Pay2Win in NBA 2K22: Hat 2K aus dem letzten Shitstorm gelernt?

creep

Benutzer
Mitglied seit
24.01.2005
Beiträge
87
Reaktionspunkte
15
Website
www.buffed.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Pay2Win in NBA 2K22: Hat 2K aus dem letzten Shitstorm gelernt? gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: Pay2Win in NBA 2K22: Hat 2K aus dem letzten Shitstorm gelernt?
 

khaalan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.08.2010
Beiträge
218
Reaktionspunkte
40
warum sollte 2k daraus lernen, die ganzen affen kaufen den mist und die spielezeitschriften machen weiterhin tests und werbung für die grütze
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.698
Reaktionspunkte
4.614
warum sollte 2k daraus lernen, die ganzen affen kaufen den mist und die spielezeitschriften machen weiterhin tests und werbung für die grütze
Nun ja, bestimmt nicht alle da sind "Affen", aber es stimmt schon, es kommt nur Geld rein wenn genug darauf reinfallen.
Viel schlimmer finde ich die Game Magazine die sowas immer noch nicht Knallhart in den Wertungen abrechnen.
Da fließen dann eben doch zu viel Werbegelder.
 

Nevrion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.07.2020
Beiträge
340
Reaktionspunkte
170
Also wäre ich 12 und totaler Basketballfan würde ich nicht drauf schwören können, dass mein Taschengeld hier nicht komplett flöten gehen würde. Ich meine, früher waren es Sammelkarten im Stickerheft und so'n Zeug. Heute verführt man Kinder halt auf digitalem Weg.
 

FalloutEffect

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
594
Reaktionspunkte
88
Ich kaufe es nur noch wenn es für 5€ bei Steam gibt und investiere da sonst keinen müden Cent. Der Dynastymod/MyGM den ich am liebsten spiele, macht schon seit Jahren keine Fortschritte. Da kommt nach wenigen Saisons einfach kein Managergefühl auf. Das hat EA mit ihrer NBA live-Serie in einigen Teilen besser hinbekommen.
 

Wamboland

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.917
Reaktionspunkte
605
FSK12? ... Es wird echt Zeit das alle Spiele mit Echtgeld mind. FSK16 werden und sobald dann noch Glücksspiel (aka Lootboxen, Reward by chance) dazu kommt FSK18 ansteht.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.698
Reaktionspunkte
4.614
FSK12? ... Es wird echt Zeit das alle Spiele mit Echtgeld mind. FSK16 werden und sobald dann noch Glücksspiel (aka Lootboxen, Reward by chance) dazu kommt FSK18 ansteht.
So sollte es eigentlich sein. Oder eher was alles mit Echtgeld zu tun hat ab mindest 18.
 

Wamboland

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.917
Reaktionspunkte
605
So sollte es eigentlich sein. Oder eher was alles mit Echtgeld zu tun hat ab mindest 18.
Ich mache da diese Unterscheidung weil man mit 16 schon versteht was es bedeutet wenn man sich nun diesen Skin für 24,99€ kauft - aber Lootboxen sind da noch schwerer zu fassen - sind sie ja selbst für Erwachsene oft.

Generell wäre ich auch dafür das es Regeln für diese Inflation an Ingamewährungen geben sollte, die ja nur dafür da sind, das Echtgeld vom Spielgeld psychologisch zu entkoppeln.

Meiner Meinung nach sollte es nicht möglich sein ingame Währungen zu kaufen. Wenn etwas Echtgeld kostet in einem Spiel sollte dies auch in der aktuellen Währung angezeigt werden.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.522
Reaktionspunkte
3.808
naja
ist halt 2K und nicht EA Sports, ich meine FUT ist ja eh schon so eine Sache, aber würden die dass so auf so auf die Spitze treiben würden die ja zu recht auf den Deckel bekommen ...
Aber wenn man nur auf dem einen Feindbild rum haut mit mind. 5 Jahre alten Argumente dann wird sich auch bei anderen nichts ändern bei anderen
 
Oben Unten