"TV" Serien

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.148
Reaktionspunkte
4.480
Oder man haengt sich einen fetten 4K Fernseher an die Wand und wenn er aus ist rollt man davor ne Tapete runter. Ist dann quasi so wie beim Beamer mit Roll-Leinwand nur andersrum. :-D

Wäre eine gute Lösung. Fast Perfekt.
Den Unterschied Zwischen einen Beamer und TV (Jeweils natürliche gleiche Qualität Klasse)kennst du aber. Das sind teils wirklich Welten.
Kein TV kommt an eine Beamer ran. Hat (menschlich)Optische Gründe.
 
TE
Worrel

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.592
Reaktionspunkte
8.727
Bezahl-TV hatte schon immer einen schweren Stand, wogegen es in USA völlig normal war $100+ im Monat für sein Kabelpaket zu bezahlen.
Dafuq? Würd ich im Leben nicht einsehen, derart viel Geld für Fernsehen (mit WERBUNG!!) zu bezahlen.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.148
Reaktionspunkte
4.480
Dafuq? Würd ich im Leben nicht einsehen, derart viel Geld für Fernsehen (mit WERBUNG!!) zu bezahlen.

Ja bei dir nicht, und bei mir auch nicht und bei einigen hier in Europa nicht. Aber die USA sind eben ein anderes Völkchen.
Was meinst du denn wo der ganze mist mit den Abos herkommt?
Genau, aus den USA, sind auch alles USA die Big TV Firmen.
Und weißt du was, über die Zeit wird sich das leider Durchsetzen.
Die üblichen TV Kanäle werden verschwinden, und es gibt nur noch Abos.
Und warum, weil der Dumme Mensch das mitmacht. Weil der Dumme schon abhängig ist. Und macht er nicht mit, siehe A. Einstein, und sein Zitat mit dem Schaf.
Dir wird nicht viel bald übrig bleiben, denn Dummheit ist da um Regiert zu werden, und das machen die Eliten, und das schneller als du denkst. TV (und das machen die schon seit Jahrzehnten über TV)ist erst der Anfang wie du denkst, aber es gibt da schon ganz andere Strukturen.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.112
Reaktionspunkte
7.088
Ich habe Sky mit Netflix integriert. Das muß langen. Ich schaue in letzter Zeit kaum noch reguläres Free-TV/ÖR-TV. Mehr Bluray/DVD oder halt Netflix oder eben Sky.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.374
Website
rpcg.blogspot.com
Das mit umschwenken auf BR kann ich verstehen, wenn man ein reiner TV Spezi ist und sich jeden Bartzipfel anschauen muss. Ich brauche das nicht. Aber jeden das seine.
Aber wer sich BR kauft von alten, sehr alten Titeln ist irre, denn das ist nicht in BR aufgenommen sondern nur ein wenig skaliert. Rausgeschmissenes Geld.
Nur echte BR Aufnahmen lohnen sich da, und so viele gibt es da auch nicht die wirklich sich lohnen und toll sind. Schon gar nicht Filme Serien die man sich auch mehrmals anschaut, und darum geht es doch.
Verstehste was ich meine, die X Y Z Serie die mal in BR ausgestrahlt wird, schauste ganz genau 1 mal.
Das war es dann.
Welche Serie in echtem BR hast du denn in letzter Zeit dir mehrmals angeschaut weil sie doch so dolle war und das sie im BR besser rüberkam als in sagen wir mal 1080?
Ich denke nicht eine einzige. Oder? Denke mal darüber nach!

Es kommt darauf an, was als Quellmaterial dient. Viele alte Serien sind auf Film und nicht auf Video gedreht, entsprechend sieht eine BR Fassung echt gut aus. Demgegenüber habe ich z.B. Friends auf DVD und schon mindestens fünf, sechs Mal geschaut. Nur, die ersten paar Staffeln sehen aus, als seien sie von schlechten VHS Kassetten kopiert, die Qualität ist auf großen Flach-TVs einfach grausig, quasi unerträglich und ich habe mal auf YT geschaut, da gibt es Clips von Friends in 1080p in wirklich guter Qualität. Nun werde ich deswegen Friends nicht noch mal kaufen aber bei Serien die ich noch nicht habe lohnt es sich schon. In der Regel sind alte Serien, sofern erhältlich, nämlich auch als Komplettbox nicht so teuer.

Sicher würde mir für die meisten Sachen Streaming in 1080p oder sogar 720p völlig ausreichen. Wirklich top Qualität möchte ich aber bei bestimmten "epischen" Filmen nicht mehr missen. Es ist jetzt ja auch nicht so, dass ich wahnsinnig viele BRs kaufe, bisher ist meine Sammlung da recht überschaubar. Es stimmt natürlich auch, dass ich viele Filme und Serien nur einmal schaue, wo sich ein Kauf dann nicht lohnt. Das weiß ich natürlich in der Regel erst, nachdem ich den Film gesehen habe. Zum Glück habe ich aber auch Freunde und Verwandte, die auch BRs kaufen, und da kann ich mich immer gut bedienen. Bisher habe ich mir hauptsächlich Filme auf BR gekauft, die ich immer wieder schaue und die ich dann tatsächlich auch teils schon auf DVD hatte wie Harry Potter, Herr der Ringe / Der Hobbit oder James Bond. Meine anderen DVD Filmsammlungen werde ich allerdings nicht neu kaufen, da muss auch in Zukunft halt DVD reichen. Ich bin da zum Glück dann auch nicht zu anspruchsvoll. Ich habe jede Menge DVDs und auch Serien auf DVD, meine BR Sammlung wird wahrscheinlich am Ende nicht mal annähernd so groß werden. Ich habe ja tatsächlich erst vor zwei, drei Jahren mit BR kaufen angefangen, obwohl ich seit zwölf Jahren BR schauen kann.

Momentan gibt es außerdem schlicht zu viele neue(re) gute Serien, da würde ich auch eher leihen als kaufen, denn ich würde die meisten sicher nicht noch einmal schauen. Kaufen werde ich wirklich nur die Sachen, die für mich "Klassiker" sind oder werden können, weil ich die eben wirklich immer mal wieder schaue.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.699
Reaktionspunkte
7.236
Es kommt darauf an, was als Quellmaterial dient. Viele alte Serien sind auf Film und nicht auf Video gedreht, entsprechend sieht eine BR Fassung echt gut aus. Demgegenüber habe ich z.B. Friends auf DVD und schon mindestens fünf, sechs Mal geschaut. Nur, die ersten paar Staffeln sehen aus, als seien sie von schlechten VHS Kassetten kopiert, die Qualität ist auf großen Flach-TVs einfach grausig, quasi unerträglich und ich habe mal auf YT geschaut, da gibt es Clips von Friends in 1080p in wirklich guter Qualität. Nun werde ich deswegen Friends nicht noch mal kaufen aber bei Serien die ich noch nicht habe lohnt es sich schon. In der Regel sind alte Serien, sofern erhältlich, nämlich auch als Komplettbox nicht so teuer.
Oder siehe "Akte X". Das Upgrade lohnt dort 100 Pro.
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.783
Reaktionspunkte
3.302
Dass man in den USA so dermassen viel fuer Cable TV zahlen muss hat weniger damit zu tun, dass dort alle nur sheeple sind sondern hat vor allem politische Gruende (sprich: mal wieder Lobbyismus, der komplett aus dem Ruder gelaufen ist). Denn es gibt zwar zwei Anbieter fuer Kabelfernsehen (Charter Spectrum und Comcast). Die haben aber quasi die Staaten unter sich aufgeteilt, so dass in den einzelnen Regionen praktisch immer einer ein Monopol hat. Als Kunde hast du also keine Wahl. In New York kann ich nur Spectrum nehmen, sonst nix. Dazu kommt, dass Cable TV zusammen mit dem Internet-Anschluss ueber die selbe Leitung und damit auch den selben Anbieter laeuft. Wenn ich also Spectrum komplett vermeiden wollte haette ich weder Fernsehen noch Internet (ausser mobil ueber's Handy halt aber da gibt es keine flat rates, bzw. nicht zu ertragbaren Preisen).

Deswegen koennen Spectrum/Comcast quasi verlangen was sie wollen und das wissen sie auch. Ich hab jetzt Internet ohne Fernsehen und zahl dafuer $45 im Monat. Ab dem zweiten Jahr geht das dann nochmal hoch. Haette ich Cable TV noch dazu genommen haette ich nochmal $20-30 drauflegen muessen, brauche ich aber nicht. Aber wie gesagt, man hat schlichtweg keine Auswahl, was man auch an den geradezu unverschaemten "Service" Mitarbeitern merkt.

Da ist man in Deutschland echt noch ganz gut aufgehoben im Vergleich.

Was das rippen angeht, ich komprimiere das halt schon ein bisschen. Bei meinem Sehvermoegen brauch ich keine super-duper Aufloesung. Und wie gesagt, ich gehe davon aus, dass das Medium ausstirbt und sich Streaming sowieso mittelfristig fuer alle durchsetzen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.374
Website
rpcg.blogspot.com
Dass man in den USA so dermassen viel fuer Cable TV zahlen muss hat weniger damit zu tun, dass dort alle nur sheeple sind sondern hat vor allem politische Gruende *sprich: mal wieder Lobbyismus, der komplett aus dem Ruder gelaufen ist). Denn es gibt zwar zwei Anbieter fuer Kabelfernsehen (Charter Spectrum und Comcast). Die haben aber quasi die Staaten unter sich aufgeteilt, so dass in den einzelnen Regionen quasi immer einer ein Monopol hat. Als Kunde hast du also keine Wahl. In New York kann ich also nur Spectrum nehmen, sonst nix. Dazu kommt, dass Cable TV zusammen mit dem Internet-Anschluss ueber die selbe Leitung und damit auch den selben Anbieter laeuft. Wenn ich also Spectrum komplett vermeiden wollte haette ich weder Fernsehen noch Internet (ausser mobil ueber's Hnady halt aber da gibt es keine flat rates, bzw. nicht zu ertragbaren Preisen).

Deswegen koennen Spectrum/Comcast quasi verlangen was sie wollen und das wissen sie auch. Ich hab jetzt Internet ohne Fernsehen und zahlt dafuer $45 im Monat. Ab dem zweiten Jahre geht das dann nochmal hoch. Haette ich Cable TV noch dazu genommen haette ich nochmal $20-30 drauflegen muessen, brauche ich aber nicht. Aber wie gesagt, man hat schlichtweg keine Auswahl, was man auch an den geradezu unverschaemten "Service" Mitarbeitern merkt.

Als ich damals zu finsteren Analog-Zeiten in den USA war hatte quasi jeder Haushalt eine gecrackte Box, also sprich Reciever mit gecrackter Smartcard oder ähnliches um umsonst zu schauen. Weiß nicht, ob das immer noch so ist, kann mir vorstellen, dass sich da die Möglichkeiten und Gesetzesverfolgung stark geändert haben.
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.783
Reaktionspunkte
3.302
Als ich damals zu finsteren Analog-Zeiten in den USA war hatte quasi jeder Haushalt eine gecrackte Box, also sprich Reciever mit gecrackter Smartcard oder ähnliches um umsonst zu schauen. Weiß nicht, ob das immer noch so ist, kann mir vorstellen, dass sich da die Möglichkeiten und Gesetzesverfolgung stark geändert haben.

Davon hab ich noch nie was gehoert. Kann aber natuerlich sein, dass wir da in unterschiedlichen Kreisen unterwegs sind. :B
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.699
Reaktionspunkte
7.236
Als ich damals zu finsteren Analog-Zeiten in den USA war hatte quasi jeder Haushalt eine gecrackte Box, also sprich Reciever mit gecrackter Smartcard oder ähnliches um umsonst zu schauen. Weiß nicht, ob das immer noch so ist, kann mir vorstellen, dass sich da die Möglichkeiten und Gesetzesverfolgung stark geändert haben.
Also etwa so ähnlich wiehierzulande mit der Premiere-Box gehänselt wurde. ^^

Gesendet von meinem MAR-LX1A mit Tapatalk
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.505
Reaktionspunkte
2.550
?The Americans


Habe heute das Serien-Finale geschaut ... phu .. selten so ein packendes, intensives, emotionales Serienende gesehen.


Insgesamt war die Serie super und hat einen sehr hohen Standard halten können .. einzig und allein, Season 5 war generell ein wenig langsam vom Pacing .. aber diente wohl als Aufbau für die finale Staffel.


Sehr empfehlenswert und wird mir noch länger im Gedächtnis bleiben.


Insgesamt würde ich 9/10 geben



Gesendet von meinem ONEPLUS A6013 mit Tapatalk
 
Oben Unten