News - Steam: Neuer Publisher für Steam im Anmarsch?

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,569881
 

ChristianWagner2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29.05.2004
Beiträge
29
Reaktionspunkte
0
AW: News - Steam: Neuer Publisher für Steam im Anmarsch?

Steam nein Danke. Valve zeigt ja mit CS wie vertrauenswürdig diese Firma ist. Valve hat über diesen Kanal einfach zu viel Macht und was das für Auswirkungen hat sieht man ja, aber so wie ich das sehe, geht es mit Steam eher abwärts als aufwärts, von daher kann man das ganze eh entspannt beobachten.


Christian Wagner
 

matrixfreak

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.05.2006
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
AW: News - Steam: Neuer Publisher für Steam im Anmarsch?

Wenn die jetzt mit EA eine Abmachung treffen, dass deren Spiele nun auch über Steam verfügbar werden, wirds grausam. Sims 1 & Sims 2, Battlefield 1942-2142.

Wenn wenigstens dann die Keys verfügbar sind, wärs machbar
 
H

HLP-Andy

Gast
AW: News - Steam: Neuer Publisher für Steam im Anmarsch?

ChristianWagner2 am 11.03.2007 10:12 schrieb:
aber so wie ich das sehe, geht es mit Steam eher abwärts als aufwärts, von daher kann man das ganze eh entspannt beobachten.
Wie kommst du darauf, dass es mit Steam abwärts geht? Weil immer mehr gute (vielleicht nicht Top, aber immerhin) Spiele über Steam veröffentlicht werden, wie Dreamfall, Jade Empire oder Silverfall? Oder weil sie jetzt einen weiteren Publisher gefunden haben der seine Spiele auch über Steam veröffentlichen möchte?

Also ich kann den Abwärtstrend nicht ganz nachvollziehen, vielleicht könntest du deine Aussage auch begründen.


matrixfreak am 11.03.2007 10:30 schrieb:
Wenn die jetzt mit EA eine Abmachung treffen, dass deren Spiele nun auch über Steam verfügbar werden, wirds grausam. Sims 1 & Sims 2, Battlefield 1942-2142.

Wenn wenigstens dann die Keys verfügbar sind, wärs machbar
Das ist so gut wie auszuschließen, EA betreibt ein eigenes Download-Service, da macht es keinen Sinn andere (in dem Fall Valve) mitnaschen zu lassen.
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
AW: News - Steam: Neuer Publisher für Steam im Anmarsch?

HLP-Andy am 11.03.2007 10:32 schrieb:
Also ich kann den Abwärtstrend nicht ganz nachvollziehen, vielleicht könntest du deine Aussage auch begründen.
Solltest seinen Beitrag vielleicht lesen:
Valve zeigt ja mit CS wie vertrauenswürdig diese Firma ist. Valve hat über diesen Kanal einfach zu viel Macht und was das für Auswirkungen hat sieht man ja
;)
 
H

HLP-Andy

Gast
AW: News - Steam: Neuer Publisher für Steam im Anmarsch?

Nali_WarCow am 11.03.2007 10:37 schrieb:
Solltest seinen Beitrag vielleicht lesen:
Valve zeigt ja mit CS wie vertrauenswürdig diese Firma ist. Valve hat über diesen Kanal einfach zu viel Macht und was das für Auswirkungen hat sieht man ja
;)
Das ergibt keinen Sinn, denn dass Valve (seiner Meinung nach) mächtig ist, ist doch kein Abwärtstrend. Also wenn man (angeblich) viel Macht hat und (angeblich) weitere Macht gewinnt, dann gehts doch mit einem aufwärts, nicht abwärts, oder?
 

XIII13

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.02.2007
Beiträge
2.234
Reaktionspunkte
0
AW: News - Steam: Neuer Publisher für Steam im Anmarsch?

HLP-Andy am 11.03.2007 10:58 schrieb:
Nali_WarCow am 11.03.2007 10:37 schrieb:
Solltest seinen Beitrag vielleicht lesen:
Valve zeigt ja mit CS wie vertrauenswürdig diese Firma ist. Valve hat über diesen Kanal einfach zu viel Macht und was das für Auswirkungen hat sieht man ja
;)
Das ergibt keinen Sinn, denn dass Valve (seiner Meinung nach) mächtig ist, ist doch kein Abwärtstrend. Also wenn man (angeblich) viel Macht hat und (angeblich) weitere Macht gewinnt, dann gehts doch mit einem aufwärts, nicht abwärts, oder?

Das Valve Mächtig heißt z.B. das, dass sie machen können, was sie wollen.
Jetzt gerade gibt es Ingame-Werbung, man muss HL2 über das Internet aktivieren und was kommt als nächstes?
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
AW: News - Steam: Neuer Publisher für Steam im Anmarsch?

HLP-Andy am 11.03.2007 10:58 schrieb:
Das ergibt keinen Sinn, denn dass Valve (seiner Meinung nach) mächtig ist, ist doch kein Abwärtstrend. Also wenn man (angeblich) viel Macht hat und (angeblich) weitere Macht gewinnt, dann gehts doch mit einem aufwärts, nicht abwärts, oder?
Es geht darum, wie die Macht genutzt wird / genutzt werden kann. Sprich er hat erkannt, dass er als Steam-Kunde am kürzen Hebel sitzt.

Nur weil es für Valve "aufwärts" geht muss es ja nicht auch für die Kunden ähnlich positiv aufwärts gehen.
 
E

eX2tremiousU

Gast
AW: News - Steam: Neuer Publisher für Steam im Anmarsch?

Nali_WarCow am 11.03.2007 11:13 schrieb:
HLP-Andy am 11.03.2007 10:58 schrieb:
Das ergibt keinen Sinn, denn dass Valve (seiner Meinung nach) mächtig ist, ist doch kein Abwärtstrend. Also wenn man (angeblich) viel Macht hat und (angeblich) weitere Macht gewinnt, dann gehts doch mit einem aufwärts, nicht abwärts, oder?
Es geht darum, wie die Macht genutzt wird / genutzt werden kann. Sprich er hat erkannt, dass er als Steam-Kunde am kürzen Hebel sitzt.
Der Kunde sitzt IMMER am kürzeren Hebel. Egal ob Telekom, verbuggtes Offlinespiel, Betriebssystem, Versicherung oder Streit mit Behörden wegen Leistungen / Formularen. Steam ist eben in dem Bereich ein Monopolist, was ich mittlerweile eigentlich auch gut finde. Prey bekomme ich für 20 Dollar, viele andere Spiele werden teilweise auch recht günstig angeboten. Ich begrüße es daher zu sehen, dass das Lineup ständig durch neue Publisher ergänzt wird, die noch mehr Spiele anbieten. Jetzt wo ich endlich DSL6K haben werde, hat sich auch mein Interesse Spiele über diese Plattform zu beziehen drastisch erhöht. Wenn’s also mal ein Stranglehold oder Co. über Steam geben wird, mein Gott, dann kaufe ich mir die Sache halt dort. Verglichen mit dem Ärger mit anderen Publishern und deren Produkten, hat mich Valves Plattform noch niemals enttäuscht. Sie läuft. Ist stabil. Bessert schnell Fehler bei Games aus. Macht alte Titel XP-Kompatibel. Was brauche ich mehr? Eine Packung vielleicht, gut, aber die hat nichts mit dem Spielspaß oder der Stabilität eines Spiels zutun.

Sprich: Steam 4tw. Je mehr Publisher auf den Zug aufspringen, desto besser. Mit einem einzigen Account Spiele von 20 verschiedenen Anbietern spielen zu können, ohne Datenträger zu brauchen, ohne Patches zusammensuchen zu müssen? Ein Traum!

Regards, eX!
 
M

Meller

Gast
AW: News - Steam: Neuer Publisher für Steam im Anmarsch?

eX2tremiousU am 11.03.2007 11:25 schrieb:
Nali_WarCow am 11.03.2007 11:13 schrieb:
HLP-Andy am 11.03.2007 10:58 schrieb:
Das ergibt keinen Sinn, denn dass Valve (seiner Meinung nach) mächtig ist, ist doch kein Abwärtstrend. Also wenn man (angeblich) viel Macht hat und (angeblich) weitere Macht gewinnt, dann gehts doch mit einem aufwärts, nicht abwärts, oder?
Es geht darum, wie die Macht genutzt wird / genutzt werden kann. Sprich er hat erkannt, dass er als Steam-Kunde am kürzen Hebel sitzt.
Der Kunde sitzt IMMER am kürzeren Hebel. Egal ob Telekom, verbuggtes Offlinespiel, Betriebssystem, Versicherung oder Streit mit Behörden wegen Leistungen / Formularen. Steam ist eben in dem Bereich ein Monopolist, was ich mittlerweile eigentlich auch gut finde. Prey bekomme ich für 20 Dollar, viele andere Spiele werden teilweise auch recht günstig angeboten. Ich begrüße es daher zu sehen, dass das Lineup ständig durch neue Publisher ergänzt wird, die noch mehr Spiele anbieten. Jetzt wo ich endlich DSL6K haben werde, hat sich auch mein Interesse Spiele über diese Plattform zu beziehen drastisch erhöht. Wenn’s also mal ein Stranglehold oder Co. über Steam geben wird, mein Gott, dann kaufe ich mir die Sache halt dort. Verglichen mit dem Ärger mit anderen Publishern und deren Produkten, hat mich Valves Plattform noch niemals enttäuscht. Sie läuft. Ist stabil. Bessert schnell Fehler bei Games aus. Macht alte Titel XP-Kompatibel. Was brauche ich mehr? Eine Packung vielleicht, gut, aber die hat nichts mit dem Spielspaß oder der Stabilität eines Spiels zutun.

Sprich: Steam 4tw. Je mehr Publisher auf den Zug aufspringen, desto besser. Mit einem einzigen Account Spiele von 20 verschiedenen Anbietern spielen zu können, ohne Datenträger zu brauchen, ohne Patches zusammensuchen zu müssen? Ein Traum!

Regards, eX!

100% agree!

Benutze Steam auch seit HL2 und hatte nie ernsthafte Probleme. Würde mich auch freuen wenn künftige Top-Titel via Steam erhältlich wären.
 
H

HLP-Andy

Gast
AW: News - Steam: Neuer Publisher für Steam im Anmarsch?

Nali_WarCow am 11.03.2007 11:13 schrieb:
Es geht darum, wie die Macht genutzt wird / genutzt werden kann. Sprich er hat erkannt, dass er als Steam-Kunde am kürzen Hebel sitzt.

Nur weil es für Valve "aufwärts" geht muss es ja nicht auch für die Kunden ähnlich positiv aufwärts gehen.
Das was du schreibst hat aber nichts damit zu tun was er geschrieben hat, er hat ganz klar gesagt, dass es mit Steam abwärts geht, nicht mit dem Kunden oder sonst irgendwas. Deshalb wäre ich auf die Begründung von ihm selbst zu seiner eigenen Aussage gespannt. Denn ich möchte mir nicht anmaßen seine Sätze zu deuten, genauso wie du das nicht machen solltest. Er kann das auch selbst.
 
H

HLP-Andy

Gast
AW: News - Steam: Neuer Publisher für Steam im Anmarsch?

eX2tremiousU am 11.03.2007 11:25 schrieb:
Sprich: Steam 4tw. Je mehr Publisher auf den Zug aufspringen, desto besser. Mit einem einzigen Account Spiele von 20 verschiedenen Anbietern spielen zu können, ohne Datenträger zu brauchen, ohne Patches zusammensuchen zu müssen? Ein Traum!

Regards, eX!
Wettbewerb ist ja grundsätzlich immer positiv zu sehen, auch bei Online-Distribution. Nur ist das ein sehr heikles Thema, da es dabei sehr zum Schaden des Benutzers gehen kann, wie die Triton-Pleite bei Prey bewiesen hat. Wo die Entwickler zuerst große Töne spuckten, von wegen es wird ja soviel besser als Steam mit soviel mehr Features usw. und anschließend kam der Publisher bei Valve "angekrochen", dass sie doch bitte Prey über Steam verkaufen und dabei auch eine Ausnahme machen und man Triton-Keys über Steam registrieren lassen kann.

Deshalb ist es positiv, dass sich Steam bereits so stark gefestigt und bewährt hat, dass eine derartige Gefahr so gut wie gebannt ist. Obwohl Monopol-Stellungen natürlich nicht gut sind, aber die gibt es ja auch nicht wirklich, es existieren ja zahlreiche andere Spiele-Download-Angebote (z.B. von T-Online oder eben auch EA Link.)

Valve hat eben die Zeichen der Zeit schon früh erkannt und auf ein passenedes System hingearbeitet. (Trotz vielfachen Sabotage-Aktionen von Vivendi) Und wie wir alle wissen gab es Kinderkrankheiten, man erinnere sich an den HL2-Start. Und nun kommen die anderen langsam drauf, dass Online-Vertrieb immer wichtiger wird und möchten auch darauf setzen. Nur lässt sich so ein System nicht einfach in ein paar Monaten aus dem Boden stampfen und deshalb setzen sie auf das was es gibt und was sich bewährt hat: Steam.
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
AW: News - Steam: Neuer Publisher für Steam im Anmarsch?

HLP-Andy am 11.03.2007 12:30 schrieb:
Das was du schreibst hat aber nichts damit zu tun was er geschrieben hat, er hat ganz klar gesagt, dass es mit Steam abwärts geht, [...] Deshalb wäre ich auf die Begründung von ihm selbst zu seiner eigenen Aussage gespannt. Denn ich möchte mir nicht anmaßen seine Sätze zu deuten, genauso wie du das nicht machen solltest. Er kann das auch selbst.
Du scheinst echt ein Problem mit den Meinungen anderer Leute zu haben, wenn die nicht alles an Steam toll finden. Wenn du bei ihm ab Satz 2 keinen Grund siehst, dann ist soll es eben so sein. Mir wird diese Haarspalterei zu dumm.
 
H

HLP-Andy

Gast
AW: News - Steam: Neuer Publisher für Steam im Anmarsch?

Nali_WarCow am 11.03.2007 13:06 schrieb:
Du scheinst echt ein Problem mit den Meinungen anderer Leute zu haben, wenn die nicht alles an Steam toll finden. Wenn du bei ihm ab Satz 2 keinen Grund siehst, dann ist soll es eben so sein.
Diese Unterstellung weise ich natürlich zurück, denn genau das Gegenteil ist der Fall. Eben deshalb weil mich seine Meinung interessiert hab ich ihm um eine Begründung für seine Aussage gebeten, warum es mit Steam angeblich abwärts geht.


Mir wird diese Haarspalterei zu dumm.
Dann solltest du dir vielleicht abgewöhnen auf Fragen zu antworten die nicht an dich gerichtet sind und die du gar nicht beantworten kannst, da du (genauso wenig wie ich) weißt was er damit meint.
 

Grubenfuerst

Benutzer
Mitglied seit
20.04.2006
Beiträge
37
Reaktionspunkte
0
AW: News - Steam: Neuer Publisher für Steam im Anmarsch?

Seit Half-Life 2 nutze ich auch Steam und muss sagen, dass ich nie Grund zu klagen gehabt hätte. Abgesehen von den bereits genannten Kinderkrankheiten.
Was mich an Steam am meisten reizt, ist die Möglichkeit Spiele im Orginal zu beziehen. So muss man nicht auf Importe zurückgreifen. Bei vielen Spielen geht in der deutschen Version viel von der Atmosphäre flöten. Außerdem zahlt man in Dollar, was bei dem aktuellen Kurs einige Euros spart. =)
Was ich mir noch wünsche sind andere Bezahlmöglichkeiten abseits der Kreditkarte.
 
H

HLP-Andy

Gast
AW: News - Steam: Neuer Publisher für Steam im Anmarsch?

Grubenfuerst am 11.03.2007 15:20 schrieb:
Was ich mir noch wünsche sind andere Bezahlmöglichkeiten abseits der Kreditkarte.
Gibt es seit einigen Monaten: PayPal.
 

Teslatier

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.02.2002
Beiträge
1.844
Reaktionspunkte
21
AW: News - Steam: Neuer Publisher für Steam im Anmarsch?

ChristianWagner2 am 11.03.2007 10:12 schrieb:
Steam nein Danke. Valve zeigt ja mit CS wie vertrauenswürdig diese Firma ist. Valve hat über diesen Kanal einfach zu viel Macht und was das für Auswirkungen hat sieht man ja, aber so wie ich das sehe, geht es mit Steam eher abwärts als aufwärts, von daher kann man das ganze eh entspannt beobachten.


Christian Wagner
Warum war mir das klar, dass gleich wieder solche Kommentare kommen.
 

mandelforce

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.09.2005
Beiträge
146
Reaktionspunkte
0
AW: News - Steam: Neuer Publisher für Steam im Anmarsch?

Hi, ihr Steamer!

Ich hab kein Steam und dafür eine Frage: Wie war das damals mit dem Entschärfen der deutschen CS Version über Steam. Da konnte man doch gar nichts machen und plötzlich war das Spiel verändert (wenn ich mich nicht irre). Oder Werbung: In Zukunft hast Du Werbebanner in Deinen Games, im Menü, auf den Karten etc.

Das ist nicht negativ gemeint. Solang Werbung nicht stört, habe ich kein Problem damit. Aber ich hätte gerne die Kontrolle über ein Spiel, dass ich gekauft habe. Wenn also mein CS im Nachhinein angepasst wird, kann ich dann einfach die amerikanische Version benutzen?

Vielen Dank für die Aufklärung - freue mich schon auf Teamfortress 2 und brauche dann Steam ;)
 
Oben Unten