Remedy Entertainment: Control-Entwickler feiern bisher größten Erfolg

AndreLinken

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
897
Reaktionspunkte
35
Jetzt ist Deine Meinung zu Remedy Entertainment: Control-Entwickler feiern bisher größten Erfolg gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Remedy Entertainment: Control-Entwickler feiern bisher größten Erfolg
 

Cobar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
912
Reaktionspunkte
505
Freut mich für das Studio und Control hat mir richtig gut gefallen.
Ich hoffe, dass da irgendwann ein Nachfolger zu kommt. :)
 

Basileukum

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
698
Reaktionspunkte
194
Naja, das geht mir ja eher am Arsch vorbei, die sollen mal n Remaster von Max Payne auflegen. Waren ja episch die Dinger, wohl mit in den Top 5 der besten Shooter aller Zeiten. Und dann danach n ordentliches Prequel in der gewohnt hohen Qualität.

Control interessiert mich soviel wie ne Singleplayerkampagne in noch irgendeinem MMO was eh keiner braucht.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.016
Reaktionspunkte
5.985
Naja, das geht mir ja eher am Arsch vorbei, die sollen mal n Remaster von Max Payne auflegen. Waren ja episch die Dinger, wohl mit in den Top 5 der besten Shooter aller Zeiten. Und dann danach n ordentliches Prequel in der gewohnt hohen Qualität.

Control interessiert mich soviel wie ne Singleplayerkampagne in noch irgendeinem MMO was eh keiner braucht.
Ja wie jetzt?
Sollen nur noch remastered rauskommen?
Ich mag allgemein die Spiele von Remedy.
 

Cobar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
912
Reaktionspunkte
505
Naja, das geht mir ja eher am Arsch vorbei, die sollen mal n Remaster von Max Payne auflegen. Waren ja episch die Dinger, wohl mit in den Top 5 der besten Shooter aller Zeiten. Und dann danach n ordentliches Prequel in der gewohnt hohen Qualität.

Control interessiert mich soviel wie ne Singleplayerkampagne in noch irgendeinem MMO was eh keiner braucht.
Lesen bildet. Schreib ja rein, daß se das als Aufhänger für n neues Max Payne nutzen können.
Du hast eine ziemlich überhebliche Art, die du auch in anderen Threads oft genug zeigst.
Mag ja sein, dass dir das am Arsch vorbei geht, ist dann aber dennoch nur eine Einzelmeinung.
Könntest dich auch darüber freuen, dass das Studio jetzt gut Geld hat und dann vllt auch an einem neuen Max Payne arbeiten könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.694
Reaktionspunkte
7.282
remedy ist irgendwie ein merkwürdiges studio:
spiele schon so irgendwo auf aaa-niveau, würde ich behaupten, zumindest mal mit top-grafik (und darauf kommt ja in erster linie immer noch an), eigentlich auch durchaus medial präsent, und dennoch bleiben deren titel doch eher immer so 'ne art geheimtipp. 2+ mio. verkäufe klingen jetzt zwar nicht unbedingt schlecht, muten im vergleich aber doch relativ bescheiden an.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
remedy ist irgendwie ein merkwürdiges studio:
spiele schon so irgendwo auf aaa-niveau, würde ich behaupten, zumindest mal mit top-grafik (und darauf kommt ja in erster linie immer noch an), eigentlich auch durchaus medial präsent, und dennoch bleiben deren titel doch eher immer so 'ne art geheimtipp. 2+ mio. verkäufe klingen jetzt zwar nicht unbedingt schlecht, muten im vergleich aber doch relativ bescheiden an.
Ich glaube Control ging auch irgendwie zu Release ziemlich unter. Ich hatte da gar nichts mitbekommen und erst später zufällig von dem Game erfahren.

Da fehlte eindeutig die Werbung und auch die Berichterstattung in den Spielemedien. 2020 habe ich mich z.B. nicht viel mit Gaming beschäftigt aber eben halt die großen Titel dennoch alle mitbekommen. Nur halt Control überhaupt nicht.
 

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.143
Reaktionspunkte
980
Seit wann ist Qualität für Verkaufserfolg verantwortlich? :B

Kommt halt auf den Publisher und das Marketing-Budget an. Microsoft hat viel investiert, aber durch Konsolenexklusivität halt auch die Verkaufszahlen wieder gedrosselt - und in beiden Fällen auch durch teils durchwachsene Kritiken, weil sowohl die Entwicklung von Alan Wake als auch Quantum Break nicht unholprig war. Aber präsent in den Medien waren sie...

Freut mich. Ich spiele Control derzeit und es ist ein super Spiel. In meinen Augen VIEL besser als Quantum Break und der DLC zur Verknüpfung mit Alan Wake hat mich ein wenig geil gemacht.

Ich fände es sehr reizvoll, wenn Remedy nicht zwingend einen Nachfolger irgendeines Spiels plant, aber eine Erweiterung des Universums, in dem Alan Wake und Control angesiedelt sind.
 

DerJadeaffe

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.12.2012
Beiträge
27
Reaktionspunkte
3
Naja, das geht mir ja eher am Arsch vorbei, die sollen mal n Remaster von Max Payne auflegen. Waren ja episch die Dinger, wohl mit in den Top 5 der besten Shooter aller Zeiten. Und dann danach n ordentliches Prequel in der gewohnt hohen Qualität.
Die Rechte für Max Payne dürften bei Rockstar liegen, Remedy hatte ja schon mit Teil 3 gar nichts mehr zu tun.
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.687
Reaktionspunkte
787
Naja, das geht mir ja eher am Arsch vorbei, die sollen mal n Remaster von Max Payne auflegen. Waren ja episch die Dinger, wohl mit in den Top 5 der besten Shooter aller Zeiten. Und dann danach n ordentliches Prequel in der gewohnt hohen Qualität.

Control interessiert mich soviel wie ne Singleplayerkampagne in noch irgendeinem MMO was eh keiner braucht.
MP3 war ne Gurke und man merkte wie sie auf Krampf die Story beenden wollten oder mussten.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.994
Reaktionspunkte
7.418
remedy ist irgendwie ein merkwürdiges studio:
spiele schon so irgendwo auf aaa-niveau, würde ich behaupten, zumindest mal mit top-grafik (und darauf kommt ja in erster linie immer noch an), eigentlich auch durchaus medial präsent, und dennoch bleiben deren titel doch eher immer so 'ne art geheimtipp. 2+ mio. verkäufe klingen jetzt zwar nicht unbedingt schlecht, muten im vergleich aber doch relativ bescheiden an.
Ich vermute eher dass die Grafikzauberei und der entsprechende Hardwarehunger ihrer Spiele keine große Zielkundschaft erlaubt. Möchte nur mal daran erinnern dass Max Payne 1 das allererste Spiel war dass einen 1 Ghz-Rechner benötigte um flüssig zu laufen. ;)

Aber davon ab, da sie nach dem Knebelvertrag mit Microsoft wieder stark um ihre Unabhängigkeit gekämpft haben und diese auch nicht wieder abgeben wollen können sie natürlich auch nur begrenzt Werbung um ihre neuesten Spiele betreiben. Diesbezüglich sind deren finanziellen Möglichkeiten irgendwo logischerweise endlich.
MP3 war ne Gurke und man merkte wie sie auf Krampf die Story beenden wollten oder mussten.
MP3 war ja schon deswegen nicht gut weil es den typischen Remedy-Stil überhaupt nicht einfangen konnte. Rockstar setzte mehr auf Spektakel, für Bildersprache und Symbolik haben die einfach kein Gespür.
Ich glaube Control ging auch irgendwie zu Release ziemlich unter. Ich hatte da gar nichts mitbekommen und erst später zufällig von dem Game erfahren.

Da fehlte eindeutig die Werbung und auch die Berichterstattung in den Spielemedien. 2020 habe ich mich z.B. nicht viel mit Gaming beschäftigt aber eben halt die großen Titel dennoch alle mitbekommen. Nur halt Control überhaupt nicht.
Control hatte ich von Anfang an auf dem Schirm. Ebenso die EGS-Zeitexklusivität (die mir wie gewohnt extrem auf dem Sack ging). Wenn mein Pile of Shame nicht so groß und meine Zeit begrenzt wäre hätte ich es mir längst geholt. Das Einzige was mich bis jetzt ein wenig abhält ist dieses Metroidvania-Prinzip. Ich weiss nicht so recht ob das in 3D so mein Ding ist, bisher bevorzuge ich die ausschließliche 2D-Oldschool-Art wie SteamWorld Dig o.ä., andererseits sieht Control einfach extrem lecker aus... Puh, schwierig... ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

OldMCJimBob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2016
Beiträge
857
Reaktionspunkte
417
Ich vermute eher dass die Grafikzauberei und der entsprechende Hardwarehunger ihrer Spiele keine große Zielkundschaft erlaubt. Möchte nur mal daran erinnern dass Max Payne 1 das allererste Spiel war dass einen 1 Ghz-Rechner benötigte um flüssig zu laufen. ;)

Aber davon ab, da sie nach dem Knebelvertrag mit Microsoft wieder stark um ihre Unabhängigkeit gekämpft haben und diese auch nicht wieder abgeben wollen können sie natürlich auch nur begrenzt Werbung um ihre neuesten Spiele betreiben. Diesbezüglich sind deren finanziellen Möglichkeiten irgendwo logischerweise endlich.

MP3 war ja schon deswegen nicht gut weil es den typischen Remedy-Stil überhaupt nicht einfangen konnte. Rockstar setzte mehr auf Spektakel, für Bildersprache und Symbolik haben die einfach kein Gespür.

Control hatte ich von Anfang an auf dem Schirm. Ebenso die EGS-Zeitexklusivität (die mir wie gewohnt extrem auf dem Sack ging). Wenn mein Pile of Shame nicht so groß und meine Zeit begrenzt wäre hätte ich es mir längst geholt. Das Einzige was mich bis jetzt ein wenig abhält ist dieses Metroidvania-Prinzip. Ich weiss nicht so recht ob das in 3D so mein Ding ist, bisher bevorzuge ich die ausschließliche 2D-Oldschool-Art wie SteamWorld Dig o.ä., andererseits sieht Control einfach extrem lecker aus... Puh, schwierig... ^^
Also ich habe Max Payne damals auf einem übertakteten AMD K6 II @500mhz und einer ebenso übertakteten Voodoo3 2000 spielen können. Okay, in niedriger Qualität und wahrscheinlich war ich damals auch noch nicht so verwöhnt was hohe FPS angeht, aber ich habs mit der Konfiguration bis zum Abspann gespielt und Spaß gehabt. Das mit dem 1ghz stimmt so nicht.

Davon abgesehen: Ich kann Control nur empfehlen. Der Metroidvania-Aspekt wird imo überbetont, das ist gar nicht soo weit damit. Man könnte es auch als Semi-OpenWorld 3rd Person-Shooter bezeichnen, bei dem einzelne Bereiche eben erst später geöffnet werden. Die Kämpfe spielen sich echt spaßig, die Atmosphäre ist großartig, und chic siehts auch noch aus.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.042
Reaktionspunkte
6.321
Einen großen Anteil daran hatte laut Respawn Entertainment vor allem das Mystery-Actionspiel Control, das mittlerweile auf mehreren Plattformen erhältlich ist. Obwohl der ursprüngliche Release bereits 15 Monate zurück liegt, war der November 2020 der bisher beste erfolgreichste Monat für das Spiel - zumindest hinsichtlich der reinen Verkaufszahlen. Interessanterweise hat Remedy im vergangenen Jahr keinen einzigen neuen Titel auf den Markt gebracht und dennoch einen Rekord aufgestellt.

Tja, da war das Spiel dann auch auf Steam und gog.com verfügbar.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.604
Reaktionspunkte
2.625
MP3 war super .. nur sah es halt visuell nicht mehr so aus, wie 1 und 2.
War aber dennoch Noir und hat mMn auch die Charakterentwicklung gut eingefangen.

Control muss ich erst noch spielen - steht noch am Programm.
Gut, dass es letztens bei PS+ dabei war :)
 

DentonJC

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14.10.2004
Beiträge
157
Reaktionspunkte
1
Ich bin verwirrt. Hier geht es doch um Remedy. Warum wird hier dann mehrfach Respawn Entertainment erwähnt?:confused:
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.323
Reaktionspunkte
269
Deren bester Titel war immer noch Alan Wake. Die Atmosphäre war einfach top. Da kommt Control bei weitem nicht ran.
 

zen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.05.2010
Beiträge
110
Reaktionspunkte
27
Deren bester Titel war immer noch Alan Wake. Die Atmosphäre war einfach top. Da kommt Control bei weitem nicht ran.

Interessant. Sehe ich genau andersrum. Alan Wake konnte mich nur wenige Stunden begeistern aber Control habe ich von Anfang bis Ende genossen. :p

Wie dem auch sei. Herzlichen Glückwunsch zum Erfolg. Verdient haben sie ihn sich. Bin schon auf ihr nächstes Spiel gespannt.
 

Cybnotic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.06.2020
Beiträge
446
Reaktionspunkte
62
Gutes Spiel .. nur die vielen langen Textbausteine die sind unnötig und man könnte sie wie in anderen Spielen: vorlesen lassen :)
 

sealofdarkness

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.08.2008
Beiträge
429
Reaktionspunkte
154
Ich fand MP3 rein vom Game/Gunplay her besser als die anderen MPs. Allerdings waren in den älteren Teilen die Atmo und Story besser.

Control ist bisher mein Lieblingsspiel von Remedy. Wunderbare skurrile Welt, die stark von SCP Foundation inspiriert wurde und das Gameplay ist halt richtig spaßig. Alan Wake war mir zu sehr "Rambo im Wald mit Axt werfenden Schatten-Holzfällern"
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.323
Reaktionspunkte
269
Ich fand MP3 rein vom Game/Gunplay her besser als die anderen MPs. Allerdings waren in den älteren Teilen die Atmo und Story besser.

Control ist bisher mein Lieblingsspiel von Remedy. Wunderbare skurrile Welt, die stark von SCP Foundation inspiriert wurde und das Gameplay ist halt richtig spaßig. Alan Wake war mir zu sehr "Rambo im Wald mit Axt werfenden Schatten-Holzfällern"

Bei Control fehlte es mir an Abwechslung. Das ganze Spiel immer nur im Foundation Gebäude? Habe bis zuletzt gedacht man kommt irgrndwie noch an andere Orte, aber es passierte nicht, noch nichtmal in den beiden DLCs. Von der Atmosphäre und der Story her war Alan Wake klar das bessere Spiel. IMHO
 
Oben Unten