Rust Problem

Blondig96

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.01.2016
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Hallo zusammen,


Habe mir gestern das Spiel Rust runtergeladen und wollte es mit nem Kumpel zocken.
Doch als ich mich eingeloggt hab ins Spiel, hat es total gelaggt und ich hatte gefühlt nur 5 FPS.
Mein Lenovo Laptop ist erst ein par Monate alt und alle aktuellen Spiele wie Battlefront, Assasins Creed oder Battlefield laufen ohne Probleme...


Mein PC:
Windows 10 Home
Prozessor: Intel Core i7-4720HQ CPU 2,6 GHz
RAM: 8 GB
Systemtyp 64-Bit
Grafikkarte: Geforce GTX 960M ( und der Treiber ist auch auf der neusten Version)


Das einzige was mir noch aufgefallen ist, als ich gestern mal kurz Minecraft gespielt habe, hatte ich plötzlich ein Standbild und es kam
die Meldung "Der Anzeigetreiber wurde nach einem Fehler wiederhergestellt". Hat das etwas damit zu tun?
Ich habe im Geräte Manager mal geschaut und dort wurde mir neben meiner Nvidia Grafikkarte noch eine Intel HD Grafikkarte angezeigt.
Ich habe diese mal deaktiviert, das hat das Minecraft Problem zwar gelöst, das Rust Problem leider nicht.


Würde mich über Hilfe freuen.


Liebe Grüße
 

JohnCarpenter1

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.12.2013
Beiträge
2.340
Reaktionspunkte
697
Das Problem kenne ich. Wenn für das Spiel in der Nvidia-Systemsteuerung keine Konfiguration hinterlegt ist, wird die 2D-Grafikkarte (die Intel) angesprochen.
Das ist typisch für Gaminglaptops mit 2D Grafikchip und einem zweiten Nvidia 3D Chip.
Mit der letzten Treiberversion geht das so:
Nvidia Systemsteuerung- 3D-Einstellungen verwalten: Reiter Programmeinstellungen: Hier muss das Spiel bzw. die .exe Datei des jeweiligen Spieles, oder ein Launcher (wie bei Star Citizen) aufgeführt sein. Ist das nicht der Fall, manuell hinzufügen: "Hinzufügen" und dann über den Filebrowser die Startdatei wählen (bei Steam-Spielen ist das u.U. etwas Tricky, die richtige Datei zu finden.)
Unten kann man dann individuell 3D-Einstellungen treffen / optimieren, das ist aber optional.Image1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

Blondig96

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.01.2016
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Das Problem kenne ich. Wenn für das Spiel in der Nvidia-Systemsteuerung keine Konfiguration hinterlegt ist, wird die 2D-Grafikkarte (die Intel) angesprochen.
Das ist typisch für Gaminglaptops mit 2D Grafikchip und einem zweiten Nvidia 3D Chip.
Mit der letzten Treiberversion geht das so:
Nvidia Systemsteuerung- 3D-Einstellungen verwalten: Reiter Programmeinstellungen: Hier muss das Spiel bzw. die .exe Datei des jeweiligen Spieles, oder ein Launcher (wie bei Star Citizen) aufgeführt sein. Ist das nicht der Fall, manuell hinzufügen: "Hinzufügen" und dann über den Filebrowser die Startdatei wählen (bei Steam-Spielen ist das u.U. etwas Tricky, die richtige Datei zu finden.)
Unten kann man dann individuell 3D-Einstellungen treffen / optimieren, das ist aber optional.Anhang anzeigen 11209

Danke für die Hilfe. Jetzt klappt alles problemlos
 
Oben Unten