Nintendo Switch "2" angeblich ohne Handheld-Funktion

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
384
Reaktionspunkte
85
Jetzt ist Deine Meinung zu Nintendo Switch "2" angeblich ohne Handheld-Funktion gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Nintendo Switch "2" angeblich ohne Handheld-Funktion
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
So etwas macht ja nun genau Null Sinn. Die würde ja extremer floppen als die Wii U. Das Verkaufsargument der Switch ist ja gerade, dass es ein Handheld ist (den man eben auch am TV betreiben kann). Aber wer will jetzt eine stationäre Konsole auf Leistungsniveau von vielleicht einer alten XBox One? Vor allem müssten die Spiele dann ja extra dafür angepasst werden, und das wird halt kaum ein Publisher tun.
 

xaan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.347
Reaktionspunkte
777
Angesichts der unterschiedlichen Modelle wäre es echt keine schlechte Idee, wenn Spielstände leicht zu übertragen wären. Z.B. online, ohne Abo.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Angesichts der unterschiedlichen Modelle wäre es echt keine schlechte Idee, wenn Spielstände leicht zu übertragen wären. Z.B. online, ohne Abo.

Wir sprechen von Nintendo...
Das sind die, die bis vor kurzem Downloadspiele noch an die Hardware gebunden haben und nicht an einen Account.
 

xaan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.347
Reaktionspunkte
777
Jaja, ich weiß. Es ist auch eher Wunschdenken :)
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.745
Reaktionspunkte
7.326
quelle: 4chan... :-D

wobei eine rein stationäre switch pro grundsätzlich schon denkbar wäre.
ich hab nämlich meine zweifel, ob ein wirklich deutlich leistungsfähigeres, portables gerät zum vertretbaren preis momentan machbar wäre.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.120
Reaktionspunkte
4.582
quelle: 4chan... :-D

wobei eine rein stationäre switch pro grundsätzlich schon denkbar wäre.
ich hab nämlich meine zweifel, ob ein wirklich deutlich leistungsfähigeres, portables gerät zum vertretbaren preis momentan machbar wäre.

Sollte das passieren muss man sich aber schon die Frage stellen, ob der System-Name Switch gut gewählt war, wenn am Ende von 3 Versionen sich nur das Basis-Modell switchen lässt und der Rest only Mobil (Lite) bzw. only Stationär (Pro) sein wird.
 
R

Robertius

Gast
Damit hätte mich Nintendo zurück. Ich halte nichts von dem Handheld Kram, den ich eh nicht nutze. Kostet mich nur unnötig Geld und Performance.
 

Aglareba

Benutzer
Mitglied seit
09.04.2012
Beiträge
81
Reaktionspunkte
9
Wenn ich mir meinen Spielverlauf anschaue, habe ich bisher nur Super Mario Maker 2 wirklich portabel gespielt: Wobei ich mir selbst hier einfach eine App fürs Tablet gewünscht hätte... Fürs draußen Spielen reflektiert das Display der Switch leider zu viel.
Daher wäre mehr Leistung auf Kosten des Switches für mich ok. Ich frage mich nur, ob der Aufwand für Entwickler nicht damit noch größer wird: Portabel mit 720p, die normale Switch zwischen 900p und 1080p im Dockmodus und dann ein weiteres Gerät, das vielleicht 4k kann?
 
R

Robertius

Gast
Daher wäre mehr Leistung auf Kosten des Switches für mich ok. Ich frage mich nur, ob der Aufwand für Entwickler nicht damit noch größer wird: Portabel mit 720p, die normale Switch zwischen 900p und 1080p im Dockmodus und dann ein weiteres Gerät, das vielleicht 4k kann?
Das wird sich in Grenzen halten, sonst würde sich auch kein Entwickler um eine One X oder Pro Optimierung scheren. Für Nintendo würde sich das sicherlich lohnen, denn an lukrativen Multis wie Cyberpunk und Co. verdienen bislang nur Microsoft und Sony auf dem Konsolenmarkt.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Damit hätte mich Nintendo zurück. Ich halte nichts von dem Handheld Kram, den ich eh nicht nutze. Kostet mich nur unnötig Geld und Performance.

Wenn ich mir meinen Spielverlauf anschaue, habe ich bisher nur Super Mario Maker 2 wirklich portabel gespielt: Wobei ich mir selbst hier einfach eine App fürs Tablet gewünscht hätte... Fürs draußen Spielen reflektiert das Display der Switch leider zu viel.
Daher wäre mehr Leistung auf Kosten des Switches für mich ok. Ich frage mich nur, ob der Aufwand für Entwickler nicht damit noch größer wird: Portabel mit 720p, die normale Switch zwischen 900p und 1080p im Dockmodus und dann ein weiteres Gerät, das vielleicht 4k kann?

Hattet ihr denn eine Wii U? Die Hälfte der Switch exklusiven Titel sind schließlich Ports von der Wii U. Sonst glaube ich irgendwie nicht, dass euch eine stationäre Switch anspricht.

Eine stationäre Switch Pro wird niemals 4k unterstützen. Wenn sie etwa die Leistung einer XBox One hat, also das allererste Modell, dann kann man schon froh sein.
Es würde einem aber auch sonst nicht viel nützen, weil Multiplattformtitel überall anders dennoch besser aussehen werden.
 

Aglareba

Benutzer
Mitglied seit
09.04.2012
Beiträge
81
Reaktionspunkte
9
Ich verstehe die Logik nicht: Wenn jemand seine Switch nicht in beiden Modi nutzt, heißt es ja noch lange nicht, dass diejenige Person eine Wii U gehabt haben muss. Eine Wii U hatte ja auch mit dem Tabletkontroller eine etwas unglücklich-geformte Eingabe.
Eine stationäre Switch wird wohl eher ein Kasten sein wie ein AppleTV mit einer JoyCon-Lademöglichkeit plus ein ProController. Da sehe ich auch kein Problem, dass ein stärkerer, mobiler Prozessor 4k Bilder mit 60 fps ausgeben kann: Das schafft doch auch ein aktuelles iPad sogar ohne Lüfter, mit Lüfter wäre da mehr drin. Die Mehrkosten von dem Prozessor wird wiederum nur den fehlenden Akku und den gesparten Bildschirm kompensiert. Fertig ist eine Nintendo Switch Pro.
Da Entwickler gleichzeitig die Pro-Nutzer und die normalen Nutzer abgreifen wollen, wird 4k Ausgabe wohl beliebter sein als ein Spiel grafisch unterschiedlich-gut darzustellen.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Ich verstehe die Logik nicht: Wenn jemand seine Switch nicht in beiden Modi nutzt, heißt es ja noch lange nicht, dass diejenige Person eine Wii U gehabt haben muss. Eine Wii U hatte ja auch mit dem Tabletkontroller eine etwas unglücklich-geformte Eingabe.
Eine stationäre Switch wird wohl eher ein Kasten sein wie ein AppleTV mit einer JoyCon-Lademöglichkeit plus ein ProController. Da sehe ich auch kein Problem, dass ein stärkerer, mobiler Prozessor 4k Bilder mit 60 fps ausgeben kann: Das schafft doch auch ein aktuelles iPad sogar ohne Lüfter, mit Lüfter wäre da mehr drin. Die Mehrkosten von dem Prozessor wird wiederum nur den fehlenden Akku und den gesparten Bildschirm kompensiert. Fertig ist eine Nintendo Switch Pro.
Da Entwickler gleichzeitig die Pro-Nutzer und die normalen Nutzer abgreifen wollen, wird 4k Ausgabe wohl beliebter sein als ein Spiel grafisch unterschiedlich-gut darzustellen.

Weil, wer eine stationäre Switch unbedingt haben wollte, der konnte das eben schon vor Jahren mit der Wii U. Und für die Wii U gab es auch einen normalen Controller wobei das Pad gar nicht schlecht ist.
Und nein, Nintendo hat sich vor Jahren aus dem Hardware-Wettrüsten verabschiedet. Und was würde eine 4k Switch nützen, die Spiele sehen trotzdem aus wie PS3 Games nur dann in UHD.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.745
Reaktionspunkte
7.326
Weil, wer eine stationäre Switch unbedingt haben wollte, der konnte das eben schon vor Jahren mit der Wii U. Und für die Wii U gab es auch einen normalen Controller wobei das Pad gar nicht schlecht ist.

irgendwie kann ich deiner argumentation nicht so recht folgen: weil die wiiu gefloppt ist, würde niemand eine stationäre switch kaufen (an die ich momentan allerdings selbst noch nicht glaube)? die voraussetzungen sind doch jetzt völlig andere. die switch hat eine gigantische software-bibliothek, nintendo ist wieder hip. das war bei der wiiu, genau genommen schon in den letzten 2 - 3 jahren der per se ja extrem erfolgreichen wii-ära nicht mehr der fall. nach dem hype kam der koller. das muss sich aber keinesfalls wiederholen. die wiiu ist aus den verschiedensten gründen gefloppt. "schlecht" war die konsole ja eigentlich keineswegs. ich sehe in erster linie noch die schlechte bzw falsche vermarktung als hauptgrund an. brauchen wir hier aber nicht wieder aufzurollen.

Und nein, Nintendo hat sich vor Jahren aus dem Hardware-Wettrüsten verabschiedet. Und was würde eine 4k Switch nützen, die Spiele sehen trotzdem aus wie PS3 Games nur dann in UHD.

eine high-end-konsole von nintendo wird wohl ein feuchter traum einiger weniger hardcore-fanboys bleiben, da bin ich bei dir. aber der erfolg der switch gibt nintendo ja recht, das wettrüsten nicht mitzugehen. auch wenn ich selbst das ganze mit einem lachenden und weinenden auge sehe.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Die Switch profitiert ungemein von der Wii U Bibliothek weil alle Wii U Exklusivtitel nach und nach darauf portiert wurden und werden, neben ein paar neuen Titeln. Ohne diese Wii U Titel hätte die Switch nicht mehr (Exklusiv-) Spiele wie die Wii U.

Ich finde dieses gehype um die Switch einfach unangebracht, wenn man gleichzeitig die Wii U sieht oder gar niedermacht. Die Wii U ist nun minimal schwächer von der Hardware als die Switch und hatte auch viele tolle Games.

Das hat ihr aber alles nichts geholfen, die Konsole lag trotzdem wie Blei in den Regalen. Und die Wii U hatte sogar den Vorteil, dass man wenn man am TV zockte ein zweites Display hatte, das hat die Switch nicht, die muss man ins Dock stecken. Dadurch verlieren Ports wie Tokyo Mirage Sessions enorm an Atmosphäre.

Mir kommt es so vor als wenn alles was Switch angeht einfach völlig unkritisch plötzlich gehypt und in den Himmel gelobt wird obwohl eine stationäre Switch oder eine Switch Lite alles andere als spektakulär sind. Die Switch Lite etwa sieht merklich billiger aus als eine PS Vita und die hat die letzten Jahre vor ihrem Ruhestand sogar weniger gekostet obwohl sie eine riesige Spielebibliothek und einige sehr tolle Titel hatte. Und eine stationäre Switch, die wahrscheinlich maximal die Leistung einer alten XBox One haben wird, eher weniger, wer braucht so eine Hardware? War es nicht gerade die Kritik an Wii und Wii U, dass sie eine Generation zurückhängen?
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.745
Reaktionspunkte
7.326
das ist ja alles schön und gut, aber die zahlen sprechen doch eine eindeutige sprache. wiiu - megaflop. switch - (bislang) sehr erfolgreich.
und wer "hyped" denn die lite oder eine potentielle stationäre switch-hardware "ab". ist mir bislang ehrlich gesagt nicht untergekommen. die lite verkauft sich bislang offenbar recht gut. das ist alles.

Spiritogre schrieb:
War es nicht gerade die Kritik an Wii und Wii U, dass sie eine Generation zurückhängen?

nö. das war nicht kern der kritik und nicht grund für das floppen der wiiu.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
das ist ja alles schön und gut, aber die zahlen sprechen doch eine eindeutige sprache. wiiu - megaflop. switch - (bislang) sehr erfolgreich.
und wer "hyped" denn die lite oder eine potentielle stationäre switch-hardware "ab". ist mir bislang ehrlich gesagt nicht untergekommen. die lite verkauft sich bislang offenbar recht gut. das ist alles.
Du solltest mal die Nintendo Fans auf den Sozialen Medien beobachten.
Es ist schon erstaunlich, zu Wii, Wii U oder DS, 3DS Zeiten war da gar nichts spektakuläres aber bei der Switch drehen alle am Rad.

nö. das war nicht kern der kritik und nicht grund für das floppen der wiiu.
Meiner Ansicht nach war das der Hauptgrund. Was dann dazu kam war schlechtes Marketing und eben fehlende Spiele, wobei das "fehlende" ja großteils die großen Multiplattformtitel betrifft, welche die Switch ja auch nicht hat. Wie gesagt, meiner Ansicht nach wird da mit zweierlei Maß gemessen von den Fans. Die m.M.n. gar nicht so große Fans sein können, denn sonst hätten die auch die Wii U gehabt und dort Mario, Mario Maker, Splatoon etc. pp. abgefeiert, wie es dann teils bei der Switch und diesen Titeln geschieht.
 

Y0SHi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.05.2014
Beiträge
303
Reaktionspunkte
37
switch lite 200€
switch 300€

... hab mir die switch um 288€ gekauft, weil die switch lite für das gebotene zu teuer ist.
das konzept der switch funktioniert finde ich nur als hybrid konsole und da ist sie unschlagbar.

eine stationäre konsole von nintendo kann es vermutlich nicht mit der ps4, ps5, xbox x, xbox scarlett aufnehmen, insofern finde ich es unnötig.
nintendo sollte einfach weiterhin gute games für die switch bringen, mehr wollen die "kunden" gar nicht.

quelle: 4chan... :-D

wobei eine rein stationäre switch pro grundsätzlich schon denkbar wäre.
ich hab nämlich meine zweifel, ob ein wirklich deutlich leistungsfähigeres, portables gerät zum vertretbaren preis momentan machbar wäre.

wenn das teil dann 350€ kostet und zu release der ps5 so viel wumms hat wie eine xbox one, dann kann man die stationäre "pro switch" vergessen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten