Q9650 - Mist gebaut mit Vcore!

katatonic

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17.11.2008
Beiträge
28
Reaktionspunkte
0
Ort
Gefrees (Fichtelgebirge/ Oberfranken)
Hi,
Hab mich jetzt schon ausführlich im Netz umgeschaut und auch einiges zu meinem "Problem" gefunden, wollte es aber trotzdem nochmal hier posten und euch um eure Meinung bitten!

Hab gestern meinen E6700 (@3,6Ghz) gegen nen Q9650 getauscht.
Wie immer alles schön sorgfältig und sauber verbastelt und den "Kübel" wieder liebevoll verkabelt.
Ich schalt den Freund an und er startet dreimal und bricht wieder ab.
Beim vierten Mal packt ers dann endlich und mir schwant schon welch Übel am laufen ist....
Ich geh also sofort ins Bios und seh die Kacke dampfen: Die Vcore stand auf 1.35V!!
Den Wert hatte ich gefixt unds (...ich könnt mir in den Arsch treten) doch tatsächlich nicht geändert bevor ich den neuen Proz verbaut hab.
Hab den Wert also dann auf Q9650-Standard(1.21...V) gestellt und er fuhr dann auch wie gewohnt hoch.
-Temps im Idle ok.
-Prime95 gestartet
-Nach 2Min Fehler Kern 4
-Mehrmaliger Neustart, gleiche Vcore, gleicher Fehler auf verschiedenen Kernen....

So, ich natürlich gedacht: Prima! Den tollen Proz gleich verfeuert - ich habs ja so dick! FUCK

Ab ins Bios, Vcore leicht hoch auf 1.2325V - siehe da, alles paletti, Prime läuft auch stundenlang fehlerfrei!

War natürlich erstmal ziemlich erleichtert und da ich gelesen hatte dass viele den Q9650 mit ner Vcore von 1.10-1.15V auf 3Ghz stabil betreiben, hab ich das spaßhalber auch noch mal abgecheckt.
Zu meiner Verwunderung läuft die CPU mit 1.15V genauso stabil wie mit 1.2325V - sowohl im Alltagsgebrauch, beim Zocken, als auch bei Prime!!

Hab dann logischerweiße nochmal die Standard Vcore getestet - mit dem Ergebnis, dass ich wieder die gleiche Scheisse hab wie schon zu Beginn...
Er läuft jetzt auf 3Ghz @ 1.15V problemlos und stabil!

Nach dem endlosen Gesabbel jetzt endlich mal die Frage(n):
1.Hat der Q9650 eurer Meinung nach die 1.35V problemlos überstanden? (wie gesagt, kein Dauerbetrieb, kein Windows, ging nur bis ins Bios und wurde dann sofort runtergestellt!)
2.Wie kanns sein dass die CPU mit niedrigerer Spannung (1.15V) sowie leicht erhöhter Spannung (1.2325V) stabil läuft aber nicht mit der von Intel angegebenen Standard Vcore von 1.215V!?!

Sorry für den langen Schwafel! ....Heut war Kneipentag und da Morgen Urlaub angesagt ist... naja, ihr wisst schon ;)

Grüße,
Alex
 
F

Farragut

Guest
hmm klingt alles nicht sehr logisch das er mit niedriger und erhöhter aber nicht mit der standart spannung richtig läuft. vielleicht liegts ja auch eher am board, das es diese spezielle vcore eben nicht aufrechterhalten kann. am prozzi sollte es nicht liegen, dann würde er eigentlich bei höherer vcore auch fehler haben, denke ich.

wenns meiner wär würd ich ihn lieber mit niedrigerer vcore laufen lassen, schliesslich ist weniger stress für ne cpu immer gut.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.567
Reaktionspunkte
5.907
Hast du denn mal nen kompletten BIOS-reset (cmos-reset) gemacht? Vlt is da noch irgendwas verstellt, das du übersehen hast. mit cmos würd alles 100% zurückgesetzt werden
 
TE
katatonic

katatonic

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17.11.2008
Beiträge
28
Reaktionspunkte
0
Ort
Gefrees (Fichtelgebirge/ Oberfranken)
Hi,
Danke für eure Antworten. Läuft jetzt alles soweit.
Hatte tatsächlich noch die LLC an...
Als ich die "disabled" hab, lief er auch nicht mehr stabil mit der niedrigeren Vcore.
Hab die Northbridge Spannung jetzt noch von 1.1 auf 1.16V angehoben und seitdem läuft die CPU mit Standard Vcore einwandfrei - sowohl im Stressstest als auch im Alltag.
Ich denk die NB-Voltage war der Knackpunkt ;)
 
Oben Unten