News - PCA: Sonderheft zum Thema "Killerspiele"

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,563780
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.140
Reaktionspunkte
6.863
aus der akutellen hysterie geld machen - das nenn` ich mal clever ! :-D
 

schlop

Neuer Benutzer
Mitglied seit
03.09.2004
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
OMG mir geht diese ganze "Anführungszeichen oben Killerspiele Anführungszeichen unten"- schose so aufn Sackel !
Ich seh jeden Tag min 2 news feeds mit "Killerspiele"-themen von pcames.de
das ist so uninteressant. Wenn die Politik da was durchsetzt, führt das zu erhöhten Raubkopierverbrechen. Und nun ? Mich juckt das nicht.
 

gottill

Benutzer
Mitglied seit
26.11.2006
Beiträge
54
Reaktionspunkte
0
schlop am 28.02.2007 18:16 schrieb:
OMG mir geht diese ganze "Anführungszeichen oben Killerspiele Anführungszeichen unten"- schose so aufn Sackel !
Ich seh jeden Tag min 2 news feeds mit "Killerspiele"-themen von pcames.de
das ist so uninteressant. Wenn die Politik da was durchsetzt, führt das zu erhöhten Raubkopierverbrechen. Und nun ? Mich juckt das nicht.

naja, selbst wenn so ein verbot kommt, hat das natürlich keine wirklichen auswirkungen. das ganze thema "killerspiele" ist für sich nen witz... das krasse ist aber, das es ne menge darüber aussagt wie politik und medien bei uns gestrickt sind... und das macht mir angst!
auf den öffendlich rechtlichen läuft nur propaganda, dieses thema betreffend, die politik macht sich nichmal schlau sondern will sich nur selbst darstellen...

was soll ich da denn noch glauben? ich mein, an diesem thema kann ich als spieler doch gut sehn, wie das so läuft.
ich für meinen teil bin jetzt endlich so weit, das ich garnix mehr glaube, was im tv läuft. ich war auch noch nie politikverdrossen, aber inzischen frag ich mich langsam, was geht in deutschland so ab? was nutzt ne demokratie, wenn die leute durch fehlinformationen alle ferngesteuert werden?
ich weis, so krass ist es noch nicht... NOCH nicht!
also, wenn bei uns so win verbot kommt, kann mich die poltik mal, dann is mein heimatland echt nix besonderes mehr... naja, beruflich ist es in unsern nachbarländern jetzt teilweise schon besser...
also hält mich eh bald nix mehr hier.
 

fredfreak

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2006
Beiträge
733
Reaktionspunkte
0
ob die pc Action die richtige zeitschrift für so eine sonderausgabe ist?Ich hab mir bis jetzt erst eine Ausgabe der Pca gekauft,aber scheinbar besteht die hauptzielgruppe dieser Zeitschrift aus vorpubertären,pubertären und postpubertären kiddies.Der humor der in der Zeitschrift an einigen(/vielen) Stellen zu belächeln ist, ist echt nicht für so ein ernstes Thema geeignet.
 

baummonster

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.02.2007
Beiträge
1.202
Reaktionspunkte
60
Hm, der Zusammenfassung entnehm dass in der Ausgabe quasi das 101 des "ich bau meine schule nach und knall auf der map dann alle ab" erklärt wird. Is das ne Form von Humor auf die ich grad nich anspring oder hab ich da komplett was missverstanden? :B
 

Kandinata

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.09.2005
Beiträge
2.419
Reaktionspunkte
0
fredfreak am 28.02.2007 20:05 schrieb:
ob die pc Action die richtige zeitschrift für so eine sonderausgabe ist?Ich hab mir bis jetzt erst eine Ausgabe der Pca gekauft,aber scheinbar besteht die hauptzielgruppe dieser Zeitschrift aus vorpubertären,pubertären und postpubertären kiddies.Der humor der in der Zeitschrift an einigen(/vielen) Stellen zu belächeln ist, ist echt nicht für so ein ernstes Thema geeignet.

du irrst dich

zum ersten mal, die zeitschrift ist keinesfalls auf die von dir angegebene zielgruppe zugeschnitten, villeicht sogar das gegenteil... ja, die bildunterschriften sind teilweise ziemlich dümmlich, sowas bestreitet keiner, aber die texte sind pure satire und so geschrieben wie man es gerade denkt im gegensatz zu trockenen fakten

und gerade deshalb finde ich ist die pca eigentlich perfekt für dieses sonderheft, eben nicht die trockene berichterstattung mit fakten bewiesen das killerspiele nicht an allem schuld sind, sondern sie können es so schreiben wie die anti patei es hören will...

klingt kompliziert und unverständlich ?

ist aber ganz simpel, gerade diese unlogik und übertriebene darstellungsweise bringt viele menschen dazu ein wenig weiter zu denken als nur das was man oberflächlich gesagt bekommt... ein kleines beispiel von solcher unlogik

man gibt einen text an indem der spieler einen amoklauf führen will weil er wieder soviele stunden killerspiele gespielt hat und das nun auch in echt ausprobieren will, sich bereits die waffen in einem laden um die ecke besorgt hat, ihn aber nicht ausführen kann weil er merkt das er zu doof ist den mapeditor zu nutzen (um den ort nachzubauen) und ihn deshalb nicht planen kann ;)
 

DRF1976

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.01.2007
Beiträge
159
Reaktionspunkte
0
Bei aller Liebe und Präsenz dieses "Problems"..Es reicht..wie schon gesagt,jeden Tag min. 2 Threads irgendwo in irgendeinem Forum und sei es das "Kochen mit Opa Klaus"-Forum..und jedesmal überschlagen sich die Posts in diesen Threads..langsam werde ich es müde und leid.
Klar gibt`s politische Irretationen und das ist bedauerlich,aber immer nur reden bringt da auch nix..
Hier mein Standpunkt aus einem anderem Forum:
Daß das für viele ein sehr emotionales Thema ist, keine Frage..und es gibt mittlerweile genügend Initiativen,die sich um Aufklärung und Differenzierung bemühen,ABER:
Wir müssen uns mal klar vor Augen führen,daß diese Spiele (egal ob geschnitten oder nicht) einen in der Essenz sehr fragwürdigen Inhalt haben.Solange wir Spieler nicht auch mal einlenken und sagen "hey,ihr habt teilweise recht,aber was können wir alle machen,damit es solche Probleme in Zukunft nicht mehr gibt??"..
Nicht die Politiker,die übrigens immer noch von uns gewählt werden, machen lassen und hinterher laut aufschreien..
Sondern klare Statements wie die Unterstützung des Sofortprogramms zur Verschärfung des Jugendschutzes oder Stärkung der Medienkompentenz nicht nur bei Kindern&Schülern,sondern der Bundesbürger allgemein!!
Es nützt überhaupt nichts, wenn wir rechtliche Sicherheit haben, aber die Allgemeinheit immer noch nicht versteht, warum "gespielt" wird!!
Sprecht mit Verwandten,Freunden,Eltern und macht ihnen aus eurer Sicht klar worum es euch geht..nur so kommen wir voran,denke ich..

@topic:Wenn wir uns nicht genauso um eine klare & strukturierte Stellung zum Thema bemühen,ist das zum Scheitern verurteilt..Humor ist eine feine Sache,aber bei einem solch wichtigen Thema denkbar fehl am Platze..jedes andere Magazin wäre denkbar besser geeignet um hier Aufklärung zu betreiben!!
GRUSS
DRF1976
 

Zubunapy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.10.2006
Beiträge
4.703
Reaktionspunkte
4

Tut er nicht. Glaube mir.

zum ersten mal, die zeitschrift ist keinesfalls auf die von dir angegebene zielgruppe zugeschnitten, villeicht sogar das gegenteil... ja, die bildunterschriften sind teilweise ziemlich dümmlich, sowas bestreitet keiner, aber die texte sind pure satire und so geschrieben wie man es gerade denkt im gegensatz zu trockenen fakten

Das stimmt. pre- und pübertierende Gören würden den Humor nie begreifen und wenn, dann nur falsch.

und gerade deshalb finde ich ist die pca eigentlich perfekt für dieses sonderheft, eben nicht die trockene berichterstattung mit fakten bewiesen das killerspiele nicht an allem schuld sind, sondern sie können es so schreiben wie die anti patei es hören will...

...damit eben diese LeutInnen es gegen uns nutzen können. Und sie müssten nicht einmal die Worte so zurechtrücken, wie sie grad gebraucht werden. Glaubst du, dass die Popolitiker um die Ecke denken, wenn es um ein Thema geht, bei dem DIE recht haben WOLLEN? Ganz sicher nicht. Wenn DIE eine solche Zeitung in die Hände bekommen, ist das ein gefundenes Fressen. "Jetzt sind sogar schon die Fachzeitschriften von unserer Ansicht überzeugt. Ist das nicht ein klares Signal? Wir müssen darauf reagieren und mit einem sofortigen Verbot dieser Spiele beginnen, bevor es zu spät ist!" Ich höre DIE schon reden. Hört ihr DIE auch?

klingt kompliziert und unverständlich ?

Nein. Klingt unvollständig.

ist aber ganz simpel, gerade diese unlogik und übertriebene darstellungsweise bringt viele menschen

aber eben noch lange nicht die Masse. Es mögen viele auf diesen Humor anspringen. Aber die Masse will doch eine vorgefertigte Meinung serviert bekommen; auf dem Silbertablet und am besten mit Bedienungsanleitung. Warum sonst ist das "Bild dir meine Meinung"-Prinzip seit Jahren so erfolgreich? Gut, es gibt hier und da den einen oder anderen, der sich die Zeitung sporadisch kauft, um sich über Artikel wie "Kreisch! Immer mehr Möven schwul" oder "Hat Hitler in diesem Gebäudekomplex heimlich Ufos gebaut?" zu amüsieren (Keine Schlagzeile ist erfunden. Beide Male habe ich die BILD gekauft, aus eben diesem Anlass), aber letztlich liest die Masse die BILD, weil es einem die Denkarbeit erspart. Es steht doch alles drin, was nötig ist, um der Meinung der Überschrift zu sein.
Die PCA ist die letzte Zeitung, die dieses Thema ansprechen sollte! Es geht hierbei um Taktgefühl und Diskretion. Zwei Dinge, die die PCA nicht im Ansatz ausstrahlt.


man gibt einen text an indem der spieler einen amoklauf führen will weil er wieder soviele stunden killerspiele gespielt hat und das nun auch in echt ausprobieren will, sich bereits die waffen in einem laden um die ecke besorgt hat, ihn aber nicht ausführen kann weil er merkt das er zu doof ist den mapeditor zu nutzen (um den ort nachzubauen) und ihn deshalb nicht planen kann ;)

Super. Jetzt sind wir also nicht nur Massenmörder, sondern auch noch debil. Klasse. Es wird ja immer besser!

Üprigens: Ein Amoklauf wird nicht geplant. Verdammt! Ist denn ganz Deutschland zu
bescheuert
, die eigene Sprache zu verstehen? Das Land der Dichter kennt die eigene Sprache nicht mehr? Scheiße, vielleicht stimmt das in deinem Text ja doch: Wir sind zu blöd!
Also nochmal ne Erklärung:
Amoklauf: Unter einem Amoklauf versteht man das totale und vor allem spontane austicken eines Menschen. Dieser greift nun zu irgend einer Waffe und tötet Wahllos Menschen. Nicht an einem bestimmten Ort, sondern dort, wo er grade durchdreht.
Attentat: Sehr ähnlich einem Amoklauf, nur mit Planung. Man wird sauer, sucht sich bestimmte Waffen (zweckmäßig, je nach vorgehensweise) undgreift an einem taktisch günstigen Ort die Leute an, die man am meisten hast. Dies ist nicht zu verwechseln mit einem Anschlag, bei dem zwar alles geplant wird, aber zufällig anwesende Menschen mit betroffen sind.
 

moetown83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23.11.2006
Beiträge
118
Reaktionspunkte
3
DRF1976 am 28.02.2007 22:20 schrieb:
Bei aller Liebe und Präsenz dieses "Problems"..Es reicht..wie schon gesagt,jeden Tag min. 2 Threads irgendwo in irgendeinem Forum und sei es das "Kochen mit Opa Klaus"-Forum..und jedesmal überschlagen sich die Posts in diesen Threads..langsam werde ich es müde und leid.
Klar gibt`s politische Irretationen und das ist bedauerlich,aber immer nur reden bringt da auch nix..
Hier mein Standpunkt aus einem anderem Forum:
Daß das für viele ein sehr emotionales Thema ist, keine Frage..und es gibt mittlerweile genügend Initiativen,die sich um Aufklärung und Differenzierung bemühen,ABER:
Wir müssen uns mal klar vor Augen führen,daß diese Spiele (egal ob geschnitten oder nicht) einen in der Essenz sehr fragwürdigen Inhalt haben.Solange wir Spieler nicht auch mal einlenken und sagen "hey,ihr habt teilweise recht,aber was können wir alle machen,damit es solche Probleme in Zukunft nicht mehr gibt??"..
Nicht die Politiker,die übrigens immer noch von uns gewählt werden, machen lassen und hinterher laut aufschreien..
Sondern klare Statements wie die Unterstützung des Sofortprogramms zur Verschärfung des Jugendschutzes oder Stärkung der Medienkompentenz nicht nur bei Kindern&Schülern,sondern der Bundesbürger allgemein!!
Es nützt überhaupt nichts, wenn wir rechtliche Sicherheit haben, aber die Allgemeinheit immer noch nicht versteht, warum "gespielt" wird!!
Sprecht mit Verwandten,Freunden,Eltern und macht ihnen aus eurer Sicht klar worum es euch geht..nur so kommen wir voran,denke ich..

@topic:Wenn wir uns nicht genauso um eine klare & strukturierte Stellung zum Thema bemühen,ist das zum Scheitern verurteilt..Humor ist eine feine Sache,aber bei einem solch wichtigen Thema denkbar fehl am Platze..jedes andere Magazin wäre denkbar besser geeignet um hier Aufklärung zu betreiben!!
GRUSS
DRF1976

Ja,klasse......dann forder ich aber auch,dass das Fernsehen verboten bzw. geschnitten wird,denn wenn du den mal nachmittags anschaltest,egal welchen Sender,dann wird dir auffallen was WIRKLICH jugendgefährdend (und außerdem volksverdummend) ist (Barbara Salesch und Konsorten,irgendwelcher Boulevardmist,Hausfrauen TV......... :$ ).
 
E

eX2tremiousU

Guest
SYSTEM am 28.02.2007 17:43 schrieb:
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie Ihren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Woot! 7 Euro für ein Sonderheft! Bei den Preisen könnte man ja direkt Amok laufen! Verdammte Killerpreise. Die regen mich mehr auf, als ein reines Killerspielverbot! :B

Naja, Cover, Aufmachung und Erfahrung mit PCA lassen kaum auf einen entsprechend fachlichen Lesespaß hoffen. Irgendwie wäre die PCA wohl das letzte Mag, von dem ich eine sachliche und entsprechend formulierte Auseinandersetzung mit der Thematik erwarten würde.

Außerdem hat die CBS in der aktuellen Ausgabe die Sache auch schon angerissen, sogar halbwegs verständlich und nachvollziehbar für Outsider. Was mir auch mein Vater bestätigen konnte, der von der Materie keine Ahnung hat.

Ob man mit der Aufmachung eine Lobby für Killergames schaffen kann, bzw. Outsider dafür sensibilisieren könnte? Wirkt imho eher wie blanke Provokation, was in diesen Tagen auch mal gehörig in die Hose gehen kann. Und Gamern muss man wohl kaum erklären, dass die gespielten Games "harmlos" sind. Wo ist dann der Sinn in diesem Heft? Welche Zielgruppe soll hier “sensibilisiert” bzw. kompetent aufgeklärt werden? Oder doch nur eine Aktion, um gepusht von der Debatte einige Hefte mehr absetzen zu können?

Regards, eX!
 

DRF1976

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.01.2007
Beiträge
159
Reaktionspunkte
0
moetown83 am 28.02.2007 23:05 schrieb:
DRF1976 am 28.02.2007 22:20 schrieb:
Bei aller Liebe und Präsenz dieses "Problems"..Es reicht..wie schon gesagt,jeden Tag min. 2 Threads irgendwo in irgendeinem Forum und sei es das "Kochen mit Opa Klaus"-Forum..und jedesmal überschlagen sich die Posts in diesen Threads..langsam werde ich es müde und leid.
Klar gibt`s politische Irretationen und das ist bedauerlich,aber immer nur reden bringt da auch nix..
Hier mein Standpunkt aus einem anderem Forum:
Daß das für viele ein sehr emotionales Thema ist, keine Frage..und es gibt mittlerweile genügend Initiativen,die sich um Aufklärung und Differenzierung bemühen,ABER:
Wir müssen uns mal klar vor Augen führen,daß diese Spiele (egal ob geschnitten oder nicht) einen in der Essenz sehr fragwürdigen Inhalt haben.Solange wir Spieler nicht auch mal einlenken und sagen "hey,ihr habt teilweise recht,aber was können wir alle machen,damit es solche Probleme in Zukunft nicht mehr gibt??"..
Nicht die Politiker,die übrigens immer noch von uns gewählt werden, machen lassen und hinterher laut aufschreien..
Sondern klare Statements wie die Unterstützung des Sofortprogramms zur Verschärfung des Jugendschutzes oder Stärkung der Medienkompentenz nicht nur bei Kindern&Schülern,sondern der Bundesbürger allgemein!!
Es nützt überhaupt nichts, wenn wir rechtliche Sicherheit haben, aber die Allgemeinheit immer noch nicht versteht, warum "gespielt" wird!!
Sprecht mit Verwandten,Freunden,Eltern und macht ihnen aus eurer Sicht klar worum es euch geht..nur so kommen wir voran,denke ich..

@topic:Wenn wir uns nicht genauso um eine klare & strukturierte Stellung zum Thema bemühen,ist das zum Scheitern verurteilt..Humor ist eine feine Sache,aber bei einem solch wichtigen Thema denkbar fehl am Platze..jedes andere Magazin wäre denkbar besser geeignet um hier Aufklärung zu betreiben!!
GRUSS
DRF1976

Ja,klasse......dann forder ich aber auch,dass das Fernsehen verboten bzw. geschnitten wird,denn wenn du den mal nachmittags anschaltest,egal welchen Sender,dann wird dir auffallen was WIRKLICH jugendgefährdend (und außerdem volksverdummend) ist (Barbara Salesch und Konsorten,irgendwelcher Boulevardmist,Hausfrauen TV......... :$ ).

Ich gucke kein fernsehen,nur Dvd`s,ab und zu mal einen Spielfilm aus eben diesen Gründen..Und wir wollen doch nicht Äpfel und Birnen vergleichen oder??Auch hier gilt:Jeder ist frei in seiner Entscheidung..und wer meint sich das antun zu müssen,kann das gerne tun,ich tu`s nicht..aber weil`s immer noch genug Trottel gibt,senden die Sender auch weiterhin solche Inhalte..hatte ich nicht irgendwo was von Medienkompetenz steigern geschrieben?? Und die diffizile Frage in dieser Geschichte ist doch die,ob einfacher Konsum (TV,Video,DVD) und aktive Handlung (PC-Spiele) gleichzusetzen sind??
GRUSS
DRF1976
 

Zubunapy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.10.2006
Beiträge
4.703
Reaktionspunkte
4
DRF1976 am 01.03.2007 00:44 schrieb:
moetown83 am 28.02.2007 23:05 schrieb:
DRF1976 am 28.02.2007 22:20 schrieb:
Bei aller Liebe und Präsenz dieses "Problems"..Es reicht..wie schon gesagt,jeden Tag min. 2 Threads irgendwo in irgendeinem Forum und sei es das "Kochen mit Opa Klaus"-Forum..und jedesmal überschlagen sich die Posts in diesen Threads..langsam werde ich es müde und leid.
Klar gibt`s politische Irretationen und das ist bedauerlich,aber immer nur reden bringt da auch nix..
Hier mein Standpunkt aus einem anderem Forum:
Daß das für viele ein sehr emotionales Thema ist, keine Frage..und es gibt mittlerweile genügend Initiativen,die sich um Aufklärung und Differenzierung bemühen,ABER:
Wir müssen uns mal klar vor Augen führen,daß diese Spiele (egal ob geschnitten oder nicht) einen in der Essenz sehr fragwürdigen Inhalt haben.Solange wir Spieler nicht auch mal einlenken und sagen "hey,ihr habt teilweise recht,aber was können wir alle machen,damit es solche Probleme in Zukunft nicht mehr gibt??"..
Nicht die Politiker,die übrigens immer noch von uns gewählt werden, machen lassen und hinterher laut aufschreien..
Sondern klare Statements wie die Unterstützung des Sofortprogramms zur Verschärfung des Jugendschutzes oder Stärkung der Medienkompentenz nicht nur bei Kindern&Schülern,sondern der Bundesbürger allgemein!!
Es nützt überhaupt nichts, wenn wir rechtliche Sicherheit haben, aber die Allgemeinheit immer noch nicht versteht, warum "gespielt" wird!!
Sprecht mit Verwandten,Freunden,Eltern und macht ihnen aus eurer Sicht klar worum es euch geht..nur so kommen wir voran,denke ich..

@topic:Wenn wir uns nicht genauso um eine klare & strukturierte Stellung zum Thema bemühen,ist das zum Scheitern verurteilt..Humor ist eine feine Sache,aber bei einem solch wichtigen Thema denkbar fehl am Platze..jedes andere Magazin wäre denkbar besser geeignet um hier Aufklärung zu betreiben!!
GRUSS
DRF1976

Ja,klasse......dann forder ich aber auch,dass das Fernsehen verboten bzw. geschnitten wird,denn wenn du den mal nachmittags anschaltest,egal welchen Sender,dann wird dir auffallen was WIRKLICH jugendgefährdend (und außerdem volksverdummend) ist (Barbara Salesch und Konsorten,irgendwelcher Boulevardmist,Hausfrauen TV......... :$ ).

Ich gucke kein fernsehen,nur Dvd`s,ab und zu mal einen Spielfilm aus eben diesen Gründen..Und wir wollen doch nicht Äpfel und Birnen vergleichen oder??Auch hier gilt:Jeder ist frei in seiner Entscheidung..und wer meint sich das antun zu müssen,kann das gerne tun,ich tu`s nicht..aber weil`s immer noch genug Trottel gibt,senden die Sender auch weiterhin solche Inhalte..hatte ich nicht irgendwo was von Medienkompetenz steigern geschrieben?? Und die diffizile Frage in dieser Geschichte ist doch die,ob einfacher Konsum (TV,Video,DVD) und aktive Handlung (PC-Spiele) gleichzusetzen sind??
GRUSS
DRF1976
Nein, sind sie nicht. Allerdings ist der Unterschied ein anderer, als SIE denken. Beim Spielen muss ich nachdenken. Das bedeutet nicht nur, dass ich mir nen Plan machen muss, wie ich den Level überstehe. Ich habe auch die Gelegenheit mir elementare Fragen über die moralischen Aspekte meiner virtuellen Handlung und ihrer fiktiven Bedeutung ins reale Leben tranzponiert zu stellen (Ich hoffe, man kann mir folgen :finger: ). Beim Fernsehen hingegen wird erwiesener Maßen das Gehirn weniger beansprucht, als beim Starren auf eine weiße Wand. Dadurch sind wir viel anfälliger auf fremde Meinungen als im Spiel. Werbung kann uns viel leichter beeinflussen, da die Informationen ungefiltert direkt ins Gehirn wandern können. TV ist also potenziell viel gefährlicher als Games. Zu erkennen am schwachen Wortschatz der Talkshowgeneration.
 

Zubunapy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.10.2006
Beiträge
4.703
Reaktionspunkte
4

Tut er nicht. Glaube mir.

zum ersten mal, die zeitschrift ist keinesfalls auf die von dir angegebene zielgruppe zugeschnitten, villeicht sogar das gegenteil... ja, die bildunterschriften sind teilweise ziemlich dümmlich, sowas bestreitet keiner, aber die texte sind pure satire und so geschrieben wie man es gerade denkt im gegensatz zu trockenen fakten

Das stimmt. pre- und pübertierende Gören würden den Humor nie begreifen und wenn, dann nur falsch.

und gerade deshalb finde ich ist die pca eigentlich perfekt für dieses sonderheft, eben nicht die trockene berichterstattung mit fakten bewiesen das killerspiele nicht an allem schuld sind, sondern sie können es so schreiben wie die anti patei es hören will...

...damit eben diese LeutInnen es gegen uns nutzen können. Und sie müssten nicht einmal die Worte so zurechtrücken, wie sie grad gebraucht werden. Glaubst du, dass die Popolitiker um die Ecke denken, wenn es um ein Thema geht, bei dem DIE recht haben WOLLEN? Ganz sicher nicht. Wenn DIE eine solche Zeitung in die Hände bekommen, ist das ein gefundenes Fressen. "Jetzt sind sogar schon die Fachzeitschriften von unserer Ansicht überzeugt. Ist das nicht ein klares Signal? Wir müssen darauf reagieren und mit einem sofortigen Verbot dieser Spiele beginnen, bevor es zu spät ist!" Ich höre DIE schon reden. Hört ihr DIE auch?

klingt kompliziert und unverständlich ?

Nein. Klingt unvollständig.

ist aber ganz simpel, gerade diese unlogik und übertriebene darstellungsweise bringt viele menschen

aber eben noch lange nicht die Masse. Es mögen viele auf diesen Humor anspringen. Aber die Masse will doch eine vorgefertigte Meinung serviert bekommen; auf dem Silbertablet und am besten mit Bedienungsanleitung. Warum sonst ist das "Bild dir meine Meinung"-Prinzip seit Jahren so erfolgreich? Gut, es gibt hier und da den einen oder anderen, der sich die Zeitung sporadisch kauft, um sich über Artikel wie "Kreisch! Immer mehr Möven schwul" oder "Hat Hitler in diesem Gebäudekomplex heimlich Ufos gebaut?" zu amüsieren (Keine Schlagzeile ist erfunden. Beide Male habe ich die BILD gekauft, aus eben diesem Anlass), aber letztlich liest die Masse die BILD, weil es einem die Denkarbeit erspart. Es steht doch alles drin, was nötig ist, um der Meinung der Überschrift zu sein.
Die PCA ist die letzte Zeitung, die dieses Thema ansprechen sollte! Es geht hierbei um Taktgefühl und Diskretion. Zwei Dinge, die die PCA nicht im Ansatz ausstrahlt.


man gibt einen text an indem der spieler einen amoklauf führen will weil er wieder soviele stunden killerspiele gespielt hat und das nun auch in echt ausprobieren will, sich bereits die waffen in einem laden um die ecke besorgt hat, ihn aber nicht ausführen kann weil er merkt das er zu doof ist den mapeditor zu nutzen (um den ort nachzubauen) und ihn deshalb nicht planen kann ;)

Super. Jetzt sind wir also nicht nur Massenmörder, sondern auch noch debil. Klasse. Es wird ja immer besser!

Üprigens: Ein Amoklauf wird nicht geplant. Verdammt! Ist denn ganz Deutschland zu
bescheuert
, die eigene Sprache zu verstehen? Das Land der Dichter kennt die eigene Sprache nicht mehr? Scheiße, vielleicht stimmt das in deinem Text ja doch: Wir sind zu blöd!
Also nochmal ne Erklärung:
Amoklauf: Unter einem Amoklauf versteht man das totale und vor allem spontane austicken eines Menschen. Dieser greift nun zu irgend einer Waffe und tötet Wahllos Menschen. Nicht an einem bestimmten Ort, sondern dort, wo er grade durchdreht.
Attentat: Sehr ähnlich einem Amoklauf, nur mit Planung. Man wird sauer, sucht sich bestimmte Waffen (zweckmäßig, je nach vorgehensweise) undgreift an einem taktisch günstigen Ort die Leute an, die man am meisten hast. Dies ist nicht zu verwechseln mit einem Anschlag, bei dem zwar alles geplant wird, aber zufällig anwesende Menschen mit betroffen sind.

Edit: Ist deine Beschreibung aus dem Sonderheft?

Edit2: Oups. Hab ich grade geantwortet?
 

Kandinata

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.09.2005
Beiträge
2.419
Reaktionspunkte
0
Zubunapy am 01.03.2007 01:05 schrieb:

nein, dieses beispiel was ich brachte war nur eine zusammenfassung als was der allgemeine pc spieler hingestellt wird, darunter auch mit der argumentation zusammengefasst das die damaligen amokläufer sich ihren ort im mapeditor zusammengebastelt haben (was natürlich jeder amokläufer tun muss laut der politiker, deshalb hat man ja auch den aufruf gestartet spieler denen reale umgebungen nachgebaut auffallen sollen sich bei der polizei melden^^) um ihr vorgehen zu planen... natürlich weiss ich das man einen amoklauf nicht plant, keine sorge ;)

die sache ist, ich spreche aus erfahrung das man eine sture masse eben NICHT mit trockenen fakten und aufzählungen überreden kann wenn sie sich stur stellt sondern mit einer übertriebenen darstellungsweise (wie ich sagte, sowas bringt menschen einfach zum nachdenken)

meine erfahrung beruht auf alte themen die in anderen foren diskutiert wurden, ein beispiel wäre eine alte diskussion in einem forum in dem es um das thema "Gothicscene = Satansanbetung" handelte, dort konnte man noch so mit fakten kommen das dies blödsinn ist, erst als eben überspitzt das formuliert wurde was im prinzip die gegenpatei hören wollte (jeder der in der scene ist opfert tiere und trinkt blut etcetera) haben sich circa nen drittel der anti patei auf eine diskussion eingelassen... ich weiss sowas ist schwer nachzuvollziehen, aber drasitsch ausformulierte vorurteile können manchen leuten überhaupt erstmal zeigen was für einen blödsinn sie reden

man kann NIE die ganze masse umstimmen, aber trotz allem, je mehr leute man findet mit denen man wirklich darüber diskutieren kann, desto besser ist das

zu dem argument das man das geschriebene gegen "uns" verwenden könnte, natürlich hast du auch in diesem punkt recht, aber wenn die worte aus dem zusammenhang gerissen werden (eben nicht als satire bezweichnet sind sondern so wie es die angebliche wirklichkeit ist) gibt es immernoch die rechtlichen schritte dagegen, und DAS schadet der anti patei erheblich mehr wenn sowas rauskäme
 

Orlok

Benutzer
Mitglied seit
03.05.2006
Beiträge
85
Reaktionspunkte
0
Naja,
schlagt Euch ruhig die Köpfe ein :confused:

Ich persönlich habe bei der Aufmachung der PCA nicht den Eindruck, daß das Heft geeignet ist, den Zündstoff aus der Diskussionen zu nehmen.
Und da die "Killerspiel"-Gegner schon genug polemisieren sollten "wir" doch bitte sachlich bleiben. Das schaffen wir aber bestimmt nicht mit einem "beidseitigen Riesenposter mit Killer-Motiv".

Die PCA ist wirklich nicht für ernsthafte Themen geeignet - Humor halte ich bei einem Vorwurf, daß Spiele auch Einfluß auf den Tod "echter" Menschen haben ja für so etwas von fehl am Platz. Das kann nur die PCA.
Soweit ich weiß sind die ja auch finanziell was klamm?! Macht man dann so Geld?
 

gottill

Benutzer
Mitglied seit
26.11.2006
Beiträge
54
Reaktionspunkte
0
nochmal zur pca...
also, ich würd mich freuen, wenn nen politiker dann sowas nutzt um seinen standpunkt zu vertreten... damit beist er sich doch nur selber in den a...llerwertesten.
ausserdem regt so ein überzogener, satierischer text wenigstens mal zum nachdenken an. selbst wenn man keine ahnung hat, spätestens bei sowas sollte sich doch ein normaler mensch endlich mal selbst gedanken machen.
denn ganz offensichtlich scheint da ja was nich zu stimmen...
was glaubt ihr, was zeitungen wie "der eulenspielgel" und co so machen?
ehlich gesagt, finde ich southpark inzwischen ziemlich gt, weil sie genau das machen!
politische und gesellschaftliche missstände sarkastisch und übertrieben darstellen. mich persönlich regt das dann immer zum nachdenken an, weil ich das dann immer "übersetze", sprich genau überlege, was die autoren eigendlich zu sagen haben.
und das bringt mir mehr als panorama...
 

KodiakBaer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.02.2007
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Satire:
Hier wird noch ohne Computer getötet
http://www.welt.de/satire/article86261/Vorbild_Dritte_Welt_-_Hier_wird_noch_ohne_Computer_getoetet.html
(Und das von einem Springer-Organ :confused: )
 

Zubunapy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.10.2006
Beiträge
4.703
Reaktionspunkte
4
Kandinata am 01.03.2007 05:47 schrieb:
meine erfahrung beruht auf alte themen die in anderen foren diskutiert wurden, ein beispiel wäre eine alte diskussion in einem forum in dem es um das thema "Gothicscene = Satansanbetung" handelte, dort konnte man noch so mit fakten kommen das dies blödsinn ist, erst als eben überspitzt das formuliert wurde was im prinzip die gegenpatei hören wollte (jeder der in der scene ist opfert tiere und trinkt blut etcetera) haben sich circa nen drittel der anti patei auf eine diskussion eingelassen... ich weiss sowas ist schwer nachzuvollziehen, aber drasitsch ausformulierte vorurteile können manchen leuten überhaupt erstmal zeigen was für einen blödsinn sie reden

Klingt ein wenig nach gehirnverschmutzung... (Wusstet ihr, dass die alten Säcke, die seinerzeit das Forum durchstreiften, nicht älter sind als WIR?)

man kann NIE die ganze masse umstimmen, aber trotz allem, je mehr leute man findet mit denen man wirklich darüber diskutieren kann, desto besser ist das

Das stimmt. Es stellt sich mir grade eine Frage: Wie viele Menschen kann man wohl mit einem PCA-Sonderheft umstimmen? Die meisten wenn nicht gar alle Leser werden doch wohl Spieler sein, die diese Ansicht eh schon teilen. Kein Nichtspieler würde 7€uronen ausgeben für eine Zeitschrift, auf der PCACTION draufsteht.

zu dem argument das man das geschriebene gegen "uns" verwenden könnte, natürlich hast du auch in diesem punkt recht, aber wenn die worte aus dem zusammenhang gerissen werden (eben nicht als satire bezweichnet sind sondern so wie es die angebliche wirklichkeit ist) gibt es immernoch die rechtlichen schritte dagegen, und DAS schadet der anti patei erheblich mehr wenn sowas rauskäme

Nun beweise mal, dass das Satire war. Wie willst du das anstellen? Durch darlegung des Wortwitzes? Dieser könnte genauso gut der jugendliche Schreibstil sein. Er muss nicht zwangsläufig der Satire dienen. Schließlich machen auch Popolitiker Witze, um die Leute bei der Stange zu halten und an dem Einschlafen zu hindern. Die rechtlichen Schritte könnten böse nach hinten losgehen.
 
I

ich98

Guest
Auf der beigelegten DVD finden Sie neben fünf actionreichen Vollversionen auch die PC ACTION-Redaktion als Karte für Counter-Strike Source.

Trainingslager für zukünftige Ex-PCA-Redakteure :B :finger:
 

Fraiser_

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
412
Reaktionspunkte
29
ich meine, es wurde viel wahres in den letzten posts geschrieben. ich werde mir das heft keines falls besorgen. ich kenne meine spiele, und es wird jeden monat darüber in der PCG berichtet. da brauch ich nicht noch extra eins nur mit gewaltspielen.

ebenso halte ich wie andere den sinn eines solchen extra heftes für sehr gering. die gamer müssen über ihr eigenes zeug nicht nochmal informiert werden, da die eh selbst schon ahnung haben (sollten?)

eine Computec redaktion als CS map wäre zu anderer zeit ein gag gewesen, momentan aber total unpassend als die sache mit dem selbstmörder und seiner schul-map rauskam. die ironie passt einfach nicht momentan. allein schon wegen derart stilistischer ausrutschern hab ich die PCA schon seit langem aus meinem zeitschriften portfolio gestrichen! (und bin bei PCGH gelandet ^^)


ach, ist mir doch jetzt auch alles egal. von mir aus werden die spiele verboten. dann müssen wir uns halt mit englisch sprachigen und ungeschnittenen shottern begnügen (achtung zynismus), denn die spielehersteller werden auch weiterhin für die 200 weiteren staaten der welt programmieren.
 
D

der-jan

Guest
eX2tremiousU am 28.02.2007 23:23 schrieb:
Außerdem hat die CBS in der aktuellen Ausgabe die Sache auch schon angerissen, sogar halbwegs verständlich und nachvollziehbar für Outsider. Was mir auch mein Vater bestätigen konnte, der von der Materie keine Ahnung hat.
aber die cbs hat kein killerspielzeugs gleich mit auf dvd geliefer ;)
ich weiß nicht, doom3 mods auf ner ausgabe nur zu diesem thema find ich etwas verpeilt
ich mag doom3, aber wenn man über das für und wider zum thema gewalt in videos diskutieren will, dann sollte man nicht extra die andere fraktion mit der nase auf ein spiel stubsen, wo es gilt babys mit engelsflügels zu hackfleisch zu verarbeiten..., naja computec wird schon wissen was sie machen...
 
E

eX2tremiousU

Guest
der-jan am 01.03.2007 17:30 schrieb:
eX2tremiousU am 28.02.2007 23:23 schrieb:
Außerdem hat die CBS in der aktuellen Ausgabe die Sache auch schon angerissen, sogar halbwegs verständlich und nachvollziehbar für Outsider. Was mir auch mein Vater bestätigen konnte, der von der Materie keine Ahnung hat.
aber die cbs hat kein killerspielzeugs gleich mit auf dvd geliefer ;)
Doch! Boiling Point! :B
ich weiß nicht, doom3 mods auf ner ausgabe nur zu diesem thema find ich etwas verpeilt
Irgendwie muss man halt den Datenträger füllen, sonst wären die 7 Euro ja gänzlich sinnlos investiert. Aber es stimmt schon, der Inhalt auf der DVD ist natürlich gezielte Provokation, zumindest im Zusammenhang mit der Killerspieldebatte.

Regards, eX!
 

AgeLer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.09.2006
Beiträge
282
Reaktionspunkte
0
Hab jetzt zwar nur die erste Seite des Threads gelesen, aber:
An alle die wieder wegen einer Killerspiel-News rumgemotzt haben: Die Posts würden sich überschlagen? Was stört euch das? Ihr treibt doch die Threads nach oben in dem ihr jedes mal wenn irgendetwas über Killerpsiele kommt gleich wieder jedem Kund tun müsst, dass es euch leid ist immer etwas über das besagte Thema zu lesen :rolleyes: .

@ topic: Finds ganz gut dass es dazu mal eine Sonderausgabe gibt, die das Thema ein wenig bloß stellt (so wie es die PCA fast immer tut ;) ).
 

Boesor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.491
Reaktionspunkte
1
moetown83 am 28.02.2007 23:05 schrieb:
Ja,klasse......dann forder ich aber auch,dass das Fernsehen verboten bzw. geschnitten wird,denn wenn du den mal nachmittags anschaltest,egal welchen Sender,dann wird dir auffallen was WIRKLICH jugendgefährdend (und außerdem volksverdummend) ist (Barbara Salesch und Konsorten,irgendwelcher Boulevardmist,Hausfrauen TV......... :$ ).

Eine blöde Forderung wird auch nicht richtiger wenn man sie immer wieder im Forum lesen muss.
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
der-jan am 01.03.2007 17:30 schrieb:
ich weiß nicht, doom3 mods auf ner ausgabe nur zu diesem thema find ich etwas verpeilt
ich mag doom3, aber wenn man über das für und wider zum thema gewalt in videos diskutieren will, dann sollte man nicht extra die andere fraktion mit der nase auf ein spiel stubsen, wo es gilt babys mit engelsflügels zu hackfleisch zu verarbeiten..., naja computec wird schon wissen was sie machen...
Kann dir und andern eigentlich nur zustimmen. Die Veröffentlichung des Sonderheftes halte ich auch nicht sonderlich gelungen. Die PCA Redaktion mag sich ja über solche Killerspielposter oder eine Map der Redaktion kugeln vor lachen und es als „tolle Idee“ ansehen. Aber aus Sicht der vieler Spieler hat Computec hier doch eher das gemacht, was der Branche / dem Hobby Spiele wohl eher keine Ansehenspunkte in der Öffentlichkeit. Geht wohl eher in die Richtung aus der Aktion Lage noch etwas Kapital zu schlagen. Wäre da auch nicht mehr überrascht gewesen, wenn es eine Delux-Variante mit Silbertüte gegeben hätte, wo die Käufer ne Plastikknarre bekommen hätten.

Hab aber mal kurz am Kiosk das Heft durchgeblättert und verstehe da nun gar nix mehr. Wer hier irgendwie auch nur einen kleinen Ansatz in Richtung Diskussion / Aufklärung der vielen „Unwissenden“ im Bezug auf Spiele erwartet, der wird eine große Überraschung erleben. Primär besticht das Heft durch eine Sammlung Tests(!), Mods und Versionsvergleichen der unterschiedlichsten 18ner Titel. Das Motto war vermutlich „blutiger geht immer“ und so wurde plötzlich alle Bedenken aufgeweicht. Jeder Leser kennt sie sicherlich, die Ausdrucksweise, wenn auf Onlineseiten oder im Heft über ein 18ner Spiel gesprochen wird, was im Original etwas blutiger oder anders ist. Da steht dann immer schön „Half Life (deutsch)“ oder „FarCry (dt.)“, etc. Für dieses Sonderheft gelten da aber wohl andere Regeln. Neben der Spielspaßwertung zu FarCry ist es plötzlich auch gar nicht mehr so wichtig für die Redaktion überall „FarCry (dt.)“ zu schreiben. Auch bei den Screens ist man – im Zuge der „Aufklärung“ natürlich – nicht zimperlich und druckt munter die Bilder der Importe. Der Hammer kommt dann in Form der USK 16 Freigabe. Solche Sonderhefte (und auch noch mit solchen Freigaben) sind sicherlich das Letzte, was im Moment notwendig ist. Dadurch wird eher noch der letzte am Kiosk überzeugt, dass es scheinbar ohne staatliche Verbote nicht weitergehen kann. Aber die Zeitschriften schaufeln sich wohl gern das eigene Grab…
 
Oben Unten