PC aufrüsten für 2014 - lohnt es sich?

NarR85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13.01.2014
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
PC aufrüsten für 2014 - lohnt es sich?

Hallo liebe Community,

mein System ist etwas in die Jahre gekommen und sieht zzt wie folgt aus:

Mainboard:GiBy GA-870A-UD3 8
Prozessor: AMD Phe II X4 955 3200 AM
Grafikkarte: Pow 2GB D5 X HD7850 PCS+ R
Arbeitsspeicher: D3 4GB 1333-9 K2 KV
Festplatte: WD 1TB WD10EARS Green
Netzteil: Sharkoon Rush Power 600W

Ich möchte Thief 2 auf hohen Einstellungen spielen können und habe derzeit schon Leistungsprobleme bei GW 2. Lohnt es sich das System etwas aufzurüsten mit SSD und zusätzlichem RAM um das Sielejahr 2014 damit zu bestreiten? Oder müsste ich etwas tiefer in die Tasche greifen für Mainbord und CPU? Einen kompletten Neukauf würde ich gerne vermeiden, wenns geht ^^ Budget würde ich so bei 400€ ansetzten, muss aber nicht ausgereizt werden wenn sich's vermeiden lässt.

Über ein paar Vorschläge/Meinungen wäre ich sehr dankbar :)

Der NarR
 

LordCrash

Gesperrt
Mitglied seit
16.04.2004
Beiträge
9.600
Reaktionspunkte
1.173
Eine SSD ist eine schöne Sache, bringt aber fürs Zocken direkt gar nichts, außer dass Levels mitunter schneller geladen werden. Ansonsten macht eine SSD den Alltag am PC schöner dank deutlich schnelleren Boots und schnellen Programmstarts. Für eine 120GB SSD müsste man so etwa um die 80€ einplanen. ;)


Der Rest ist schwierig, würde ich mal sagen.....;)

Du könntest natürlich noch weitere 4 GB RAM einbauen, allerdings ist 1333er Ram schon ziemlich veraltet und langsam. Da dein Mainboard eh 1600er RAM unterstützt, könntest du hier gleich komplett auf 1600er 8GB Ram umrüsten für ca. 70-80€.

Wenn es ein neuer Prozessor werden soll, ist derzeit ein Xeon E3-1230v3 empfehlenswert. Den bekommt man mit einem passenden Mainboard und CPU-Kühler für ca. 300-320€.

Damit wäre dann dein Budget erschöpft. Allerdings bremst dann die Grafikkarte dein System gewaltig aus, weshalb es vielleicht sinnvoller wäre, erst die Grafikkarte zu tauschen und später erst den Prozessor (evtl. erst in 1-2 Jahren). Da bietet sich z.B. eine Radeon 280X an. Zusammen mit deinem AMD Prozessor kann die eventuell auch von Mantle profitieren, zumal Thief ja eh ein AMD Evolved Spiel werden wird. Eine 280X kostet so 250-280€.

Mit dem Speicher und der Grafikkarte würdest du so bei 320-340€ landen, also noch im Budget. Den Prozessor samt Mainboard kann man auch noch später tauschen, obwohl der dann auch irgendwann deine Grafikkarte bremsen wird.... ;)

Am meisten Sinn würde es machen, einen ausgewogenen PC zusammenzustellen. Aber das ist für 400€ natürlich nicht drin. ;)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.718
Reaktionspunkte
5.960
Speziell für Spiele hast Du da ein kleines Dilemma: die CPU und die Grafikkarte sind beide noch ganz okay für mittlere Details. Wenn du jeweils nur EINES von beiden aufrüstest, kann das in manchen Spielen sehr viel bringen, in anderen aber nicht so viel bis kaum was. Für ne passable CPU und Grafikkarte reicht aber das Geld wiederum nicht.

Ne SSD bringt Dir aber rein für die Spieleleistung nichts. Wenn es also um Gaming geht und Dein Budget beschränkt ist, dann vergiss eine SSD erst mal. Außer Deine Probleme bei GW2 haben damit zu tun, dass da sehr viel mitten beim Spielen nachgeladen wird, da KÖNNTE dann Deine Festplatte schwächeln, da es eine "green" ist - die spart Strom, ist aber etwas lahmer als eine Standardplatte. Wäre aber eher ungewöhnlich, dass ein Spiel nur deswegen nicht gut läuft... da müsstest Du dich vlt. mal bei GW2-Fans umhören, und bloß nicht verwechseln mit "das Spiel lädt viel schneller!" - DAS schafft eine SSD, aber die FPS, die ändern sich nicht.


Was du machen könntest: core i5 von Intel oder auch nen Xeon für 170-210€, Mainboard für 60-70€, bei der Gelegenheit auch weitere 4GB RAM für 35€ (oder direkt 8GB 1600er-RAM). Dann bist Du bei ca. 300€. Das sollte an sich für GW2 genug bringen, denn GW2 ist ja weniger ein Grafikkracher, d.h. ich denke mal, dass die Probleme da eher an der CPU liegen, wenn viele Spieler im Spiel sind. Mit der Grafikkarte wartest Du dann ab, und falls die 7850 nicht reicht, dann holst Du halt eine neue - aktuell wäre das, wenn es sich lohnen soll, eine für ca 250€ (AMD R9 280X oder Nvidia GTX 770). Dann bist Du zwar über den geplanten 400€ in der Summe, ABER du bekommst für Dein Board noch 30€, CPU 50€. Für die AMD 7850 gibt es noch 80-100€.

Und wenn die 7850 erst mal reicht, dann spar halt noch ein paar Monate und rüste erst dann nach. Was für zB Thief nötig sein wird, kann man ja jetzt noch nicht genau sagen
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
N

NarR85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13.01.2014
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Danke für die Antworten!

Wenn ich euch beiden zusammenfasse ist die Quintessenz des Ganzen, dass mir eine neue Grafikkarte (Radeon R9 280x) und 8 GB DDR3 1600er RAM momentan am meisten bringen würden? Zusammen mit einer ordentlichen SSD die mir Boot- und Ladezeiten verkürzt liege ich dann bei ca. 450 €.

Wie stark schränkt mich mein aktueller Prozessor denn nach diesen Änderungen ein? Wie wird sich das zum Beispiel in Spielen oder Officeanwendungen bemerkbar machen?
 

LordCrash

Gesperrt
Mitglied seit
16.04.2004
Beiträge
9.600
Reaktionspunkte
1.173
Danke für die Antworten!

Wenn ich euch beiden zusammenfasse ist die Quintessenz des Ganzen, dass mir eine neue Grafikkarte (Radeon R9 280x) und 8 GB DDR3 1600er RAM momentan am meisten bringen würden? Zusammen mit einer ordentlichen SSD die mir Boot- und Ladezeiten verkürzt liege ich dann bei ca. 450 €.

Wie stark schränkt mich mein aktueller Prozessor denn nach diesen Änderungen ein? Wie wird sich das zum Beispiel in Spielen oder Officeanwendungen bemerkbar machen?
Das lässt sich so pauschal schwer sagen. Für Standard-Officeanwendungen wie Word, Excel und Powerpoint ist deine CPU sicher gut genug. Bei Bild- und Videobearbeitung hingegen merkt man in der Regel jedes Mhz mehr....;)

Viele Spiele sind derzeit eher GPU beschränkt, allerdings wird bei dir mit einer 280X die CPU bremsen. Davon wirst du in vielen Spielen erst mal nicht viel merken. Hängt aber auch stark vom individuellen Spiel und Genre ab. Strategiespiele z.B. mit vielen Einheiten gleichzeitig auf dem Schirm profitieren häufig von einer schnellen CPU. Actionspiele hingegen fordern eher die Grafikkarte. Wenn du natürlich Grafikkracher wie Witcher 3 oder The Division in diesem und dem nächsten Jahr auf hohen Einstellungen zocken willst, wird sich die CPU bremsend bemerkbar machen. Spielbar werden die Spiele trotzdem sein.

Trotzdem halte ich bei deinem Budget die Kombi aus mehr Speicher und einer neuen Grafikkarte für eine sinnvolle Lösung. Und eine SSD ist immer schön, vor allem im Alltag. :)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.718
Reaktionspunkte
5.960
zB für ein Games wie den Multiplayer von BF3 wird Deine CPU bereits klar "bremsen", da kann es sein, dass Du mit ner starken Grafikkarte wie der R9 280X kaum mehr Leistung merkst. Ein Core i5 KANN locker mal 50% mehr Leistung bringen. Aber "ausreichen" wird der X4 955 trotzdem noch eine Weile, ohne dass er Schuld für ein Ruckeln ist. Eventuell hast Du manche Games, bei denen die CPU in höheren Details auch mehr bei den Physikberechnungen helfen muss, so dass die CPU dann doch nur für geringere Detailstufen reicht.

Lies mal hier CPU aufrüsten: Intel Core i5-3570k vs. AMD X4 965 - eine lohnenswerte Investition? das ist zwar schon fast ein Jahr alt, aber ein guter Anhaltspunkt. In dem PC aus dem Special ist eine Grafikkarte drin, die ca zwischen Deiner 7850 und der R9 280X liegt.

Es ist auch so: je höher die Details, desto WENIGER macht sich die CPU idR bemerkbar. Denn: bei hohen Details kann die Grafikarte die Grenze sein. Also: sagen wir mal, ein moderner Shooter ist so gestrickt, dass Deine jetzige CPU für maximal 50 FPS ausreicht. Aber bei sehr hohen Details ist das Spiel sehr Grafikkarten-Fordernd, so dass selbst die R9 280X nur maximal 40 FPS schafft - dann hast Du auch mit der besten CPU der Welt nicht mehr als 40FPS, und weil Deine CPU schon 50 schaffen würde, hast Du auch nicht weniger als 40FPS
 
Zuletzt bearbeitet:

LordCrash

Gesperrt
Mitglied seit
16.04.2004
Beiträge
9.600
Reaktionspunkte
1.173
Grafikkarte ist gut, kannst du nehmen.

Bei der SSD: wenn du für den gleichen Preis eine Samsung 840 Evo bekommst, würde ich die nehmen, da noch mal schneller. Aber ansonsten ist die Crucial ok.

Beim Speicher: lieber 10€ Aufpreis für die Corsair Vengeance zahlen. Da sind die Erfahrungen besser. Allerdings gehen die Crucial auch.

;)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.718
Reaktionspunkte
5.960
passt gut. Ich würd halt beim RAM mich nicht genau festlegen, sondern erst nen Shop für die SSD und GRaka suchen und dann schauen, was es da für 2x4GB DDR3-1600 gibt.

per Link über den Preisvergleich ist btw der shop hardwareversand.de oft günstiger, als wenn du im Shop selbst suchst
 
TE
N

NarR85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13.01.2014
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Ja ich meinte das, das im Februar kommt ^^
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.718
Reaktionspunkte
5.960
Ich dachte das ist schon Teil 4 der jetzt kommt =)

Ich glaub in der Wahrnehmung vieler ist nur Teil 1 wirklich bekannt - ich hätte aus dem Stehgreif auch nicht mehr gewusst, dass es schon nen zweiten, geschweige denn dritten Teil gab, zumal das kommende Thief ja - sicher auch wegen des zeitlichen Abstands zum letzten Teil - fast nirgends fett mit "Tief 4" angekündigt wird, sondern alle Schlagzeilen nur von "Thief" sprechen.

NarR85 scheint es ja offenbar ähnlich zu gehen :-D
 
Oben Unten