PS5: "Dieser Junge ist ein Arschloch", Jugendlicher macht Millionenumsatz als Scalper

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
4.044
Reaktionspunkte
1.951
Diskussionskultur ist hier leider auf sehr niedrigem Niveau
Halts Maul! :B

Ne, ich geb dir Recht. Hat aber wohl auch mit der eher geringen Userzahl und "verhärteten Fronten" zu tun.
Die Leute kennen sich untereinander einfach zu lange und zu gut.

Beliebte Themen und Garant für Action:
- Politische Gesinnung
- Political Correctness
- Star Citizen
Was habe ich vergessen?

Na gut, zumindest politische Diskussionen wiegeln die Leute wohl nicht nur hier einfach auf... ^^
 

Rdrk710

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.09.2005
Beiträge
734
Reaktionspunkte
254
Diskussionskultur ist hier leider auf sehr niedrigem Niveau, da sofort immer gleich rechthaberisch und völlig überzogen angegriffen wird.
Was redest du denn da? Jetzt wird sogar schon geflext, wie breit man sei (lol). Das ist Unterhaltung auf gar allerhöchstem Niveau :-D
 

TheSinner

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.02.2004
Beiträge
1.226
Reaktionspunkte
567
Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

Das nur zum IQ, weil du Stephen Hawking erwähnt hast und deiner ja nur knapp darunter wäre. Hat jetzt nichts mit der Diskussion zu tun, wo ich denke, dass du eher recht hast, da Batze aber bei mir sowieso innerhalb kürzester Zeit auf der Blockliste gelandet ist, kann ich die genaue Diskussion nicht beurteilen. Schade ist aber, dass das Forum von solchen Diskussionen nach unten gezogen wird allgemein. Diskussionskultur ist hier leider auf sehr niedrigem Niveau, da sofort immer gleich rechthaberisch und völlig überzogen angegriffen wird.

Ich gebe Hawking vollkommen Recht aber es macht sich ja nie jemand die Mühe mal zu hinterfragen. Allein die Glorifizierung von Intelligenz in unserer Gesellschaft ist absurd und lächerlich und es ist nicht mein Problem wenn Menschen das dann als Angeberei werten. Was ich nämlich genausowenig mag ist, wenn Menschen aus idiotischer falscher Bescheidenheit ihr Licht unter den Scheffel stellen. Was soll ich denn machen, ich hab den IQ faktisch und ich werd jetzt nicht sagen "ja ach also für die Grundschule hats gerad so gereicht". Das wäre unehrlich und lahm. Wenn mich (oder Andere) jetzt jemand also auf ein Podest stellt weil mein IQ so hoch ist dann ist das, wie ich so schön und gern sage ein "du" Problem, kein "ich" Problem :)

Daon ab, zum Thema - jeder hat selbst in der Hand ob er zu solchen Preisen kauft. Nachfrage und Angebot in Reinkultur halt, hier gehts um puren Luxus und wenn ich sehe dass manche Menschen 100.000e ausgeben für Pelzmäntel, dann bitte, dann find ich es genauso in Ordnung die Idiotie und Ungeduld Anderer auszunutzen. Wie heißt es im Englischen so schön? A fool and his money are soon parted.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.849
Find ich nix drn, es ist nichts Anderes als Kapitalismus nutzen zum eigenen vorteil. Wenn manche Menschen so gierig und wohlhabend sind: wunderbar, spricht nix dagegen das auszunutzen. Von daher ein aufrichtig gemeintes: "Herzlichen Glückwunsch" an den jungen Mann. Er ist der ersten Million auf jeden Fall bereits näher als die meisten es je sind und ganz besondere in seinem Alter.
Gier gut zu heißen und dafür aufrichtigen Glückwunsch zu sagen, ist schon irgendwie... Ohne Worte. Gier ist eine der schlechtesten Eigenschaften, die ein Mensch aufweisen kann.

Und für das, was er da tut, muss man nicht mal sonderlich pfiffig sein.

Er hat erkannt wie Marktwirtschaft funktioniert, Glückwunsch.
Sowas lernt man in der Regel in der Schule.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.109
Reaktionspunkte
6.231
Gier gut zu heißen und dafür aufrichtigen Glückwunsch zu sagen, ist schon irgendwie... Ohne Worte. Gier ist eine der schlechtesten Eigenschaften, die ein Mensch aufweisen kann.
... wieso Gier?! Wir reden hier nicht von einem Pharmaunternehmen die eine Marge von 1.500% (!) und mehr haben, sondern von jemanden der ~7-8% Gewinn gemacht hat, mag jetzt arrogant klingen, aber dafür steh ich morgens nicht mal auf.

Und für das, was er da tut, muss man nicht mal sonderlich pfiffig sein.
... d.h. du hast als Schüler "so'n Ding" hochgezogen und los getreten? ;)

Ich weiß was du damit sagen willst, dennoch sollte man anerkennen, dass er es einfach gemacht hat. Viele hätten damals, als Beispiel, MS gründen können und wenn man sich so die Geschichte anschaut, hat sich Bill Gates auch nicht als grandioser Entwickler hevor getan, ganz im Gegenteil: er hat einfach clever eingekauft und das Produkt verkauft.

Hätten hundertausend andere auch machen können: hat nur niemand und genau das ist der Unterschied.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.849
... wieso Gier?! Wir reden hier nicht von einem Pharmaunternehmen die eine Marge von 1.500% (!) und mehr haben, sondern von jemanden der ~7-8% Gewinn gemacht hat, mag jetzt arrogant klingen, aber dafür steh ich morgens nicht mal auf.
@TheSinner hat doch von der Gier gesprochen. Ich bin darauf nur eingegangen. :confused:

... d.h. du hast als Schüler "so'n Ding" hochgezogen und los getreten? ;)
Es ging um die Aussage, dass der Junge erkannt hat, wie freie Marktwirtschaft funktioniert. Und nicht darum, ob man schon in jungen Jahren sowas hoch ziehen kann oder nicht.

Und wie freie Marktwirtschaft funktioniert, lernt man schon der Schule.

Aber wenn du es genau wissen willst: Scalper war ich in der Schule selbstverständlich nicht, habe aber durchaus ein paar Euro dazu verdient. Jedoch durch eigene handwerkliche und künstlerische Werke, die ich verkaufen konnte. Damit fuhr ich vergleichsweise gut. OHNE Eltern, die dazu investierten, oder anderen "ungeklärten Gründen" (bezugnehmend auf den Artikel).

Ich weiß was du damit sagen willst, dennoch sollte man anerkennen, dass er es einfach gemacht hat.
Ich sehe keinen Grund, das anzuerkennen. Ich erkenne viele Firmengründer an, viele Selbstständige, die sich was eigenes aufgebaut haben, mit eigenen Produkten und Ideen. Aber das hier nicht.

Viele hätten damals, als Beispiel, MS gründen können und wenn man sich so die Geschichte anschaut, hat sich Bill Gates auch nicht als grandioser Entwickler hevor getan, ganz im Gegenteil: er hat einfach clever eingekauft und das Produkt verkauft.
Es ist allerdings fraglich, ob der Junge die (handwerklichen, intellektuellen und rechtlichen) Mittel dazu hat, die Playstation 5 zu kaufen, weiter zu entwickeln und daraus was eigenes zu schaffen, das sich Jahrzehnte lang hält. :B

Bei MS blieb ja nicht beim bloßen Weiterverkauf. Die Jungs haben sich ran gesetzt.

Hätten hundertausend andere auch machen können: hat nur niemand und genau das ist der Unterschied.
Leute wie diesen Knaben gibt es jedoch wie Sand am Meer.
 
Oben Unten