• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Quiets extrem freizügiges Outfit in Metal Gear Solid 5: Jetzt spricht die Darstellerin

Icetii

Autor
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
3.297
Reaktionspunkte
51
So wie, wieviele andere Männer noch gleich, es auch tun?=) Boah ist das schlimm, das eine Frau mal weng an hat, kommt in Film und Fernsehen ja nie vor......Sex sells halt, deal with it, man will die Spiele ja verkaufen.........
 
Empörungskultur pur mal wieder...
Einen Skandal schaffen und dann darüber schreiben...

"Eine diverse Repräsentation von Frauen und Minderheiten in Videospielen ist allerdings etwas, das auch ich unterstütze"

DAS ist genau der Punkt! Männer darf man darstellen wie man will, das ist immer ok! Genau wie das Lied "Männer sind Schweine" würde sich das Lied auf Frauen beziehen, wäre es nicht mehr tragbar.

Berichterstattung aus dem Krieg: Es kamen auch Frauen und Kinder um.... Also das Männer umkommen ist egal und nicht erwähnenswert?

Ich bin für Gleich Berechtigung, aber mittlerweile haben Frauen in immer mehr Bereichen MEHR Rechte...

(Achtung persönliche Meinung)
 
Ein Blick in Instagram und anderen Sozialen Netzen und man sieht haufenweise junge Frauen in noch viel knapperen Outfits die absichtlich und freiwillig zeigen was sie haben. Und ginge es nach den Feministen dann würden Frauen im Freibad oben ohne rumlaufen. Nur bei Fantasiefiguren wird jetzt immer die Frage gestellt ob sich das ein Mann ausgedacht hat und wenn ja dann wirds oft verurteilt. Aber der Widerstand wächst. Nicht mehr lange und Wokeness, gendern & co gehören der Vergangenheit an und man darf auch wieder Filme und Spiele machen mit jeder Menge Männerfantasien
 
Zurück