News - World of Warcraft: Erwägt Blizzard Wechsel zu Free-to-Play?

TheKhoaNguyen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.05.2010
Beiträge
2.355
Reaktionspunkte
4
News - World of Warcraft: Erwägt Blizzard Wechsel zu Free-to-Play?

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,760806
 

He11banan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.10.2005
Beiträge
103
Reaktionspunkte
0
AW: News - World of Warcraft: Erwägt Blizzard Wechsel zu Free-to-Play?

Das MMO Company of Heroes wird durch Mikrotransaktionen finanziert.
Mir ist schleierhaft inwiefern ein Strategiespiel mit maximal 8 Spielern ein MMO ist und wo da die finanzierung durch Mikrotransaktionen stattfindet.
Entweder ihr könnt nicht abschreiben oder Tom Chilton hat keine Ahnung wovon er spricht.

Gruss Hellbanan
 

webco

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.06.2004
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
AW: News - World of Warcraft: Erwägt Blizzard Wechsel zu Free-to-Play?

Lieber 13 € im Monat zahlen anstatt dann für jeden Patch zu zahlen. Die sollen bloß beim Abo bleiben. Da könnte Blizzard eher die Kostenpflichtigen Dienste ein wenig billiger machen. Bei 20 € für einen Charaktertransfer überlegt man 3x ob man das nun wirklich machen möchte, für 10 € würde da niemand lange denken. Für Schüler, Studenten oder Hartz4 Bezieher (nicht jeder Hartz4´ler ist ein RL Loser) sind 20 € doch schon viel Geld.
 

SebastianThoeing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.05.2006
Beiträge
6.588
Reaktionspunkte
15
Website
www.pcgames.de
AW: News - World of Warcraft: Erwägt Blizzard Wechsel zu Free-to-Play?

Das MMO Company of Heroes wird durch Mikrotransaktionen finanziert.
Mir ist schleierhaft inwiefern ein Strategiespiel mit maximal 8 Spielern ein MMO ist und wo da die finanzierung durch Mikrotransaktionen stattfindet.
Entweder ihr könnt nicht abschreiben oder Tom Chilton hat keine Ahnung wovon er spricht.

Gruss Hellbanan
In den USA gibt es das Company of Heroes MMO. Weder falsch abgeschrieben, noch hat Tim Chilton keine Ahnung.
 

DarkVoice1984

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.05.2009
Beiträge
349
Reaktionspunkte
6
AW: News - World of Warcraft: Erwägt Blizzard Wechsel zu Free-to-Play?

wenn es kostenlos wird dann wird es auch weniger add on's geben usw. man könnte ja ein die preise senken und für 10 € im monat das spiel anbieten. für arme schlucker wären 7,50 € ok.

aber wie auch immer. das das interesse darn stetiig zurückgeht und es anödet ist klar. Das ergeht jedem Spiel so. man könnte aber auch WoW komplett beenden und ein neues spiel entwickeln.
 

PunkFan15

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.09.2005
Beiträge
404
Reaktionspunkte
0
AW: News - World of Warcraft: Erwägt Blizzard Wechsel zu Free-to-Play?

ich war schon immer der meinung, das qualität nunmal seinen preis hat. wenn ich bedenke, das manche namenhafte free-to-play MMO's immer noch ingame zb. beim schwimmen des chars keinen atembalken haben (ja auf sowas achte ich nunmal ;D) oder man diverse Wände hochlaufen kann ist es mir lieber für WoW zu zahlen, damit das spiel ordentlich läuft, was es zurzeit meiner meinung nach tut. Von nichts kommt nunmal nichts, wozu sollen sich entwickler anstrengen, wenn sie am ende viel weniger einsacken als ihr Konkurrent Blizzard?
 

Excelsion

Benutzer
Mitglied seit
06.02.2002
Beiträge
41
Reaktionspunkte
0
AW: News - World of Warcraft: Erwägt Blizzard Wechsel zu Free-to-Play?

Ich glaub hier lesen einige den Artikel nicht zuende. Er sagt doch ganz klar dass ein solcher Schritt erst Sinn macht wenn ein anderes Spiel WoW vom Markt verdrängt ODER Blizzard selbst ein anderes MMO anbietet. In letzterem Fall wäre WoW -> Free2Play sogar ein starker Schritt. Denn dann könnten die Leute die jetzt WoW spielen dass weiterhin tun für lau und stattdessen das kostenpflichtige neue MMO spielen ohne mehr Geld auszugeben. Für mich war diese Aussage eher auf das eigene MMO abgezielt.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.993
Reaktionspunkte
6.291
AW: News - World of Warcraft: Erwägt Blizzard Wechsel zu Free-to-Play?

Für mich wäre so ein Wechsel ein Grund, sofort aufzuhören. Ich spiele sehr viel WoW, raide sehr viel und ich bin mir sicher bei Mikrotransaktionen müsste ich dann deutlich mehr zahlen, als die 13 Euro monatlich. Ich persönlich hasse dieses free-to-play Prinzip. Ich will nicht für jeden Pups extra zahlen müssen.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.393
Reaktionspunkte
3.782
AW: News - World of Warcraft: Erwägt Blizzard Wechsel zu Free-to-Play?

ja
Hoffentlich läßt das ganze noch lange auf sich warten
denn wenn die Leute jetzt schon rumjammern, weil andere sich erdreißten Items mit Lila schrift zu tragen, die gleichwohl aber schlechter ist
wie fies wird das ganze wenn erst wenn der richtige Itemshop kommt?
Und dann wird zu recht gejammert, weil so aus Nächstenliebe macht ja keiner ein MMORPG, da wird schon irgendwo künstlich ein Anreitz geschaffen
 

omfgnoobs

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.05.2010
Beiträge
360
Reaktionspunkte
5
AW: News - World of Warcraft: Erwägt Blizzard Wechsel zu Free-to-Play?

yay mit nem item shop und pay by call kannst du sogar die ganz kleinen abzocken
 

willi3748

Benutzer
Mitglied seit
16.10.2008
Beiträge
63
Reaktionspunkte
0
AW: News - World of Warcraft: Erwägt Blizzard Wechsel zu Free-to-Play?

wird hoffentlich nie passieren
 

Rakyr

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2009
Beiträge
524
Reaktionspunkte
0
AW: News - World of Warcraft: Erwägt Blizzard Wechsel zu Free-to-Play?

Hehe, schon komisch dass soviele Leute eigentlich für Abobegühren im Vergleich zu Microtransaktionen sind - aber ich stimme dem auch zu ;)
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.993
Reaktionspunkte
6.291
AW: News - World of Warcraft: Erwägt Blizzard Wechsel zu Free-to-Play?

Hehe, schon komisch dass soviele Leute eigentlich für Abobegühren im Vergleich zu Microtransaktionen sind - aber ich stimme dem auch zu ;)
Leute, die solche Spiele immer nur anspielen - und ich glaub das sind die meisten bei diesem free-to-play Modell - die sind natürlich dafür, weil sie quasi kostenlos davon kommen. Wer aber ein MMO intensiv und langfristig spielt, der hat davon nichts, weil er im Endeffekt deutlich mehr bezahlt, als wenn es die monatlichen Gebühren kosten würde.
 

powermax90

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.08.2009
Beiträge
271
Reaktionspunkte
3
AW: News - World of Warcraft: Erwägt Blizzard Wechsel zu Free-to-Play?

Ahm Blizzard wird eine Milliarden-Dollar Cashcow nicht so schnell aufgeben obwohl ichs toll fände. Aber dann ebsteht natürilich die Chance das die Qualität und die Ideenvielfalt leidet.

Dann darf man bei Addons den rotstift nicht vergessen! und mit So aufwendigen Produktionen für WoW ist adann auch nicht mehr zu rechnen!
 

Grinsekatze72

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.05.2010
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
AW: News - World of Warcraft: Erwägt Blizzard Wechsel zu Free-to-Play?

Dieser Weggang vom Flatrate-Modell zu Mikrotransaktionen für Einzelleistungen sind grad die Masche. Nicht nur bei Spielen sondern auch im Bezahl-XXX -Web. ;)
 

Arhey

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.10.2007
Beiträge
341
Reaktionspunkte
0
AW: News - World of Warcraft: Erwägt Blizzard Wechsel zu Free-to-Play?

Naja liegt villeicht daran, dass solche "F2P" Spiele deutlich mehr Geld kassieren als einige große mit einem Abo.
Nicht zuletzt, weil man deutlich mehr Leute erreichen kann. Einige kaufen sich zwar nichts, dafür andere umso mehr.

Ich vermute jedoch, falls es soweit kommen sollte viele WoW Spieler aufhören würden, aber jede Menge neue nachkommen. Das würde das Spiel komplett verändern.
 

blubster

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.11.2007
Beiträge
105
Reaktionspunkte
0
AW: News - World of Warcraft: Erwägt Blizzard Wechsel zu Free-to-Play?

Ist doch wie bei jedem Gesschäft nur ne Frage, was letztlich mehr Geld bringt. Falls in ein paar Jahren WOW nicht mehr mit 10000000 + Abos gesegnet ist und man sich evtl. mit einem Konkurrenzprodukt aus dem eigenen Hause um diese schlagen muss, wird Blizzard halt noch den letzten Cent aus WOW rausholen und das Bezahlmodell umstellen. Dann wirds wohl eh eher lau mit dem Support aussehen und die wenigsten wirds noch interessieren.

Bis dahin bleibts halt bei Abos + fliegenden Kühen mit Pferdekopf und ähnlichem Unsinn aus dem Itemshop .....
 

Tobs111

Benutzer
Mitglied seit
18.01.2010
Beiträge
77
Reaktionspunkte
0
Website
www.youtube.com
AW: News - World of Warcraft: Erwägt Blizzard Wechsel zu Free-to-Play?

nun ja rein theoretisch muss blizzard das nicht machen
die die WoW wirklich spielen wollen und kein bock auf das abo-system haben suchen sich halt nen gute privatserver
blizzard macht dadurch mehr einbuse man siehe nur die vielen WoW abonenten
 

schattenlord98

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.09.2007
Beiträge
239
Reaktionspunkte
1
AW: News - World of Warcraft: Erwägt Blizzard Wechsel zu Free-to-Play?

Hmm, ich denke dass das für mich eher ein Rückschritt wäre. Ich spiele zwar momentan kein WoW mehr, aber nach einer Einführung des F2P wäre ich dann warscheinlich ganz weg von WoW. Wenn man sich Items mit Bargeld kaufen kann, ist der ganze Reiz weg. Alle die Geld haben und bezahlen wollen haben dann die besten Rüstungen etc., es ist also nix besonderes mehr.
 

Roechele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.02.2009
Beiträge
117
Reaktionspunkte
0
AW: News - World of Warcraft: Erwägt Blizzard Wechsel zu Free-to-Play?

ne danke .. schonmal erwägt, counter-strike source oder battlefield bad company 2 free zu machen ? das währ mir lieber! ;D
 
G

Goldmann

Gast
AW: News - World of Warcraft: Erwägt Blizzard Wechsel zu Free-to-Play?

Dreck bleibt dreck ..ob ffa oder nicht.
 

b34v13s

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
08.06.2010
Beiträge
250
Reaktionspunkte
7
AW: News - World of Warcraft: Erwägt Blizzard Wechsel zu Free-to-Play?

WoW stirbt lang lebe SWToR
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.935
Reaktionspunkte
1.483
Website
www.grownbeginners.com
AW: News - World of Warcraft: Erwägt Blizzard Wechsel zu Free-to-Play?

Interessant. Ich denke daß ist ein Schritt um WOW noch länger am Leben zu erhalten.

Ich bin eigentlich kein Freund von Free to Play Rollenspielen weil ich mich genauso wie viele hier sträube in Itemshops Geld zu lassen. Allerdings kann ich mir vorstellen genau dieses zu tun wenn mich das Spiel genug reizen würde. Wenn ich mir einen Limit von 13 Euro im Monat für Items setzten würde dann wäre es ja gar nicht teurer als ein Bezahl RPG.

Ich habe ne Weile Battlefield Heros gespielt (ohne Geld auszugeben). Ich habe aber mal die Preise für das Ingame Geld angeschaut und in meine gesehen zu haben daß man sich für 13 Euro schon gut was leisten kann. Gerade bei einem RPG muss man ja nicht sofort alles beste haben. Vieles gibt es ja auch ingame. Man ist ja nicht nur auf den Itemshop angewiesen.

Das sind Überlegungen die ich in letzter Zeit öfters habe. Noch weigere ich mich aber auch noch Geld in Itemshops zu lassen.

Weiss jemand zufällig wie es mit Need for Speed World aussehen wird? Wird es da auch einen Itemshop geben?
 

christyan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.06.2004
Beiträge
106
Reaktionspunkte
13

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.393
Reaktionspunkte
3.782
AW: News - World of Warcraft: Erwägt Blizzard Wechsel zu Free-to-Play?

"WoW stirbt lang lebe SWToR
Bioware: "The Old Republic" wird kein WOW Killer"

Der Entwickler selbst schließt es also schon aus. ;)
Da mag sich Bioware bescheiden geben, in meinen Augen ist es die erste wirkliche Konkurrenz mit starker Lizenz, seit WoW gelaunched wurde...
Herr der Ringe?
D&D?
Warhammer?
oder auch das erste Star Wars waren auch alles starke Lizenzen

Mal abgesehen davon stimmt die Aussage von Bioware
immerhin ist das ein Fantasy, das andere ein Sci-Fi Universum
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.935
Reaktionspunkte
1.483
Website
www.grownbeginners.com
AW: News - World of Warcraft: Erwägt Blizzard Wechsel zu Free-to-Play?

Mal abgesehen davon stimmt die Aussage von Biowareimmerhin ist das ein Fantasy, das andere ein Sci-Fi Universum

Lizenz war da wohl das falsche Wort. Ich denke eher an "klasse", "würdig" oder so.

Enisra, beides sind aber MMORPGs und ich denke das macht sie schon zu Konkurrenten. Es gibt sicherlich tonnenweise WOWler die auch gerne Sci-Fi spielen würden und auch tonnenweise WOWler die endlich mal ne Abwechslung wollen. Es gibt auch tonnenweise WOWler die einfach glücklich sind, ja ;)
 

Xorydol

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.08.2009
Beiträge
129
Reaktionspunkte
4
AW: News - World of Warcraft: Erwägt Blizzard Wechsel zu Free-to-Play?

(zuerst mal ich spiele kein Wow, habe es kurz angetestet gefiel mir nicht)

@topic
Die wären blöd wenn sie das machen, denn dann wandern eventuell ein paar abonementen ab....
außerdem: warum sollte Blizzard auf ~13€ .11000000 pro monat verzichten?
also auf ca: 143000000 pro monat(jaja, man muss noch de kosten abziehen)

Warum den Goldesel abstechen solange er noch geld sch....von sich gibt.
 
Oben Unten