News - WoW Cataclysm: Experten-Lexikon beantwortet alle Fragen zum 3. WoW-Addon

FlorianStangl

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
2.224
Reaktionspunkte
111
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,743567
 

Sushimeister

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26.01.2009
Beiträge
173
Reaktionspunkte
1
Ich hab WoW nie gespielt, weil ich von RPGs die Finger lasse. Ich habe letztens mit einem ehemaligen Spieler darüber diskutiert... das spielen von WoW kann quasi der Einnahme von Drogen gleichsetzen... der Typ war echt depri, weil er es sich deinstalliert hat. Wäre aber reiner Selbstschutz... es fing an, dass alles andere ausser WoW uninteressant wurde, und auch keine Bedeutung mehr hatte - auch Arbeit nicht mehr...

Daher kann ich nur jedem empfehlen, WoW garnicht erst anzupacken!
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.194
Reaktionspunkte
3.739
Ich hab WoW nie gespielt, weil ich von RPGs die Finger lasse. Ich habe letztens mit einem ehemaligen Spieler darüber diskutiert... das spielen von WoW kann quasi der Einnahme von Drogen gleichsetzen... der Typ war echt depri, weil er es sich deinstalliert hat. Wäre aber reiner Selbstschutz... es fing an, dass alles andere ausser WoW uninteressant wurde, und auch keine Bedeutung mehr hatte - auch Arbeit nicht mehr...

Daher kann ich nur jedem empfehlen, WoW garnicht erst anzupacken!

Ja ne
ich würde lieber von Sauerstoff die Finger lassen, einmal eingeatmet kannste nicht mehr aufhören, das totale Suchtmittel und da kannste nicht mal runterkommen von dem Zeuch, sonst biste innerhalb von 5 Minuten hin :rolleyes:

Und für den Mist da haste dich extra angemeldet ...
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.067
Reaktionspunkte
8.413
Ich hab WoW nie gespielt, weil ich von RPGs die Finger lasse. Ich habe letztens mit einem ehemaligen Spieler darüber diskutiert... das spielen von WoW kann quasi der Einnahme von Drogen gleichsetzen... der Typ war echt depri, weil er es sich deinstalliert hat. Wäre aber reiner Selbstschutz... es fing an, dass alles andere ausser WoW uninteressant wurde, und auch keine Bedeutung mehr hatte - auch Arbeit nicht mehr...

Daher kann ich nur jedem empfehlen, WoW garnicht erst anzupacken!
a) wenn man nach WoW süchtig werden kann, kann man das genauso nach allem möglichen Anderem - um im Bereich Computer Unterhaltung zu bleiben: CS, Left 4 Dead, Twittern, Forennutzung, Moorhuhn, Farmville, Audiosurf, Battlefield, Batman AA, ...

b) die News hat nicht das Geringste mit dem Suchtpotential von WoW zu tun, dein Beitrag ist daher in diesem Thread völlig fehl am Platz.
 

Dosza

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.04.2010
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Ich hab WoW nie gespielt, weil ich von RPGs die Finger lasse. Ich habe letztens mit einem ehemaligen Spieler darüber diskutiert... das spielen von WoW kann quasi der Einnahme von Drogen gleichsetzen... der Typ war echt depri, weil er es sich deinstalliert hat. Wäre aber reiner Selbstschutz... es fing an, dass alles andere ausser WoW uninteressant wurde, und auch keine Bedeutung mehr hatte - auch Arbeit nicht mehr...

Daher kann ich nur jedem empfehlen, WoW garnicht erst anzupacken!
So ein Schwachsinn..

Von WoW süchtig werden? Also ich hab auch schon paar Gruselgeschichten gehört..z.B. das einer seine Frau, seine Kinder, seinen Job - seine ganze Existenz verloren hat wegen WoW!

Wenn das stimmen sollte stellt sich für mich die frage; welch extrem labile Menschen müssen das den sein? Da ist es auf kurz oder lang völlig egal was der anfasst - der wird von allem "süchtig" und das scheitern seiner Existenz ist sowieso vorprogrammiert egal was er macht.

Ich persönlich zock WoW nun seit fast 3 Jahren, und hab dazwischen auch immer wieder mal aufgehört.
Gezockt wird das, weil es seit Release einer der besten oder das beste mmorpg ist das es auf den Markt gibt. Und bis jetzt ist nichts besseres nach gekommen.
 
Oben Unten