Rechner startet immer Bios (asrock uefi Setup utility, Z68pro)

Tivino

Benutzer
Mitglied seit
23.09.2014
Beiträge
32
Reaktionspunkte
3
Heute hat mein Rechner immer das bios gestartet und wollte das ich eine bootoption auswähle. Wenn ich das getan hatte, hat Windows gestartet. Hab dann etwas im Bios die booteinstellungen geändert. Das letzte was ich glaube getan hab war bei "load uefi defaults" yes zu drücken. Seit dem geht der PC nach dem starten immer ins Bios.
Ich bekomme es einfach nicht eingestellt, das Windows startet.

was kann ich tun damit der pc/Windows wider normal startet?

wie kann ich im Bios alles auf standart setzen bzw. zurücksetzen?

habe ein as Rock z68 mainboard,
das bios heißt asrock uefi Setup utility
cpu ist eine i5 - 2500k
bs Win 7 64 bit




könnt ihr mir bitte helfen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Schau mal im BIOS bzw. UEFI nach der Bootreihenfolge und dann, was da für ein Laufwerk ganz oben steht.

Aber es ist schon komisch, dass der PC ins BIOS geht von alleine ^^ Was passiert denn, wenn Du mal die Festplatte(n) / SSD(s) / DVD-Laufwerk vom Mainboard trennst?

Ist denn das BIOS aktuell?
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.741
Reaktionspunkte
4.632
Hat nichts mit aktuell zu tun. Man, wenn ich sowas immer Lese. tsetsetse. Immer das gleiche von dir. :-D

Kleiner Tip:
Auch wenn es heutzutage etwas seltsam ist, sowas hört sich nach einem Batterie Fail an. Da will das Mainboard immer automatisch zurück ins Bios, weil es sich die Einstellungen nicht merken kann.
Alles auf Standart, das war schon richtig von dir, dann die Option suchen wo du die Boot Reihenfolge änderst.
Behält das Bios das nicht, sagen wir mal im Gedächniss, hast du wie gesagt ein Batterie Problem.
Und wenn du das hast, stimmt sowieso mit deinem Mainboard etwas nicht. Denn so eine Batterie überlebt ein ganzes Mainboard Leben problemlos.
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Mein Mainboard verhält sich genauso, wenn ich Einstellungen bezüglich der Stromsparmodi des Prozessors oder des S1/S3 Zustands vorgenommen habe, die das Board nicht mag.
 
TE
T

Tivino

Benutzer
Mitglied seit
23.09.2014
Beiträge
32
Reaktionspunkte
3
Hab gerade mal die Batterie Aufem mainboard entfernt. Hatte dann beim starten 2 Auswahlmöglichkeiten. Eine war normal starten, die habe ich gewählt und bin ins Windows gekommen. Habe dann neu gestartet und bin wider im bios gelandet und komme wider nur noch ins bios.

bootreihenfolge hab ich schon durch. Steht an erster Stelle ne Sata und an 2ter mein blueraylaufwerk.

weis nicht ob das bios aktuell ist. Wo kann ich die version sehen und evtl. Updaten?

Hatte alle laufwerke mal getrennt und er geht immer noch ins bios bzw. geht auch ohne Laufwerke ins bios.

Edit: mir ist gerade aufgefallen, wenn ich im bios unter "Exit" "discard changes and Exit" drücke , dass dann Windows gestartet wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.741
Reaktionspunkte
4.632
Batterie entfernen , ist klar das du dann sofort im Bios landest, das meine ich ja.
Könnte dann also sein das die Batterie eben leer ist. Und wenn das der Fall ist, dann stimmt sowieso etwas nicht.

Könnte es sein das du so ein billig Askrock Main Board hast. Die haben da öfters probleme mit.

Ups, sehe gerade, hast du. :B
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Die BIOS/UEFI-Version steht oft im Hauptmenü irgendwo, evtl. auch am Rand einfach nur als Zahlen-Buchstaben-Kombination. Und bei ASRock kannst Du schauen, wie die neueste heißen müsste (Downloads, BIOS/UEFI-Files). Und schau mal ob es vlt. mit der Sache zu tun hat, die svd anspricht.


@Batze: es kann sehr wohl auch damit zu tun haben, dass das BIOS nicht aktuell ist, nämlich dann, wenn das "alte" nen Fehler hat, der mit nem Update behoben wurde ;)
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.741
Reaktionspunkte
4.632
@Batze: es kann sehr wohl auch damit zu tun haben, dass das BIOS nicht aktuell ist, nämlich dann, wenn das "alte" nen Fehler hat, der mit nem Update behoben wurde ;)

Ja, stimmt, aber nicht einfach so wenn er die Hardware nicht ändert. Das ist mumpitz.
Ein Mainboard ist dazu da um die übrigen Komponenten zu steuern. Wenn sich da nichts ändert, ist ein update, oder nicht update nicht schuld an solchen Fehlern.
Und so wie es ausschaut kommt es bei ihm ja so aus der Luft gegriffen. Also keine neuen Sachen installiert, was eh Blödsinn ist, weil es ja noch gar nicht gestartet wird. verstehste?
So ein Fehler ist immer was, was mit Hardware umrüstung zu tun hat, oder ein interner Fehler des Mobo zu tun hat. Da das OS ja noch gar nicht gestartet ist. :-D
Und wenn er keine neue Hardware drin hat, ist es ein interner Mobo Fehler.
Also stimmt da etwas nicht.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Ja, stimmt, aber nicht einfach so wenn er die Hardware nicht ändert. Das ist mumpitz.
Ein Mainboard ist dazu da um die übrigen Komponenten zu steuern. Wenn sich da nichts ändert, ist ein update, oder nicht update nicht schuld an solchen Fehlern.
Und so wie es ausschaut kommt es bei ihm ja so aus der Luft gegriffen. Also keine neuen Sachen installiert, was eh Blödsinn ist, weil es ja noch gar nicht gestartet wird. verstehste?
Natürlich ist es eher unwahrscheinlich, aber es gibt halt auch mal fehlerhafte BIOS-Versionen, bei denen erst durch irgendeinen "Event" dann erst das eigentliche Problem auftritt - z.B. nur als Beispiel: evlt. bockt das Board beim nächsten, WENN man den PC im Energiesparmodus runtergefahren hat und das Board danach zB ein LAN-Signal vom Router bekommt.

Es schadet ja nicht, das zu checken, da ein BIOS-Update heutzutage ja auch schon lange nix riskantes mehr ist.

und die Batterie kann man immer noch checken - ist nur auch extrem seltsam, denn das kommt an sich kaum mehr vor, erst Recht bei einem noch so frischen Board.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.741
Reaktionspunkte
4.632
......denn das kommt an sich kaum mehr vor, erst Recht bei einem noch so frischen Board.

haha, jo, wenn du allerdings so ein Pümpel Board wie asrock hast....:-D

Sorry, aber das konnte ich mir jetzt nicht verkneifen.
Man hört ja immer wieder die gleichen Probleme , gerade mit dieser Firma. :-D Und das seid Jahren.

Ich verstehe es immer noch nicht, da kaufen sich Leute Grafik Karten für 300€ und CPUs für auch 300€+ und sparen dann am wirklich wichtigen. Lolli. :B genauso wie diese ganzen Netz Teil Sparer. :-D
Ich denke du weißt was ich meine.:-D
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
haha, jo, wenn du allerdings so ein Pümpel Board wie asrock hast....:-D

Sorry, aber das konnte ich mir jetzt nicht verkneifen.
Man hört ja immer wieder die gleichen Probleme , gerade mit dieser Firma. :-D Und das seid Jahren.

Ich verstehe es immer noch nicht, da kaufen sich Leute Grafik Karten für 300€ und CPUs für auch 300€+ und sparen dann am wirklich wichtigen. Lolli. :B genauso wie diese ganzen Netz Teil Sparer. :-D
Ich denke du weißt was ich meine.:-D
ja, ich weiß, was Du meinst - aber mit ASRock liegst da falsch ;) ASRock war vor Jahren mal echt NUR billig. Die sind aber schon längst absolut einwandfrei, und wenn du vlt auch bei den neueren Board "mehr" Fälle von ASRock mitbekommen solltest, dann liegt das sicher eher daran, dass sehr viele Leute ASRock kaufen, da die idr sehr günstig sind. Ich denke aber nicht, dass die Boards von denen in den letzten 4-5 Jahren wirklich häufiger Probleme machen als die von MSI, Gigabyte, Asus & Co. und alle Firmen haben immer mal das ein oder andere Problem-Modell.

Aber zB ein ASRock-Z87-Board ASRock Z87 Extreme4 Intel Z87 So.1150 Dual Channel DDR3 ATX über 2000x verkauft, 4% RMA-Quote 8siehr man, wenn man auf "Bewertungen" klickt und dann eher rechts schaut, so ein Daumen-Symbol). Dann ein Asus Z87-Board, ebenfalls über 2000x verkauft 8547175 - Asus Z87-Pro (C2) Intel Z87 So.1150 Dual Channel DDR3 Quote 3%. MSI über 1600x verkauft MSI Z87-G45 Gaming Intel Z87 So.1150 Dual Channel DDR3 ATX Quote 4%. Gigabyte über 1800x verkauft 49359 - Gigabyte Z87X-D3H Intel Z87 So.1150 Dual Channel DDR3 auch 4%.

Du siehst: das tut sich an sich nix...

Aber was ich auch nicht machen würde: SEHR billige Boards kaufen, egal von welchem Hersteller. Du bist aber bei nicht-OC-Boards mit 70-90€ seit 3-4 Jahren super bedient, bei OC-Boards eher 110-150€.
 
TE
T

Tivino

Benutzer
Mitglied seit
23.09.2014
Beiträge
32
Reaktionspunkte
3
habe gestern ne neue Maus angeschloßen und triber dafür installiert. Check ich gleich mal und mach nen update.

Edit: die Maus ist die Fehlerquelle. Wenn ich die Maus an die frontanschlüße anstecke startet Windows normal. Wenn ich die usb anschlüße hinten nutze geht's ins bios.
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Okay, neue Maus: was ist, wenn du die absteckst? ^^ Die Treiber für die Maus können aber an sich nicht schuld sein, weil nach dem PC-Start ja noch nichts in Sachen Windows zur Geltung kommt, so dass deswegen vlt das BIOS "lädt".

Und nimm auch mal den PC für ne halbe Stunde vom Strom.
 
TE
T

Tivino

Benutzer
Mitglied seit
23.09.2014
Beiträge
32
Reaktionspunkte
3
wenn ich abstecke startet windows normal.

welchen triber muß ich nehmen um bios zu aktualisieren? den unteren? mir sagt AXTU und Intel ME nichts. für was steht das?

ASRock > Z68 Pro3
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Also, wenn es mit angeschlossener Maus nicht geht, ohne Maus aber schon, dann ist die neue Maus schuld- oder der USB-Port ist defekt. So was darf an sich nicht passieren, hab ich auch noch nie gehört, dass ein bestimmtes Maus-Modell an einem PC zu so einem Fehler führt, wenn die Maus an sich in Ordnung ist. Und Treiber würden da auch nix bringen, da die erst dann geladen werden, wenn auch das Windows-Booten begonnen hat - und bis dahin kommst Du ja erst gar nicht.

Teste die Maus mal an anderen USB-Ports - wenn das nirgends geht, dann teste es mal mit Deiner alten Maus. Wenn es mit der alten geht, dann tausch die neue Maus um.

Ein BIOS-Update muss dann auch nicht sein.
 
TE
T

Tivino

Benutzer
Mitglied seit
23.09.2014
Beiträge
32
Reaktionspunkte
3
Bei anderen USB ports startet windows normal. hatte das auch schon geschrieben. bin euch auf jeden für die tipps dankbar. :)

lass dann das biosupdate. für was steht axtu und intel me bei den tribern?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Okay, das hab ich übersehen, dass Du schon andere Ports probiert hast. Wenn es nur an dem einen "bockt", dann ist vlt dieser Anschluss nicht mehr okay ODER da sucht der PC nach nem USB-Stick für ein BIOS-Update oder so was.


axtu ist ein Tool von ASRock, und Intel me ist bestimmt Intel Management Engine, das ist etwas, was man mit den "normalen" Treibern mit installiert. Hier der vierte Download ASRock > Z68 Pro3
 
Oben Unten