News - Medal of Honor: Airborne: Geschichtsunterricht mit Medal of Honor: Airborne im Video

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,574103
 

der-blaue-max

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.03.2006
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
Wieder das Gleiche: Amis killen Deusche, wie abwechlungsreich :$

Wäre schön, mal unpolitisch die andere Seite zu spielen. Opa war auch bei der Wehrmacht und völlig unpolitisch. Warum darf ich nicht endlich mal die deutsche Seite spielen......
Langsam aber sicher werden die Spiele langweilig......
 
Mitglied seit
07.01.2007
Beiträge
99
Reaktionspunkte
0
der-blaue-max am 13.04.2007 10:11 schrieb:
Wieder das Gleiche: Amis killen Deusche, wie abwechlungsreich :$

Wäre schön, mal unpolitisch die andere Seite zu spielen. Opa war auch bei der Wehrmacht und völlig unpolitisch. Warum darf ich nicht endlich mal die deutsche Seite spielen......
Langsam aber sicher werden die Spiele langweilig......

Oder die Italienische Seite...
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
34.969
Reaktionspunkte
6.761
nobodyfuckswithjesus am 13.04.2007 10:20 schrieb:
Oder die Italienische Seite...


andauerndes wegrennen und ergeben wär mal ein ganz neues spielelement in einem ego- shooter .
gute idee.
 

Flathacker

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.10.2005
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
der-blaue-max am 13.04.2007 10:11 schrieb:
Wieder das Gleiche: Amis killen Deusche, wie abwechlungsreich :$

Wäre schön, mal unpolitisch die andere Seite zu spielen. Opa war auch bei der Wehrmacht und völlig unpolitisch. Warum darf ich nicht endlich mal die deutsche Seite spielen......
Langsam aber sicher werden die Spiele langweilig......

Richtig, da kann auch keine realistische Grafik darüber hinwegtäuschen.
Ich hoffe Crytek nimmt sich der Sache einmal an. 1./2. Weltkrieg aus deutscher Sicht, mit all seinen Facetten. Da wird es wahrscheinlich Kritik von bestimmten Seiten hageln (Wieso überhaupt?).

Ich denke, so ein Spiel könnte den Amerikanern Deutschland näher bringen, die Zeiten des Nationalsozialismus sind gottseidank vorbei, aber sicherlich gibts es einige Amis, die die deutschen nur als "fucking Nazi Krauts" aus MoH, CoD usw. kennen.
 

tDeece

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.04.2004
Beiträge
125
Reaktionspunkte
2
Flathacker am 13.04.2007 10:42 schrieb:
Da wird es wahrscheinlich Kritik von bestimmten Seiten hageln (Wieso überhaupt?).

Naja, so sinnlos es auch sein mag, man kämpft in dem Fall ja für das Deutsche Reich. Ja, nur ein Spiel. Ja, viele Deutsche stellen sich wirklich peinlichst an, wenn es um das Thema geht. Aber ich denke, ein deutscher Entwickler wird sich vorerst nicht daran wagen. Und ob das Interesse an so einem Spiel im Ausland vorhanden ist...? Naja, ich glaube nicht wirklich. Sicher würden, wenn es dieses Game mal geben sollte, viele Gamer aus anderen Ländern mit Freude mitspielen, die "Nazi-Faszination" (ohne irgendwelche ideologischen oder verharmlosenden Hintergedanken) ist ja nach wie vor sehr präsent.

Ich für meinen Teil fände es durchaus angenehm solch ein Spiel zu zocken. Vielleicht sollte man dann aber einen etwas anderen Weg gehen, als das Stupide MoH/COD-Geknalle. Nach Allied Assault gab's da nur noch stupide, aufgewärmte Ballerkost (mit teilweise ganz schicken Grafiken). Was ich bis heute nicht verstehe; wieso hat EA es nicht hinbekommen, dass die Soldaten anständig laufen? Ich finde die hüpfen alle sehr cartoonmäßig durchs Gebüsch.

Etwas mehr Story wäre schön. Freunde in der eigenen Truppe, an die man sich gewöhnt, um die man sich kümmert. Vielleicht kann man ja nach zwei Dritteln den Spieler vor eine Wahl stellen. Sich desillusioniert dem Widerstand anschließen, und als Spion/Saboteur dem Game ein Happy End bringen, oder veblendeterweise weiterhin den Adolf huldigen und untergehen (was ja irgendwie auch ein Happy End ist). Das fände ich sehr reizvoll!

Lediglich zur Judenthematik sollte absoluter Abstand gewahrt werden! Nicht weil ich mich zu den Duckmausern zähle die sich nach wie vor als "Tätevolk" sehen und am liebsten spontan jeden Cent in Wiedergutmachungsfonds stopfen wollen, weil sie das schlechte Gewissen der (Groß)Eltern plagt. Nein, ich finde nur einfach sowas in ein Spiel einzubringen ist.... falsch und bringt nichts.

Aber generell bin ich absolut für so ein Spiel! Mal was Neues! Einen WW1-Shooter wäre übrigens auch mal nett! Durch verrauchte matschige Schützengräben waten, mit dem Bajonett im Anschlag... joa, hätte was! :)
 

SoSchautsAus

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.06.2006
Beiträge
4.992
Reaktionspunkte
0
Flathacker am 13.04.2007 10:42 schrieb:
Ich denke, so ein Spiel könnte den Amerikanern Deutschland näher bringen, die Zeiten des Nationalsozialismus sind gottseidank vorbei, aber sicherlich gibts es einige Amis, die die deutschen nur als "fucking Nazi Krauts" aus MoH, CoD usw. kennen.
Glaubst du die Amis bilden sich durch Computerspiele? Es gibt auch genug Deutsche, die die Amis nur als waffengeile, fettleibige, dumme Patrioten aus "Stupid white men", "Super size me" usw. kennen. :rolleyes:

SSA
 

doceddy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
2.628
Reaktionspunkte
0
der-blaue-max am 13.04.2007 10:11 schrieb:
Wieder das Gleiche: Amis killen Deusche, wie abwechlungsreich :$

Wäre schön, mal unpolitisch die andere Seite zu spielen. Opa war auch bei der Wehrmacht und völlig unpolitisch. Warum darf ich nicht endlich mal die deutsche Seite spielen......
Langsam aber sicher werden die Spiele langweilig......


Weil nicht alle Spieler so denken wie du. Es gibt genug 13 Jährige Zocker, die sich im Spiel wie ein Held fühlen. Außerdem würde dann sofort die gleiche Diskussion wie letztens wegen CoD2 losegehen, und jeder der dieses Spiel dann spielen würde, wäre sofort ein Nazi :rolleyes:
Vllt wird sowas erst möglich, wenn unsere Generation 30-40 Jahre als ist :rolleyes:
 

Flathacker

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.10.2005
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
SoSchautsAus am 13.04.2007 11:29 schrieb:
Glaubst du die Amis bilden sich durch Computerspiele? Es gibt auch genug Deutsche, die die Amis nur als waffengeile, fettleibige, dumme Patrioten aus "Stupid white men", "Super size me" usw. kennen. :rolleyes:

SSA

Nein, aber ich denke man sollte Geschichte mehr in die Spiele mit einbeziehen.

Wer liest denn heute schon noch Bücher? Wer geht überhaupt noch in die Schule :B ? Ich denke viele (in amerika und deutschland) zocken lieber als sich mal ein paar Stunden mit einem guten Buch zu beschäftigen.

Deshalb sollten sich die Entwickler mehr um eine kritische Sicht des Krieges kümmern. Sonst wächst eine Generation heran, die sich gerne in den ein oder anderen Krieg stürzen wird.
Das ist natürlich übertrieben ;) .
Aber irgendwie auch realistisch.
 

partyduler

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29.11.2004
Beiträge
14
Reaktionspunkte
0
Bonkic am 13.04.2007 10:30 schrieb:
andauerndes wegrennen und ergeben wär mal ein ganz neues spielelement in einem ego- shooter .
gute idee.

Andauerndes Wegrennen und ergeben?
Du kannst mir sicher erklären, wie und wo sichdie Deutschen in den Jahren 39-42 dauernd ergeben, bzw weggerannt sind.
Da scheint jemand ein ziemlich verzerrtes Bild von der Geschichte zu haben...
Das war vielleicht in den letzten Monaten des Krieges '45 so,aber die 6 Jahre davor bieten genug Raum für was ordentliches.
Grade auf Deutscher Seite hatte man doch dauernd den Fall,dass der Gegner an Masse von Mensch und Material überlegen war, d.h dann passt das "in Unterzahl gegen eine Übermacht kämpfen" auch mal.

Operation Merkur wäre mal ein interessantes Szenario.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
34.969
Reaktionspunkte
6.761
partyduler am 13.04.2007 13:09 schrieb:
Du kannst mir sicher erklären, wie und wo sichdie Deutschen in den Jahren 39-42 dauernd ergeben, bzw weggerannt sind.


du hast scheinbar nicht gelesen, worauf ich geantwortet habe, oder ?

ausserdem war das ganze auch nicht unbedingt ernst gemeint - hätte nicht gedacht, dass ich das dazusagen muss.
 

partyduler

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29.11.2004
Beiträge
14
Reaktionspunkte
0
Bonkic am 13.04.2007 13:15 schrieb:
du hast scheinbar nicht gelesen, worauf ich geantwortet habe, oder ?

ausserdem war das ganze auch nicht unbedingt ernst gemeint - hätte nicht gedacht, dass ich das dazusagen muss.

Da muss ich mich entschuldigen, hatte nicht gesehen, dass du dich auf die italienische Seite bezogen hast, da hast du mit deiner Aussage nämlich durchaus Recht :)

Da gäbe es nicht gerade viel Auswahl in Sachen Erfolge^^
 

der-blaue-max

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.03.2006
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
Was soll ich sagen, in SH3 und SuddenStrike bzw. Panzers, hat niemand ein Problem damit die deutsche Seite zu spielen....... Wieso in einem shooter
 

Fixer09

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.04.2006
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
der-blaue-max am 13.04.2007 14:58 schrieb:
Was soll ich sagen, in SH3 und SuddenStrike bzw. Panzers, hat niemand ein Problem damit die deutsche Seite zu spielen....... Wieso in einem shooter


ganz einfach ... obwohl der grad zwischen befehle erteilen ( also in einem strategie game ) und selber schiesen (shooter ) recht groß ist ... will sich kein spieleentwickler mit unseren gelangweilten Politikern (die ja bekanntlich den ganzen tag nichts zu tun haben als auf Killerspiele und böse Bären (Bruno) zu schimpfen ) und den sensationslustigen Medien (P A N O R A M A ) anzulegen.

jetzt stellt euch mal vor ein Shooter kommt raus in dem man als deutscher Amis od. briten od. rus etc. erschiest...
da würde doch jeder der oben genannten sofort über das game herziehen egal wie sehr es im Spiel über die Verbrechen aufklärt und noch so emotional nahbringt wie schrecklich der Krieg auf deutscher seite war.

und auserdem kommt ja in nem Jahr oder so Turning Point (das game wo Dtl. amerika angreift ) das könnte ja mal abwechslung bringen
 
Oben Unten