News - "Killerspiele": Beckstein: Doch kein Verbot von Counter-Strike?

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,557961
 

Zsinj

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.07.2003
Beiträge
314
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Allerdings betont Beckstein, dass auf dem amerikanischen Markt die nicht entschärften Versionen angeboten werden
Ob wir das verbieten oder nicht, hätte auf den amerikanischen markt absolut keinen einfluss...

Von der Leyen und Laschet lehnen den Vorschlag Bayerns ab und verweisen auf das "verfassungsrechtlich [...] dünne Eis." Ihnen fehle der Zusammenhang zwischen Amokläufen und "Killerspielen".
auf extrem dünnem eis... der vorschalg von bayern ist ein einziger verfassungsbruch.
aber wenigstens sieht man das ijn unserer regierung doch noch nicht alle durchdrehen.
 

Angroth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.06.2006
Beiträge
103
Reaktionspunkte
0
AW: News -

hm ich wär beinahe geplatzt vor fassungslosem lachen, herr beckstein hat also auch schon gemerkt dass spiele in deutschland entschärft werden? der hinweis auf die ungeschnittenen versionen im ausland kommt mir zudem wirklich vor wie das verzweifelte widersprechen eines kindergartenkindes ... "ja aber bei denen ist das so!"
 

STF

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.03.2004
Beiträge
2.033
Reaktionspunkte
0
...Komplettes Interview...

Oh, mein lieber Herr Gesangsverein! :B

Am Freitag kommt der bayerische Gesetzesvorschlag in den Bundesrat. Viele Spieler fühlen sich allein deshalb provoziert, weil sie sich nicht vorstellen können, welche Spiele Sie eigentlich meinen: Können Sie nicht ein paar Spiele konkret benennen?
Das will ich deswegen nicht, weil wir den Tatbestand abstrakt formulieren müssen. Es geht uns dabei nicht um Zweifelsfälle. Wir wollen Spiele unter Strafe stellen, die die Menschenwürde eindeutig verletzen. Derartige Spiele gibt es jede Menge - auch wenn sie im deutschen Markt möglicherweise nur in einer abgespeckten Version erhältlich sind.

Außerdem sind in punkto Gewalt die 18- bis 25-Jährigen besonders auffällig. Da hilft Ihnen der beste Jugendschutz nicht weiter.

Naja, warum dann nicht erst alles ab 26 Jahren genehmigen, was heute schon ab / mit 18 erlaubt ist.?!


Mir kommt es eher vor, als ob Beckstein nicht mehr zwischen Virtualität & Realität unterscheiden kann... Und so jemand könnte eventuell Ministerpräsident werden.
Echt unheimlich.
 

anticensor

Benutzer
Mitglied seit
11.02.2007
Beiträge
30
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Kein Vertauen mehr für Herr Beckstein schenken! :$
Es ist unglaubwürdig!

Wir haben satt über die immer ständige Verschärfung von Jugendschutzgesetz ung Strafgesetz seit 70er Jahren !!!
Strengste Zensur in Deutschland der Welt ist 500%
Jetzt Schluß und aufhören !!!!

Es ist in der höchste Zeit,
um CDU/CSU bei nächsten Wahl endlich abzuwählen!

Strafgesetz §131 weist viele Untiefe auf und ist
verfassungswidrig !!!!!!!!!!

siehe:
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/24/24620/1.html

Protest gegen Verbot von Computerspielen unterschreiben:

http://www.killerspieleverbieten.de/
 

robby23

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.12.2004
Beiträge
704
Reaktionspunkte
39
AW: News -

Scheinbar kommen die Politiker langsam zur Vernunft.
Ein völliges Verbot aller "Killerspiele" (wie ist dieser Begriff eigentlich definierbar?) halte ich für falsch.

Dennoch hat Beckstein in einem vollkommen Recht: Manche Spiele übertreiben die Gewaltdarstellung in hohem Maße.
Computerspiele sollten nicht dazu missbraucht werden, den Spielern zu zeigen wie man Menschen auf brutalste Weise massakriert und hinrichtet.
Auf die Lachen Blut kann man gut und gern verzichten. Wer soetwas braucht um an einem Spiel Spaß zu haben, der ist schon viel zu weit abgestumpft.

Computerspiele verleiten vielleicht nicht zu einem Amoklauf, dennoch können sie die Hemmschwelle zu Gewalt vermindern und die Wahrnehmung abstumpfen.

Ein völliges Verbot ist in dem Sinne hirnrissig, da im Fernsehn mindestens genauso brutale Filme/Serien laufen.
Doch auch hier muss man unterscheiden:
Es werden zwar in beiden Medien Menschen getötet, doch in einem Computerspiel kann man selbst entscheiden auf welche (zum Teil perverse) Weise dies geschieht. Und genau hier sollte der Handlungsfreiraum eingegrenzt und die Details runtergeschraubt werden.

R23
 

H0RUS

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12.02.2007
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
AW: News -

*starkes kopfschüttel* diese verdammten politiker! wieviele von den ernsthaften zockern(, die ihr geld damit verdienen) laufen amok? keiner. weil die spiele numal nicht aggressiv machen. mag sein, dass irgendwelche geistig schwachen deppen voll abdrehen, aber da muss schon vor den spielen irgendwas im kopf schief laufen! ich hätte auch einfach mal gerne ne genaue definition von "killerspielen". Merken die denn nich, dass die mit einem verbot von shootern nen ganzen industriezweig ausrotten?!
zieht euch doch mal nen vormittag RTL II rein(dieses comic-zeug), das kucken doch auch alle kiddies und keiner sagt was. solche spiele (sofern BF2, Stalker etc. eingeschlossen sind) sind nunmal mein hobby, da könnten die deppen auch gleich fußball verbieten; da verletzen sich mehr leute als vorm pc!
ich habe fertig!!!
 
U

UTDARKCTF

Guest
AW: News -

War bei CS überhaupt von verbieten die Rede ?
Ich schätze man hätte es einfach auf ab18 gesetzt und dagegen ist nichts einzuwenden.
Hoffentlich wissen unsere lieben Politiker das Kids sowas nicht kaufen sondern auf dem Schulhof Raubkopieren und mit den neuen Gesetzen werden solche Games erst richtig interessant .
 
I

ich98

Guest
AW: News -

wieso wird da nicht nach gehakt, wenn der so einen Quatsch redet:

Über schädliche Wirkungen von menschenverachtenden Gewaltdarstellungen gibt es keinen ernsthaften Zweifel.
[..]
Außerdem sind in punkto Gewalt die 18- bis 25-Jährigen besonders auffällig. Da hilft Ihnen der beste Jugendschutz nicht weiter.
:-o
 

TBP-Tanker27

Benutzer
Mitglied seit
18.06.2003
Beiträge
37
Reaktionspunkte
0
AW: ...Komplettes Interview...

STF am 13.02.2007 16:36 schrieb:
Oh, mein lieber Herr Gesangsverein!

Mir kommt es eher vor, als ob Beckstein nicht mehr zwischen Virtualität & Realität unterscheiden kann... Und so jemand könnte eventuell Ministerpräsident werden.
Echt unheimlich.

Realität wird sein, Beckstein wird für 5 Jahre Ministerpräsident von Bayern werden. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Virtuell ist er es schon.
 

C-Lan-marine

Benutzer
Mitglied seit
29.06.2006
Beiträge
73
Reaktionspunkte
0
AW: News -

ATOMROFL der gute Mann hat also ERKANNT das die deutsche Version entschärft ist??????????????????????

DAS KANN DOCH GAR NICHT SEIN WAS MACHT DER TYP DEN GANZEN TAG??? Wie war das in der Schule, erst denken dann melden!!! OMFG was labert der dann wenn er nicht mal so was banales wusste :rolleyes: :rolleyes:

EINFACH UNGLAUBLICH und sowas hat in Deutschland soviel zu sagen *kopfschüttel*
 

g-13mrnice

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.01.2006
Beiträge
216
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Hier auch nochmal ein Artikel zu dem Thema, was wieder die völlige Unwissenheit der entsprechenden Bonzen widerspiegelt....

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,466183,00.html


einfach nur lächerlich... komplett.... Ich hab ja schon so einige Games durch, welche mitunter Gewaltdarstellung bieten. Aber alter Schwede, hab ich mir mit meiner Süßen gestern mal SAW3 angeschaut..... das war mal der erste Kinofilm wo ich das Popkorn stehen gelassen habe.... meine Fresse.... in SOWAS gehören Jugentliche definitiv nicht rein. Ich denke mal, die Hauptsorge der Politik ist auch die Möglichkeit, das sich unsere Lütten diese Medien über Kumpelz Brüder >18 Jahre oder das Internet immer beziehen können. Es ist ein Kampf gegen Windmühlen, und da haben die Politiker eben eine solche geistreiche Weitsicht wie ein totales Verbot aller Medien die diesen Zugang bieten. Spätestens wenn der verdammte Beckstein nicht mehr an seine "horizontalen Heimatfilme" rannkommt wird er einsehen, dass es eine dumme Idee war.
 

quaker83

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.07.2006
Beiträge
11
Reaktionspunkte
0
AW: News -

C-Lan-marine am 13.02.2007 17:19 schrieb:
ATOMROFL der gute Mann hat also ERKANNT das die deutsche Version entschärft ist??????????????????????

DAS KANN DOCH GAR NICHT SEIN WAS MACHT DER TYP DEN GANZEN TAG??? Wie war das in der Schule, erst denken dann melden!!! OMFG was labert der dann wenn er nicht mal so was banales wusste :rolleyes: :rolleyes:

EINFACH UNGLAUBLICH und sowas hat in Deutschland soviel zu sagen *kopfschüttel*



Und wer Schützt uns vor den Politikern?
Dafür gibt es keine Gesetzte.
 

Soca291

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28.06.2006
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Zsinj am 13.02.2007 16:14 schrieb:
Allerdings betont Beckstein, dass auf dem amerikanischen Markt die nicht entschärften Versionen angeboten werden
Ob wir das verbieten oder nicht, hätte auf den amerikanischen markt absolut keinen einfluss...

Von der Leyen und Laschet lehnen den Vorschlag Bayerns ab und verweisen auf das "verfassungsrechtlich [...] dünne Eis." Ihnen fehle der Zusammenhang zwischen Amokläufen und "Killerspielen".
auf extrem dünnem eis... der vorschalg von bayern ist ein einziger verfassungsbruch.
aber wenigstens sieht man das ijn unserer regierung doch noch nicht alle durchdrehen.



und das krasse is ja das die von der leyen jetzt die spiele total verbieten will obwohl sie meinte das das verfassungsrechtlich sehr gewagt währe(die spinnen die politiker)
 

theSePP

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29.11.2006
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Soca291 am 13.02.2007 19:22 schrieb:
und das krasse is ja das die von der leyen jetzt die spiele total verbieten will obwohl sie meinte das das verfassungsrechtlich sehr gewagt währe(die spinnen die politiker)

nene, die von der Leyen will nur Spiele mit Gewahltdarstellung (oder wie sie das definiert) für Jugendliche unter 18 Jahren verbieten und den Verkauf an Minderjährige stärker kontrollieren. Ich habe damit kein Problem, bin ja schon Volljährig. :-D Irgentwo bin auch der Meinung das Kinder nicht unbedingt Ego Shooter(oder andere Killerspiele) zocken sollen. Ok hab das auch gemacht, aber der Gesetzgeber sollte trotzdem schon gewährleisten das die Eltern darauf aufmerksam gemacht werden, was ihre Kinder da spielen. Sorry aber das seh ich so :rolleyes:

Ein gesetz das auch uns Erwachsene von Gewaltdarstellung "schützt", wird es so wie es aussieht aber wohl nicht geben. Und falls doch dann spätestens nach den nächsten Wahlen nicht mehr. Denn ich wähle GRÜN :finger:
 

absolute-heike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
108
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Hahahahahahaha!!!!!!
Erkennt noch jemand das riesige PARADOXON???
Endlich macht der Beckstein mal einen schwerwiegenden Fehler!!!

Also.... Auf der einen Seite sagt er, dass Killerspiele Amokläufer machen! Auf der anderen Seite sagt er jetzt sinngemäß, dass Counterstrike kein Killerspiel ist!
Doch das einzig problematische GAME, dass - wenn überhaupt - zum Beispiel bei Robert Steinhäuser gefunden wurde ist Counterstrike!!!

Bei Emsdetten wurde sich auch auf Counterstrike berufen!!!


Wie will er sich da noch rausreden?!? Das auch nicht Killerspiel-Spiele Killer machen???
 

Angroth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.06.2006
Beiträge
103
Reaktionspunkte
0
AW: News -

absolute-heike am 13.02.2007 21:18 schrieb:
Hahahahahahaha!!!!!!
Erkennt noch jemand das riesige PARADOXON???
Endlich macht der Beckstein mal einen schwerwiegenden Fehler!!!

Also.... Auf der einen Seite sagt er, dass Killerspiele Amokläufer machen! Auf der anderen Seite sagt er jetzt sinngemäß, dass Counterstrike kein Killerspiel ist!
Doch das einzig problematische GAME, dass - wenn überhaupt - zum Beispiel bei Robert Steinhäuser gefunden wurde ist Counterstrike!!!

Bei Emsdetten wurde sich auch auf Counterstrike berufen!!!


Wie will er sich da noch rausreden?!? Das auch nicht Killerspiel-Spiele Killer machen???
so weit denkt aber keiner, und die presse wird das schon wunderbar übersehen, denn die steht ja an vorderster front gegen spieler. davon ausgenommen sind jetzt mal gamesmagazine ;)
 

lagermeister71

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13.02.2007
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
AW: News -

SYSTEM am 13.02.2007 16:14 schrieb:
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie Ihren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Hi an alle Gamer. Vorab ich spiele BF2. Ich habe mehr virtuelles beim Bund erlebt als in jedem PC Game wie BF2. BSP: "Rot hat diese Nacht die Grenze zu Blau überschritten und mit Sabotagetrupps wichtige Versorgungspunkte der Natotruppen zerstört" geil oder? Aber wahr. Original BW Sprache wer da war weis was ich meine! Was will ich damit sagen, ich habe mehr virtuelles usw bei einer Staatseinrichung gesehen und gehört als bei BF2 etc. Von Menschenbeeinflussung ganz zu schweigen. Anschreien,Beleidigungen und Blosstellen haben wir BW´ler gelernt. Was wollt Ihr Politiker eigentlich wir spielen nur das was wir beigebracht bekommen haben. Naja nicht ganz bei BF2 fehlt das Beleidigen und das Blosstellen. Und bei PC Spielen kann man den AUS Knopf betätigen.
Bitte nicht falsch verstehen Gesetze sind gut, aber Bastian der Amokläufer hatte andere Probs als PC Games. Und auch ohne CS wäre er durchgedreht.
Liebe Politiker schaut euch mal den Film Full Metal Jacket an. Hier wird Verachtung groß geschrieben und den kann jeder Jugendlicher anschauen.
Ich sage nur: Mehr Geld für Schulen, für die Einstellung von mehr Lehrern und meinetwegen mehr Geld für Ganztagesschulen. Da war ich auch. Bitte keine Milliarden für Eurofighter lieber Milliarden für UNIS.
Falls es jemanden interessiert ich bin Lehrer für Haupt und Realschule und Ausbilder. Verbote, das lernt man haben nur bedingt eine positive Wirkung. Nichts gegen Regeln, aber die gibt es bei BF2 etc.
WAS MACHT IHR WENN SICH DER NÄCHSTE NACH DEM VERBOT UMBRINGT ???? Gruß der Lagermeister
Gamer würden bedingt einen Respawn vorschlagen!grins!
 

absolute-heike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
108
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Angroth am 13.02.2007 21:35 schrieb:
absolute-heike am 13.02.2007 21:18 schrieb:
Hahahahahahaha!!!!!!
Erkennt noch jemand das riesige PARADOXON???
Endlich macht der Beckstein mal einen schwerwiegenden Fehler!!!

Also.... Auf der einen Seite sagt er, dass Killerspiele Amokläufer machen! Auf der anderen Seite sagt er jetzt sinngemäß, dass Counterstrike kein Killerspiel ist!
Doch das einzig problematische GAME, dass - wenn überhaupt - zum Beispiel bei Robert Steinhäuser gefunden wurde ist Counterstrike!!!

Bei Emsdetten wurde sich auch auf Counterstrike berufen!!!


Wie will er sich da noch rausreden?!? Das auch nicht Killerspiel-Spiele Killer machen???
so weit denkt aber keiner, und die presse wird das schon wunderbar übersehen, denn die steht ja an vorderster front gegen spieler. davon ausgenommen sind jetzt mal gamesmagazine ;)
Es wär aber super, wenn irgendjemand das der van der Leynen stecken könnte! Denn die könnte was gegen den bayrischen Vorwurf gebrauchen!

Wäre schön, wenn ihr jemand mal sowas stecken könnte!!!

Redaktion?!? Habt ihr vielleicht Connections? Vielleicht mal da anrufen? Bitte??? ;)
 

xotoxic242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.10.2005
Beiträge
2.675
Reaktionspunkte
30
AW: News -

Menschenverachtent ist doch da ganze System.
Bei soviel Scheinheiligkeit und Realitätsverlust krempelt es mir den Magen um.Wie gesagt, viel wichtiger finde ich das man sich endlich mal um vernachläßigte, Mißhandelte und gequälte Kinder kümmert indem man eine generelle Kontrolle sprich gesetzliche Reihenuntersuchen und Vorstellung bei zuständigen Behörden durchsetzt.
Man muß glaube ich kein Experte sein um zu sehen das es mehr Mißhandelte und getötete Kinder/Babys gibt als Amoklaufende Minderjährige die zufällig Counterstrike im Zimmer liegen hatten.Ist ja auch "praktisch und bequem" das damit zu asoziieren.
Die Gefahr geht nicht von Computerspielen aus sondern von Sesselfurzenden Staatsparasiten die mit dieser Sache Ihre Inkompetenz in diesen und anderen Dingen vertuschen wollen und damit ablenken.

:finger2:
 

lagermeister71

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13.02.2007
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
AW: News -

xotoxic242 am 13.02.2007 22:05 schrieb:
Menschenverachtent ist doch da ganze System.
Bei soviel Scheinheiligkeit und Realitätsverlust krempelt es mir den Magen um.Wie gesagt, viel wichtiger finde ich das man sich endlich mal um vernachläßigte, Mißhandelte und gequälte Kinder kümmert indem man eine generelle Kontrolle sprich gesetzliche Reihenuntersuchen und Vorstellung bei zuständigen Behörden durchsetzt.
Man muß glaube ich kein Experte sein um zu sehen das es mehr Mißhandelte und getötete Kinder/Babys gibt als Amoklaufende Minderjährige die zufällig Counterstrike im Zimmer liegen hatten.Ist ja auch "praktisch und bequem" das damit zu asoziieren.
Die Gefahr geht nicht von Computerspielen aus sondern von Sesselfurzenden Staatsparasiten die mit dieser Sache Ihre Inkompetenz in diesen und anderen Dingen vertuschen wollen und damit ablenken.

:finger2:
Jawohl, Lasst uns was organisieren. DEMO oder ein Event wäre nicht schlecht!! Mache mit !! EA und andere Spieleschmieden machen bestimmt auch mit.
Ziel': Die Leute aufklären die nicht soviel Ahnung von PC Games und den Menschen haben die diese Spielen!!

Gruß der Lagermeister
 

Grungy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Beckstein erwidert darauf, dass kein Zweifel über die Wirkung "menschenverachtender Gewaltdarstellungen.." bestehe.
Interessant! Beckstein hat keine Beweisgrundlage mehr, also beruft er sich auf den "gesunden Menschenverstand". Mein Verstand sagt mir zwar irgendwie eher, dass man eher mal das Militär abschaffen sollte, wo Jugendliche beigebracht bekommen mit echten Waffen auf echte Menschen zu schießen, die man "den Feind" nennt, weil sie auf einem anderen Fleckchen Erde geboren sind.
Aber egal. Der "gesunde Menschenverstand" hat Menschen wie Herrn Beckstein ja früher auch gesagt, dass Juden und Schwarze Untermenschen sind.
 

iakchos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26.04.2006
Beiträge
253
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Wahrscheinlich weiss der werte Herr Beckstein nicht mal, dass man die "Entschärfung" durch das Umstellen der Systemsprache Steams auf English umgehen kann. :-D

Aber dass das verfassungsrechtlich "sehr dünnes Eis", d.h. Wasser war, war doch klar.
 
Oben Unten