News - Steam: Valve arbeitet an Microsoft Live-Konkurrent Steam Community

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,600782
 

akschmoep

Benutzer
Mitglied seit
27.04.2007
Beiträge
62
Reaktionspunkte
0
o m g ... noch mehr updates Valve sooo langsam aber sicher reicht mir eure zu)spam(merrei meiner hd ...!
:B
ps:first :D
moep
 

trinity_reloaded

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.07.2002
Beiträge
609
Reaktionspunkte
14
SYSTEM am 05.05.2007 11:01 schrieb:
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie Ihren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

klingt vielversprechend :)
ich hoff mal die nehmen sich nicht zu viel vor, weil ganz billig und einfach realisierbar wird das sicherlich nicht.

mfg
 
F

FifaKane

Guest
1. nimmt sich Valve immer zu viel vor
2. macht das keinen Sinn weil man über Steam gerade mal eine Handvoll Titel spielen kann, während Microsoft langfristig mit "Games for Windows" hunderte Titel in der Tasche hat
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
FifaKane am 05.05.2007 13:53 schrieb:
1. nimmt sich Valve immer zu viel vor
2. macht das keinen Sinn weil man über Steam gerade mal eine Handvoll Titel spielen kann, während Microsoft langfristig mit "Games for Windows" hunderte Titel in der Tasche hat
Trotzdem ist es doch für Leute, die über Steam spielen eine feine Sache. Was am Ende bei rauskommt, was andere Anbieter wie z.B. EA machen werden (EA ist ja auch dabei eine Art Steam auf die Beine zu stellen) und wie sich MS Live entwickeln wird, wird man erst in einigen Jahren sehen.
 

Blue_Ace

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2002
Beiträge
1.408
Reaktionspunkte
0
trinity_reloaded am 05.05.2007 13:26 schrieb:
SYSTEM am 05.05.2007 11:01 schrieb:
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie Ihren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

klingt vielversprechend :)
ich hoff mal die nehmen sich nicht zu viel vor, weil ganz billig und einfach realisierbar wird das sicherlich nicht.

mfg

Aber immer noch besser nix für Onlinespielen zu bezahlen. Und das Geld bekommt Valve durch den Onlinevertrieb von anderen Spielen.
 
H

HLP-Andy

Guest
FifaKane am 05.05.2007 13:53 schrieb:
macht das keinen Sinn weil man über Steam gerade mal eine Handvoll Titel spielen kann, während Microsoft langfristig mit "Games for Windows" hunderte Titel in der Tasche hat
1. Gibt es über Steam mittlerweile mehr als nur eine "handvoll" Spiele.
2. Die zwei mit Abstand beliebtesten Online-Action-Spiele gehören Valve selbst.
3. Keinem entsteht ein Nachteil dadurch, also wieso meckern?



Blue_Ace am 05.05.2007 14:02 schrieb:
Aber immer noch besser nix für Onlinespielen zu bezahlen. Und das Geld bekommt Valve durch den Onlinevertrieb von anderen Spielen.
Die Kosten dürften dabei kaum eine Rolle spielen, Valve hat ja bereits die gesamte Infrastruktur rund um Steam, es wird einfach nur erweitert. Wenn man das von Grund auf neu ausbauen müsste, wäre das sicher recht teuer, aber Valve hat das ja bereits alles hinter sich.
 

Grubenfuerst

Benutzer
Mitglied seit
20.04.2006
Beiträge
37
Reaktionspunkte
0
HLP-Andy am 05.05.2007 14:23 schrieb:
FifaKane am 05.05.2007 13:53 schrieb:
macht das keinen Sinn weil man über Steam gerade mal eine Handvoll Titel spielen kann, während Microsoft langfristig mit "Games for Windows" hunderte Titel in der Tasche hat
1. Gibt es über Steam mittlerweile mehr als nur eine "handvoll" Spiele.
2. Die zwei mit Abstand beliebtesten Online-Action-Spiele gehören Valve selbst.
3. Keinem entsteht ein Nachteil dadurch, also wieso meckern?



Blue_Ace am 05.05.2007 14:02 schrieb:
Aber immer noch besser nix für Onlinespielen zu bezahlen. Und das Geld bekommt Valve durch den Onlinevertrieb von anderen Spielen.
Die Kosten dürften dabei kaum eine Rolle spielen, Valve hat ja bereits die gesamte Infrastruktur rund um Steam, es wird einfach nur erweitert. Wenn man das von Grund auf neu ausbauen müsste, wäre das sicher recht teuer, aber Valve hat das ja bereits alles hinter sich.

Unser ewiger Streiter für Valve und Vaterland! ;)

Kann mich deiner Meinung allerdings nur anschließen. :)
 

BlackSab

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.06.2003
Beiträge
145
Reaktionspunkte
3
Ich glaube die Konkurrenz wird den Usern ganz gut tun. Allerdings verstehe ich die Argumentation nicht so ganz.

"The Steam Community wird umsonst sein!"
Ja... Live Silver ist ja jetzt auch schon umsonst, mit Zugriff auf den Marktplatz und Live Arcade. Klingt doof, aber ich muß zu meiner Schande gestehen, dass ich, seitdem ich die XBox 360 habe, hauptsächlich Worms in der Arcade zocke. Macht einfach mordsmäßig Laune.
Live Gold kostet schon, allerdings wird sich da sicherlich was tun, auch was Featuers angeht, wenn Valve da was rausbringt.

"Langes warten auf freie Server und Spiele gegen anonyme Gegner soll damit ein Ende haben."
Warten auf Server? Is eher grade so, das es eigentlich fast zu wenig Zocker gibt. Selbst die Probleme mit Test Drive Unlimited sind besser geworden.
Anonyme Gegner gibt es auch nicht. Hat ja diesen ganzen Krahm mit Gamertags, Reputation, Friedships und so weiter. Is eigentlich kein Problem, da nach Kumpels zu suchen, sofort n (Voice)Chat aufzumachen und sich für irgendein Game zu verabreden.

Also ich find Live nicht das schlechteste. Wenn MS es dann hinbekommt, das XBoxler und PC-Windowsler auf den selben Servern zocken, wird da ganz schön die Wutz abgehen. Da wird sich Valve ranhalten müssen.
 
Oben Unten