Rechner zusammenstellen/ dazu brauch ich eure Profi Beratung

afrotobi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.04.2008
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Hallo liebe Leser der PCGH,
ich bin ein treuer PCGH-Leser und wende mich mit 2 wichtigen Fragen an euch.
Ich möchte mir in den nächsten Wochen einen neuen "overclocking" PC zusammenschrauben und habe mich bis jetzt auf folgende Hardware festgelegt:

Core 2 Quad Q6600 G0 Stepping
CPU-Kühler: Zerotherm Nirvana
4096MB OCZ Reaper PC-1066
2x Samsung SH-S203D S-ATA
2x Samsung Spinpoint T166 HD501LJ
Samsung Syncmaster 226BW

nun zu den 2 Fragen, bei Mainboard und Grafikkarte bin ich mir sehr unschlüssig welche Produkte zu der obengenannten Hardware passen.

Als Grafikkarten stehen zur Auswahl eine Zotac 9800GTX Amp oder eine EVGA 8800GTS G(92) mit Zalman VF1000. Zu den Gafikkarten habe ich folgende Frage:
Passt der Zalman auch auf die 9800gtx da ja die selbe Platine verwendet wird wie bei der 8800gts?
Welche Karte bietet mir mit meiner oben genannten Hardware und eines von den unten genannten Mainboards die beste Performance?

Nun zum Hauptproblem:
Seit dem Artikel in der PCGH 05/2008 über die neuen Mainboardchipsätze habe ich versucht mich schlau zu machen, habe in diversen Foren über anständige Boards gelesen und je mehr ich gelesen habe desto mehr kam ich ins grübeln. Bei den Mainboards habe ich mich daraufhin für den 780i Chip von Nvidia entschieden, weil ich mit dem Gedanken spiele irgendwann mal ein SLI Gespann im Rechner laufen zu lassen und auch das Budget es gerade noch zu lässt. Leider habe ich ich nicht viel gutes gelesen. Es soll viele Probleme mit Quad CPUs (CPU.init Fehler) geben und auch die Stabilität lässt zu wünschen übrig. Also hab ich mir 4 Boards ausgeguckt die in die nähere Auswahl kommen ( wichtig war mir SLI 2.0/PC-1066 Unterstützung und ein Chipsatz von Nvidia ). Hierbei möchte ich euch wieder um Rat fragen, welche Kombination sich am besten übertakten lässt und natürlich auch stabil läuft.

hier die 4 Boards:

MSI P7N Diamond

EVGA nForce 780i SLI

XFX MB-N780-ISH9 780i SLI

Asus P5N-T Deluxe 780i SLI

Für eure Hilfe bin ich euch sehr dankbar.


Mit freundlichen Grüssen

Tobias
 

Goliath110

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
1.538
Reaktionspunkte
0
Diese SLI-Boards und Quad-OCing passen nicht zusammen. Ausserdem ist Nachrüst-SLI in einem Jahr oder so da dann eine aktuelle Einzel-Karte mehr Leistung bringt als SLI mit 2 veralteten Karten.

Ich würde zu einer 8800GTX raten die für ~200€ zu kriegen ist und als Unterbau ein P35- oder X38-Board einsetzen(da geht dann auch ein Quad sehr gut drauf).
 

Chris-W201-Fan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
3.467
Reaktionspunkte
0
bei nutzung der 88gtx ist ggf mit dem p35 mehr oc möglich beim quad wie sich neulich rausstellte

wenn die graka aber pci-e 2.0 ist dann besser auch ein bord mit pci-e 2.0

bei der hdd würde ich die samsung f1 serie nehmen, die von dir verlinkte t166 ist "alte technik"
 

olstyle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.249
Reaktionspunkte
0
Chris-W201-Fan am 18.04.2008 08:19 schrieb:
bei nutzung der 88gtx ist ggf mit dem p35 mehr oc möglich beim quad wie sich neulich rausstellte

wenn die graka aber pci-e 2.0 ist dann besser auch ein bord mit pci-e 2.0

bei der hdd würde ich die samsung f1 serie nehmen, die von dir verlinkte t166 ist "alte technik"
"I second that."

Allerdings wurde in der Auswahl oben überhaupt keine 8800GTX genannt. Da diese aber gerade in höheren Auflösungen immernoch das Maß der Dinge ist wäre sie imo sogar eine bessere Wahl als die 9800GTX.

Sie besten OC Mainboards macht auch heute noch DFI. Etwas weniger Einstellungen aber ansonsten keine wesentlich schlechtere Qualität bieten Abit, Asus und Gigabyte.
Von den Alternativen würde ich das Abit-Board vorziehen, da dieses als einziges auch digitale Spawas hat, welche gerade beim Quad-OC wesentlich stabilere Spannungen liefern als selbst die größten Analog-Konstruktionen.
 
TE
A

afrotobi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.04.2008
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
für weitere Tipps und Hilfen bin ich euch sehr dankbar. Wenn ihr könnt bezieht euch auch mal auf die 4 Mainboard Vorschläge von mir.
 

der-jo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
1.971
Reaktionspunkte
0
olstyle am 18.04.2008 08:37 schrieb:
die besten OC Mainboards macht auch heute noch DFI..

frage an die intel-OCler: wie wäre es mit folgendem mainboard :

Kein X38 sondern P35 aber eben auch nur 80€ teuer.
http://www.mix-computer.de/html/product/detail.html?articleId=230395

bin mir da nicht so sicher wegen fehlendem PCI-e 2.0.
Ich würde aber weiter meine X1950Pro Xtreme nutzen, kann man dann darüber hinwegsehen?
 

olstyle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.249
Reaktionspunkte
0
der-jo am 18.04.2008 20:02 schrieb:
olstyle am 18.04.2008 08:37 schrieb:
die besten OC Mainboards macht auch heute noch DFI..

frage an die intel-OCler: wie wäre es mit folgendem mainboard :

Kein X38 sondern P35 aber eben auch nur 80€ teuer.
Hat das DFI Bios, aber nicht die typischen Komponenten. Die Spawas sind wohl recht schwach und die Kühlung ist offensichtlich nicht der Hit.
Als "Einstiegs-DFI" würde ich folgendes nehmen:
http://geizhals.at/deutschland/a294396.html

PCI-E 2.0 ist wie schon gesagt längst kein muss.
 

olstyle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.249
Reaktionspunkte
0
afrotobi am 18.04.2008 19:54 schrieb:
für weitere Tipps und Hilfen bin ich euch sehr dankbar. Wenn ihr könnt bezieht euch auch mal auf die 4 Mainboard Vorschläge von mir.
XFX und EVGA setzten auf das Referenzlayout dessen Kühlkonstruktion imho nicht gerade der Hit ist und MSI kann soweiso keine OC-Boards bauen.
Drei weg, bleibt eines: Nehm das Asus wenn es denn unbedingt eins von den vieren sein muss.

:S Doppelpost verdammter :S
 
TE
A

afrotobi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.04.2008
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Gut ihr meint also ich soll auf nen anderen chip umsteigen, dann schreibt am welche boards sich lohnen und Q6600 soie pci-e 2.0 und sli unterstützen? bin für eure vorschläge offen.
 

olstyle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.249
Reaktionspunkte
0
afrotobi am 18.04.2008 22:03 schrieb:
Gut ihr meint also ich soll auf nen anderen chip umsteigen, dann schreibt am welche boards sich lohnen und Q6600 soie pci-e 2.0 und sli unterstützen? bin für eure vorschläge offen.
Gibt nur noch die 790i, aber auch die sind nicht sooo viel besser und sau teuer.

Schlag dir Das Nachrüst-SLI einfach aus dem Kopf. Das bringt sowieso nichts, da es immer lohnenswerter ist sich eine neue Single-Karte zu kaufen.
 
TE
A

afrotobi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.04.2008
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Gut, dann schreibt euch mal die finger wund, welches board am besten fürn nen Q6600 ist meinen Ram gut unterstütz und PCI-E 2.0 unterstütz. Danke für eure Hilfe. :top:
 

olstyle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.249
Reaktionspunkte
0
afrotobi am 18.04.2008 22:36 schrieb:
Gut, dann schreibt euch mal die finger wund, welches board am besten fürn nen Q6600 ist meinen Ram gut unterstütz und PCI-E 2.0 unterstütz.
Hab ich schon ;) .
 

INU-ID

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2004
Beiträge
5.388
Reaktionspunkte
2
Evtl. kannst du noch 30€ drauflegen und einen Q6700 nehmen: http://www.heise.de/preisvergleich/a263119.html

Und dazu vielleicht ein: http://www.heise.de/preisvergleich/a306192.html

((ach ja, ich denke auch das die GTX bei dem Preis am besten sein sollte, SLI brauchts bei dem Monitor net, und wie erwähnt lohnt sich "Nachrüst-SLI" in der Regel eh nicht))
 
TE
A

afrotobi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.04.2008
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Ok dann möcht ich mal testen ob ich aus euren infos schlauer geworden bin und hab mir 4 neue Boards rausgesucht, wobei ich eure ratschläge versucht habe zu beachten. wie gesagt wichtig ist mir das ich meinen q6600 mithilfe des 1066 ocz reaper richtig schön übertakten kann. Ich peile so 3,4 GHz an. Hier die Boards:

GigaByte GA-X48-DQ6

GigaByte GA-X48-DS5

DFI LANPARTY LT X38-T2R

GigaByte GA-EX38-DS5

GigaByte GA-EX38-DS4
 
F

FreshPrince2002

Gast
afrotobi am 19.04.2008 00:47 schrieb:
Ok dann möcht ich mal testen ob ich aus euren infos schlauer geworden bin und hab mir 4 neue Boards rausgesucht, wobei ich eure ratschläge versucht habe zu beachten. wie gesagt wichtig ist mir das ich meinen q6600 mithilfe des 1066 ocz reaper richtig schön übertakten kann. Ich peile so 3,4 GHz an. Hier die Boards:

GigaByte GA-X48-DQ6

GigaByte GA-X48-DS5

DFI LANPARTY LT X38-T2R

GigaByte GA-EX38-DS5

GigaByte GA-EX38-DS4
Alles 1A-Boards!
 

MSIX38

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
2.363
Reaktionspunkte
0
afrotobi am 18.04.2008 22:36 schrieb:
Gut, dann schreibt euch mal die finger wund, welches board am besten fürn nen Q6600 ist meinen Ram gut unterstütz und PCI-E 2.0 unterstütz. Danke für eure Hilfe. :top:

Wieso packst du nicht noch ein paar euros mehr rauf für einen kühleren Q9300 CPU?
 

olstyle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.249
Reaktionspunkte
0
afrotobi am 19.04.2008 00:47 schrieb:
Ich peile so 3,4 GHz an. Hier die Boards:

GigaByte GA-X48-DQ6

GigaByte GA-X48-DS5

DFI LANPARTY LT X38-T2R

GigaByte GA-EX38-DS5

GigaByte GA-EX38-DS4
Wie schon oben geschrieben macht DFI die besten OC-Boards. 3,4ghz sind aber eh für jedes X38 oder X48 Board lächerlich wenig, da dazu der FSB noch nicht ein mal über 400Mhz muss.
Somit hast du was das an geht eigentlich die freie Wahl. Einzig die GLT Settings bei DFI könnten beim Quad OC noch hilfreich sein.

Günstiger bekommst du diese Optionen auch mit dem Abit X38 QuadGT, aber das scheint es bei dir ja nicht in die nähere Auswahl geschafft zu haben.
 

SuicideVampire

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.01.2005
Beiträge
3.295
Reaktionspunkte
0
olstyle am 19.04.2008 08:39 schrieb:
afrotobi am 19.04.2008 00:47 schrieb:
Ich peile so 3,4 GHz an. Hier die Boards:

GigaByte GA-X48-DQ6

GigaByte GA-X48-DS5

DFI LANPARTY LT X38-T2R

GigaByte GA-EX38-DS5

GigaByte GA-EX38-DS4
Wie schon oben geschrieben macht DFI die besten OC-Boards. 3,4ghz sind aber eh für jedes X38 oder X48 Board lächerlich wenig, da dazu der FSB noch nicht ein mal über 400Mhz muss.
Somit hast du was das an geht eigentlich die freie Wahl. Einzig die GLT Settings bei DFI könnten beim Quad OC noch hilfreich sein.

Günstiger bekommst du diese Optionen auch mit dem Abit X38 QuadGT, aber das scheint es bei dir ja nicht in die nähere Auswahl geschafft zu haben.

Im Interesse von Preis, Leistung und Stromverbrauch würde ich eins der beiden EX38-Bretter empfehlen. Alles andere wäre wie gesagt Overkill.
 
TE
A

afrotobi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.04.2008
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Wieso den q9300? der kostet 50€ mehr und hat lange nicht das übertaktungspotenzial... ich denke das ich mit dem Ram und nen anständigen Board ihn so hoch züchten kann das selbst ein getakteter q9300 probleme hat. Wenn ich mich irre sagt bescheid, lasse mich gern eines besseren belehren. Ich frag hier soviel weil ich die letzten 9 Monate beim Bund war und absolut nicht mehr auf dem laufenden bin. Versuche aber jetzt gerade mein wissen wieder n bissl aufzufrischen. MfG
 

MSIX38

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
2.363
Reaktionspunkte
0
afrotobi am 19.04.2008 21:26 schrieb:
Wieso den q9300? der kostet 50€ mehr und hat lange nicht das übertaktungspotenzial... ich denke das ich mit dem Ram und nen anständigen Board ihn so hoch züchten kann das selbst ein getakteter q9300 probleme hat. Wenn ich mich irre sagt bescheid, lasse mich gern eines besseren belehren. Ich frag hier soviel weil ich die letzten 9 Monate beim Bund war und absolut nicht mehr auf dem laufenden bin. Versuche aber jetzt gerade mein wissen wieder n bissl aufzufrischen. MfG

Halt mal, nicht das Übertaktungspotenzial im Vergleich zur welcher CPU? Meinst du im Vergleich zum Q6600? Dann will ich Dir mal was sagen.
Der Q6600 lässt sich leichter übertakten weil er nen höheren Multi (Q6600=9) hat als der Q9300=8,5. Dafür ist der "Yorkfield" Q9300 aber um einiges kühler wegen der 45nm Fertigungstechnik. Somit ist mehr Übertaktungsspielraum drin, was nicht letzen Endes nur auf die Stromspareigenschaften (TDP) des Prozessors zurückzuführen ist.
Der Q9300 verfügt über einen FSB von 1333MHz und hat eine Taktfrequenz von 2,5GHz, ist also ~ 100MHz schneller unterwegs als der Q6600.
Wenn du aber unbedingt auf den Q6600 setzt, dann kauf ihn Dir. Denn lange wird er sicherlich nicht mehr am Markt bleiben. Spätetestens wenn alle 45nm CPU´s komplett draußen sind, kommen alle Q6600´s vom sämtlichen Ladentischen.
 

INU-ID

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2004
Beiträge
5.388
Reaktionspunkte
2
MSIX38 am 20.04.2008 02:07 schrieb:
Der Q9300 verfügt über einen FSB von 1333MHz
Weshalb der Aufwand mit dem Q6600 geringer sein dürfte - der läuft mit 333MHz FSB (1333) nämlich schon mit 3GHz... außerdem ist der Q9300 auch im Cache kastriert, eigentlich wäre erst der Q9450 (?) der erste vollwertige der neuen Quads.

Ich finde jedenfalls nicht das sich die 30% Aufpreis gegenüber dem (ebenfalls mit 95W angegebenen) Q6600 wirklich lohnen...
 

olstyle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.249
Reaktionspunkte
0
SuicideVampire am 19.04.2008 21:09 schrieb:
Im Interesse von Preis, Leistung und Stromverbrauch würde ich eins der beiden EX38-Bretter empfehlen. Alles andere wäre wie gesagt Overkill.
Leistung: Besser als die anderen X38 sind Gigabytes Boards auch nicht und was OC angeht eher schlechter...
Preis: Das DS4 ist 5€ billiger als das QuadGT...
Stromverbrauch: ein Bekannter hat das DS5 und dieser tolle EnergySaver stürzt ständig ab :S .
Bei Abit und DFI dagegen gibt es zwar keine Abschaltbaren Phasen(bruacht man bei Digitalen Spawas nämlich nicht) aber dafür EIST mit V-Core Änderung auch beim übertakten.

Wie gesagt sind halt "selbst die Gigabyte-Boards" gut genug für den angestrebten FSB, aber das QuadGT kostet trotzdem auch nicht mehr und birgt mehr OC-Reserven.

@CPU: Siehe Inu:
Entweder gleich ein Q9450 oder beim Q6600(oder vielleicht auch beim Q6700) bleiben.
 

MSIX38

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
2.363
Reaktionspunkte
0
INU-ID am 20.04.2008 06:16 schrieb:
Ich finde jedenfalls nicht das sich die 30% Aufpreis gegenüber dem (ebenfalls mit 95W angegebenen) Q6600 wirklich lohnen...


Alleine wegen den neuen Kühleigenschaften lohnt sich der kauf dieser CPU. Die sind einfach stromsparender und bleiben immer angenehm kühl. Jedenfalls kühler als der Q6600.

Also der günstigste Anbieter bietet den Q9300 für 209,- an
http://www.hardwarehouse.de/catalog/product_info.php?products_id=1382944

Der günstigste Q6600 gibs derweil schon für 158,-
http://www.noracom.de/detail/intel/49732-intel-core-2-quad-q6600-4x-240-ghz-box.aspx

30% Aufpreis kommen hin, aber bedenke den höheren FSB von 1333 MHz und etwas höheren Takt. Hinzu kommt die 45nm Fertigung.

Der kleinere L2 Cache von 2 x 3 MB. Ja gut, Schwamm drüber.
Erstens ist der sekundär und zweitens wird der durch den höheren FSB und den etwas höheren CPU Takt ja wieder ausgeglichen.

Die 2. Möglichkeit wäre, du wartest auf den Q9450. Bis der aber erscheint, wird´s wohl noch dauern.
 

olstyle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.249
Reaktionspunkte
0
MSIX38 am 20.04.2008 18:47 schrieb:
30% Aufpreis kommen hin, aber bedenke den höheren FSB von 1333 MHz und etwas höheren Takt. Hinzu kommt die 45nm Fertigung.
Der höhere FSB ist für Oc ein Nachteil und 45nm heißt erst ein mal dass man die Vcore nicht mehr so hoch prügeln darf.
Der kleinere L2 Cache von 2 x 3 MB. Ja gut, Schwamm drüber.
Erstens ist der sekundär und zweitens wird der durch den höheren FSB und den etwas höheren CPU Takt ja wieder ausgeglichen.
Zum FSB hab ich ja schon was geschrieben.
Der Cache bleibt immer noch ein Nachteil. Ich habe gerade den Umstieg von 1MB auf 4Mb hinter mir und muss sagen: Das macht doch was aus!
Die 2. Möglichkeit wäre, du wartest auf den Q9450. Bis der aber erscheint, wird´s wohl noch dauern.
Das wäre wirklich eine akzeptable Alternative.
Mancher hat seinen Q9450 schon bekommen, also zu geben scheint es ihn schon Die Nachfrage ist nur viel zu hoch.
 

MSIX38

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
2.363
Reaktionspunkte
0
olstyle am 20.04.2008 19:11 schrieb:
Der höhere FSB ist für Oc ein Nachteil und 45nm heißt erst ein mal dass man die Vcore nicht mehr so hoch prügeln darf.
Das ist doch dann eigentlich eher gut, da so eine Zerschießung des Systems erstmal völlig ausgeschlossen ist. Wenn dem doch nicht so ist, dann verbessere mich bitte.
 

olstyle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.249
Reaktionspunkte
0
MSIX38 am 20.04.2008 20:32 schrieb:
olstyle am 20.04.2008 19:11 schrieb:
Der höhere FSB ist für Oc ein Nachteil und 45nm heißt erst ein mal dass man die Vcore nicht mehr so hoch prügeln darf.
Das ist doch dann eigentlich eher gut, da so eine Zerschießung des Systems erstmal völlig ausgeschlossen ist. Wenn dem doch nicht so ist, dann verbessere mich bitte.
Meinst du die Vcore?
Andersrum wird ein Schuh draus: Du kannst natürlich genau so viel Spannung drauf geben wie früher, nur sterben die 45nm Chips viel eher als die 65nm Modelle.
Trotzdem gehen die 45nm CPUs auch im engeren Spannungs-Rahmen höher als die älteren.
 
TE
A

afrotobi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.04.2008
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Wow ihr seid spitze helft mir wirklich super. Ich danke euch vorallem olstyle, der es mir verzeihen wird wegen dem abit board. Ich selber bin großer abit fan aber habe selber n fatality drinne, aber was so über das quad gt bei bewertungen (alternate) geschrieben wird.... naja dieses board scheint einige macken mit ram zu haben und dem risiko will ich aus dem weg gehen. vielen dank leute. schreibt aber bitte weiter ihr helft mir so extrem bei der auswahl ner platine.... wobei ich mich wirklich auf den Q6600 festgelegt hab.

mfg
 

olstyle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.249
Reaktionspunkte
0
Welches Board willst du denn jetzt eigentlich nehmen?
Natürlich verzeih ich dir auch das es kein Abit wird ;) .
 
TE
A

afrotobi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.04.2008
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
@ olstyle

ehrlich gesagt kann ich mich zwischen den X38/x48 nicht entscheiden, vorallem will ich mir den rechner erst anfang mai zusammenbasteln und hab somit noch guénug zeit mir gute tipps und argumente von dir anzuhören.
 
Oben Unten