News - Peter Molyneux wird Doktor

TE
S

SYSTEM

Guest
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,240500
 

Maexle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.09.2003
Beiträge
261
Reaktionspunkte
0
[l]am 28.10.03 um 12:34 schrieb Raftaman:[/l]
einer der wenigen, denen ich es vergönne!

Warum ??? Weil er ein Eingebildeter Sack ist...?

aber so wird man, wenn man Erfolgreich ist!
 

KONNAITN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2002
Beiträge
3.520
Reaktionspunkte
0
[l]am 28.10.03 um 12:34 schrieb Raftaman:[/l]
einer der wenigen, denen ich es vergönne!
Noch besser fände ich es wenn ihn die Queen zum Ritter des britischen Empires prügeln würde! ;)
 

L_O_B_O

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28.08.2001
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
[l]am 28.10.03 um 12:45 schrieb Proesterchen:[/l]
[l]am 28.10.03 um 12:34 schrieb Raftaman:[/l]
einer der wenigen, denen ich es vergönne!
Nach Black&White gönne ich dem Typen garnichts mehr.

Ehrendoktor meinen Hintern!


War ja klar, die jungen Kinder können kaum über ihre Nasespitze schauen.
Kennt ihr überhaupt die Lebensgeschichte von Peter Molyneux??
Was er für Spiele er entwickelt hat und wie sie die Spielewelt beeinflusst haben durch sein Genie?
Ich glaube nicht, sonst würdet ihr nicht so einen Stuss schreiben.
Einfach mal die Klappe halten wenn man keine Ahnung hat.
Ich gönn es ihm und freu mich schon auf weitere Geniestreiche seinerseits.
 
TE
D

DarkMelik

Guest
GEschieht ihm recht..
nein jetzt im Ernst, ich freu mich für ihn und vergönns ihm auch
 
TE
D

doedelhai

Guest
[l]am 28.10.03 um 13:06 schrieb DarkMelik:[/l]
GEschieht ihm recht..
nein jetzt im Ernst, ich freu mich für ihn und vergönns ihm auch

ahja, du "vergönnst" es ihm... *g*
ich glaub du hast dich vertippt!
 

BobPage

Benutzer
Mitglied seit
04.05.2001
Beiträge
73
Reaktionspunkte
0
Peter ist es zu gönnen.Er ist ein Genie, außer Warren Spector mit Deus Ex ist es wenigen gelungen so bahnbrechende Spiele zu produzieren, deren Nachfolger vorallem nicht mehr als eine schlechte Kopie sind.Black & White war nicht von Anfang an perfekt, aber die Idee muss man erstmal haben und umsetzen.
Danke Peter, du bist der Größte
 
TE
E

eX2tremiousU

Guest
[l]am 28.10.03 um 12:54 schrieb L_O_B_O:[/l]
[l]am 28.10.03 um 12:45 schrieb Proesterchen:[/l]
[l]am 28.10.03 um 12:34 schrieb Raftaman:[/l]
einer der wenigen, denen ich es vergönne!
Nach Black&White gönne ich dem Typen garnichts mehr.

Ehrendoktor meinen Hintern!


War ja klar, die jungen Kinder können kaum über ihre Nasespitze schauen.
Kennt ihr überhaupt die Lebensgeschichte von Peter Molyneux??
Was er für Spiele er entwickelt hat und wie sie die Spielewelt beeinflusst haben durch sein Genie?
Ich glaube nicht, sonst würdet ihr nicht so einen Stuss schreiben.
Einfach mal die Klappe halten wenn man keine Ahnung hat.
Ich gönn es ihm und freu mich schon auf weitere Geniestreiche seinerseits.

*dito*
Der Mann läßt sich zwar meistens mit seinen Projekten sehr viel Zeit, doch am Ende springt immer etwas gutes bzw. sehr gutes raus. B&W war sicherlich nicht das geniale Meisterwerk das sicher jeder erhofft hat, doch gut spielbar und unterhaltsam war es auf jeden Fall. Da waren da noch die genialen Games Populous -The Beginning und Magic Carpet 2 an denen Molyneux mitgearbeitet hat. Und die zukünftigen Projekte machen imo einen sehr guten Eindruck, vor allem "Fable" (Project Ego) und "The Movies" (oder so ähnlich) klingen sehr vielversprechend. Und Black & White 2 könnte nun endlich sogar das werden was Teil 1 leider nicht geworden ist. Ich denke dieser Mann hat diese Auszeichnung verdient. Vor allem weil mir keine andere Person aus der Spielebranche einfällt die so einen Preis eher verdienen würde.

Regards, eX!
 

Vykos69

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.07.2002
Beiträge
136
Reaktionspunkte
0
[l]am 28.10.03 um 13:20 schrieb eX2tremiousU:[/l]
*dito*
Der Mann läßt sich zwar meistens mit seinen Projekten sehr viel Zeit, doch am Ende springt immer etwas gutes bzw. sehr gutes raus. B&W war sicherlich nicht das geniale Meisterwerk das sicher jeder erhofft hat, doch gut spielbar und unterhaltsam war es auf jeden Fall. Da waren da noch die genialen Games Populous -The Beginning und Magic Carpet 2 an denen Molyneux mitgearbeitet hat. Und die zukünftigen Projekte machen imo einen sehr guten Eindruck, vor allem "Fable" (Project Ego) und "The Movies" (oder so ähnlich) klingen sehr vielversprechend. Und Black & White 2 könnte nun endlich sogar das werden was Teil 1 leider nicht geworden ist. Ich denke dieser Mann hat diese Auszeichnung verdient. Vor allem weil mir keine andere Person aus der Spielebranche einfällt die so einen Preis eher verdienen würde.

Regards, eX!

Mitgearbeitet? Bei Populous? Bei Magic Carpet? Die entspringen ebenfalls seiner Feder!!
Wenn es einer verdient hat neben vielleicht Carmack und Spector dann Molyneux. Seiht 15 Jahren spiel ich seine Games! Das muss erstmal einer nachmachen, so lange in der Szene und frische Ideen haben...
 

Proesterchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.05.2003
Beiträge
140
Reaktionspunkte
10
[l]am 28.10.03 um 12:54 schrieb L_O_B_O:[/l]
[l]am 28.10.03 um 12:45 schrieb Proesterchen:[/l]
Nach Black&White gönne ich dem Typen garnichts mehr.

Ehrendoktor meinen Hintern!
War ja klar, die jungen Kinder können kaum über ihre Nasespitze schauen.
Kennt ihr überhaupt die Lebensgeschichte von Peter Molyneux??
Seine Lebensgeschichte? Mich interessiert, was er mit und in seinen Produkten erreicht und das ist in den letzten Jahren -abgesehen von riesigem Hype- allenfalls unterer Durchschnitt.

[l]am 28.10.03 um 12:54 schrieb L_O_B_O:[/l]
Was er für Spiele er entwickelt hat und wie sie die Spielewelt beeinflusst haben durch sein Genie?
Auch Genies machen Fehler, sieht man schon an der Tatsache, dass ich Black & White am Erscheinungstag für satte 99,95 DM gekauft habe. Mehr als das Geld hätte ich allerdings gern die Stunden meines Lebens zurück, die ich verbraucht habe, als ich versuchte Spielspass in diesem Machwerk zu finden.

[l]am 28.10.03 um 12:54 schrieb L_O_B_O:[/l]
Ich glaube nicht, sonst würdet ihr nicht so einen Stuss schreiben.
Einfach mal die Klappe halten wenn man keine Ahnung hat.
Ich gönn es ihm und freu mich schon auf weitere Geniestreiche seinerseits.
Wenn die Vergangenheit ein Wegweiser ist (und oft genug ist das der Fall), dann erwarte ich von ihm und seinem Team auch zukünftig schludrig umgesetzte Spielideen, die nicht mit dem Pre-Release-Hype, der sie umgibt, mithalten können.

Naja, jeder braucht seine Idole, viel Spass mit deinem.

ciao

Proesterchen
 
TE
M

MWF

Guest
[l]am 28.10.03 um 13:33 schrieb Vykos69:[/l]
[l]am 28.10.03 um 13:20 schrieb eX2tremiousU:[/l]
*dito*
Der Mann läßt sich zwar meistens mit seinen Projekten sehr viel Zeit, doch am Ende springt immer etwas gutes bzw. sehr gutes raus. B&W war sicherlich nicht das geniale Meisterwerk das sicher jeder erhofft hat, doch gut spielbar und unterhaltsam war es auf jeden Fall. Da waren da noch die genialen Games Populous -The Beginning und Magic Carpet 2 an denen Molyneux mitgearbeitet hat. Und die zukünftigen Projekte machen imo einen sehr guten Eindruck, vor allem "Fable" (Project Ego) und "The Movies" (oder so ähnlich) klingen sehr vielversprechend. Und Black & White 2 könnte nun endlich sogar das werden was Teil 1 leider nicht geworden ist. Ich denke dieser Mann hat diese Auszeichnung verdient. Vor allem weil mir keine andere Person aus der Spielebranche einfällt die so einen Preis eher verdienen würde.

Regards, eX!

Mitgearbeitet? Bei Populous? Bei Magic Carpet? Die entspringen ebenfalls seiner Feder!!
Wenn es einer verdient hat neben vielleicht Carmack und Spector dann Molyneux. Seiht 15 Jahren spiel ich seine Games! Das muss erstmal einer nachmachen, so lange in der Szene und frische Ideen haben...

wie wäre es mit john carmack
 

Proesterchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.05.2003
Beiträge
140
Reaktionspunkte
10
[l]am 28.10.03 um 13:49 schrieb MWF:[/l]
wie wäre es mit john carmack
Carmack ist gut, der versteht sein Handwerk (Engines programmieren) und kennt seine Grenzen. Da verzeiht man id auch den 10. Titel mit der inhaltlichen Tiefe einer Untertasse.

ciao

Proesterchen
 
TE
T

Toost

Guest
Kommt mir alles vor wie künstliche Aufregung hier. So schlimm war B&W sicher nicht. Wenn es für manche doch so war, dann eher wegen falscher Hoffnungen. Aber deswegen so rumzunörgeln... muss nicht sein.
Soweit man das als Außenstehender beurteilen kann, hat Molyneux den Titel sicherlich verdient. Da spielt B&W keine große Rolle. Wer das verkennt, sollte den Anweisungen der anderen User hier folgen -> ruhig sein, weil 0 Ahnung.
 

Puschkin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
139
Reaktionspunkte
0
[l]am 28.10.03 um 13:49 schrieb Proesterchen:[/l]
[l]am 28.10.03 um 12:54 schrieb L_O_B_O:[/l]
[l]am 28.10.03 um 12:45 schrieb Proesterchen:[/l]
Nach Black&White gönne ich dem Typen garnichts mehr.

Ehrendoktor meinen Hintern!
War ja klar, die jungen Kinder können kaum über ihre Nasespitze schauen.
Kennt ihr überhaupt die Lebensgeschichte von Peter Molyneux??
Seine Lebensgeschichte? Mich interessiert, was er mit und in seinen Produkten erreicht und das ist in den letzten Jahren -abgesehen von riesigem Hype- allenfalls unterer Durchschnitt.

[l]am 28.10.03 um 12:54 schrieb L_O_B_O:[/l]
Was er für Spiele er entwickelt hat und wie sie die Spielewelt beeinflusst haben durch sein Genie?
Auch Genies machen Fehler, sieht man schon an der Tatsache, dass ich Black & White am Erscheinungstag für satte 99,95 DM gekauft habe. Mehr als das Geld hätte ich allerdings gern die Stunden meines Lebens zurück, die ich verbraucht habe, als ich versuchte Spielspass in diesem Machwerk zu finden.

[l]am 28.10.03 um 12:54 schrieb L_O_B_O:[/l]
Ich glaube nicht, sonst würdet ihr nicht so einen Stuss schreiben.
Einfach mal die Klappe halten wenn man keine Ahnung hat.
Ich gönn es ihm und freu mich schon auf weitere Geniestreiche seinerseits.
Wenn die Vergangenheit ein Wegweiser ist (und oft genug ist das der Fall), dann erwarte ich von ihm und seinem Team auch zukünftig schludrig umgesetzte Spielideen, die nicht mit dem Pre-Release-Hype, der sie umgibt, mithalten können.

Naja, jeder braucht seine Idole, viel Spass mit deinem.

ciao

Proesterchen

Für manche fängt die Welt eben erst bei ihrer Geburt an zu existieren ...

P.S.: Den Hype hat bestimmt nich Molyneux angezettelt. Und getragen haben ihr eher die, die jetzt behaupten, B&W hätte sich gespielt wie Figuren-Malen mit Notepad ... Es war sicher nicht der Brüller, aber doch ganz nett und witzig ... (und vieles kann man ja auch auf die Marketing-Experten bei EA schieben ;))
 
TE
N

NeXtGeN

Guest
Wenig Ahnung scheinen hier tatsächlich die wenigsten zu haben. Molyneux ist DAS Zugpferd im Sipelegschäft, das verhindert, daß es nur noch 08/15-Spiele gibt. Nach dem hundertsten Shooter, Standard-Strategiespiel oder ideenlos-RPG werden mir die Genres nämlich gründlich langweilig. Auch wenn B&W nicht so gut war, so war es zumindest etwas komplett anderes. Und das kann jeder, der etwas von Spielen versteht, nur bestätigen. Es ist völlig klar, daß Molyneux mit seinen Innovationen und Ideen Risiken eingeht. Bei B&W ist es mal danebengegangen, aber wollt ihr tatsächlich immer nur die mehr oder weniger gleichen Spiele und Situationen am PC erleben? Ich glaube nicht.

Daß Molyneux den Doktor verliehen bekommt, hat er aber auch deswegen verdient, weil er mit Lionhead ein Studio gegründet hat, das vollkommen unabhängig von Publishern entwickelt. Alles Geld, welches verwendet wird, kommt ausschließlich aus Molyneux's eigener Tasche. Auch die Satellitenfirmen versorgt er. In diesen - meist von Freunden geleiteten - Firmen entstehen Projekte, auf welche ich schon lange warte. Also auch wer im Spielebusiness arbeitet, wird verstehen, daß Molyneux ein Revolutionär ist. Während andere Entwickler (Myamoto etc...) zwar erstklassige, aber belanglose Spiele auf den Markt bringen, nutzt Molyneux das Potenzial und die Überlegenheit, die im Medium Spiel eigentlich steckt.
Bitte verhaltet Euch also nicht wie kleine Kinder, bloß weil Euch ein Spiel nicht gefallen hat. Das wäre dumm.
 

Zindomol

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17.10.2002
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
ich sag nur eins B&W war klasse da gibts nicht's zu nörgeln du Pinball Spieler du
 

spassiger

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.03.2002
Beiträge
1.844
Reaktionspunkte
1
[l]am 28.10.03 um 17:15 schrieb NeXtGeN:[/l]
Wenig Ahnung scheinen hier tatsächlich die wenigsten zu haben. Molyneux ist DAS Zugpferd im Sipelegschäft, das verhindert, daß es nur noch 08/15-Spiele gibt. Nach dem hundertsten Shooter, Standard-Strategiespiel oder ideenlos-RPG werden mir die Genres nämlich gründlich langweilig. Auch wenn B&W nicht so gut war, so war es zumindest etwas komplett anderes. Und das kann jeder, der etwas von Spielen versteht, nur bestätigen. Es ist völlig klar, daß Molyneux mit seinen Innovationen und Ideen Risiken eingeht. Bei B&W ist es mal danebengegangen, aber wollt ihr tatsächlich immer nur die mehr oder weniger gleichen Spiele und Situationen am PC erleben? Ich glaube nicht.
Es war unendlich gehypt und im Vergleich zu den Ankündigungen und Hoffnungen einfach nicht überzeugend, das ist alles. Dass Molyneux sicher einige gute Ideen und Einfälle hat, streite ich jedenfalls nicht ab.

Daß Molyneux den Doktor verliehen bekommt, hat er aber auch deswegen verdient, weil er mit Lionhead ein Studio gegründet hat, das vollkommen unabhängig von Publishern entwickelt. Alles Geld, welches verwendet wird, kommt ausschließlich aus Molyneux's eigener Tasche. Auch die Satellitenfirmen versorgt er. In diesen - meist von Freunden geleiteten - Firmen entstehen Projekte, auf welche ich schon lange warte. Also auch wer im Spielebusiness arbeitet, wird verstehen, daß Molyneux ein Revolutionär ist. Während andere Entwickler (Myamoto etc...) zwar erstklassige, aber belanglose Spiele auf den Markt bringen, nutzt Molyneux das Potenzial und die Überlegenheit, die im Medium Spiel eigentlich steckt.
Bitte verhaltet Euch also nicht wie kleine Kinder, bloß weil Euch ein Spiel nicht gefallen hat. Das wäre dumm.
Die Entwickler rund um Molyneux und auch er selber sollten ihre genialen Konzepte aber erst einmal auch in ein gutes Spiel umwandeln, das ist wohl nicht ganz einfach. Ich sage nur "Republic"...
 

Proesterchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.05.2003
Beiträge
140
Reaktionspunkte
10
[l]am 28.10.03 um 15:47 schrieb Puschkin:[/l]
P.S.: Den Hype hat bestimmt nich Molyneux angezettelt. Und getragen haben ihr eher die, die jetzt behaupten, B&W hätte sich gespielt wie Figuren-Malen mit Notepad ... Es war sicher nicht der Brüller, aber doch ganz nett und witzig ... (und vieles kann man ja auch auf die Marketing-Experten bei EA schieben ;))
Also ich glaube mich noch gut an die Pre-Release Artikel in den einschlägigen Publikationen erinnern zu können, insbesonderen an eine Serie in der PCGames, deren Inhalt Lionhead/B&W war, und bei all diesen Sachen hat der Herr Molyneux fröhlich mitgemacht. (angezettelt wäre wohl größtenteils richtiger)

Und wessen Firma ist Lionhead? Eben, sag' ich doch.

ciao

Proesterchen
 

Proesterchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.05.2003
Beiträge
140
Reaktionspunkte
10
[l]am 28.10.03 um 17:15 schrieb NeXtGeN:[/l]
Auch wenn B&W nicht so gut war, so war es zumindest etwas komplett anderes. Und das kann jeder, der etwas von Spielen versteht, nur bestätigen. Es ist völlig klar, daß Molyneux mit seinen Innovationen und Ideen Risiken eingeht. Bei B&W ist es mal danebengegangen, aber wollt ihr tatsächlich immer nur die mehr oder weniger gleichen Spiele und Situationen am PC erleben? Ich glaube nicht.
Also als Kunde bin ich kein Freund der Umsetzung von Ideen, nur weil sie eben 'anders' sind. Zumindest Spass machen sollte ein Spiel, und das hat Black & White bei mir definitiv nicht geschafft.

Vielleicht sollte DaimlerChrysler bei der nächsten E-Klasse ja einfach die Räder weglassen ... das wäre mal eine Innovation und ganz sicher auch was neues. Ok, mit dem Auto von A nach B zu kommen würde ein wenig schwierig und die ganze Erfahrung wahrscheinlich ziemlich frustrierend, aber das wäre dir ja egal (ist doch innovativ!) und damit hätten sie zumindest schonmal einen Kunden. ;)

ciao

Proesterchen
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.137
Reaktionspunkte
745
[l]am 28.10.03 um 13:33 schrieb Vykos69:[/l]
[l]am 28.10.03 um 13:20 schrieb eX2tremiousU:[/l]
*dito*
Der Mann läßt sich zwar meistens mit seinen Projekten sehr viel Zeit, doch am Ende springt immer etwas gutes bzw. sehr gutes raus. B&W war sicherlich nicht das geniale Meisterwerk das sicher jeder erhofft hat, doch gut spielbar und unterhaltsam war es auf jeden Fall. Da waren da noch die genialen Games Populous -The Beginning und Magic Carpet 2 an denen Molyneux mitgearbeitet hat. Und die zukünftigen Projekte machen imo einen sehr guten Eindruck, vor allem "Fable" (Project Ego) und "The Movies" (oder so ähnlich) klingen sehr vielversprechend. Und Black & White 2 könnte nun endlich sogar das werden was Teil 1 leider nicht geworden ist. Ich denke dieser Mann hat diese Auszeichnung verdient. Vor allem weil mir keine andere Person aus der Spielebranche einfällt die so einen Preis eher verdienen würde.

Regards, eX!

Mitgearbeitet? Bei Populous? Bei Magic Carpet? Die entspringen ebenfalls seiner Feder!!
Wenn es einer verdient hat neben vielleicht Carmack und Spector dann Molyneux. Seiht 15 Jahren spiel ich seine Games! Das muss erstmal einer nachmachen, so lange in der Szene und frische Ideen haben...

ich würd ja Richard Garriott vorschlagen dafür. mein persönlicher held *g*
Lord British for prezident! :-D
 
TE
J

Jadath

Guest
[l]am 28.10.03 um 17:15 schrieb NeXtGeN:[/l]
Alles Geld, welches verwendet wird, kommt ausschließlich aus Molyneux's eigener Tasche. Auch die Satellitenfirmen versorgt er.

Das ist nicht richtig, Lionhead usw. werden schon auch von den Publishern der Spiele finanziert...
 
Oben Unten