Race, der Motorsportmanager

Corago

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.04.2010
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
http://www.motorsportmanager.de/



Was wird von einem guten
Motorsportmanager erwartet? Wir haben eine sehr ausgeglichene und
realistische Mischung gefunden, um dennoch ein sehr hohes Maß an
Spielspaß zu haben.



Jede Saison besteht aus 17 Rennen und
läuft 61 Tage. Nach Saisonstart gibt es alle drei Tage ein Rennen.
In der Zwischenzeit müssen Sponsoren gesucht und gefunden werden
sowie Fahrer mit zehn differenzierten und zum Teil trainierbare
Fahreigenschaften verpflichten. Das Auto setzt sich aus 16 Teile aus
vier Entwicklungsgruppen (Aerodynamik, Stabilität, Fahrverhalten und
Leistung) zusammen. Für die Entwicklung dieser Teile braucht man
Ingenieure und Konstrukteure sowie zur Reparatur ein Mechaniker.-Team
Je nach Aufwendungen kann man hier sehr schnell ein konkurrenzfähiges
Fahrzeug entwickeln. Doch man sollte auch auf die Finanzen achten,
unendlich viel Geld hat man nicht zur Verfügung. Vergessen sollte
man auch nicht, seine Reifen und Motor auf das Fahrzeug als
Gesamtpaket zusammenzubringen. Nur bei einem gut entwickelten
Fahrzeug mit passenden Reifen und Motor sowie dem richtigen Fahrer
kann man das Rennwochenende erfolgreich bestehen.



Das Rennwochenende ist das Herzstück
des Spiels. Hier will jeder seine Leistungen aus der Entwicklung und
Vorbereitung auf die Straße bringen. Das Rennwochenende besteht aus
zwei Tagen. Am ersten Tag steht das Training und die Qualifikation
an. Im Training muss man zunächst das richtige Setup für die
jeweilige Strecke finden. Hier kann man vier Eigenschaften
(Frontflügel, Heckflügel, Aufhängung und Getriebeübersetzung) mit
der Hilfe der Fahrer bis zur perfekten Balance testen. Nachdem man
das Setup für die Strecke gefunden hat, kann man in die
Qualifikation gehen und sich mit den Gegner um die Pole Position
streiten. Vor dem Rennen muss man noch die Strategie der
Reifenwechsel festlegen. Im Live-Rennen kann man dann das Rennen
mitverfolgen. Hier wird jede Runde berechnet und die Abstände
verändern sich von Runde zu Runde. Rennausfälle und Unfälle sind
immer möglich, sodass man bis zur letzten Runde das genaue Ergebnis
nicht kennt. Hier ist Spannung bis zur Zielflagge garantiert.






Zum Start der 3. Saison am 01. Juli
2010 gibt es wieder ein paar Neuerungen im Spiel:

1.
Entwicklung

Die Entwicklungsschritte verlaufen ab der 3.
Saison nicht mehr linear. Momentan benötigt man von Level 1 auf
Level 2 genau so lang wie von Level 19 auf 20. Zukünftig wird der
Schritt von 19 auf 20 erheblich länger dauern als der von 1 auf 2.
Damit soll es für Anfänger leichter sein Schritte nach vorn zu
machen und auch innerhalb einer Saison Zeit gut zu machen.


2.
Fahrer

Die Zeitberechnung durch die Fahrer wird sich
verändern. Momentan ist es so, dass die Fahrer ein Teil der
Gesamtzeit zuammen mit den Motorren, Reifen und Teile bilden. Der
Fahreranteil ist also bei schwachen Fahrzeugen erheblich größer als
bei starken Fahrzeugen. Dies wird nun entkoppelt, sodass es keine
großen Zeitunterschiede von 10 Sekunden und mehr geben wird. Als
Faustregel kann man dann vom besten zum schlechtesten Fahrer in etwa
10 Sekunden rechnen. Damit sollten die unrealistischen Abstände
zwischen zwei Fahrer abgeschwächt werden.


3.
Personal

Das Personal wird vereinheitlich und von den
Leistungen leicht angepasst. Es gibt dann nicht mehr 5 verschiedene
Stufen von Konstrukteuren, Ingenieuren und Mechaniker, sondern
einfach nur noch drei verschiedene Mitarbeitertypen. Für diesen
Schritt werden am Saisonende wieder alle Mitarbeiter entlassen. Als
Entschädigung müssen nach dem letzten Rennen keine Gehälter mehr
gezahlt werden.


4. Neues Menü Personal/Werkstatt

Im
Zuge der Personalveränderung wird das Personal- und Werkstattmenü
angepasst und Übersichtlicher.


5. Reifen

Die
Ausfallwahrscheinlichkeite bei niedrigen Prozentwerten der Reifen
wird erhöht. In den oberen Prozentwerten wird die Wahrscheinlichkeit
wie bisher bleiben. Durch diese Änderungen sollte es sehr
unwahrscheinlich sein, ohne Stopp durchzufahren. Testrennen haben
dies bereits belegt.



6. Streckencharakteristika



Die Strecken werden nicht mehr alle
gleich berechnet. Es wird eine individuelle Charakteristik geben und
bestimmte Eigenschaften sind bei einzelnen Strecken gefragter als bei
anderen.
 
Oben Unten