sich mit Gewalt zum USB Port biegen :B (zum Glück habe ich noch VGA.

Mein Lösungvorschlag:
- HDD mit einer SSD austauschen (Doch wie bekomme ich Windows wieder drauf denn das Netbook hat kein Laufwerk, die CD habe ich leider auch nicht bei der Hand)
- Neuen, größeren Akku kaufen
- auf 8Gb RAM aufrüsten

Da das alles einrelativ großer kostenaufwand bin und ich ehrlich gesagt nicht sicher bin welche Teile eigentlich in mein kleines Netbook reinpassen wollte ich euch vorher Fragen was ihr von der Idee haltet.
Lohnt sich das Aufrüsten um EIne kleine Entertainment Station zu haben und gemütlich texte zu schreiben oder soll ich das Geld lieber sparen und mir ein neues gerät holen? Wenn ja welches?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten,
mit freundlichen Grüßen
PraetorAce
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.569
Reaktionspunkte
5.905
die 8GB bringen bei so einem Teil sicher nix, lass das lieber. Akku: sofern es einen gibt, kannst Du das natürlich machen. SSD: sehr gute Idee - is halt die Frage, wie du dann Windows draufbekommst. Evlt. geht das per USB-Stick, aber ist auch die Frage, was für ein Windows es ist - also ob Du dafür eine USB-fähige Version bekommst. Der key sollte ja unter dem Netbook zu finden sein.

ich würde aber erst mal einfach Windows neu installieren, das wirkt manchmal Wunder. Da hat sich bestimmt zu viel Müll angesammelt, denn selbst mit ner lahmen HDD kann es nicht sein, dass HD-Videos nicht mehr gut laufen.


Vlt. macht es aber mehr Sinn, sich ein neues zu holen und das Samsung zu verticken ^^



PS: wegen des von Deinen Verwandten neu kreiierten USDMI-Ports hätte ich ehrlich gesagt mal die Haftpflicht eingeschaltet ^^
 
TE
rex5000

rex5000

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.11.2009
Beiträge
276
Reaktionspunkte
5
Ort
Zuhause
Danke für die schnelle Antwort
Werde wohl einen neuen kaufen und den anderen verkloppen.
jetzt ist die frage was für ein neuer?
Das sind so die specs die ich vor Augen habe:

4GB RAM
Mattes Display
Quad core CPU
Dedizierte Grafikkarte
256GB SSD
Displaygröße 11"-13"
Windows 64bit

Verglichen mit dem was mein bisheriges notebook vor 2 Jahren für knapp 400€ her gemacht hat scheinen mir das keine übertriebenen Specs für das Jahr 2014, doch irgendwie findet sich mit keinem der gängigen notebookfinder (notebooksbilliger, computer universe, alternate,..) ein richtiger kandidat zu einem halbwegs vernünftigen Preis.
Vielleicht schaue ich einfach nicht am richtigen Ort.

Mein neues Notebook sollte auf jeden Fall
- Videos in Full HD ausgeben können.
- Mit einem angeschlossenen full HD Monitor (Projektoreinstellung: erweiterte Anzeige)
- Bildbearbeitung handeln können
- Einige Spiele zum laufen bringen (muss jetzt natürlich nicht gerade bf4 auf ultra sein)

Dabei sollte das ganze nicht zu groß und nicht zu schwer sein. Und natürlich sollte der Akku auch mal einen Film im Zug überleben (Gamen würde ich wenn nur am Strom)

fällt dir da spontan was ein?

Viele Grüße und gite Nacht
PraetorAce
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.569
Reaktionspunkte
5.905
ALso, für 400€ kannst Du Gaming an sich vergessen, außer du meinst sehr alte Games. In dem Bereich und dann auch noch bei so kleinen Notebooks plsu dem Feature mattes Display finden sich ausschließlich CPU-interne Grafiklösungen, keine "richtigen" Grafikchips / Grafikkarten. Ich hab mal geschaut: ne dedizierte Karte bei unter 14 Zoll-Notebooks findest du erst ab 900-1000€ ! Das Problem ist halt das kleine Gehäuse, aber für nur 400€ würdest Du auch bei 15 Zoll nur absolute Einstiegs-Grafikchips finden.

Ne SSD ab Werk wird auch schwer, weil in DEM Preisbereich der Unterschied SSD vs HDD dann doch viel vom Preis ausmacht, und das ist idR eher ein Wettbewerbsnachteil, weil grad die "Sparfüchse" eher auf eine SSD verzichten können.

Quadcore: da ist auch die Frage, welchen Sinn das mach bei dem Preisbereich. Da denke ich: lieber ein solider Dualcore als auf Teufel komm raus vier Kerne, die aber vlt sogar langsamer sind. Zb gibt es Notebooks mit einem Core i3-4010U (2x1,7GHz) in dem Preisbereich, als Quadcores gäb nen Pentium N3540 (4x2,13GHz) - und der core i3 ist trotzdem effektiv schneller!


Mein Tipp wäre: Lenovo M30-70, Core i3-4010U, 4GB RAM, 500GB HDD, Windows 8.1 (MCF28GE) Preisvergleich | Geizhals Deutschland und dann baust Du Dir selber ne SSd mit 120 oder 240GB (50-60€ bzw. 80-100€ ) ein.
 

PraetorAce

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.04.2013
Beiträge
14
Reaktionspunkte
0
Ort
München
Vielen Dank für den Tipp!
Also ich habe mir das alles natürlich nicht für 400€ Vorgestellt aber 1000€ ist mir zu viel.
Ich denke 600-800€ wäre realistisch aber auch da konnte ich nichts finden.
Größer als 14" sollte es halt nicht sein.
Gaming wise wäre es schon toll nicht nur die Siedler 4 spielenczu können.
Auf meinem jetzigen lief reveations zum beispiel realtiv flüssig als es neu war. Logisch mit Kompromissen bei der Grafik aber spielbar.
Also nichts übermäßiges aber machbar sollte das meiste schon sein.
Am wochtigsten ist mir die Zukunftssicherheit des laptops und ich glaube meine hauptmerkmale sollten das gewährleisten
Ssd nachrüsten sollte ich schon hinbekommen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.569
Reaktionspunkte
5.905
Also, selbst bis 800€ und auch 14 Zoll ist es kaum leichter - selbst ohne das matte Display. An sich bleibt nur noch ein einziges Modell über: Dell Latitude 14 3440, Core i5-4200U, 6GB RAM, 750GB HDD, Windows 8 Pro (CA009L34408WER) da steht jetzt zwar nix von HDMI, aber vlt schau mal in den Shops nach - wäre schon komisch, wenn es kein HDMI hätte. Und ne SSD musst Du auch selber einbauen.

Die 740m als Grafikkarte wäre dann schon ganz okay, auch wenn die selbstverständlich selbst einer Desktopkarte für 100€ hinterherhinkt (da gäbe es die AMD R9 260 oder Nvidia GTX 750, und selbst nur eine GTX 740 wäre ja schon schneller als eine mobile 740m). Ansonsten ist es unter 15 Zoll ganz einfach sehr rar gesät mit dedizierten Grafikkarten. Auch mit glare-Display gibt es nur ein paar Lenovo "Flex", die nur eine Nvidia 820m haben (unterste Klasse)
 
Oben Unten