Nintendo schließt Niederlassung in Großostheim - 130 Mitarbeiter betroffen

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
877
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Nintendo schließt Niederlassung in Großostheim - 130 Mitarbeiter betroffen gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Nintendo schließt Niederlassung in Großostheim - 130 Mitarbeiter betroffen
 

Kaisan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.06.2010
Beiträge
2.125
Reaktionspunkte
305
Eine Schließung einer Niederlassung ist immer eine schlechte Sache, auch wenn ich nicht konkret weiß, wie relevant der Großostheim-Sitz war. Tja, bleibt zu hoffen, dass die gekündigten Mitarbeiter in Bälde neue Arbeitsplätze erhalten und Nintendo sich aus der Krise ziehen können - denn aktuell sieht´s für die Firma reichlich düster aus ...
 

treppe1985

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17.10.2012
Beiträge
21
Reaktionspunkte
8
Wundert mich nicht, mit WII und WII U hat Nintendo nicht gerade geglänzt. In so ziemlich allen spielen fehlt es mir, dass man im MP nicht auch alles freispielen kann was es gibt, das soll man im SP machen. Die WII geht bei mir aber nur an, wenn ich mit anderen spielen kann (so wie es eigentlich auch gedacht ist?).
Spielevielfalt und Grafik geben der WII den Rest. Das soll nichts gegen die Mario(Kart)-Grafik sein, aber Multiplattformtitel sollten auf der WII mindestens genauso gut aussehen wie bei der Konkurrenz, was ja leider nicht der Fall ist.
Mit größeren Absatz hätte sich wohl Grßostheim halten können (ist natürlich nur Spekulation, aber Einsparungen passen immer bei sowas ins Bild).
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.398
Reaktionspunkte
3.783
Wundert mich nicht, mit WII und WII U hat Nintendo nicht gerade geglänzt. In so ziemlich allen spielen fehlt es mir, dass man im MP nicht auch alles freispielen kann was es gibt, das soll man im SP machen. Die WII geht bei mir aber nur an, wenn ich mit anderen spielen kann (so wie es eigentlich auch gedacht ist?).
Spielevielfalt und Grafik geben der WII den Rest. Das soll nichts gegen die Mario(Kart)-Grafik sein, aber Multiplattformtitel sollten auf der WII mindestens genauso gut aussehen wie bei der Konkurrenz, was ja leider nicht der Fall ist.
Mit größeren Absatz hätte sich wohl Grßostheim halten können (ist natürlich nur Spekulation, aber Einsparungen passen immer bei sowas ins Bild).

ja ne
Die Wii wo sich auch sooo mies verkauft hat, nur je 20 Mio. mal mehr als die Konkurenz
Und damit haste dich auch schon gänzlich disqualifiziert ...
und auch wenn man mit der WiiU einen eher zu geringen Leistungsschritt gemacht hat, sagt doch die Wii und viele Indietitel auf dem PC das gute Grafik auch nicht auch gute Spiele macht und das WiiU Problem eher das ist, das vielen der Kaufanreiz fehlt und ganz doofe glauben das wäre nur ein Tablet für die Wii
 
Zuletzt bearbeitet:

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.668
Reaktionspunkte
7.220
Bin ich der Einzige der dahinter ein schlechtes Zeichen vermutet? Nintendo muss ja arge Probleme haben wenn sie solch einen Schritt wagen.
 

xdave78

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.07.2009
Beiträge
1.540
Reaktionspunkte
111
Früher hat man ja als Nintendo Clubmitglied immer das Nintendo Magazin bekommen. Damals war der Traum von mir und meinen Freunden einmal durch die "heiligen Hallen" in Großostheim zu gehen. Keine Ahnung welchen Stellenwert der Standort in der heutigen Zeit noch hatte und was dort gemacht wurde. Schade ist es allemal.
 
Oben Unten