News - Info: Abo-Prämien

Greeny

Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
40
Reaktionspunkte
0
Schade...

...dass nicht mal ein so einflussreiches Spielemagazin mutig genug ist, gegen diesen Indizierungswahn anzukämpfen...
 
S

SYSTEM

Gast
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,143461
 
TE
G

Greeny

Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
40
Reaktionspunkte
0
Schade...

...dass nicht mal ein so einflussreiches Spielemagazin mutig genug ist, gegen diesen Indizierungswahn anzukämpfen...
 
C

Cain

Gast
AW: Schade...

am 05.03.03 um 11:07 schrieb Greeny:

...dass nicht mal ein so einflussreiches Spielemagazin mutig genug ist, gegen diesen Indizierungswahn anzukämpfen...

Jawohl! Es ist eine Frechheit, dass PC Games sich für seine Leser nicht über das Gesetz hinwegsetzen kann!

Mehr politische Macht für Games-Mags!

Mfg
 

JohnnyKnoxville21

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2002
Beiträge
593
Reaktionspunkte
0
AW: Schade...

am 05.03.03 um 11:06 schrieb Greeny:

...dass nicht mal ein so einflussreiches Spielemagazin mutig genug ist, gegen diesen Indizierungswahn anzukämpfen...


Was soll denn da die PC Games machen ????
Außerdem interessieren mich die Indizierungen mittlerweile garnicht mehr ???? Wenn ich es hier nicht mehr bekomme, kaufe ich es halt z.b in Österreich !!! Außerdem geht dem Staat durch die Indizierung auch Geld verloren:
Wenn ein Spiel 45 Euro kostet verdient der Staat wegen der 16 %Mwst 7.20 Euro, wenn der Staat das Geld nicht haben will hat er pech !!! Kauf ich es halt in einem anderen EU Staat !!!!
 
B

BM_W

Gast
AW: Schade...

Wenn ein Spiel 45 Euro kostet verdient der Staat wegen der 16 %Mwst 7.20 Euro, wenn der Staat das Geld nicht haben will hat er pech !!! Kauf ich es halt in einem anderen EU Staat !!!!

Das ist auch mal ein klasse Ansatz :-D
 

redhog

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.11.2001
Beiträge
26
Reaktionspunkte
0
AW: Schade...

am 05.03.03 um 11:07 schrieb Greeny:

...dass nicht mal ein so einflussreiches Spielemagazin mutig genug ist, gegen diesen Indizierungswahn anzukämpfen...

kann sein, dass PCGAMES einen einfluß auf dich hat...
aber zum glück hat selbst PCGAMES keinen einfluss auf Gesetze
zur erinnerung: Gesetz ist etwas, woran man sich halten muss...
tut man es nicht, mag der staat einen nicht mehr und bestraft dich...
 

CaptPicard

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
29
Reaktionspunkte
0
AW: Schade...

am 05.03.03 um 11:29 schrieb JohnnyKnoxville21:

am 05.03.03 um 11:06 schrieb Greeny:

...dass nicht mal ein so einflussreiches Spielemagazin mutig genug ist, gegen diesen Indizierungswahn anzukämpfen...


Wenn ein Spiel 45 Euro kostet verdient der Staat wegen der 16 %Mwst 7.20 Euro, wenn der Staat das Geld nicht haben will hat er pech !!! Kauf ich es halt in einem anderen EU Staat !!!!

Dem deutschen Staat ist es - zum Glück! - wichtiger, seine Jugend und damit die kommende Generation vor gewaltverherrlichenden Medien zu schützen, als die Mwst einzuheimsen.
 

JohnnyKnoxville21

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2002
Beiträge
593
Reaktionspunkte
0
AW: Schade...

am 05.03.03 um 12:19 schrieb CaptPicard:

am 05.03.03 um 11:29 schrieb JohnnyKnoxville21:

am 05.03.03 um 11:06 schrieb Greeny:

...dass nicht mal ein so einflussreiches Spielemagazin mutig genug ist, gegen diesen Indizierungswahn anzukämpfen...


Wenn ein Spiel 45 Euro kostet verdient der Staat wegen der 16 %Mwst 7.20 Euro, wenn der Staat das Geld nicht haben will hat er pech !!! Kauf ich es halt in einem anderen EU Staat !!!!

Dem deutschen Staat ist es - zum Glück! - wichtiger, seine Jugend und damit die kommende Generation vor gewaltverherrlichenden Medien zu schützen, als die Mwst einzuheimsen.


Es nützt aber nix, zumindestens bei mir :P
 

CaptPicard

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
29
Reaktionspunkte
0
AW: Schade...

am 05.03.03 um 12:21 schrieb JohnnyKnoxville21:

am 05.03.03 um 12:19 schrieb CaptPicard:

am 05.03.03 um 11:29 schrieb JohnnyKnoxville21:

am 05.03.03 um 11:06 schrieb Greeny:

...dass nicht mal ein so einflussreiches Spielemagazin mutig genug ist, gegen diesen Indizierungswahn anzukämpfen...


Wenn ein Spiel 45 Euro kostet verdient der Staat wegen der 16 %Mwst 7.20 Euro, wenn der Staat das Geld nicht haben will hat er pech !!! Kauf ich es halt in einem anderen EU Staat !!!!

Dem deutschen Staat ist es - zum Glück! - wichtiger, seine Jugend und damit die kommende Generation vor gewaltverherrlichenden Medien zu schützen, als die Mwst einzuheimsen.


Es nützt aber nix, zumindestens bei mir :P

Das kann gut sein, aber der Staat hat trotzdem alles daran gesetzt, Dich zu schützen. Wenn du diese Vorkehrung selber umgehst, dann ist das dein individuelles Problem :)
 
L

louplex

Gast
AW: Schade...

Es ist eine Sache, Jugendschutz zu betreiben und eine ganz andere, den Jugendschutz als Vorwand für Zensur zu nutzen!
Die Indizierung dieser Medien ist effektiv (wenn auch nciht offiziell) der Zensur gleichzusetzen.
Jugendschutz ist sicherlich wichtig, aber kann auch übertrieben werden. Wollen wir Jugendliche von jeglicher Art von Gewalt etc. staatlich reglementiert fernhalten (eigentlich ist dies Aufgabe der Eltern) oder sie mit diesen Themen konfrontieren und somit Medienkompetenz vermitteln?

Wir müssen ja irgend etwas falsch machen, wenn wir unsere Jugendlichen nur im "Glaskäfig" halten wollen, denn schliesslich sind wir das einzige Land der Welt mit solchen Regelungen.
 

CaptPicard

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
29
Reaktionspunkte
0
AW: Schade...

[l]am 05.03.03 um 13:36 schrieb louplex:[/l]
Wir müssen ja irgend etwas falsch machen, wenn wir unsere Jugendlichen nur im "Glaskäfig" halten wollen, denn schliesslich sind wir das einzige Land der Welt mit solchen Regelungen.

Gerade daran sieht man doch, wie sehr sich der Staat um das Wohl des einzelnen kümmert, wenn wir eine der wenigen Länder sind, die indizieren. Im übrigen wissen Spielefirmen das und passen sich eigentlich auch an, siehe RtCW.
Es geht übrigens nicht nur um Jugendliche, sondern auch um Kinder, da unterscheidet das Gesetz nicht getrennt.

Es ist eine Sache, Jugendschutz zu betreiben und eine ganz andere, den Jugendschutz als Vorwand für Zensur zu nutzen!
Die Indizierung dieser Medien ist effektiv (wenn auch nciht offiziell) der Zensur gleichzusetzen.
Eben, denn Indizierung und Zensur betreffen doch Bereiche, die ineinander übergehen und kaum zu trennen sind.
Jugendschutz ist sicherlich wichtig, aber kann auch übertrieben werden. Wollen wir Jugendliche von jeglicher Art von Gewalt etc. staatlich reglementiert fernhalten (eigentlich ist dies Aufgabe der Eltern) oder sie mit diesen Themen konfrontieren und somit Medienkompetenz vermitteln?
Meiner Meinung nach entwickeln Kinder und Jugendliche auch durch andere Medien wie TV, Kino .. eine Medienkompetenz. Auch der sonntägliche Tatort kann brutal erscheinen. Daher glaube ich, dass Jugendliche mit genügend Gewalt konfrontiert werden, um eine solche Kompetenz zu entwickeln. Weiterhin sind auch Spiele (FSK 16) nicht immer harmlos.
Elternliche Erziehung ist gut und der Staat respektiert das auch genügend. Aber gerade im BGB wird deutlich,wie wichtig, wenn nicht das wichtigste für den Staat, der Jugendschutz ist. Er greift dann ein, wenn eine überfamiläre , nichtindividuelle Gefahr der Jugend droht. Natürlich kann man das als Zensur auslegen ... aber ich glaube nicht, dass irgendeinem Jugendlichem Nachteile durch diese Maßnahme entstehen, ausser das er auf das Spiel verzichten muss.
 

radinger

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.09.2001
Beiträge
730
Reaktionspunkte
6
AW: News - Info: Abo-Prämien

Wenn die Spiele schon seit 28.2.03 indiziert sind, wieso dürfen sie dann im Artikel erwähnt werden?
 

xesued

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.06.2001
Beiträge
610
Reaktionspunkte
1
AW: News - Info: Abo-Prämien

Dass die indizierten Games nicht mehr als Aboprämie verfügbar sind, ist ja in Ordnung. Aber dass Leute, die die Prämie bereits vor der Indizierung ausgewählt haben, sich jetzt was anderes aussuchen müssen, finde ich etwas übertrieben, auch wenn die gesetzliche Lage eine solche Handlungsweise unausweichlich macht.
 
T

TheMasochist

Gast
AW: News - Info: Abo-Prämien

Ich finde es eine derbe Verarschung da hab ich mir C&C im Dezember als Prämie bestellt, und weil die scheiss PCGames zu lahmarschig ist darf ich mir son scheiss Ersatzprämie aussuchen wovon mich keine Interessiert. Auch kann ich mir das Spiel jetzt nicht mehr kaufen. Mein Geworbener Abbonent sollte sein Abo wieder ab bestellen dürfen. PCGames sollte mir 50€ als Prämie geben damit ich es bei www.okaysoft.de bestellen kann
 

DocMartens

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.02.2002
Beiträge
122
Reaktionspunkte
4
AW: News - Info: Abo-Prämien

ach iss doch alles mumpitz!!
wer ein indiziertes game haben will der bekommt es auch ganz einfach ohne großen aufwand.
ich hoffe auf die BPjM fällt irgentwann mal ne bombe :)

>>> POSTAL 2 WIRD DAS GAME DES JAHRES :-D <<<
 
Oben Unten