News - Virus-Warnung: Zimuse zerstört Ihre Festplatte - Removal-Tool veröffentlicht

SebastianThoeing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.05.2006
Beiträge
6.588
Reaktionspunkte
15
Website
www.pcgames.de
News - Virus-Warnung: Zimuse zerstört Ihre Festplatte - Removal-Tool veröffentlicht

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,703843
 

baiR

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2008
Beiträge
2.729
Reaktionspunkte
87
AW:

Wenn man diesen IQ-Test downloaded braucht man den IQ-Test gar nicht mehr zu machen denn dann kann dir jeder normal denkende sagen was du für einen IQ hast. ;)
Oder ist damit ein Browser IQ-Test gemeint denn dann suche ich am besten nach solchen gar nicht mehr.
 

Noimie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17.11.2009
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
AW:

wenn ich an meinen vater denke...
der würde da drauf klicken und nicht wissen was los ist
die jugend weiß was phase ist , nur die älteren gucken in die röhre bei solchen viren
 
O

Odin333

Gast
AW:

"Der Anti-Viren-Softwarehersteller BitDefender geht davon aus, dass der Virus die Festplatte Ihres Rechners unbrauchbar machen kann."

Sowas habe ich das letzte Mal am 1. April gelesen.

Nicht die Festplatte wird unbrauchbar, sondern Windows - bedingt durch denn dann fehlenden MBR.

Die Zeiten in denen Viren Hardware beschädigen konnten, sind Gott sei dank vorbei.
 

DerFox

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.01.2006
Beiträge
110
Reaktionspunkte
6
AW:

Richtig Odin.
Die Überschrift sollte umgeändert werden das ist ja schon halbes BILD Niveau ... hauptsache reisserisch um Klicks zu sammeln. -,-
 

baiR

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2008
Beiträge
2.729
Reaktionspunkte
87
AW:

"Der Anti-Viren-Softwarehersteller BitDefender geht davon aus, dass der Virus die Festplatte Ihres Rechners unbrauchbar machen kann."

Sowas habe ich das letzte Mal am 1. April gelesen.

Nicht die Festplatte wird unbrauchbar, sondern Windows - bedingt durch denn dann fehlenden MBR.

Die Zeiten in denen Viren Hardware beschädigen konnten, sind Gott sei dank vorbei.
Aber warum sollte das denn nicht mehr gehen?
Wenn ein Virus so etwas wie eine Übertaktungssoftware installiert und die Hardware auf einen Schlag hochdreht dann wäre dass doch möglich oder nicht?

Ich kenne mich mit Viren absolut nicht aus da ich hoffentlich noch keine Viren hatte wenn dann immer nur Vermutungen.

Das einzige was ich weiß ist dass Hardwarezerstörung mit einen Trojaner möglich ist denn ich habe schon gesehen wie ein Bekannter von mir vor meinen Augen andere mit Trojanern ausspioniert hat und dadurch habe ich auch gesehen was alles dadurch möglich ist. Man kann sogar mit Trojanern, Webcams anschalten wenn sie bei den jenigen angeschlossen sind und man kann auch jedes andere Programm auf den infizierten Rechner starten wie z.B Übertaktungstools also wenn man dann die Hardware mit den Programm hochjagt kann man so die Hardware zerstören.
 

DerFox

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.01.2006
Beiträge
110
Reaktionspunkte
6
AW:

Der Punkt ist aber das der Virus einfach nur die Systemdaten killt und den MBR schrottet damit ist Essig mit Windows - da geht keine Hardware kaputt...
 

secondim

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27.08.2004
Beiträge
215
Reaktionspunkte
0
AW:

So wie die news geschrieben wurde, verstehe ich, das andere Daten noch vorhanden sind und einfach ausgelesen werden können. Ansonsten kann evtl. auch http://www.piriform.com/recuva helven wenn was gelöscht wurde. Gelöschte Partitionen kann Acronis oder ich denke auch GParted wieder herstellen.
 

secondim

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27.08.2004
Beiträge
215
Reaktionspunkte
0
AW:

PS: fragt mal die Jungs von PCG Hardware, die fordern nen Kasten Bier und geben euch das Horn des Monats für diese News..
 

JackTheDipper

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.05.2004
Beiträge
267
Reaktionspunkte
2
AW:

"Der Anti-Viren-Softwarehersteller BitDefender geht davon aus, dass der Virus die Festplatte Ihres Rechners unbrauchbar machen kann."

Sowas habe ich das letzte Mal am 1. April gelesen.

Nicht die Festplatte wird unbrauchbar, sondern Windows - bedingt durch denn dann fehlenden MBR.

Die Zeiten in denen Viren Hardware beschädigen konnten, sind Gott sei dank vorbei.
Aber warum sollte das denn nicht mehr gehen?
Wenn ein Virus so etwas wie eine Übertaktungssoftware installiert und die Hardware auf einen Schlag hochdreht dann wäre dass doch möglich oder nicht?

Ich kenne mich mit Viren absolut nicht aus da ich hoffentlich noch keine Viren hatte wenn dann immer nur Vermutungen.

Das einzige was ich weiß ist dass Hardwarezerstörung mit einen Trojaner möglich ist denn ich habe schon gesehen wie ein Bekannter von mir vor meinen Augen andere mit Trojanern ausspioniert hat und dadurch habe ich auch gesehen was alles dadurch möglich ist. Man kann sogar mit Trojanern, Webcams anschalten wenn sie bei den jenigen angeschlossen sind und man kann auch jedes andere Programm auf den infizierten Rechner starten wie z.B Übertaktungstools also wenn man dann die Hardware mit den Programm hochjagt kann man so die Hardware zerstören.
Ist heutzutage nicht mehr möglich.
Abgesehen davon wäre es total sinnlos en Virus zu programmiern, der en Programm startet. Das "geplante" Grafikkarten-Übertakterprogramm hat gerade mal 0,1% der computeruser, da programmiert man doch gleich lieber nen "MFT kaputt mach"- Trojaner, da hätte man schonmal ne wesentlich höhere Chance jemanden zu erwischen. Das ist genauso wie en Virus sich immer auf C installiert. Was soll er denn bitte auf D/E/F? Okay, er ist auf deinem Rechner, aber kaputt kanner nichts machen, also ab nach C:// ;).

Und naja, wenn man keinen Virenschutz drauf hat, nichtmal die Windows Firewall benutzt und sich plötzlich die Maus von alleine bewegt auf der Suche nach nem Übertaktungsprogramm, vielleicht ist es DANN Zeit den WLAN-Stecker zu ziehen und sich mal zu informieren, was man gegen Viren machen könnte ;)...

Früher war es möglich, aber heutzutage kann sich ein Virus nicht mehr in der Hardware einnisten um was kaputt zu machen.

Bsp: Windows7 installiert ein paar seiner Dateien auf einem unsichtbaren Laufwerk, was da drauf ist weis ich nich genau, aber ich denk mal das soll verhindern, dass diejenigen Dateien angegriffen werden können.
 

baiR

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2008
Beiträge
2.729
Reaktionspunkte
87
AW:

@ JackTheDipper

So meinte ich das auch nicht.
Ich meinte dass wenn es möglich ist selber einen PC mit der falschen Handhabung spezieller Software kaputt zu machen dann müsste es doch für Hacker und speziellen Viren auch möglich sein ohne so eine Übertaktungssoftware installieren zu müssen. Es sind ja auch nur Befehle die die Software an die Hardware leitet also warum soll es nicht gehen dass ein Virus diese Befehle ausführt?

Außerdem bewegt sich dein Mauszeiger bei Hackern nicht (zumindest nicht wenn man diese Software installiert die ein Bekannter benutzt), nur wenn du als Hacker ein
Programm startest sieht es das Opfer oder wie man es in dieser Scene
nennt "Victim".
Trojaner können also schön deine Sachen durchforsten
und Dateien kopieren ohne dass du etwas merkst außer dass dein Rechner
extrem langsam wird.

Es gibt auch Viren die Nonpublic sind, da kannst du noch so viel Virensoftware haben und der Virus wird trotzdem nicht erkannt. Was meinst du wohl warum immer wieder neue Updates gemacht werden müssen?

Außerdem könnte ich mir vorstellen dass die Zerstörung der Hardware des Opfers eine gute Methode ist um seine Spuren zu verwischen. Wofür gibt es schließlich Systemfucker? (Ich weiß die zerstören nur das OS aber wie gesagt, ne bessere Methode wäre gleich die Hardware zu zerstören.)
 

faZe

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.02.2005
Beiträge
763
Reaktionspunkte
4
AW:

Mit ein wenig Intelligenz und Skepsis hat man immernoch den besten Virenschutz..
Allerdings schließ ich mich baiRs Frage an: Wenn zig Tools im direkten Windowsbetrieb deine Takte und Spannungen ändern können, warum sollte ein Virus das nicht auch können? Und zwar so hoch und schlagartig, dass direkt was kaputt geht?
 

Ketchup33

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.12.2002
Beiträge
544
Reaktionspunkte
1
AW: News - Virus-Warnung: Zimuse zerstört Ihre Festplatte - Removal-Tool veröffentlicht

IQ-Test? Hab ich sowas nicht auch hier auf der Seite von PCGames gesehen? Hmm .......
 
O

Odin333

Gast
AW:

Mit ein wenig Intelligenz und Skepsis hat man immernoch den besten Virenschutz..
Allerdings schließ ich mich baiRs Frage an: Wenn zig Tools im direkten Windowsbetrieb deine Takte und Spannungen ändern können, warum sollte ein Virus das nicht auch können? Und zwar so hoch und schlagartig, dass direkt was kaputt geht?
Wie würde denn das Kaputtmachen von Hardware per Software funktionieren?
Egal ob Festplatte, Prozessor oder Grafikkarte, das könnte ausschliesslich durch Überhitzung funktionieren.

Nur "leider" haben alle diese Komponenten zusätzlich einen vom System unabhängigen Schutz. (CPU wird durch das MB geschützt)
Das heisst, wenn ich mit irgendeinem Tool die Grafikkarte an eine bestimmte Grenze treibe, wird sie von sich selbst abgeschalten und der Monitor wird schwarz.
 

baiR

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2008
Beiträge
2.729
Reaktionspunkte
87
AW:

@ Odin333

Ich habe zum Beispiel den Rivatuner, wenn man die Graka damit von null auf 100 auf einen Schlag hochjagt geht glaube ich die Graka kaputt. Ich habe dies schon in vielen Foren gelesen und auf PC Games Hardware wurde glaube ich auch darauf hingewiesen dass man bei Übertaktung seine Graka beschädigen kann.

Hier der Link:
PC Games Hardware.de

Dort ist auch dieser Hinweis zu finden:
Achtung: Alle Arbeiten auf eigene Gefahr!

Also warum sollten sie einen warnen wenn sowieso nichts mit der Graka passieren kann?
 
Oben Unten