[Runes of Magic] Erfahrungen, Tipps und Wissenswertes für Neueinsteiger

G

gamerschwein

Gast
[Runes of Magic] Erfahrungen, Tipps und Wissenswertes für Neueinsteiger

Hallihallo,

Durch Frau Fröhlichs fröhliche Kolumne bin ich auf das kostenfrei spielbare MMORPG Runes of Magic gestossen und habe mir kurzerhand einen Account eingerichtet. Ich selbst habe über ein Jahr lang WoW gespielt, danach Warhammer: Online und nun für kurze Zeit Herr der Ringe Online. Obwohl mir alle drei Spiele sehr gut gefallen haben und ich auch Lust gehabt hätte mich weiter damit zu beschäftigen habe ich zu wenig Zeit, als dass sich die monatliche Gebühr für mich lohnen würde. Von daher dachte ich mir, dass Runes of Magic für mich interessant sein könnte und wäre dankbar wenn ein paar aktive Spieler hier im Forum zu finden wären, die bereit sind ihre Erfahrungen auszutauschen und ein paar Fragen beantworten können.

Zu aller erst, stimmt das Gerücht (welches ich meine irgendwo mal gehört zu haben) dass es sich bei RoM um einen WoW-Klon handelt?
Sind die Mikrotransaktionen entscheidend um im Spiel voran zu kommen oder kann man auch ohne sie problemlos spielen?
Sollte das Spiel keine grosse Ähnlichkeit zu WoW oder anderen Vertretern derselben Gattung haben, wie ist es mit der Einsteigerfreundlichkeit?

Und natürlich seid ihr dazu aufgerufen alles negative und positive was eurer Meinung nach hervorhebenswert oder nützlich sein könnte für den Neueinsteiger hier von euch geben.

Gruss schwein
:oink:
 

Memphis11

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.01.2009
Beiträge
1.536
Reaktionspunkte
0
AW: [Runes of Magic] Erfahrungen, Tipps und Wissenswertes für Neueinsteiger

ich habe es angetestet und mir gefällt es überhaupt nicht, aber ich finde auch WoW nicht gut, kleine ähnlichkeiten sind sicher da was beide spiele gemeinsam haben, ich würde sagen probier es aus, ist doch kostenlos.
was deine frage betrifft ob man im game ohne items zu kaufen weiterkommt, kann ich dir auch nur sagen was ich so gelesen habe, man muss viel mehr zeit investieren als wenn man sich die sachen kauft, aber es soll auch ohne was zu bezahlen spielbar sein und man hat keine wirklichen nachteile.
im übriegen habe ich wieder angefangen DAoC zu spielen, ist einfach das beste RvR spiel von alle :finger: :B
 

Parat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.12.2007
Beiträge
131
Reaktionspunkte
0
AW: [Runes of Magic] Erfahrungen, Tipps und Wissenswertes für Neueinsteiger

Puh, naja, RoM ist eben okay .. es ist in keinerlei Hinsicht etwas besonderes und es hält sich an die typischen Genreherangehensweisen von WoW.

Im Endeffekt ist das alles irgendwann die recht gleiche Soße, ich denke das wirst Du auch nur noch ein, zwei mal erleben, dass Du sagst "XYZ ist das supertolle Bringer-MMO" .. dann wirst Du auch zum Schluss kommen, dass es da nicht besonders viel gibt, was die ganze Aufmerksamkeit lohnt.

Und dass ältere Spiele ala DAOC ihre Vorteile haben, ist klar .. der MMO-Markt wurde sicher nicht von Jahr zu Jahr innovativer.^^
 

der-jo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
1.971
Reaktionspunkte
0
AW: [Runes of Magic] Erfahrungen, Tipps und Wissenswertes für Neueinsteiger

Also ich hab RoM vor nem halben Jahr etwa begonnen, als mein erstes MMO

WoW hab ich schon oft gesehen, allerdings nur den questcontent, keine Raids oder Inis.
von daher kann ich zur ähnlichkeit nicht viel sagen.

Aber ich habs bei RoM zu was gebracht :B und kann daher dazu was sagen:

Mir gefällt RoM eigentlich sehr gut, da man mit gutem organisieren und n bissl Hirnschmalz schnell die Diamanten (€) erfarmt, die andere kaufen.

Das Ausrüstungs-pimpen ist so ein zweischneidiges Schwert..
aber mir gefällts, sich die kombinationen durch den Kopf gehen zu lassen...

Ein gewisses Budget wirst du leider Kalkulieren müssen, außer du kannst 24/7 spielen und willst das auch.
mit ~ 50€ ist ein char aber erstmal bereit sich die Kartoffeln künftig selbst zu holen..und ein Mount zu anfang ist auch net schlecht. wobei es auch mit den ingame 2stunden-pferden geht..

Leider ist dein Zeitpunkt einzusteigen etwas blöd, denn bald (1 monat) kommen die elfen ins spiel mit 2 neuen klassen.

Das Klassensystem kennst du bereits?
 

lenymo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.01.2003
Beiträge
1.972
Reaktionspunkte
2
AW: [Runes of Magic] Erfahrungen, Tipps und Wissenswertes für Neueinsteiger

der-jo am 30.07.2009 09:17 schrieb:
Mir gefällt RoM eigentlich sehr gut, da man mit gutem organisieren und n bissl Hirnschmalz schnell die Diamanten (€) erfarmt, die andere kaufen.
Wie farmt man denn Diamanten? Ich dachte immer man muss die beim Spielbetreiber für echtes Geld kaufen oder im Auktionshaus für Gold von anderen Spielern die diese wiederum vom Spielbetreiber erworben haben. :confused:
 

der-jo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
1.971
Reaktionspunkte
0
AW: [Runes of Magic] Erfahrungen, Tipps und Wissenswertes für Neueinsteiger

lenymo am 30.07.2009 12:53 schrieb:
Wie farmt man denn Diamanten? Ich dachte immer man muss die beim Spielbetreiber für echtes Geld kaufen oder im Auktionshaus für Gold von anderen Spielern die diese wiederum vom Spielbetreiber erworben haben. :confused:


genau so funktioniert es auch. Wie man das macht ist einem selbst überlassen. Aber je nach char würde ich da entscheiden..

1. dailys farmen : hier sammelt man gegenstände für die Daily Quests. wenn möglich eben die besten (meiste XP kürzester weg kürzeste Zeit) diese verscherbelt man dann an Spieler die zwar Diamanten haben, aber keinen Bock ne stunde die Viecher zu killen.

2. Ladungen twinken : hier spielt man so schnell wie möglich einen neuen Char auf lvl10 um mit ihm 13 ladungen für den arkanen wandler zu erhalten. aus diesen macht man sich eine grad 5 manastein --> bringt so ~700k gold

3. Items farmen : Hier rast man sofern man bereits das prädikat <imba> mit seinem char erreicht hat instanzen und verkauft den crap für Gold, was bei ~ 100 freien inventarplätzen eben 100x ~2k gold sind.

je nachdem was dein char kann machst du eben das wo du am meisten bock drauf hast.
ein priest wird allerdings nie so gut dailys farmen können wie ein Mage.
Ein Krieger kann es nur wenn er schon eine Ein-mann-Armee ist. So mache ich das auch, ich stelle mich an einen punkt an dem lvl 50 gegner in großen massen spawnen, reite im kreis bis ich etwa 20 dieser Kerle an mir hab stelle mich in die mitte und BÄM! BÄM! alle tot und raffe etwa 5-10 daily items auf. also so 10-20k gold.

ein normaler char auf maxlevel ohne pimpen&co geht bei 2 dieser gegner down.

und falls man mal nen cleanen drop hat, also eine gelbes Attribut ohne beistat, dann lassen die völlig durchgepeitschten dafür auch mal 3-4 millionen springen.
 
Oben Unten