• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

News - Medial Kombat: Politiker sieht neuen "Gewaltspiel"-Skandal

TrAgIc

Anfänger/in
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
66
Reaktionspunkte
0
Haben die ganzen Politiker eigentlich nichts besseres zu tun, als sich so künstlich aufzuregen??? Man, die Menschen wollen nun mal künstliche Gewallt, dass hat aber nichts mit realer zu tun.

Muss auch echt jeder mit auf den Zug springen, oh grausige Computerspiele. Da seh ich echt schwarz, wenn die schon bei so einen Mortal Kombat - Abklatsch rumheulen. :(
 

Muriel

Anfänger/in
Mitglied seit
24.01.2002
Beiträge
50
Reaktionspunkte
2
Website
shalaraan.deviantart.com
Haben die ganzen Politiker eigentlich nichts besseres zu tun, als sich so künstlich aufzuregen??? Man, die Menschen wollen nun mal künstliche Gewallt, dass hat aber nichts mit realer zu tun.

Muss auch echt jeder mit auf den Zug springen, oh grausige Computerspiele. Da seh ich echt schwarz, wenn die schon bei so einen Mortal Kombat - Abklatsch rumheulen. :(

Ich denke, die regen sich auch wieder ab. Man kennt's ja nicht anders: große Versprechen ohne Ergebnis. Nach dem Wahlkampf wird's garantiert nicht lange dauern, bis alles in Vergessenheit geraten ist. Die Politiker nutzen alles aus, um ein paar Stimmen mehr zu bekommen. Sollen sie sich doch vor der Bevölkerung vollkommen lächerlich machen und ruhig noch mehr Wirbel veranstalten.
 

g0refield

Stille/r Leser/in
Mitglied seit
19.09.2001
Beiträge
18
Reaktionspunkte
10
ach ja unsere sogenannten experten melden sich mal wieder zu wort.
hat ja echt lange gedauert.was war los ?.verschlafen ?.naja.
achja:
wie wärs zur abwechslung mal mit ner indizierung von..sagen wir mal....JUMP'N'RUNS !.immerhin springt man da andern aufn kopp !.jetzt stellt man sich mal vor das spielt ein 16-jähriger (der wie wir alle wissen nich wahrheit und wirklichkeit unterscheiden kann).der zieht sich klempnerklamotten an und versucht seiner oma aufn kopf zu springen !.und wenn das jetz 10.000 kinder machen würden...OMG !...SCHNELL MEINE HERREN INDIZIEREN !
in disem sinne
;)
g0refield
 

KhanVK

Anfänger/in
Mitglied seit
11.07.2001
Beiträge
68
Reaktionspunkte
0
Was habt ihr denn erwartet? Die Jungs und Mädels von der PDS sind fanatische Pazifisten, die würden sich höchstens mit nem Löwenzahn wehren wenn man sie angreift und die Spezis von CDU/CSU sind so konservativ, daß sie wahrscheinlich ne Maus nur aus dem eigenen Keller kennen und einen Joystick für was aus nem Beate Uhse Shop halten.
CSU Beckstein sprach zum Beispiel davon, daß sich die Kids dann ein Gewaltspiel "anschauen". Der hält das wohl für sowas wie einen Videoabend oder so...

Ich hoffe bloß, daß die anderen Parteien erstmal die Luft anhalten und die Stimme der Vernunft zu Wort kommen lassen (Sprich FSK ja, Verbot nein)
 

Daredevil

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
26.05.2001
Beiträge
1.074
Reaktionspunkte
0
Ich muss immer jedes mal schmunzeln, wenn es mit den Worten der Politiker heißt: "Computerspiele sind gleich Kriegssspiele. Und diese gehören verboten!" :-D
Das ist ungefähr so, wenn Gerhard Schröder und Johannes Rau Fußball spielen (sind beide begeisterte Fußball-Hasen *g*). Sie sollen es doch lieber sein lassen. Mal ganz nebennbei endet das in einer Katastrophe. So auch bei dem mittlerweile mehrfach geplanten Vorgehen gegen die achso schlimmen und brutalen PC-Spiele.

Alt-Bundeskanzler Kohl schwappt vor lauter Millionensummen hin und her und lässt darüber kein Wort raus. Rudolph Scharping fliegt auf Steuergeldern mal nach Mallorca zu seiner Angebeteten - da hat sich ein Traumpärchen gefunden. In der FDP gibt es harte Äußerungen und doch ist der Wasserkegel vor lauter schwarzgeld-Affären schon so hoch, dass das alles kein Maßstab ist. Wären da nicht die guten alten PC-Spiele ...
 

SirDregan

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
620
Reaktionspunkte
2
Ich muss immer jedes mal schmunzeln, wenn es mit den Worten der Politiker heißt: "Computerspiele sind gleich Kriegssspiele. Und diese gehören verboten!" :-D

Klar, aber wenn wir 18 sind, müssen wir zu Bundeswehr und "töten um unser Land zu schützen", als ob DAS kein niederer Beweggrund ist (so wie's heute durchgesetzt is)

Ich weis, das ich beim Bund der absolute Oberhammer wär, durchs Jahrelange Training, treff ich nen Soldaten auf 1 KM mit ner AK47 bling ins rechte Auge, rennen kann ich auch 24 Std. durchgehend mit Bazzooka, 50 Granaten und allerlei Gewehre + Munition in der Hand. Wozu also noch zum Bund gehn? Ich bin so trainiert, durch CounterStrike, wenn Krieg ausbrechen sollte, schickt 10 CSler hin und in 14 Tagen ist alles wieder im Lot

in diesem Sinne *gähn* zu dem Thema und *BecksteinisteinArsch*

CyA, SirDregan
 

The_Sisko

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
383
Reaktionspunkte
0
was die Sache laut Hausold umso schlimmer macht. Es sei ein Skandal, "dass eine Universität in Thüringen offensichtlich mit staatlichen Mitteln Computerspiele herstellen lassen kann, die inhaltlich nur auf Gewalt aus seien."

Ohh Gott dass ist ja wirklich schlimm! *fg* Die Politiker hauen staatliche Mittel für einen ganz anderen Sch***** raus! Wenn ich da nur an die 15 Millione Euro denke, nur dafür dass ein unterbelichteter Präsident in Berlin herumlaufen kann, dann sollte man sich da wirklich nicht aufregen!

Ich habe mir dieses Spiel jetzt auch heruntergeladen und muss sagen! Es gibt wohl kein gewaltvolleres Spiel! SCNR

Als wenn es keine anderen Probleme auf der Welt gibt als solche harmlose Computerspiele!
 
Oben Unten