Pc-Kauf; Dual- oder Quad-Core?

Adamanthul

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.10.2008
Beiträge
303
Reaktionspunkte
1
Guten Tag Pc Games Community, ich benötige eure Hilfe!

Ich habe vor mir in den nächsten Tagen einen neuen Pc zu kaufen, mein Wissen über aktuelle Hardware ist jedoch begrenzt.

Bei Alternate habe ich mir bereits eine Konfiguration zusammengestellt

http://www.alternate.de/html/pcbuilder/sendLoad.html?id=385285&cn=1&tn=BUILDERS

Ich schwanke jedoch noch zwischen dem AMD
Phenom II X2 555 und dem AMDPhenom II X4 955 (oder einem ähnlichen Quad der Phenom II X4 - Serie).

Nun meine Frage, bringt mir ein Quadcore, auch im Bezug auf die aktuelle Konfiguration einen merklichen Vorteil?

Desweiteren würde ich gern wissen ob die Konfiguration im Allgemeinen vernünftig klingt, ein paar weitere Informationen: Hauptnutzen des Pc's: Gaming Ich spiele auf einem 19" mit maximal 1280x1024; ich möchte aktualle und kommende Spiele gerne auf hohen - maximalen details spielen können habe aber kein Bedarf an extremen AA oder AF Werten

Vernünftige Vorschläge hinsichtlich Veränderungen an der Konfiguration sind erwünscht, solange das Gesamtpaket nicht weit über 600 € geht (620-30 wären noch i.O. 650 wäre allerletzte Schmerzgrenze, aber ungern)

Vielen Dank im Vorraus falls sich jemand die Mühe macht!

Mfg Adamanthul
 

MikeToreno

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.12.2005
Beiträge
240
Reaktionspunkte
0
Ich würde mir keinen neuen Dualcore mehr kaufen, außer es geht um jeden Cent. Spiele die von Quadcores massiv profitieren, gibt es zwar noch nicht allzu viele,  aber bei manchen hat man damit große Vorteile und in Zukunft werden sicher noch mehr solche Spiele rauskommen. Ein Vierkerner ist einfach zukunftssicherer.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
34.969
Reaktionspunkte
6.761
ich würde zum jetztigen zeitpunkt auch keinesfalls mehr -bei einem neukauf- zu einem dualcore greifen, selbst wenn dieser in den meisten fällen wohl sogar noch ausreichend wäre. ausserdem ist der preisunterschied ja eher marginal - gerade bei amd. sparen kannst du ja fast sogar bei der graka (die ansonsten meine empfehlung wäre), falls du wirklich auch zukünfig in dieser niedrigen auflösung spielen möchtest.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.537
Reaktionspunkte
5.893
Also, für ne 5770 als Graka muss es IMHO noch kein quadcore sein, aber es würde natürlich schon ein paar FPS mehr bringen bei vielen Spielen. Wenn man mit dem Geld knapp ist, kann man an sich ruhig auch nur nen Dualcore nehmen.

Aber speziell der von Dir ausgesuchte Dualcore ist Quatsch. Entweder Du legst noch 30€ drauf für einen X4 945 oder 955, oder Du nimmst einen preiswerteren, aber kaum schlechteren Dualcore wie den X2 250 für nur 67€ - für die 0,2Ghz mehr des 555 gleich fast 110€ zu zahlen ist an sich Quatsch.

Oder noch besser - WENN Du eher weniger als mehr ausgeben willst - nimm einen X3 435, der hat drei Kerne und kostet 77€ bei alternate, pro Kern 2,9GHz und mit nem spürbaren Vorteil gegenüber nem gleichgetakteten Dualcore. Der dürfte sogar besser sein in der Praxis als der 555er.


Von dem gesparten Geld könntest Du sogar überlegen, bei der Graka eine 5830 kaufen - die wurde immer als "flop" bezeichnet, weil sie teuer für die Leistung war und mehr Strom braucht als ne 5850, aber inzwischen für nur 200€ (bei alternate die Sapphire HD5830) ist von Preis-leistung dann doch echt nicht schlecht. Vor allem da die 5770 Dich ja fast 160€, da sind die 40€ mehr für ne 5830 an sich echt o.k - wobei es bei 1280x1024 wiederum eher ne Investiton in die Zukunft wäre.
 
TE
Adamanthul

Adamanthul

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.10.2008
Beiträge
303
Reaktionspunkte
1
Also, für ne 5770 als Graka muss es IMHO noch kein quadcore sein, aber es würde natürlich schon ein paar FPS mehr bringen bei vielen Spielen. Wenn man mit dem Geld knapp ist, kann man an sich ruhig auch nur nen Dualcore nehmen.

[...]
Danke erst mal für die ausführliche Antwort!

Die aktuelle
Konfiguration sieht wie folgt aus:

http://www.alternate.de/html/pcbuilder/finish.html?tgid=1504&tn=BUILDERS&cn=1



Meine Frage jetzt: Gibt es einen wesentlichen Qualitätssprung
von Athlon auf Phenom Prozessoren?

Der von mir eingesetzte AMD Athlon II X4 635http://www.alternate.de/html/pcbuilder/productDetail.html?searchClass=cpu&artno=HD1A71&cn=1&tn=BUILDERS
taktet mit 2.9 Ghz

Der AMD Phenom II X4 925 http://www.alternate.de/html/pcbuilder/productDetail.html?searchClass=cpu&artno=HD2A37&cn=1&tn=BUILDERS hat 100 Mhz weniger pro Kern kostet aber um die 50 € mehr...

oder basiert das nur auf wirtschaftlichen Aspekten (Verfügbarkeit/Aktualität etc) ?

Eine Gesamtbewertung des aktuellen Systems wäre noch einmal sehr nett!

Grüße Adamanthul
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.537
Reaktionspunkte
5.893
Schreib die Teile mal auf oder mach nen Screenshot - den Warenkorb kann man leider nicht auf Dauer verlinken.

Der 925 hat nen L3 Cache und nen "moderneren" CPU-Kern, der ist halt trotz des etwas geringeren Taktes was besser - aber direkt 40-50€ mehr? das sind gut 40%, soviel schneller ist der nicht...


Insgesamt wäre das System aber passend - man hat halt die Wahl: entweder direkt nen ganz guten Qaud, oder halt nur 70-80€ für nen Dualc/triplecore und nach ner Weile mal die CPU nachrüsten.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.537
Reaktionspunkte
5.893
Jo, sieht gut aus. Man könnte nur überlegebn:

- is ein X4 955 viel teurer? 10€ mehr wären o.k., dann würd ich nen 955er nehmen
- bei der Festplatte könnten auch 10€ mehr schon eine viel größere bedeuten. Hast Du das mal ausproniert?
 
TE
Adamanthul

Adamanthul

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.10.2008
Beiträge
303
Reaktionspunkte
1
Jo, sieht gut aus. Man könnte nur überlegebn:

- is ein X4 955 viel teurer? 10€ mehr wären o.k., dann würd ich nen 955er nehmen
- bei der Festplatte könnten auch 10€ mehr schon eine viel größere bedeuten. Hast Du das mal ausproniert?
Ein X4 955 wären schon 20€ mehr, das sind mir die 200 Mhz dann eher nicht wert und die Festplattengröße ist mehr als ausreichend für mich. Außerdem bleib ich in der jetztigen Konfiguration auch noch unter 600 was gut ist, da ich mir ja auch noch windows 7 besorgen muss, was ja auch nicht gerade billig kommt.

Wie sieht es eigentlich mit dem Mainboard aus, passt da alles so wie es sein soll, weil das ist ja ein sehr kleines/günstiges Mainboard, kann es da zu Problemen kommen?

In das Gehäuse passt dann schon alles, Mainboard und Graka sind ja nicht so riesig ?!

MfG
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.537
Reaktionspunkte
5.893
Welche win7 willst Du denn nehmen? Du weißt hoffentlich, dass es sogenannte OEM / Systenbuilderversionen gibt. Da kriegst Du win7 home premium für ca. 90€. Die sind wie die normale, viel teurere Vollversion, nur ohne kostenlosen email/Telefonsupport, den man als halbwegs versierter User aber eh nie braucht.

Das board dürfte an sich keine Probleme machen - aber ein etwas teureres Board wäre natürlich idR etwas besser - aber auch da gibt es "Versager"-Boards, nur am Preis kann man das nicht festmachen. Grad bei alternate gibt es aber ja oft auch Produktwertungen, vlt. schau die mal durch für die AM3-Boards in "Deiner" Preisklasse.

In ein ATX-Gehäuse passt jedes ATX-Board, ien µATX erst recht. Die AMD 5770 ist eher eine "kurze" karte, ist also auch kein Problem.
 
TE
Adamanthul

Adamanthul

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.10.2008
Beiträge
303
Reaktionspunkte
1
Welche win7 willst Du denn nehmen? Du weißt hoffentlich, dass es sogenannte OEM / Systenbuilderversionen gibt. Da kriegst Du win7 home premium für ca. 90€. Die sind wie die normale, viel teurere Vollversion, nur ohne kostenlosen email/Telefonsupport, den man als halbwegs versierter User aber eh nie braucht.
Ich hatte schon vor die win 7 64 bit home premium OEM Version zu nehmen, aber auch das sind 90€ von denen ich nicht weiß, ob ich sie diesen Monat nach dem Kauf noch habe (Zivi-Gehalt :hop: )

Zur Not spiel ich halt erstmal für nen Monat mein alter Win Xp 32 bit auf, auf die vollen 4 Gb Ram kann ich auch noch einen Monat warten.

Was mich noch verwirrt ist :

3x PCI 32 Bit Steckplätze
32 Bit 5 Volt 33 Mhz
3x PCIe x1

1x PCIe2.0 x16


Brauch ich den PCIe 2.0 nur für die Grafikkarte und laufen andere Karten (Netzwerkkarte etc.) auf den normalen
PCIe x1 Plätzen von denen 3 vorhanden sind?


Edit: Seh grad, dass das von mir gewählte Board das einzige mit " NVIDIA nForce 720D

" Chipsatz ist, wäre es besser ein Board mit AMD Chipsatz zu nehmen (da ich ja nur AMD Komponenten verbauen möchte) oder stört die das nicht auf nem Konkurrenzboard zu laufen ?!
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.537
Reaktionspunkte
5.893
Der eine PCIe2.0 16x ist für die Graka, die 3 PCIe wären für Zusatzkarten UND du hast offenbar noch weitere 3 "alte" PCI-Plätze für Karten mit PCI. Es gibt ja Karten für Sound, Video, TV, WLAN usw. für PCI und seit ner weile auch PCIe - die sind aber zueinandr inkompatibel, daher gibt es getrennte Slots für PCI und PCIe 1x

Der Chipsatz ist egal, nvidia und AMD haben da keine Probleme untereinander, genauso wie es auch egal ist, ob man ne AMD oder ne Intel-CPU zu ner AMD-Karte nimmt.


Wenn Du erstmal nur 2GB RAM holst, dann nimm EINEN Riegel mit 2GB. später 4 Riegel zu haben ist im Zweifelsfal immer etwas "riskanter" für Fehler.


ps: hast Du mal die Preise mit http://www.hardwareversand.de vergleichen? Das ist auch einer der größten shops in D, die bauen PCs auch zusammen, wenn Du windows dazunimmst, wird glaub ich sogar kostenfrei gleich mitinstalliert. Die sind schon seit jahren etabliert und auch sehr gut, meistens auch was preiswerter als alternate.
 
TE
Adamanthul

Adamanthul

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.10.2008
Beiträge
303
Reaktionspunkte
1
Wenn Du erstmal nur 2GB RAM holst, dann nimm EINEN Riegel mit 2GB. später 4 Riegel zu haben ist im Zweifelsfal immer etwas "riskanter" für Fehler.

ps: hast Du mal die Preise mit http://www.hardwareversand.de vergleichen? Das ist auch einer der größten shops in D, die bauen PCs auch zusammen, wenn Du windows dazunimmst, wird glaub ich sogar kostenfrei gleich mitinstalliert. Die sind schon seit jahren etabliert und auch sehr gut, meistens auch was preiswerter als alternate.
Das mit dem RAM hast du falsch verstanden, ich meinte nur falls ich mir erstmal mein altes windows xp 32bit installiere kann ich nur 2 der 4 gb RAM verwenden (4gb RAM nur in 64 bit Versionen soweit ich das verstanden hab)

Egal ich hab jetzt mal auf hardwareversand nachgeschaut und einige Teile gibts tatsächlich billiger, der Hauptgrund dort zu kaufen wären aber die unschlagbar günstigen zusammenbau (20€) und windows 7 Kosten (75€)

Wenn du dir nochmal die Mühe machen würdest die aktuelle Konfiguration in Augenschein zu nehmen ob alles stimmt und ob die Marken die ich gewählt hab auch ok sind, da einige doch ein Stück weniger kosten als auf Alternate (besonders das RAM-Kit nur 82 statt 100+ ?! ). Ist der Prozessor den ich ausgewählt hab auch derselbe, die Bezeichnung ist nämlich etwas anders..

Dort steht bei dem Pc-Konfigurator auch was von Wärmeleitpaste, die kann ich mir aber sparen oder?

Hier die Konfiguration :

AMD Phenom II X4 945 Box 95W, Sockel AM3 138,13 €

ASUS M4N68T-M, AM3, mATX 48,04 €

4GB-Kit G-Skill PC3-10667U CL9 82,23 €

Cooltek CT-K 1 Midi Tower, ATX, schwarz, ohne Netzteil 20,27 €

Super-Flower Amazon 80Plus 550W 51,29 €

Club 3D Radeon 5770 1024MB, ATI Radeon 5770, PCI-Express 143,52 €

Seagate Barracuda LP 5900.12 500GB, 16MB, SATA II 38,44 €

LG DH16NS schwarz bare SATA II 12,24 €

OEM Microsoft Windows 7 Home Premium 64-bit inkl. Vorinstallatio 74,90 €

Rechner - Zusammenbau 20,00 €


Summe:
629,06 €


Alternativ wieder ein Screenshot vom Warenkorb

http://www.bilder-hochladen.net/files/5i6j-4-jpg.html



Grüße Adamanthul
 

Lukecheater

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.02.2006
Beiträge
8.424
Reaktionspunkte
2.612
Ort
Saarbrücken
Wenn Du erstmal nur 2GB RAM holst, dann nimm EINEN Riegel mit 2GB. später 4 Riegel zu haben ist im Zweifelsfal immer etwas "riskanter" für Fehler.

ps: hast Du mal die Preise mit http://www.hardwareversand.de vergleichen? Das ist auch einer der größten shops in D, die bauen PCs auch zusammen, wenn Du windows dazunimmst, wird glaub ich sogar kostenfrei gleich mitinstalliert. Die sind schon seit jahren etabliert und auch sehr gut, meistens auch was preiswerter als alternate.
Das mit dem RAM hast du falsch verstanden, ich meinte nur falls ich mir erstmal mein altes windows xp 32bit installiere kann ich nur 2 der 4 gb RAM verwenden (4gb RAM nur in 64 bit Versionen soweit ich das verstanden hab)

Egal ich hab jetzt mal auf hardwareversand nachgeschaut und einige Teile gibts tatsächlich billiger, der Hauptgrund dort zu kaufen wären aber die unschlagbar günstigen zusammenbau (20€) und windows 7 Kosten (75€)

Wenn du dir nochmal die Mühe machen würdest die aktuelle Konfiguration in Augenschein zu nehmen ob alles stimmt und ob die Marken die ich gewählt hab auch ok sind, da einige doch ein Stück weniger kosten als auf Alternate (besonders das RAM-Kit nur 82 statt 100+ ?! ). Ist der Prozessor den ich ausgewählt hab auch derselbe, die Bezeichnung ist nämlich etwas anders..

Dort steht bei dem Pc-Konfigurator auch was von Wärmeleitpaste, die kann ich mir aber sparen oder?

Hier die Konfiguration :

AMD Phenom II X4 945 Box 95W, Sockel AM3 138,13 €

ASUS M4N68T-M, AM3, mATX 48,04 €

4GB-Kit G-Skill PC3-10667U CL9 82,23 €

Cooltek CT-K 1 Midi Tower, ATX, schwarz, ohne Netzteil 20,27 €

Super-Flower Amazon 80Plus 550W 51,29 €

Club 3D Radeon 5770 1024MB, ATI Radeon 5770, PCI-Express 143,52 €

Seagate Barracuda LP 5900.12 500GB, 16MB, SATA II 38,44 €

LG DH16NS schwarz bare SATA II 12,24 €

OEM Microsoft Windows 7 Home Premium 64-bit inkl. Vorinstallatio 74,90 €

Rechner - Zusammenbau 20,00 €


Summe:
629,06 €


Alternativ wieder ein Screenshot vom Warenkorb

http://www.bilder-hochladen.net/files/5i6j-4-jpg.html



Grüße Adamanthul
Das Netzteil kenn ich jetzt nicht, wobei ich be quiet oder Enermax nehmen würde, bei hardwareversand, das da -> http://www4.hardwareversand.de... . 400W müssten auch reichen, lass das nochmal absegnen von herb, aber die 5770 ist sehr sparsam.

PS: willst du nich noch ein paar € in das Gehüse stecken, oder sprengt das dann dein Budget?
 
TE
Adamanthul

Adamanthul

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.10.2008
Beiträge
303
Reaktionspunkte
1
be quiet! hatte ich auch schon im Auge, habe es mal gegoogelt und viele durchwachsene Erfahrungsberichte gelesen, wonach die NTs von be quiet! immer mal wieder schlecht gefertigt sein sollen und sich öfters mal verabschieden.

Ob 400 Watt reichen kann ich nicht beurteilen wäre da über weitere Hinweise dankbar!
 
TE
Adamanthul

Adamanthul

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.10.2008
Beiträge
303
Reaktionspunkte
1
[...]

PS: willst du nich noch ein paar € in das Gehüse stecken, oder sprengt das dann dein Budget?
Sagen wir es mal so, ich wüsste nicht warum.. Ein paar € könnte ich schon noch hinzufügen, müsste dann aber auch begründet sein


Edit: Was das Netzteil angeht be quiet! hab ich ja schon (mehr oder minder) ausgeschlossen, die von Enermax sind relativ teuer, falls also niemand was direkt gegen das Super-Flower sagt würde ich dabei bleiben (habe nur positives gelesen). Alternativen bis 60 € würde ich jedoch in Betracht ziehen.


Edit2: Wenn schon be quiet! dann doch eher das hier oder? http://www3.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=27970&agid=240 3 € mehr und 130 Watt mehr
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.537
Reaktionspunkte
5.893
Das BQ mit 530W ist mehr als genug, bei der 5770 reicht sogar 400W ;) und BQ ist ne gute Firma - die ist aber auch SEHR weit verbreitet - a findet logischerweise auch VIELE, denen eines kaputtging - Du findest ja auch ZAHLENMÄSSIG mehr Leute mit nem defekten VS Golf als mit nem defekten Daihatsu... :D

Eine Serie von BQ vor 1-2 Jahren war mal recht Ausfallfreudig, da hat BQ aber idR immer problemlos ein neues NT spendiert, oft sogar ein stärkeres - inzwischen hör ich von dem Prob nix mehr.


Wegen des Gehäuses: ein "gutes" gehäuse ist halt leiser, vibriert weniger, die Kühlung kann besser sein, wenn man mal was nachrüstet ist es einfacher und sicherer (keine scharfen Kanten)... zB das Xigmatek Asgard kostet 30€ und ist schon recht gut.
 
TE
Adamanthul

Adamanthul

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.10.2008
Beiträge
303
Reaktionspunkte
1
Das BQ mit 530W ist mehr als genug, bei der 5770 reicht sogar 400W ;) und BQ ist ne gute Firma - die ist aber auch SEHR weit verbreitet - a findet logischerweise auch VIELE, denen eines kaputtging - Du findest ja auch ZAHLENMÄSSIG mehr Leute mit nem defekten VS Golf als mit nem defekten Daihatsu... :D

Eine Serie von BQ vor 1-2 Jahren war mal recht Ausfallfreudig, da hat BQ aber idR immer problemlos ein neues NT spendiert, oft sogar ein stärkeres - inzwischen hör ich von dem Prob nix mehr.


Wegen des Gehäuses: ein "gutes" gehäuse ist halt leiser, vibriert weniger, die Kühlung kann besser sein, wenn man mal was nachrüstet ist es einfacher und sicherer (keine scharfen Kanten)... zB das Xigmatek Asgard kostet 30€ und ist schon recht gut.
Gut dann setz ich mal auf das BQ, und der Rest der Konfig bei Hardwareversand war Ok?

Und nochmal ein richtig fettes Dankeschön für deine Hilfe Herbboy, schnelle und ausführliche Antworten hat mir echt geholfen! ;)

(Auch Dank an alle anderen die gepostet haben)

MfG Adamanthul
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.537
Reaktionspunkte
5.893
kein prob, und die konfig sieht auch gut aus
 
TE
Adamanthul

Adamanthul

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.10.2008
Beiträge
303
Reaktionspunkte
1
So, ich habe jetzt am Freitag bestellt (gegen 17:30 Uhr).

Ich habe bei Bestellung extra darauf geachtet, dass ich nur Teile nehme die "sofort lieferbar" sind,
wenige Stunden nach der Bestellung sind dann Prozessor und Gehäuse auf "vorraussichtlicher Liefertermin 19. - bzw 20.07 umgestellt worden, soweit kein Problem, ich habe per Vorrauskasse bezahlt, bis das Geld da ist, ist es eh Montag.

Am Samstag Morgen dann der Schock: Das Mainboard das am Freitag noch sofort lieferbar war
(ASRock M3AN78D, Sockel AM3, ATX ; auf das ich wegen der Verfügbarkeit des ASUS Mainboards gewechselt bin...)
hat jetzt die niedrigste Verfügbarkeit: "Es gibt keinen festen Liefertermin. Eine Lieferzeit von über einer Woche ist möglich"

Darf ich jetzt evtl. wochenlang warten, hat vllt schonmal jemand hier die selbe Erfahrung gemacht bei hardwareversand.de und kann berichten?

Grüße Adamanthul
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.537
Reaktionspunkte
5.893
Am besten mal anrufen, ob die da näheres wissen - evlt. steht das mit dem "kein fester Lieertermin" nur dort, weil die am Wochende nicht beim Lieferanten nachfragen konnten. Ansonsten frag die mal, ob die ein anderes preiswerteres Board nehmen können. Ein teureres Board wird schwer, da müßtest Du dann den Zusatzbetrag auch erst überweisen.

Per Nachnahme-bestellung hättest Du das Problem nicht gehabt... :( wobei: wenn Du Glück hast, haben die die Teile vlt schon bereitgelegt, d.h. die sind vblt. für Dich reserviert - da kannst Du auch mal am Telefon fragen. Bei Einzelteil-Bestellung wird das nicht gemacht, aber vlt. für komplette PCs, musst Du mal fragen.
 
TE
Adamanthul

Adamanthul

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.10.2008
Beiträge
303
Reaktionspunkte
1
Ich hoffe mal dass sie es nach Eingang meiner Bestellung "reserviert" haben (würde auch klären warum noch gleich 2 weitere Teile erst wieder geliefert werden müssen), ein billigeres Board einsetzen geht wohl nicht, ich glaube das war schon das günstigste ATX mit Sockel AM3...

Ich schau mal was bis Montag/Dienstag bzw Überweisungseingang passiert, falls sich bis dahin nix bewegt werd ich wohl mal anrufen respektive ne Mail schreiben.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.537
Reaktionspunkte
5.893
Ruf lieber so oder so mal an.

Reserviert wird bei onlineshops normalerweise nie was, denn die können nie wissen, ob und wann der Kunde überweisen wird - die wollen da auch nicht tagelang Ware im Lager "reserviert" rumliegen haben, und nachher will der Kunde die Ware doch nicht, und man muss die zu einem geringeren Preis wieder anbieten, weil in den 2 Wochen die Preise einfach schon gesunken sind...
 
TE
Adamanthul

Adamanthul

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.10.2008
Beiträge
303
Reaktionspunkte
1
Entwarnung Teile liegen reserviert bereit!

Da bin ich ja erleichtert, vor allem da ich öfters von argen Problemen mit dem Servicebereich gelesen habe, von wegen uninformierte Mitarbeiter. Falls dem mal so war haben sie das Problem beseitigt, angerufen Auftragsnummer durchgegeben und der freundliche Mitarbeiter meinte die Teile liegen bereit und sobald das Geld da ist wirds abgeschickt. Keine 2 Minuten Gespräch und das am Sonntag. :)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.537
Reaktionspunkte
5.893
Nicht schlecht, ich wußtre gar nicht, dass die auch am Sonntag erreichbar sind.

und nur nebenbei: der shop ist mit der größte Hardwareshop in D, vlt sogar der grßte - logisch findest Du daher auch "viele" schlechte Erfahrungen - die findest Du immer, wenn die Kundenzahl einfach hoch ist, da passieren bei ner Fehlequote von nur 1% halt dann jeden Tag 5 Fehler ;) selbst amazon oder so. Und für viele "Beschwerden" kann der shop oft auch nix, zB Wartezeit nach Einsenden des Artikels oder Verfügbarkeit von Artikeln usw. - aber alles in allem hab ich eher gutes von dem shop gehört und auch selber noch nix negatives erlebt. bei geizhals.at/de hat der auch über 6000 wertungen und als note besser als ne "2" http://geizhals.at/deutschland...
 
TE
Adamanthul

Adamanthul

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.10.2008
Beiträge
303
Reaktionspunkte
1
Das mit der Fehlerquote bei so großen shops war mir schon klar, ich bezog mich nur auf viele negative bewertung die ausschließlich den support betreffen, von daher wollt ich nur nochmal hervorheben, dass mir da kompetent und schnell geholfen wurde, was ja am Sonntag nachmittag nicht überall Standard ist. ;)
 
Oben Unten