• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

News - Spiele = Visuelles Training

Singuluss

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2001
Beiträge
121
Reaktionspunkte
0
klar! habe nur 0,8 sekunden gebraucht, um den link anzuklicken *scherz*
 
S

SYSTEM

Gast
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,177120
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
36.060
Reaktionspunkte
7.584
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,177120
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.320
Reaktionspunkte
3.915
Na das habe ich doch schon immer gesagt. Ich spiele Computerspiele ja sowieso nur zur Hand-Auge Koordinierung :)=)
 
E

EMG81

Gast
LOL!

Regelmäßiges Gitarrespielen erhöht die Fingerfertigkeit enorm und ist ein gutes Training wenn man vor ein Klavier gesetzt wird...
 
A

ArnoldGS

Gast
[l]am 30.05.03 um 10:33 schrieb EMG81:[/l]
LOL!

Regelmäßiges Gitarrespielen erhöht die Fingerfertigkeit enorm und ist ein gutes Training wenn man vor ein Klavier gesetzt wird...

hmm, könnte sein. aber das mit nfs meinte ich ernst.
ich meinte jetzt nicht das richtige reagieren, dass man das durch nfs-spielen erlernt.
wohl aber das reagieren überhaupt. zumindest je mehr ich bei nfs mit schnellen autos spiele, desto besser kann ich dann bei nfs auf kurven etc. reagieren. früher konnte mein gehirn die visuellen eindrücke wohl nicht schnell genug verarbeiten aber jetzt ist es kein problem mehr, wenn ich da mit 250/300 fahre. wirkt sich das auch beim realen fahren aus?
 

SirDregan

Mitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
620
Reaktionspunkte
2
[l]am 30.05.03 um 10:43 schrieb ArnoldGS:[/l]
[l]am 30.05.03 um 10:33 schrieb EMG81:[/l]
LOL!

Regelmäßiges Gitarrespielen erhöht die Fingerfertigkeit enorm und ist ein gutes Training wenn man vor ein Klavier gesetzt wird...

hmm, könnte sein. aber das mit nfs meinte ich ernst.
ich meinte jetzt nicht das richtige reagieren, dass man das durch nfs-spielen erlernt.
wohl aber das reagieren überhaupt. zumindest je mehr ich bei nfs mit schnellen autos spiele, desto besser kann ich dann bei nfs auf kurven etc. reagieren. früher konnte mein gehirn die visuellen eindrücke wohl nicht schnell genug verarbeiten aber jetzt ist es kein problem mehr, wenn ich da mit 250/300 fahre. wirkt sich das auch beim realen fahren aus?

Ich weiß nicht.
Ich weiß nur das ich durch PC Games auch in anderen Sachen schnellere Reaktion vorweisen kann. Ich denke schon das sich das auf die allgemeine Reaktion auswirkt.

CyA, SirDregan
 
E

EMG81

Gast
@Arni:

Ich meinte nicht Deine Aussage sondern diesen Artikel der IMHO nichts aussagt. Logisch daß wenn man etwas trainiert dies auch dann besser kann als vorher. Und meine Aussage im vorigen Posting hab ich selbst erfahren.
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.136
Reaktionspunkte
770
ein bisschen automatisiertes auskorrigieren beim fahren eines driftenden autos hat mir das computerspielen definitiv gebracht.
 

ArcticWolf

Mitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
613
Reaktionspunkte
0
NFS isn Arcardespiel....das hat nix mit Autfahren zu tun.
Vergleich mal 300 im Spiel mit 280 (ja...mehr bin ich noch net gefahren) in nem Porsche auf ner Autobahn...also...ich hab leichte Schweisflossen bekommen....aber es war genial !

Fahr n bischn Kart, da kannste das korrigieren von ausbrechenden Auto-Hinterteilen besser lernen....
 
U

Uranus

Gast
Das Abfangen eines ausgebrochen schlingernden Autos oder das driften im einer kurve kannte ich bisher nur aus Rennspielen (vor allem Colin McRay Rally 2) is aber in der Realität nich anders. Musste letzten Winter beim links abbiegen einem Auto ausweichen das Auf glatter Kopfsteinpflasterbahn zuweit vor gerutscht war. Dabei brach dann leider das Heck aus und das auto geriet stark ins schlingern. Zusammen mit rechts parkenden Autos und gegenverkehr doch recht wenig Platz.
Aber aus irgendeinem Grund hatte ich danach nichmal erhöhten Pulsschlag. Das Abfangen war schon wie ein Automatismus.
 
S

slash72

Gast
Stellt wohl keine große Überraschung dar - dazu braucht man keine Wissenschaft. Wenn ich in einem Shooter schnell reagieren muß und regelmäßig spiele, ist es doch logisch, dass sich meine Reaktionsfähigkeit bei visuellen Ereignissen verbessert oder ?
 
A

ArnoldGS

Gast
[l]am 30.05.03 um 16:21 schrieb slash72:[/l]
Stellt wohl keine große Überraschung dar - dazu braucht man keine Wissenschaft. Wenn ich in einem Shooter schnell reagieren muß und regelmäßig spiele, ist es doch logisch, dass sich meine Reaktionsfähigkeit bei visuellen Ereignissen verbessert oder ?

NEIN!
ich kenn einen, der bei CS super gut ist, aber wenns darum geht, kartenspiele mit reaktionsanforderung zu spielen, dann verliert er meistens. und ich kenn auch leute, bei denen es genau andersrum ist. ist also weder logisch, noch braucht man keine wissenschaft...
 
A

Aschrum

Gast
Fahr n bischn Kart, da kannste das korrigieren von ausbrechenden Auto-Hinterteilen besser lernen....

... und es macht tausend mal mehr spass als nfs (teil eins nie gespielt aber 2-5 machen schon hammer spass) :)
 

KONNAITN

Mitglied
Mitglied seit
20.04.2002
Beiträge
3.510
Reaktionspunkte
0
[l]am 30.05.03 um 16:21 schrieb slash72:[/l]
Stellt wohl keine große Überraschung dar - dazu braucht man keine Wissenschaft. Wenn ich in einem Shooter schnell reagieren muß und regelmäßig spiele, ist es doch logisch, dass sich meine Reaktionsfähigkeit bei visuellen Ereignissen verbessert oder ?
Eine wissenschaftliche Studie hat ergeben, dass wissenschaftlichen Studien langsam die Themen auszugehen scheinen. ;)

Also dafür hätte ich jetzt auch keinen wissenschaftlichen Beweis gebraucht... (vor allem war das ja auch nicht die erste mit diesem Thema und Ergebnis.)
 
Oben Unten