PS4: Verleihverbot von PlayStation 4-Spielen in Videotheken?

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
877
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu PS4: Verleihverbot von PlayStation 4-Spielen in Videotheken? gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: PS4: Verleihverbot von PlayStation 4-Spielen in Videotheken?
 

Sheggo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.05.2007
Beiträge
2.186
Reaktionspunkte
86
bisher kann man fast alle PS4 games an einem Tag/WE durchzocken. dass viele dafür keine 60-80€ ausgeben wollen, ist doch klar

allerdings sind Videotheken (was ich bisher gesehen habe) auch nicht wirklich gut aufgestellt. nur 1-2 Exemplare pro Spiel, die in den ersten Wochen eh nur die Mitarbeiter reserviert haben :P
 

Zurael

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.11.2010
Beiträge
11
Reaktionspunkte
2
ein weiterer Beweis für offiziellen Beschiss. Die Spiele sind so kurzlebig das man Videotheken verbieten muss Spiele zu verleihen, da die Kunden das Spiel an einem Abend durchhaben :-D einfach episch.... dachte EA Games ist schlimm :-D
 

philipp141294

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.04.2011
Beiträge
253
Reaktionspunkte
10
bisher kann man fast alle PS4 games an einem Tag/WE durchzocken. dass viele dafür keine 60-80€ ausgeben wollen, ist doch klar

allerdings sind Videotheken (was ich bisher gesehen habe) auch nicht wirklich gut aufgestellt. nur 1-2 Exemplare pro Spiel, die in den ersten Wochen eh nur die Mitarbeiter reserviert haben :P
Naja, in guten Videotheken ist es den Mitarbeitern verboten, Neuheiten überhaupt mitzunehmen.
 

Pinocchi0

Benutzer
Mitglied seit
30.05.2011
Beiträge
57
Reaktionspunkte
1
so hab ich meine PS2-Ära durchlebt.... Hatte vllt. um die 10 Spiele, das meiste hab ich geliehen und durchgespielt..
 

DerBloP

Gesperrt
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
2.818
Reaktionspunkte
248
Es könnte aber auch nicht nur an dem Streaming-Dienst liegen, der mMn auch überhaubt keine Konkurenz ist zum Original Spiel daheim (inputlag und co), sondern eventuell an der schwächelnden Konkurenz Namens Xbox. Viele sind ja auch ins PS4 Lager übergezogen und Sony kann jetzt so eine Art Monopolstellung einnehmen. Wieso nicht dem Verleih verbieten und somit noch mehr Geld aus den Taschen der Endkunden ziehen, immerhin verdienen die ja an den Spielen und nicht an den Konsolen.
Ist jetzt aber auch nur eine Wage Prognose...
 

schneemaennle

Benutzer
Mitglied seit
15.12.2011
Beiträge
65
Reaktionspunkte
10
Finde ich lustig, da Sony bei der E3 2013 abgefeiert wurde für seine Kundenfreundlichkeit und Microsoft einen auf den Deckel bekommen hat. Wenn sie jetzt, da sie einen guten Vorsprung vor der Konkurenz haben einen anderen Kurs fahren sollten, könnte das eine interesante Schlammschlacht werden.
 

USA911

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.07.2005
Beiträge
2.562
Reaktionspunkte
534
Statt das zu verbieten sollte Sony mal mehr Druck auf die Spielehersteller nehmen das die Spiele wieder umfangreich sind und nicht nach einer Nacht durchgespielt sind. Denn dann gibt es keine bessere Werbung um Spieler für ein Spiel anzufixen!

Denn das war bei mir so, das ich PC Spiele mir in der Videothek ausgeliehen habe. Ein Wochenende gespielt und bei gefallen es mir gekauft habe. So konnte man ausgiebig testen ob es schmarrn ist oder ein Spiel das sich lohnt zu besitzen und immer wieder Spielen zu können.
 

paysen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
891
Reaktionspunkte
116
Hat sich wohl erledigt:
"Wie wir heute abend in einem Telefonat mit einem Großhändlern erfahren haben, scheint es hier vor allem um ein Mißverständnis auf der Seite einer der größten deutschen Videoverleih-Ketten zu gehen. Die Zentrale dieser Kette hatte an ihre Filialen ein Rundschreiben geschickt, in dem zum Einstellen des PS4-Spieleverleihs aufgerufen wurde ohne das von Sony eine entsprechend Aufforderung gestellt wurde."

Wird Zeit für ein Update im Artikel würde ich sagen :)

 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.649
Reaktionspunkte
4.329
Hat sich wohl erledigt:
"Wie wir heute abend in einem Telefonat mit einem Großhändlern erfahren haben, scheint es hier vor allem um ein Mißverständnis auf der Seite einer der größten deutschen Videoverleih-Ketten zu gehen. Die Zentrale dieser Kette hatte an ihre Filialen ein Rundschreiben geschickt, in dem zum Einstellen des PS4-Spieleverleihs aufgerufen wurde ohne das von Sony eine entsprechend Aufforderung gestellt wurde."

Wird Zeit für ein Update im Artikel würde ich sagen :)


Mich würde mal interessieren was der Grund dieser Kette war, diese Entscheidung zu treffen, immerhin ist die PS4 doch eine Goldgrube. Aber schön dass es nur ein Gerücht bzw. eine Einzelaktion aus eigenem Antrieb dieser einen Videotheken-Kette war, auch wenn ich eh schon ewig nicht mehr in einer Videothek war, da diese ja aussterben zu scheinen. Vor wenigen Jahren hatten wir noch 4 Videotheken, eine davon ist sogar mehrfacher Testsieger in ihrer Online-Variante (Verleihshop.de) welche ihre "normale" Videothek aufgab und nun als Lager und Logistikzentrale für ihren Online-Verleih nutzen, die anderen beiden Videotheken gehörten zu einer Kette und sind beide inzwischen geschlossen. Jetzt haben wir nur noch eine Videothek in Bayreuth und die ist versteckt in einer Seitenstraße, die kaum jemand kennt, Werbung macht man auch kaum, außer direkt im Schaufenster dort.
 
Zuletzt bearbeitet:

RoTTeN1234

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.09.2002
Beiträge
2.592
Reaktionspunkte
421
Was wie? Schon vorbei? Mein Popcorn war noch gar nicht fertig... määä.
 
Oben Unten