News - Umfrage: Arbeitnehmer lesen im Urlaub mehrheitlich geschäftliche E-Mails

MichaelBonke

Autor
Mitglied seit
24.03.2010
Beiträge
1.122
Reaktionspunkte
62
News - Umfrage: Arbeitnehmer lesen im Urlaub mehrheitlich geschäftliche E-Mails

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,764059
 

DokMuffin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.08.2007
Beiträge
19
Reaktionspunkte
0
AW: News - Umfrage: Arbeitnehmer lesen im Urlaub mehrheitlich geschäftliche E-Mails

Eieiei... wenn das der Betriebsrat der jeweiligen Firma mitbekommt und der Arbeitnehmer nicht min. 10 Tage (afaik Arbeitstage) im Urlaub war, dann gibt es heftige Geldstrafen...

Und das Lesen von Firmenemails gilt meines Wissens als Urlaubsunterbrechung...
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.734
Reaktionspunkte
1.279
AW: News - Umfrage: Arbeitnehmer lesen im Urlaub mehrheitlich geschäftliche E-Mails

Für sowas gibts doch die weiterleitungsfunktion zum Kollegen.
 

uLu_MuLu

Benutzer
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
78
Reaktionspunkte
1
AW: News - Umfrage: Arbeitnehmer lesen im Urlaub mehrheitlich geschäftliche E-Mails

Ich schaue auch im Urlaub täglich nach betrieblichen Mails. *Bekenntnis*
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
AW: News - Umfrage: Arbeitnehmer lesen im Urlaub mehrheitlich geschäftliche E-Mails

Die Frage ist halt, was für mails das sind, also wie "aufwendig", und ob die die Urlauber diese Mail lesen MÜSSEN oder es nur machen, um besser dazustehen aus Sorge vor dem Arbeitsplatz => darf beides nicht sein. Oder ob die es WOLLEN, weil die Firma für sie wichtig ist, fast wie ne Familie, und es ihnen auch nix ausmacht. Es gab ja auch vor email-Zeiten genug Leute, die auch im Utrlaub mal in die Firma gegangen sind oder angerufen haben um zu hören, was es so neues gibt.


Es ist ja auch kein großer Akt, mal kurz, wenn auch private mail checkt, die geschäftlichen zu checken, falls man denn überhaupt getrennte Email-Adressen benutzt. Und WENN man sie checkt ist die Frage, wie man reagiert. Checken und dann bei ner SEHR wichtigen mail zu reagieren kann ein minimaler Aufwand sein, der aber der gesamten Firma und damit auch einem selber nutzt. Nicht, weil man ne "fließkarte" bekommt, sondern weil das Unternehmen dadurch vlt. nen wichitgen Kunden zufriedengestellt hat.

Ich persönlich würd die mail umleiten, und nur in ganz krassen Einzelfällen darf man mich dann auch privat kontaktieren. ;)
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.848
Reaktionspunkte
6.202
AW: News - Umfrage: Arbeitnehmer lesen im Urlaub mehrheitlich geschäftliche E-Mails

Der Mensch ist einfach ein Gewohnheitstier. Wenn er jeden Tag in der Firma Mails checkt, dann macht er das wahrscheinlich dann im Urlaub einfach automatisch weiter, weil er sich einfach daran gewöhnt hat.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.854
Reaktionspunkte
6.034
AW: News - Umfrage: Arbeitnehmer lesen im Urlaub mehrheitlich geschäftliche E-Mails

Eieiei... wenn das der Betriebsrat der jeweiligen Firma mitbekommt und der Arbeitnehmer nicht min. 10 Tage (afaik Arbeitstage) im Urlaub war, dann gibt es heftige Geldstrafen...

Und das Lesen von Firmenemails gilt meines Wissens als Urlaubsunterbrechung...
:B  

Meinst du das jetzt ernst?

Wobei man hier schon unterscheiden sollte, welcher "normale" AN hat bei seinem typischen Ballermann-Urlaub Zugang zum Internet? Des Weiteren gibt es ja auch nicht wenige Büros wo sich die AN untereinander so verständigen, das wenn Fragen aufkommen sie per e-Mail zu erreichen sind. Das ist mMn die eleganteste Lösung, weil man dem AN nicht auf die Nerven geht bzw. er nicht durch sein Handy im Urlaub belästigt wird. Sondern der AN kann selbst entscheiden, wann er die e-Mail liest und vorallem wann er sie bearbeitet.

Bei uns im Büro wird es von einigen Kollegen so gehandhabt ... sie tauschen sich die private e-Mail Adressen aus und regeln das dann darüber. Andere nehmen halt ihr Diensthandy mit & reagieren auf SMS wie "Mal bitte RR" etc.

Aus diesem Grund hab ich übrigens OWA hier eingerichtet, nur wird es 'noch' nicht seitens der AN angenommen. ;)
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.780
Reaktionspunkte
1.376
Website
www.grownbeginners.com
AW: News - Umfrage: Arbeitnehmer lesen im Urlaub mehrheitlich geschäftliche E-Mails

Die Frage ist halt, was für mails das sind, also wie "aufwendig", und ob die die Urlauber diese Mail lesen MÜSSEN oder es nur machen, um besser dazustehen aus Sorge vor dem Arbeitsplatz => darf beides nicht sein. Oder ob die es WOLLEN, weil die Firma für sie wichtig ist, fast wie ne Familie, und es ihnen auch nix ausmacht. Es gab ja auch vor email-Zeiten genug Leute, die auch im Utrlaub mal in die Firma gegangen sind oder angerufen haben um zu hören, was es so neues gibt.
Mag ja alles sein, aber Du kannst mir ehrlich nicht versuchen zu sagen daß 2/3 der Deutschen Männder ihre Firma wie eine Familie finden^^

@Umfrage
Ich lese keine Mails im Urlaub, obwohl ich mich am Wochenende schon mal auf den Firmenserver eingeloggt habe.
 

Theojin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.10.2007
Beiträge
1.120
Reaktionspunkte
299
Wenn mich mein Chef im Urlaub anrufen würde, das unsere Firma brennt, dann würde ich ihm viel Erfolg wünschen und wieder auflegen. Genauso würde ich keinerlei Dinge in meiner Freizeit machen, die mit dem Berufsleben zu tun haben. Keine Emails lesen, oder irgendwelche Planungen etc. Entweder ich kriege Geld dafür oder es ist meine Freizeit.

Ich bin kein Knecht, Arbeit ist nicht mein Leben, und wenn ein Job nicht mehr geht, dann gibts vielleicht einen anderen.

Aber das ist von Person zu Person unterschiedlich. Es soll ja auch Leute geben, die ihre Arbeit als Erfüllung sehen und am liebsten 24/7 arbeiten würden. Mein Motto lautet "mit Arbeit kann man sich den ganzen Tag versauen". Deswegen würde ich auch nie Emails etc. durchackern. Deswegen werde ich allerdings auch nie irgendwie wichtig, oder gar reich. Für mich ist Geld nur Mittel zum Zweck, mehr ist schon, aber nicht um den Preis von Mehrarbeit ;) .
 
Oben Unten