Rainbow Six: Siege - Weibliche Geisel in E3-Demo aufgrund größerer Empathie

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
877
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Rainbow Six: Siege - Weibliche Geisel in E3-Demo aufgrund größerer Empathie gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Rainbow Six: Siege - Weibliche Geisel in E3-Demo aufgrund größerer Empathie
 

UthaSnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.04.2007
Beiträge
1.531
Reaktionspunkte
87
Meine Güte, also man kann sich auch wirklich über alles aufregen -.-"
 

Sanador

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.09.2010
Beiträge
1.649
Reaktionspunkte
496
Gibt es eigentlich auch weibliche Terroristen? Denn ich will auch gerne Frauen erschießen können!
Ihr wisst schon, Gleichberechtigung und so... :rolleyes:
 

Foxblood19811

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.06.2014
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
Meine Fresse wenn man nix findet dann erfindet man einfach irgendwas abstruses. Ist mir doch völlig Banane wenn ich rette oder übern's Jordan Fege. Hauptsache es sieht gut aus und spielt sich gut ;)
 

DerBloP

Gesperrt
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
2.818
Reaktionspunkte
248
Die Befreiung würde bei mir sowieso in der Küche abrupt enden... %)
 

azraelb

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.01.2014
Beiträge
234
Reaktionspunkte
32
"Dass eine Dame den Part des hilflosen Opfers übernommen hat, sorgte innerhalb der Zockergemeinde für kontroverse Diskussionen."

Das bezweifel ich mal stark. Bis auf ein paar Gender-Spinnern geht das wohl so ziemlich allen hier am Arsch vorbei...
 

ms-heimnetz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.01.2010
Beiträge
179
Reaktionspunkte
32
"Dass eine Dame den Part des hilflosen Opfers übernommen hat, sorgte innerhalb der Zockergemeinde für kontroverse Diskussionen. Schnell stand der Vorwurf im Raum, Ubisoft würde mit dieser Design-Entscheidung stereotyper Geschlechterrollen bedienen."

Ich verstehe es nicht. Es ist doch egal wen man rettet. Ob Mann, Frau oder Kind, es sind alles Menschen und die muss man retten. Dass jetzt wieder solche Vorwürfe laut werden ist lächerlich, denn es geht darum dass man eine Person aus einer Gefahrensituation befreien muss und da ist das Geschlecht wohl zweitrangig. Und den Zockern ist sowas eh egal, denn man hat eine Mission und die erfüllt man. Da achtet man nicht auf das Geschlecht. Auf sowas kommen nur wenige, die nichts besseres zu tun haben als irgendwie irgendwas zu finden womit man einem Publisher wieder was vorwerfen kann.
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Gibt es eigentlich auch weibliche Terroristen? Denn ich will auch gerne Frauen erschießen können!
Ihr wisst schon, Gleichberechtigung und so... :rolleyes:

Ich kann mich gut erinnern, in SWAT3 auch Frauen nicht-tödliche Geschosse zu verpasst zu haben.
Gibt's wohl nimmer, weil es total sexistisch ist, sie danach auf die Knie zu zwingen und zu fesseln.
 

ms-heimnetz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.01.2010
Beiträge
179
Reaktionspunkte
32
Ich kann mich gut erinnern, in SWAT3 auch Frauen nicht-tödliche Geschosse zu verpasst zu haben.
Gibt's wohl nimmer, weil es total sexistisch ist, sie danach auf die Knie zu zwingen und zu fesseln.

SWAT 4 gabs auch eine Ladenmission wo einem eine Frau mit einer Schrotflinte begegnet ist.
 

belakor602

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
Häh? Ist es nicht irgendwie sexistisch gegenüber Männer, dass sie eine Frau genommen haben? Was ja mehr oder weniger gesagt haben ist dass Männer es nicht wert Geiseln zu spielen weil sie keine Empathie wecken, da Männer sowieso jedem am Arsch vorbeigehen :B.
Ich meine mir ist das ja komplett egal, aber wenn wir schon dieses Spiel spielen dann gerne.
 

MADmanOne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.11.2011
Beiträge
121
Reaktionspunkte
41
Ich kann die Argumentation der Entwickler schon gut nachvollziehen. Hier soll der Beschützerinstinkt der Männer (die immer noch die größte Gamer-Gruppe stellen) angesprochen werden. Von einem Mann wird auch heute immer noch eher erwartet sich verteidigen zu können als bei einer Frau, demzufolge ist das Mitleid von Männern bei Frauen in Not etwas höher als bei Männern in Not. Und manche Männer würden sich in einer realen Situation durch eine zu rettende Frau evtl. auch noch durch die mögliche Aussicht auf eine "attraktivere Belohnung" motiviert fühlen. Und in der fiktiven Situation gibt es sicher auch immer noch genug "Klischee-Gamer" von der Sorte, bei denen beim Retten einer weiblichen Geisen auch noch das Kopfkino anspringt :-D.

Moralisch gesehen sollten natürlich beide Geschlechter gleich "rettenswert" sein, aber wir sind nun mal immer noch zu einem gewissen Grad abhängig von unseren Trieben und da sieht es eben nicht gleich aus. Und diese schalten sich in Videospielen nicht einfach ab, jedenfalls nicht wenn diese gut umgesetzt sind. Wenn der Immersionsfaktor hoch ist und man sich stark mit seiner Spielfigur identifiziert, dann halte ich es für sehr wahrscheinlich das Männer mehr Spaß daran haben eine Frau zu retten als einen Mann (auch wenn sie natürlich beide retten würden). Interessant wäre die Frage, wie sich Männer im Durchschnitt entscheiden würden wenn sie im Spiel nur eine von 2 Geiseln retten können und eine davon weiblich ist. Ich behaupte, die Frau würde dann öfter gerettet ;)

Ob es sich allerdings lohnt, da gleich wieder eine Gleichberechtigungsdebatte loszutreten halte ich auch für fragwürdig, aber die Entwickler hätten in unserer heutigen Empörungsgesellschaft dieses Problem eigentlich vorraussehen können. An deren Stelle hätte ich geantwortet "Wir haben eine Münze geworfen, welche Szene wir vorführen und die mit der Frau hat gewonnen". Ehrlichkeit wird heutzutage bestraft.

Solange die Geiseln nicht ausschließlich weiblich sind (was wohl nicht der Fall ist), habe ich überhaupt kein Problem mit dieser Entscheidung. Nur bei ausschließlich weiblichen Geiseln im Spiel hätte ich die Kritik nachvollziehen können.
 
Zuletzt bearbeitet:

belakor602

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
Ehrlich gesagt, ich hatte nichtmal wirklich gemerkt dass es eine Frau ist als ich den Trailer sah. Zumindest nicht bewusst. Klar unterbewusst sieht man dass es eine Frau ist aber ich habe dem keine Aufmerksamkeit geschenkt. Das einzig ewas mich interessierte war das Gameplay und nicht das Geschlecht der Geisel. Sollen sie se geschlechtslos machen und mir wärs wurscht.
 
Oben Unten