News - Star Wars: Battlefront angekündigt

A

AnchoraX

Guest
AW: News - Star Wars: Battlefront angekündigt

Angepeilter Erscheinungszeitraum von Battlefront ist das kommende Jahr; Details zum Spiel soll es Anfang 2005 geben.

lol Das will ich sehn wie das geht Veröffentlichung vor Bekanntgabe der ersten Fakten.... ;)! Ich hab gedacht nächstes Jahr währe 2004 wenn 2005 die ersten Fakten dazu rauskommen wär es mal ne interressante Pressepolitik! Mach ma richtisch.....!

Gruß
November
 
TE
S

SYSTEM

Guest
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,256720
 

JohnnyKnoxville21

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2002
Beiträge
593
Reaktionspunkte
0
AW: News - Star Wars: Battlefront angekündigt

Geil !!!
Da bin ich mal auf die ersten Bilder und Infos gespannt :)
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
AW: News - Star Wars: Battlefront angekündigt

[l]am 02.12.03 um 10:48 schrieb JohnnyKnoxville21:[/l]
Geil !!!
Da bin ich mal auf die ersten Bilder und Infos gespannt :)

So lange das LucasArts nicht selber macht könnte es was werden.
 

Gilgamesh

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.12.2003
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
AW: News - Star Wars: Battlefront angekündigt

Zunächst finde ich, dass Lucasarts sehr wohl gute und anspruchsvolle Spiele macht. Aber dies ist auch nicht das Thema.
Ich finde es wirklich gut. Denn nun können wir getrost auf die BF-Mod Galactic Conquest verzichten.
Monatelang wurde versprochen, gelogen oder ignoriert. Jetzt sind Star Wars Fans nicht mehr abhängig von einem unzuverlässigen Team und seinem begonnenem Projekt. Wir brauchen nur mehr zu warten bis eine professionelle Version herauskommt....
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
AW: News - Star Wars: Battlefront angekündigt

[l]am 02.12.03 um 12:06 schrieb Gilgamesh:[/l]
Zunächst finde ich, dass Lucasarts sehr wohl gute und anspruchsvolle Spiele macht.
Dann nenn doch mal einige der letzen Jahre.
IMO hat LucasArts sehr nachgelassen und vor Episode 1 stand der Name LucasArts noch für Qualität und Spielspaß. Aber seitdem? Da sind Auftragsarbeiten deutlich besser.

Aber dies ist auch nicht das Thema.
Doch. LA macht ja schließlich das Spiel.

Ich finde es wirklich gut. Denn nun können wir getrost auf die BF-Mod Galactic Conquest verzichten.
Monatelang wurde versprochen, gelogen oder ignoriert. Jetzt sind Star Wars Fans nicht mehr abhängig von einem unzuverlässigen Team und seinem begonnenem Projekt. Wir brauchen nur mehr zu warten bis eine professionelle Version herauskommt....
Du tust gerade so, als wenn du oder andere ein Anrecht haben auf eine Mod nach den eigenen Vorstellungen. Die Macher von GC machen das "kostenlos" und in ihrer Freizeit. Wie wäre es, wenn man statt zu meckern einfach mit anpacken würde?
Und ob LucasArts über die Qualitat des Mod hinauskommt muß sich erst noch zeigen. Allein schon die Ankündigung, daß das Spiel für X-Box, PC und PS2 erscheint ist IMO schon fast ein Todesstoß. Solche Parallelentwicklungen mögen zwar in einigen Fällen geklappt haben (z.B. Splinter Cell oder GTA), aber auch nur wenn einige Zeit zwischen den unterschiedlichen Releasedaten war und die Spiele für die anderen Systeme angepaßt werden konnten. Aber trotzdem wird das Spiel durch so was schon sehr eingeschränkt und limitiert. Das aktuellste Beispiel ist da ja DeusEx 2.
 

Gilgamesh

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.12.2003
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
AW: News - Star Wars: Battlefront angekündigt

Nun zunächst, verstehe ich jedes Spiel bei welchem Lucas Arts beteiligt ist, als zu mindest teilweise ein Lucas Arts Produkt. Denn LA gibt explizit den Weg vor!! Niemand kann etwas produzieren, wie er will, wenn irgendwo LA steht, ohne deren 100% Einverständnis. Dazu zähle ich unter anderem auch Jedi Knight Academy oder Knights of the old Republic.

Ja, ich erwarte einiges, wenn „tolle Leute“ toll reden. Mir ist durchaus bewusst, dass die GC in ihrer Freizeit zusammenschustern. Ist aber deren Problem, nicht meines, denn ich habe niemanden etwas versprochen. Ich werde wohl das gleiche Recht haben, wie Du. Ich nehme mir das Recht auf ein Versprechen zu warten und meinen Unmut zu äußern. Du maßt Dir an ein Spiel zu verteufeln, von welchem Du außer einer Ankündigung noch nichts gesehen hast, nur den Publisher kennst, denn wer es wirklich programmieren wird, ist noch unbekannt. Das nennt man, glaube ich persönliche Meinung....
 

Noname1981

Benutzer
Mitglied seit
04.12.2002
Beiträge
50
Reaktionspunkte
0
AW: News - Star Wars: Battlefront angekündigt

[l]am 02.12.03 um 12:25 schrieb Nali_WarCow:[/l]
Allein schon die Ankündigung, daß das Spiel für X-Box, PC und PS2 erscheint ist IMO schon fast ein Todesstoß. Solche Parallelentwicklungen mögen zwar in einigen Fällen geklappt haben (z.B. Splinter Cell oder GTA), aber auch nur wenn einige Zeit zwischen den unterschiedlichen Releasedaten war und die Spiele für die anderen Systeme angepaßt werden konnten. Aber trotzdem wird das Spiel durch so was schon sehr eingeschränkt und limitiert. Das aktuellste Beispiel ist da ja DeusEx 2.

Frage: Was ist denn schon dabei, wenn ein gewisser Zeitraum zwischen den Releaseterminen liegt? Mir ist es lieber, dass ich mit Riesenverspätung ein dafür nahezu perfektes Spiel in den Händen halte als irgendein halbgarer Mist, der aufgrund des Zeitdrucks nicht richtig entwickelt wurde.

Das Problem bei Star Wars spielen ist leider, dass sich die Entwickler leider zu häufig auf die Lizens und die Werbewirksamkeit der Produkte verlassen. Sicher gibts auch Ausnahmen (Jedi Knight und mit sehr große Wahrscheinlichkeit auch Knights of the Old Republik), aber häufig ist der Schuss nach hinten losgegangen (Rebellion, Galatic Battleground).

Falls das angekündigte Spiel annähern die Qualität eines Battlefield 1942 erreichen sollte, kann man sich aber auch ein Highlight freuen.
 
TE
B

blade88

Guest
AW: News - Star Wars: Battlefront angekündigt

[l]am 02.12.03 um 14:34 schrieb Noname1981:[/l]
[l]am 02.12.03 um 12:25 schrieb Nali_WarCow:[/l]
Allein schon die Ankündigung, daß das Spiel für X-Box, PC und PS2 erscheint ist IMO schon fast ein Todesstoß. Solche Parallelentwicklungen mögen zwar in einigen Fällen geklappt haben (z.B. Splinter Cell oder GTA), aber auch nur wenn einige Zeit zwischen den unterschiedlichen Releasedaten war und die Spiele für die anderen Systeme angepaßt werden konnten. Aber trotzdem wird das Spiel durch so was schon sehr eingeschränkt und limitiert. Das aktuellste Beispiel ist da ja DeusEx 2.

Frage: Was ist denn schon dabei, wenn ein gewisser Zeitraum zwischen den Releaseterminen liegt? Mir ist es lieber, dass ich mit Riesenverspätung ein dafür nahezu perfektes Spiel in den Händen halte als irgendein halbgarer Mist, der aufgrund des Zeitdrucks nicht richtig entwickelt wurde.

Das Problem bei Star Wars spielen ist leider, dass sich die Entwickler leider zu häufig auf die Lizens und die Werbewirksamkeit der Produkte verlassen. Sicher gibts auch Ausnahmen (Jedi Knight und mit sehr große Wahrscheinlichkeit auch Knights of the Old Republik), aber häufig ist der Schuss nach hinten losgegangen (Rebellion, Galatic Battleground).

Falls das angekündigte Spiel annähern die Qualität eines Battlefield 1942 erreichen sollte, kann man sich aber auch ein Highlight freuen.

Genau das hat Nali gesagt: dass es gut ist, wenn Zeit zwischen den Veröffentlichungen liegt.
 
TE
A

AnchoraX

Guest
AW: News - Star Wars: Battlefront angekündigt

Frage: Was ist denn schon dabei, wenn ein gewisser Zeitraum zwischen den Releaseterminen liegt? Mir ist es lieber, dass ich mit Riesenverspätung ein dafür nahezu perfektes Spiel in den Händen halte als irgendein halbgarer Mist, der aufgrund des Zeitdrucks nicht richtig entwickelt wurde.

Das Problem bei Star Wars spielen ist leider, dass sich die Entwickler leider zu häufig auf die Lizens und die Werbewirksamkeit der Produkte verlassen. Sicher gibts auch Ausnahmen (Jedi Knight und mit sehr große Wahrscheinlichkeit auch Knights of the Old Republik), aber häufig ist der Schuss nach hinten losgegangen (Rebellion, Galatic Battleground).

Falls das angekündigte Spiel annähern die Qualität eines Battlefield 1942 erreichen sollte, kann man sich aber auch ein Highlight freuen. [/quote]
--------------------------------------------------------------------------------------
Was hast du bitte gegen Galactic Battleground und Rebellion? Battleground Ist halt Empires mit Star Wars Units was ich nicht schlecht finde! Mir hat Empires auch spass gemacht! Mit Stormtrooper find ich das ganze noch genialer! Bei der Engine kann man sagen das sie altbacken ist! Was ich aber viel schlimmer find ist z.b. Force Commander! Das hat ne bescheidene Engine und ist auch spielerisch nicht das wahre! Zu Rebellion: was ist dagegen einzuwenden! Das einzige Spiel wo noch einigermasen Stil hatte war Imperium Galactica 2! Im vergleich zu Master of Orion 3 find ich Rebellion doch recht annehmbar! Muß ein Spiel immer 8x % Wertungen haben das es Spaß machen darf? Ich gebs ehrlich zu mit Moorhuhn eins hatte ich au Spaß so zwischendurch...! Da ist doch Rebellion noch ein wenig vielschichtiger oder? Wenn man sich mit dem Genre von Natur aus nicht anfreunden kann ok von mir aus! Dann hat es aber auch keinen sinn das Spiel zu kritisieren!!!!!!

Greetz AnchoraX
 
Oben Unten