RAM-Riegl kaputt??

defeatist

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.02.2007
Beiträge
11
Reaktionspunkte
0
Hallo Leute,

ich brauche dringend eure hilfe!!!!

habe am freitag meine neuen komponenten bekommen.
bestellt bei hardwareversand.de

intel c2d e6300
scythe mine rev b
gigabyte 965p ds3 rev 2
asus eax 1950pro
samsung sp120 250GB
BeQuiet StraightPower 450W
OCZ DDR2 800 Platinum rev2 2x1 GB KIT CL4


tja, nur folgendes:

wenn ichbeide riegel einbaue(bänke A1,B1), bootet der pc nicht....bleibt gleich bei der ersten screen stecken...(weißer bildschirm mit ds3 logo usw, vl kennts wer)

wenn ich dann nur Riegel X(nenn ich jetzt so) einbaue, und in die bank A1 gebe, dann fährt der PC ganz normal hoch, ohne probleme....

wenn ich allerdings den Riegel Y einbaue, kommt nicht mal der beschriebe weiße bildschirm, mit ds3 logo, sondern der bildschrim bleibt schwarz, und er versucht zu starten(lüfter drehen sich wie wild, bildschirm bleibt schwarz), dann schlatet er sich aus, und versucht es wieder...immer an, aus, an, aus usw....

somit vermute ich, dass Riegel Y defekt ist,....was denkt ihr?
habe auch schon versucht die spannung um 0,1 bzw. 0,2V zu erhöhen brachte auch nichts....

timings habe ich manuel auf 44415 eingestellt....

bin am verzweifeln, weil hardwareversand.de bei geizhals schlcehte kritiken für retoursendungen bekommen hat, was ich leider erst nach dem bestellen gelesen habe...verdammt

hat jemand ideen, anregungen hinweise?
wenn ja, bitte detailiert beschreiben, da ich auf dem gebiet von BIOS und Hardware nicht wirkilch ahnung habe...

danke schonmal...

mfg
David
 

Ernie123

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.12.2006
Beiträge
814
Reaktionspunkte
0
Welche Rambänke hast du denn schon ausprobiert?
Weil für DualChannel musst du die gleichfarbigen benutzen. Probier halt mal ein bisschen durch.

MfG Ernie
 

Keule

Benutzer
Mitglied seit
22.07.2005
Beiträge
45
Reaktionspunkte
0
Ich habe das gleiche Kit und ein ähnliches Problem. Ich schlage mich gerade mit dem OCZ-Support rum. Aber gehe mal in deren Support-Forum. Da gibt es einige Lösungsansätze. Z.b. muß man meisetn die Spannung auf 1,95-2,1 Volt erhöhen, damit der stabil läuft.
Das einzige, was ich mittlerweile darüber sagen kann, ist: Einfach reinstecken und loslegen ist bei OCZ scheinbar nicht. Da muß man schon ein bisschen Mut zum Experimentieren mitbringen. An Deiner Stelle würde ich den OCZ austauschen, meiner Meinung nach taugt der nix.

Zum OCZ-Support-Forum geht's hier:

http://www.bleedinedgesupport.com/ocz//forum/forumdisplay.php?f=96 Viel Glück
 

Keule

Benutzer
Mitglied seit
22.07.2005
Beiträge
45
Reaktionspunkte
0
Keule am 27.02.2007 16:27 schrieb:
Ich habe das gleiche Kit und ein ähnliches Problem. Ich schlage mich gerade mit dem OCZ-Support rum. Aber gehe mal in deren Support-Forum. Da gibt es einige Lösungsansätze. Z.b. muß man meisetn die Spannung auf 1,95-2,1 Volt erhöhen, damit der stabil läuft.
Das einzige, was ich mittlerweile darüber sagen kann, ist: Einfach reinstecken und loslegen ist bei OCZ scheinbar nicht. Da muß man schon ein bisschen Mut zum Experimentieren mitbringen. An Deiner Stelle würde ich den OCZ austauschen, meiner Meinung nach taugt der nix.

Zum OCZ-Support-Forum geht's hier:

http://www.bleedinedgesupport.com/o...le zurücknehmen. Also, nicht zu lange warten.
 
Oben Unten