Nutzen eines Motherboard Wechsels bei vorläufiger Weiternutzung der CPU

Radikalnoob

Benutzer
Mitglied seit
26.04.2016
Beiträge
35
Reaktionspunkte
2
Nutzen eines Motherboard Wechsels bei vorläufiger Weiternutzung der CPU

Guten Tag,

ich war bis vor Kurzem Notebookuser. Nachdem sich aber mein Notebook in die ewigen Jagdgründe verabschiedet hat, habe ich mir mit Hilfe von alten Teilen, die ich im Freundeskreis gesammelt habe, einen *neuen* PC zusammengestellt, der folgende Komponenten hat:

- AMD Phenom II X4 965 3,4 Ghz
- ASUS M4A785TD-V EVO Mainboard
- ASUS Geforce 950 GTX
- Samsung 850 Pro 250 GB
- Samsung HDD 750 GB
- 8 GB Ram
- OS: Win 10 Pro, Upgrade von Win 7

Das System läuft soweit sehr flüssig, nur hat das Mainboard manchmal Macken, die sich in plötzlichen Bild- oder Soundaussetzern äußern. Zudem lassen sich die Lüftergeschwindigkeiten nur bedingt regeln.
Der PC wird hauptsächlich für Office, Internet und Games verwendet, wobei ich jetzt kein Enthusiast bin und auch noch eine PS4 besitze

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Da ich momentan nicht genug Geld zur Verfügung habe, um Motherboard und CPU aufzurüsten, würde ich gerne wissen, ob sich ein Upgrade auf folgendes Mainboard lohnen würde:
https://www.asus.com/de/Motherboards/970-PRO-GAMING-AURA/

Die CPU wird laut Liste unterstützt und man könnte dann ja auch zeitnah die CPU austauschen. Würde man abseits der Tatsache, dass das Board neu ist, irgendeinen Performance-Gewinn zum alten Board feststellen?

Falls es den Thread schon geben sollte, entschuldige ich mich vielmals, ansonsten bedanke ich mich schon mal für eure Meinungen und möglichen Tipps.

MfG

Der Radikalnoob
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Woher weißt du denn, dass das Board an den Aussetzern schuld ist? ^^

Ich würde vlt mal das BIOS updaten und Win10 neu installieren, also direkt nur Win10, kein upgrade, und dann mal weitersehen. Vorher auch mal checken, ob vlt die Festplatte defekt ist. Und was ist mit der SSD? Ist im BIOS für die SSD korrekterweise AHCI eingestellt? Das Modell ist halt auch so alt, dass es VIELLEICHT sogar nur der Grund ist, dass es mit modernen SSDs nicht zurechtkommt.


Ein Performance-Gewinn wird das neue Board nicht bringen, außer es war beim alten Board wirklich etwas defekt, wodurch die Leistung negativ beeinflusst wurde. Die Fehler wären natürlich mit dem neuen Board weg, wenn das alte wirklich ne Macke haben sollte. Ob man dann ein so RELATIV teures Board nehmen muss, ist eine andere Frage, denn es gibt auch solide Boards für eher 60-70€, die auch für neuere AMD-CPUs reichen würde. Wenn du ein neues willst, wäre es aber nicht verkehrt.
 
TE
R

Radikalnoob

Benutzer
Mitglied seit
26.04.2016
Beiträge
35
Reaktionspunkte
2
Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Das, was du sagst, entspricht auch dem Grundtenor dessen, was ich im Netz gefunden habe, bloß ging es in den entsprechenden Fällen nicht um so große Altersunterschiede zwischen altem und neuem Mainboard. Wenn es aber wirklich so ist, dass praktisch kein Performance Gewinn feststellbar ist, spare ich das Geld lieber, hoffe das das Mainboard noch ein paar Monate hält und hole mir dann ein neues Mainboard inklusive neuer CPU. Bringt im Endeffekt vielleicht dann doch mehr
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Das, was du sagst, entspricht auch dem Grundtenor dessen, was ich im Netz gefunden habe, bloß ging es in den entsprechenden Fällen nicht um so große Altersunterschiede zwischen altem und neuem Mainboard. Wenn es aber wirklich so ist, dass praktisch kein Performance Gewinn feststellbar ist, spare ich das Geld lieber, hoffe das das Mainboard noch ein paar Monate hält und hole mir dann ein neues Mainboard inklusive neuer CPU. Bringt im Endeffekt vielleicht dann doch mehr
Wenn du auf Intel umsteigst, Core i5 oder mehr, wirst du mehr davon haben als das AMD-Board + einem FX-8000er oder 9000er. zumindest wenn Gaming Dir wichtig ist. Ein Mainboard spielt ansonsten bei der reinen Leistung in der Tat keine Rolle - nur wenn du übertakten willst, kannst du mit nem besseren Board halt mehr rausholen, oder mal angenommen man hat ein SEHR altes Board mit langsamen Sata-Standard, dann wäre eine SSD mit nem neuen Board halt schneller ;)
 
TE
R

Radikalnoob

Benutzer
Mitglied seit
26.04.2016
Beiträge
35
Reaktionspunkte
2
Alright, dann melde ich mich mal, wenn es dann ans Aufrüsten geht :p
 
Oben Unten