Notebook verweigert WLAN-Verbindung über Repeater, andere Geräte funktionieren

LowriderRoxx

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.04.2002
Beiträge
1.308
Reaktionspunkte
52
Notebook verweigert WLAN-Verbindung über Repeater, andere Geräte funktionieren

Moin, moin.

Kurzfassung vorweg: Notebook verweigert WLAN-Verbindung über Repeater, WLAN direkt zum Router funktioniert problemlos. Ebenso funktionieren alle anderen Geräte via WLAN über Repeater.

Langfassung:

- FB 7362SL als Modem/Router/WLAN-Base
- TP WA801ND als Repeater
- 801.11n, WPA2, DHCP aktiv
- WLAN direkt über FB läuft mit allen Geräten
- WLAN über Repeater läuft mit allen Geräten mit Ausnahme eines Notebooks mit Win 8
- kabelgebunden läuft alles über FB oder Repeater

Das besagte Notebook verbindet sich ohne Zögern mit der Fritzbox, aber beim Versuch über den Repeater gibts nur "Internetzugang begrenzt". DHCP scheint zu funktionieren, eine korrekte IP wird zugeteilt, Gateway stimmt ebenfalls. Manuell vergebene IP ändert nichts. MAC-Filter und DHCP sind im Repeater deaktiviert. Das Notebook wird im Netzwerk der Fritzbox erkannt, ist aber als "nicht im Internet" markiert, genau wie der Repeater. Alle anderen Geräte, die über den Repeater eine Verbindung herstellen, funktionieren problemlos. Notebook via LAN über Repeater geht auch.

Treiber des Notebooks sind aktuell, Firmware der FB und des Repeaters ebenfalls.

Ehrlich gesagt kann ich mir keinen Reim drauf machen. Anfang des Monats lief noch ein WRT54G als WLAN-Base, und eben jenes Notebook hat sich ohne Probleme mit dem Repeater verbunden. Bei einer fehlerhaften Konfiguration des Repeaters würden die anderen Geräte nicht laufen. Und bei einem defekten WLAN-Adapter des Notebooks könnte es sich nicht mit der FB verbinden.

Also muss es doch eigentlich der Fehler irgendwo im Windows auf dem Notebook liegen, oder sehe ich das falsch?

Im Moment zwinge ich das Notebook über den MAC-Filter des Repeaters zur direkten Verbindung mit der Fritzbox um überhaupt einen Netzzugang bieten zu können. Ist aber nicht schön, da hierdurch die Hälfte der Wohnung quasi off limits ist.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Hast Du mal das WLAN von Grund auf neu eingerichtet, also neuer Name + Key usw., ob es dann vlt. geht? Was auch sein kann wäre, dass es irgendein Problem wegen des WLAN-Speeds gibt - vlt. schau mal, ob Du da absichtlich NICHT das schnelle n-Protokoll nutzen kannst.
 
TE
L

LowriderRoxx

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.04.2002
Beiträge
1.308
Reaktionspunkte
52
Hast Du mal das WLAN von Grund auf neu eingerichtet, also neuer Name + Key usw., ob es dann vlt. geht? Was auch sein kann wäre, dass es irgendein Problem wegen des WLAN-Speeds gibt - vlt. schau mal, ob Du da absichtlich NICHT das schnelle n-Protokoll nutzen kannst.
Von Grund auf neu eingerichtet war es eh, da ich wegen Anschlusswechsels meine alten Geräte durch die Fritzbox ersetzen musste. Ich hab aber im Laufe der letzten Tage mehrfach das komplette Setup verändert, immer mit dem gleichen (oder schlechteren) Ergebnis. Selbst mit offenem Netz kommt keine Verbindung zustande.

Aber wo du es erwähnst: der einzig markante Unterschied zum vorherigen Setup ist das verwendete Protokoll. Vorher war es eine g/b-Basis und ein n/g/b-Repeater, jetzt ist es eine n/g-Basis und ein n/g-Repeater (was die Konfiguration angeht). Allerdings ist das einzige Gerät, das seitdem Probleme macht, nicht nur n-kompatibel, sondern verwendet für die direkte Verbindung zur Fritzbox auch das n-Protokoll (konstant > 70 Mbit/s). Ich habe eben probeweise den alten WRT54G als Bridge ausprobiert. Funktioniert ebenfalls, also ist Zugang übers alte g-Protokoll auch noch möglich.

Wahrscheinlich ist es irgendwas erschreckend offensichtliches, nur sitze ich schon zulang daran, um es noch erkennen zu können. ;)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Also, du könntest natürlich mal nen anderen Repeater testen ^^ hast Du nen Laden, der vlt auch einen verkauft, und du kannst den dann doch zurückgegen, wenn es nichts bringt? MM und Saturn machen das ja, weiß aber nicht, ob die Repeater haben und wenn ja: wie teuer.
 
TE
L

LowriderRoxx

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.04.2002
Beiträge
1.308
Reaktionspunkte
52
Also, du könntest natürlich mal nen anderen Repeater testen ^^ hast Du nen Laden, der vlt auch einen verkauft, und du kannst den dann doch zurückgegen, wenn es nichts bringt? MM und Saturn machen das ja, weiß aber nicht, ob die Repeater haben und wenn ja: wie teuer.
Ausprobiert habe ich bereits:
- den alten WRT54GS (funktioniert, g/b)
- einen weiteren W801ND (funktioniert nicht)

Auf der Arbeit hab ich noch ein paar Router liegen, von denen einer morgen mal als Repeater herhalten wird.

Übrigens, in diesem Moment hängen am Repeater zwei Smartphones, ein Notebook und ein Desktop, alle ohne Probleme. Nur dieses eine, widerspenstige Notebook weigert sich partout, eine vernünftige Verbindung aufzubauen. Findet das WLAN, bekommt eine korrekte IP, ist von anderen Rechnern im WLAN aus sichtbar, und hat trotzdem keinen Internetzugang. :B
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Vielleicht mal nen anderen WLAN-Treiber testen? Hast Du nen Virenscanner/Firewall drauf? Ggf. isses auch einer von denen schuld?
 
TE
L

LowriderRoxx

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.04.2002
Beiträge
1.308
Reaktionspunkte
52
Vielleicht mal nen anderen WLAN-Treiber testen? Hast Du nen Virenscanner/Firewall drauf? Ggf. isses auch einer von denen schuld?
Um ältere Treiber testen zu können, bräuchte ich längeren Zugriff auf das besagte Notebook. Ist jedoch keins von meinen Geräten, sondern ein Gerät meiner Nachbarn, denen ich Zugang zu meinem WLAN ermögliche, damit sie mit ihren Enkeln skypen/mailen können. Sind beide jenseits 70, bei denen lohnt sich kein eigener Anschluss.

AV gibts nicht, FW ist nur die Standard Windows FW. Hatte ich schon deaktiviert, sollte aber eh kein Problem sein, zumal das Ding ja wie gesagt über andere Geräte ins WLAN kommt.

Wenn mir nichts gescheiteres mehr einfällt, werd ich das Notebook Anfang nächster Woche mal plattmachen und Windows neu aufsetzen.
 
TE
L

LowriderRoxx

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.04.2002
Beiträge
1.308
Reaktionspunkte
52
Vielleicht mal nen anderen WLAN-Treiber testen?
Lösung gefunden!

Es scheint jetzt zu funktionieren, und dieser Hinweis von dir war entscheidend. Daher nochmal ein explizites Danke! für die Aufforderung, eine der üblichen Ursachen zu checken.

Installiert war der neueste 801.11n-Treiber von Broadcom für Win 8.1, auch schon rund 18 Monate alt. Eine Legacy-Version (2012) hatte ich bereits ausprobiert, ohne Effekt. Eine explizit von Broadcom geladene Treiberversion statt die über Microsofts Update-Datenbank hat ebenfalls nicht funktioniert.

Aber: der 801.11-Multiband-Netzwerkadapter-Treiber von Broadcom hat sofort eine Verbindung ermöglicht.

Und ich hab noch immer keine Ahnung weshalb. Das Notebook bezog vorher ja auch problemlos eine korrekte IP von der Fritzbox und war sowohl im Repeater als auch der Fritzbox unter den aktiven Verbindungen aufgelistet. Nur anpingen lies sich nichts, egal in welche Richtung. Jetzt gehts, zumindest fürs Erste.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
hoffentlich bleibt es dann dabei :-D
 
Oben Unten