News - Starcraft: Elf Spieler im koreanischen Wettskandal verwickelt

TheKhoaNguyen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.05.2010
Beiträge
2.355
Reaktionspunkte
4
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,748181
 

Sheggo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.05.2007
Beiträge
2.186
Reaktionspunkte
86
ich will auch bestochen werden, um Profit herauszuschlagen...
 

mm78

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.09.2009
Beiträge
136
Reaktionspunkte
0
Ich denke das Problem liegt in der koreanischen Sc Liga viel tiefer. Hier in Europa wäre die Liga schon längst aufgelöst worden, aber in Korea hat zB die kespa so viel Macht dass sie Sc2 sogar ein 18er Rating verpassen kann.
 

SiNisTroN

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.08.2005
Beiträge
213
Reaktionspunkte
0
die KeSPA ist eng mit der Regierung verbandelt und StarCraft ist in Korea auch so ein riesen Geschäft, die Shinhan Bank z.b. hat mehrer Saisonen der OSL (Individualliga) und ProLeague (Teamliga) gesponsert, da muss schon ein entsprechender Gegenwert reingekommen sein, also Leute, die ihr Geld dann da angelegt haben (für ein neues Konto gabs ne Karte für das Finale einer Liga, wenn ich mich recht erinnere).
 
Oben Unten