News - Geforce GTX 480: Overclocking-Test plus Benchmark-Vergleich durch erhöhte Spannung

MaeYae

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
16
Reaktionspunkte
0
News - Geforce GTX 480: Overclocking-Test plus Benchmark-Vergleich durch erhöhte Spannung

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,745339
 

Kristian

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2004
Beiträge
492
Reaktionspunkte
16
AW: News - Geforce GTX 480: Overclocking-Test plus Benchmark-Vergleich durch erhöhte Spannung

Also die Karte wird auch nicht besser wenn man die jetzt unter extremen Bedingungen hochtaktet. Ich bin zwar kein großer ATI-Fan aber derzeit hat tatsächlich ATI die Nase vorn im Gamerhardwarebereich.

Dass ATI den Fermi-Chip als keine ernstzunehmende Konkurenz ansieht, zeigt sich durch die ausbleibende Reaktion seitens ATI. Weder sind die Karten günstiger geworden, noch werden irgendwelche Versprechungen für die nahe Zukunft gemacht.

Ich als Endverbraucher kann mich nur darüber freuen was sich nun NVidia einfallen lassen wird.
 

Ongi

Benutzer
Mitglied seit
10.11.2009
Beiträge
59
Reaktionspunkte
0
AW: News - Geforce GTX 480: Overclocking-Test plus Benchmark-Vergleich durch erhöhte Spannung

Ich finde es irgendwie komisch das die Karte bei den Benchmarks der ATI hinter hängt und bei den Games nicht viel aber ein paar mehr FPS bringt ... oder sind die Games so auf die Nvidia Karten hingearbeitet ?
 
N

N8Mensch

Gast
AW: News - Geforce GTX 480: Overclocking-Test plus Benchmark-Vergleich durch erhöhte Spannung

Ich finde es irgendwie komisch das die Karte bei den Benchmarks der ATI hinter hängt und bei den Games nicht viel aber ein paar mehr FPS bringt ... oder sind die Games so auf die Nvidia Karten hingearbeitet ?
In welchem Bench hängt die 480 der ATI 5870 hinterher?

Aber was sich Nvidia mit der 470/ 480 gedacht hat, kann ich auch nicht nachvollziehen. Die sind doch nicht erst seit gestern dabei und müssten wissen, dass laute, heiße sowie stromfressende Karten nicht besonders gut ankommen.
Auf Teufel komm´ raus auf die schnellste Single-Graka zu setzen, kann es bei den negativen Eigenschaften nicht sein. Da ist es schon fast eine Frechheit, einen viel höheren Preis als die Konkurrenz zu verlangen.
Auf die teure 480 muss man ja mind. noch einmal 100 €uro für Stromkosten + erträgliche Kühlung drauf rechnen.
Und wie sich directx11 entwickelt, ist bei der Leadplattform "Konsole" fraglich. Die meisten Spielehersteller werden bei der PC-Version wohl lieblos ein paar Effekte drüber klatschen, wenn überhaupt....
 

Oli22

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.03.2005
Beiträge
186
Reaktionspunkte
1
AW: News - Geforce GTX 480: Overclocking-Test plus Benchmark-Vergleich durch erhöhte Spannung

Ich finde es irgendwie komisch das die Karte bei den Benchmarks der ATI hinter hängt und bei den Games nicht viel aber ein paar mehr FPS bringt ... oder sind die Games so auf die Nvidia Karten hingearbeitet ?
In welchem Bench hängt die 480 der ATI 5870 hinterher?

Aber was sich Nvidia mit der 470/ 480 gedacht hat, kann ich auch nicht nachvollziehen. Die sind doch nicht erst seit gestern dabei und müssten wissen, dass laute, heiße sowie stromfressende Karten nicht besonders gut ankommen.
Auf Teufel komm´ raus auf die schnellste Single-Graka zu setzen, kann es bei den negativen Eigenschaften nicht sein. Da ist es schon fast eine Frechheit, einen viel höheren Preis als die Konkurrenz zu verlangen.
Auf die teure 480 muss man ja mind. noch einmal 100 €uro für Stromkosten + erträgliche Kühlung drauf rechnen.
Und wie sich directx11 entwickelt, ist bei der Leadplattform "Konsole" fraglich. Die meisten Spielehersteller werden bei der PC-Version wohl lieblos ein paar Effekte drüber klatschen, wenn überhaupt....
aha wieviel mehr frisst die 480 gegenüber der 280/285/295 an strom?!
 

LWHAbaddon

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2004
Beiträge
585
Reaktionspunkte
0
AW: News - Geforce GTX 480: Overclocking-Test plus Benchmark-Vergleich durch erhöhte Spannung

Also die Karte wird auch nicht besser wenn man die jetzt unter extremen Bedingungen hochtaktet. Ich bin zwar kein großer ATI-Fan aber derzeit hat tatsächlich ATI die Nase vorn im Gamerhardwarebereich.

Dass ATI den Fermi-Chip als keine ernstzunehmende Konkurenz ansieht, zeigt sich durch die ausbleibende Reaktion seitens ATI. Weder sind die Karten günstiger geworden, noch werden irgendwelche Versprechungen für die nahe Zukunft gemacht.

Ich als Endverbraucher kann mich nur darüber freuen was sich nun NVidia einfallen lassen wird.
Interessante zur Schau stellung von Halbwissen.
Woher genau nimmst Du die (Fehl)Information, daß die ATI Karten schneller seien?
Teilweise ist die GTX 480 sogar schneller als die HD 5970 - und das ist eine Dual GPU Karte.

Immer wieder einen Lacher wert, wenn man sowas in Foren liest.
Ich als Endverbraucher bin froh, daß es nach langer Wartezeit endlich wieder NVIDIA Karten gibt, die die Konkurrenz alt ausschauen lassen.
Zugegeben ist die Cypress Reihe ATI's bissher wohl leistungsfähigste, aber noch konnte sich NVIDIA die Krone zurückerobern.
Abzuwarten bleiben ganz andere Dinge: was wird ATI machen? Sie können froh sein, durch die lange Wartezeit auf den Fermi so viele Karten verkauft zu haben - andernfalls wäre jetzt auch die ATI Fan(atiker) Gemeinde nicht so nervend groß.
Zudem könnte man sich fragen, was die nahe Zukunft wohl bringt: die NVIDIA Treiber sind gerade mal über Betastatus hinaus. Wenn die erstmal ausgereift sind, so wie die von ATI jetzt, dann wird sich der Leistungsabstand zweifellos noch vergrößern.
 
N

N8Mensch

Gast
AW: News - Geforce GTX 480: Overclocking-Test plus Benchmark-Vergleich durch erhöhte Spannung

Also die Karte wird auch nicht besser wenn man die jetzt unter extremen Bedingungen hochtaktet. Ich bin zwar kein großer ATI-Fan aber derzeit hat tatsächlich ATI die Nase vorn im Gamerhardwarebereich.

Dass ATI den Fermi-Chip als keine ernstzunehmende Konkurenz ansieht, zeigt sich durch die ausbleibende Reaktion seitens ATI. Weder sind die Karten günstiger geworden, noch werden irgendwelche Versprechungen für die nahe Zukunft gemacht.

Ich als Endverbraucher kann mich nur darüber freuen was sich nun NVidia einfallen lassen wird.
Interessante zur Schau stellung von Halbwissen.
Woher genau nimmst Du die (Fehl)Information, daß die ATI Karten schneller seien?
Teilweise ist die GTX 480 sogar schneller als die HD 5970 - und das ist eine Dual GPU Karte.

Immer wieder einen Lacher wert, wenn man sowas in Foren liest.
Ich als Endverbraucher bin froh, daß es nach langer Wartezeit endlich wieder NVIDIA Karten gibt, die die Konkurrenz alt ausschauen lassen.
Zugegeben ist die Cypress Reihe ATI's bissher wohl leistungsfähigste, aber noch konnte sich NVIDIA die Krone zurückerobern.
Abzuwarten bleiben ganz andere Dinge: was wird ATI machen? Sie können froh sein, durch die lange Wartezeit auf den Fermi so viele Karten verkauft zu haben - andernfalls wäre jetzt auch die ATI Fan(atiker) Gemeinde nicht so nervend groß.
Zudem könnte man sich fragen, was die nahe Zukunft wohl bringt: die NVIDIA Treiber sind gerade mal über Betastatus hinaus. Wenn die erstmal ausgereift sind, so wie die von ATI jetzt, dann wird sich der Leistungsabstand zweifellos noch vergrößern.
Eigentlich hat Kristian ja nicht geschrieben, dass ATI Karten schneller sind. "Nase vorne" muss sich nicht zwangsläufig auf die reine Leistungsfähigkeit beziehen. Und ob ATI oder Nvidia die schnellste Grafikkarte hat, für mich persönlich relativ uninteressant.
Zudem ist es vielen Spielern egal, ob sie 40, 50 oder 60 fps haben.
Die Mehrleistung bekommt man auch nicht geschenkt, ca. 100 € Aufpreis sind dafür fällig.

Den neuen Nvidia Karten kann ich, von der für einige Spieler wichtigen Leistungskrone mal abgesehen, keine allzu positiven Eigenschaften abgewinnen. Die in drei Spielen von Nvidia als Werbung abgeschriebenen Physx-Effekten sind eher zu belächeln und Directx11 wird bei Leadplattform "Konsole" wohl ebenfalls eine nette Spielerei sein.

Ich würde mir sehr gerne die GTX470 holen, aber selbst die verbraucht noch 50 Watt mehr Strom als eine durchschnittlich schnellere 5870(bzw. 100 Watt mehr als eine etwas langsamere 5850), ist zudem laut und heiß, was in Verbindung mit meiner Dachbodenwohnung im Sommer bestimmt nicht besser wird. Außerdem möchte ich zwei Monitore anschließen, damit kommen die neue Nvidia bzgl. Stromverbrauch auch nicht klar.
Mit gutem Gewissen kann ich dafür keine 350 € auf den Tisch legen. Das fiel mir in der Vergangenheit nicht so schwer, sonst hätte ich keine Geforce 2, 4, 6 & 8 (gehabt).
Jetzt warte ich schon eine Weile auf die neuen Nvidias und bin doch am überlegen, mir eine ATI zu kaufen. Vom überzogenen Preis abgesehen, halten mich die durch AF verursachten, flimmernden Texturen davon noch ab. Darauf habe ich nämlich auch keine Lust, wenn ich fast 300/ 400 € bezahle.

Konkurrenz ist wichtig und belebt das Geschäft. Deshalb ist es wichtig, dass Nvidia sowie ATI gute Produkte auf den Markt bringen. Welche Firma jetzt die schnellste Grafikkarte stellt, ist für mich als Endverbraucher irrelevant. Letztendlich kauft dieses "Highest-FPS-Produkt" nur ein kleiner Teil der Spieler.

Ich habe weder mit Nvidia noch mit ATI einen Vertrag und deshalb bevorzuge ich das beste Gesamtpaket, dass ich für mein Geld bekommen kann. Würden sich die Produkte aber nicht groß unterscheiden und ich müsste wählen, wäre Nvidia mein Favorit, da ich mit den Karten und Treibern bisher sehr zufrieden war und bin. =)
 

LWHAbaddon

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2004
Beiträge
585
Reaktionspunkte
0
AW: News - Geforce GTX 480: Overclocking-Test plus Benchmark-Vergleich durch erhöhte Spannung

Gebe Dir in vielen Punkten Recht.
Und gebe zu absolut pro NVIDIA zu sein, aus dem Grund extrem schlechte Erfahrungen mit ATI Karten gemacht zu haben (Hardware- sowie Softwareseitig).

Was das zu belächelnde PhysX allerdings angeht, so sehe ich das anders.
PhysX hilft der CPU enorm bei Physikberechnungen. Wieviel genau, kann man in Benchmarks sehen, die einmal mit PhysX aktiviert und dann ohne gemacht werden.

Finde gerade den Link nicht, aber habe letzte Woche einen Vantage Test gesehen, der ohne PhysX knapp 40000 CPU Punkte weniger brachte (waren ca 88000 CPU Punkte mit PhysX). Das Hilft einem Flaschenhalseffeckt vorzubeugen, da die CPU sich so mehr um andere Dinge kümmern kann.

Daß PhysX nur ein Marketing-Gag ist, wie viele ATI Fans oft behaupten ist nunmal nicht wahr.
 
Oben Unten