PC-Games-PC GTX770-Edition V2 mit Core i7-4790 und 240-GB-SSD [Anzeige]

pcgh_Daniel_W

Hardware-Redaktion
Mitglied seit
08.07.2003
Beiträge
20
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung zu PC-Games-PC GTX770-Edition V2 mit Core i7-4790 und 240-GB-SSD [Anzeige] gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: PC-Games-PC GTX770-Edition V2 mit Core i7-4790 und 240-GB-SSD [Anzeige]
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.859
Reaktionspunkte
6.208
Hat den schon jemand gekauft und kann darüber berichten? :-D Ich bin nämlich gerade überall auch am gucken. Sobald es im nächsten Monat Geld gibt, will ich mir nämlich dann einen neuen PC holen.
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.636
Reaktionspunkte
3.162
Hey Shadow,
EDIT: Lies meinen post am besten im Forum, da in den Artikelkommentaren ja die Formatierung (Absaetze, etc.) nicht funktionieren (ausser fuer Emoticons). :(

Hmmmm, fuer einen neuen PC wuerde ich mir eher die Komponenten einzeln kaufen, z.B. bei mindfactory oder so und dann falls moeglich selber zusammenbauen (wenn du das mit dem teuren Zeug nicht machen willst, dann gibtd es auch einige Anbieter, die das fuer um die 50 Euro machen).
Ich habe mir gerade einen Rechner zusammengebaut mit folgenden Daten:
Fractal Gehaeuse
Rosewill XTreme 850W Power Supply
Intel i7 4790K 4GHz
16 GB DDR3 RAM PCI19200
Gigabyte Mainboard mit Z97X Chipsatz
EVGA Grafik mit GForce GTX780 und 6GB VRAM

Dazu kommt noch eine recht teure Tastatur und Maus und ein bisschen Kleinkram (Kabel, ein toolkit, dass ich gleich mitbestellt habe, ein Blue Ray Laufwerk und ein extra cooler master CPU Kuehler)

Kostenpunkt: ca. 1400 Euro. Das mit abstand teuerste Teil war die NVidia Grafik Karte. Die allein kostet etwa 460 Euro. Mit einer vergleichbaren ATI Karte kommt man um einiges guenstiger weg (und wie gesagt, die Peripherie kostete in meinem Fall auch nochmal so um die 120Euro, die du abziehen kannst, wenn du das nicht brauchst).
Ich versteh eh nicht wieso sie in den PCGames PC eine 2 GB Grafik Karte verbauen. Der PCGH Redakteur, der letztens im Podcast war meinte 4GB+ VRAM seien Pflicht fuer die Spiele, die Ende diesen Jahres und naechstes Jahr kommen.

Achja, Festplatten hatte ich uebrigens schon (bau meine alten wieder ein) aber ich hab nochmal 200 Euro fuer eine 512 GB SSD draufgelegt, die sind oben aber nicht mit eingerechnet, mit der waere es dann eher um die 1600.

Naja, will PCG nicht ihren Deal schlecht reden (ist ja ein schoener Rechner,so issses ja nicht) aber wie gesagt, ich wuerde online schauen und vor allem nach Specials und Sales Ausschau halten. Auf die Art kann man sich Komponenten echt guenstig kaufen und dann ein System bauen, dass dir fuer diese Konsolengeneration wahrscheinlich ohne Aufruesten reichen wird (sprich, die naechsten 5 Jahre oder so).
Hoffe das war hilfreich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.390
Reaktionspunkte
5.799
Ich versteh eh nicht wieso sie in den PCGames PC eine 2 GB Grafik Karte verbauen. Der PCGH Redakteur, der letztens im Podcast war meinte 4GB+ VRAM seien Pflicht fuer die Spiele, die Ende diesen Jahres und naechstes Jahr kommen.

Ja, das verstehe ich auch nicht. Jetzt noch als Gamer in eine 2GB Karte zu investieren, ist ziemlich sinnfrei, denn 4GB VRAM dürfte sich jetzt sehr bald als neuer Standard etablieren; wer jetzt neu kauft, wird sich in einigen Monaten vermutlich schwarz ärgern.
 

tommy1977

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.06.2006
Beiträge
512
Reaktionspunkte
26
Ich finde die Preise für die jeweilige Ausstattung schon etwas happig. Ich würde jedem empfehlen, der ein wenig Ahnung hat, sich den Kram selber zusammen zu bauen...das spart mind. nen 100er.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.296
Reaktionspunkte
3.752
Ich finde die Preise für die jeweilige Ausstattung schon etwas happig. Ich würde jedem empfehlen, der ein wenig Ahnung hat, sich den Kram selber zusammen zu bauen...das spart mind. nen 100er.

ach ne Captain Obvious, wenn das selbst baut spart man sich den der´s zusammenbaut
 

tommy1977

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.06.2006
Beiträge
512
Reaktionspunkte
26
ach ne Captain Obvious, wenn das selbst baut spart man sich den der´s zusammenbaut

Die Erkenntnis naht! ;) Aber mal im Ernst...wie schwer ist es, einen PC zusammen zu bauen? Für jemanden, der sich ein wenig mit seinem Hobby beschäftigt, sollte das keine große Hürde sein. Und ich schrieb "mind."...also ist da sicherlich Luft nach oben. Bei solcher Fertig-PC hab ich immer das Problem, dass irgendwas für meine Bedürfnisse über- oder unterdimensioniert ist. Das ist aber immer individuell zu sehen, da jeder andere Ansprüche hat. Von daher bin ich kein Freund von solchen PC von der Stange.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.296
Reaktionspunkte
3.752
Die Erkenntnis naht! ;) Aber mal im Ernst...wie schwer ist es, einen PC zusammen zu bauen?

Natürlich ist es das wenn man keine Zeit hat sich damit zu beschäftigen, in dem man sich erster mal einlesen muss wie der Zusammenbau geht und dann weiter lesen muss was aktuell gute Komponenten sind, was man braucht, etc., mal abgesehen davon ist ein Computer bedienen und Spiele zu spiele etwas Vollkommen anderes als zu wissen wie der Funktioniert! :rolleyes:
Dann kannste auch die These aufstellen das Werkstätten vollkommen überteuert und unnötig sind, weil ja jeder Autofahrer sich ja schon mit dem Auto auskennen müsste
 

tommy1977

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.06.2006
Beiträge
512
Reaktionspunkte
26
Natürlich ist es das wenn man keine Zeit hat sich damit zu beschäftigen, in dem man sich erster mal einlesen muss wie der Zusammenbau geht und dann weiter lesen muss was aktuell gute Komponenten sind, was man braucht, etc., mal abgesehen davon ist ein Computer bedienen und Spiele zu spiele etwas Vollkommen anderes als zu wissen wie der Funktioniert! :rolleyes:
Dann kannste auch die These aufstellen das Werkstätten vollkommen überteuert und unnötig sind, weil ja jeder Autofahrer sich ja schon mit dem Auto auskennen müsste

Ähm...wir reden hier von nem mehr oder weniger kleinen Kasten mit ein paar Bauteilen, welche nur dort passen, wo sie auch hingehören und nicht von einem komplexen KFZ mit tausenden von Teilen, welche im Zweifelsfall ein Sicherheitsrisiko darstellen. Komischerweise beschäftigt sich fast jeder mit einem anderen Hobby mit seinem "Arbeitsgerät", aber ein PC muss einfach nur funktionieren. Ich verstehe die ganze Aufregung nicht und bin der Meinung, dass alles einfacher wäre, wenn man ein wenig Interesse entwickelt. Es geht ja schließlich nicht darum, das OS selber zu programmieren.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.296
Reaktionspunkte
3.752
ja, ich weiß nur das die Meinung nicht mit der Realität kompatibel ist, da ich für einige Leute schon einen Rechner zusammengestellt habe und so gut informiert bin, das ich weiß das nicht jeder so einen wie mich hat den er Fragen kann, daneben weiß ich auch wie kompliziert es ist sich bis zu dem Punkt einzulesen ab dem man Ahnung hat, daneben weiß im übrigen auch, das Menschen keine Homogene Masse sind und nicht jeder etwas mit Elektronik anfangen kann, dafür aber gerne sowas wie Borderlands spielt

Auch kenne ich genügend Menschen die zwar Zeit hätten sich einzulesen, dafür aber zu doof sind
 

tommy1977

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.06.2006
Beiträge
512
Reaktionspunkte
26
Auch kenne ich genügend Menschen die zwar Zeit hätten sich einzulesen, dafür aber zu doof sind

Die Erklärung gefällt mir... ;) Ich verstehe schon, was du meinst und kann das auch nachvollziehen. Das ist schließlich mein monatlicher 20er im Rahmen der freundschaftlichen Aufwandsentschädigung... ;)
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.296
Reaktionspunkte
3.752
Die Erklärung gefällt mir... ;) Ich verstehe schon, was du meinst und kann das auch nachvollziehen. Das ist schließlich mein monatlicher 20er im Rahmen der freundschaftlichen Aufwandsentschädigung... ;)

siehste und was ist wohl besser, wenn die sich hier so einen Rechner kaufen oder die Schrottmühlen aus dem Elektroniksupermarkt Saturn/MM mit ihren Lowest End Schrott GPUs?
 

wooghie78

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.09.2014
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Also ich denke PC und auch der Preis sind okey. Ich besitze beinahe den selben Rechner, ebenfalls einst selber zusammengebaut und bin bis heute gut zufrieden damit.

Es stellt sich allerdings die Frage, ob es sich bei dem Angebot um einen GPU-Prozessor handelt, um eure Frage zu klären, oder aber auch nicht. Der besondere Vorteil des i7-Prozessors (zuvor auch als Ivy-Bridge bekannt) ist der, dass dieser per GPU die Grafiken-Karten-Power praktisch zu doppeln versteht. Dies geht dann zu Lasten des verbauten Rams. Auch ich habe mich damals erst einmal für (bloß) 8GB Ram entschieden und zudem für ein Netzteil von 550 Watt. Die GPU macht daraus ein System mit 4GB-Grafik-Karte (bei tatsächlich jedoch verbauter 1024 MB Karte!!!) sowie 4 GB an verbleibendem Arbeits-Speicher. Das läuft prima! Jedenfalls solange keine weiteren Grafik-Karten eingebaut werden, denn dann wird das Netzteil nicht mehr ausreichen.

Ebenso fraglich ist der Einsatz der WLan-Komponenten sowie der USB-Möglichkeiten. Am sinnvollsten ist bei genau dieser Zusammenstellung - auch dies passt bei mir gut und bot so den Anlass zu meinem damaligen Eigenbau - auf das WLan vollständig zu verzichten und auch den USB3-Bus nicht zu benutzen. Klar, dass daher auch erst 8GB an RAM eingesetzt wurden und zwar zum herkömmlichen Takt.

(Wollte man allerdings schon heute voll durchpowern, dann empföhle es sich natürlich einen vollständigen Umschwung zu wagen und so auf den im Rechner ebenso bereits alternativ gegebenen Bus zu setzen, der dann allerdings nicht mehr wirklich die Vorteile der GPU noch erkennen lassen dürfte. Das Spiel "Extreme Gas Guzzlers" ist ein Paradebeispiel für das Stehenlassen von GPU-Nutzern. PhysX von Nvidia zeigt dem Spieler, der sich dort über eine Software-Renderer-artige Grafik bei seinem neuen PC wundert an, dass dort lediglich die CPU am Werke ist, wohingegen bei anderen Spielen mit deutlich besserer grafischer Leistung, die Arbeit der GPU angezeigt wird. Für die Zukunft, so erkennt man schon heute, muss man also seine erst einmal recht leer wirkende "Kiste" dann jedoch Wohl oder Übel doch voll ausrüsten, also gerade die schnellere Alternative mit vier Grafik-Karten bevorzugen, um noch am Spiele-Himmel präsent bleiben zu können, aber für den Anfang und schließlich ist es genau ein solcher, der zunächst überzeugen muss, ist man auch ohne diesen Schritt gut versorgt und dies sicher auch noch eine gute Weile.)

Da ich zudem meine, dass es sich bei den in derzeitigen Rechnern verbauten Lösungen um eine gute Neuerung der alten Sockel 423 Motherboards für den Pentium 4 Prozessor und damit verbundene Lösungen handelt, welche es schließlich nämlich auf sagenhafte zehn Jahre im Handel mit ein und demselben erfolgreichen Sockel zu schaffen vermochten, wird auch für diese Neuheiten nun mit einer ähnlichen Laufzeit-Erwartung zu rechnen sein dürfen, sodass also wohl noch etwa acht Jahre Zeit für eine vollständige Aufrüstung bis zum letztlichen End-Zustand verbleiben. Man sollte gerade diesen Punkt auf keinen Fall vergessen, um sich so vorallem dann einmal eine bestmögliche Grafik-Lösung ergattert zu haben!
 

donma08

Benutzer
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
41
Reaktionspunkte
9
Es stellt sich allerdings die Frage, ob es sich bei dem Angebot um einen GPU-Prozessor handelt, um eure Frage zu klären, oder aber auch nicht. Der besondere Vorteil des i7-Prozessors (zuvor auch als Ivy-Bridge bekannt) ist der, dass dieser per GPU die Grafiken-Karten-Power praktisch zu doppeln versteht. Dies geht dann zu Lasten des verbauten Rams. Auch ich habe mich damals erst einmal für (bloß) 8GB Ram entschieden und zudem für ein Netzteil von 550 Watt. Die GPU macht daraus ein System mit 4GB-Grafik-Karte (bei tatsächlich jedoch verbauter 1024 MB Karte!!!) sowie 4 GB an verbleibendem Arbeits-Speicher. Das läuft prima! Jedenfalls solange keine weiteren Grafik-Karten eingebaut werden, denn dann wird das Netzteil nicht mehr ausreichen.

Selten so einen Blödsinn gelesen :B
 
Oben Unten