News - Electronic Arts: Onlinepass bittet Fans von gebrauchten Spielen nochmal zur Kasse

SebastianThoeing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.05.2006
Beiträge
6.588
Reaktionspunkte
15
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,747553
 

CptWilliam

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12.06.2009
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
Das ist ne Frechheit!!! rechtlich halte ich das für sehr fragwürdig. Stellt euch vor ich kaufe nen Auto und wenn ich es nach ein paar Jahren weiterverkaufe, soll der Käufer nochmal MwSt. bezahlen...
 

stompax

Benutzer
Mitglied seit
29.01.2010
Beiträge
49
Reaktionspunkte
0
wiedermal die übliche geldgeilheit, von den publishern. gibt mittlerweile kaum noch einen der es sich bei mir nicht irgendwie verschissen hat.
 

movieaddict

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
101
Reaktionspunkte
2
das macht's einem mal wieder leichter bei der spielewahl. EA- Spiele, bei denen das der fall ist, werden dann eben nicht mehr gekauft. genauso wie ubi spiele auf dem pc. die wollen ihr schwachsinns drm behalten? dann hol ich mir das spiel eben für die ps3 :P
 

ABK8939475

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.08.2009
Beiträge
184
Reaktionspunkte
0
Erst Ubisoft, dann EA, was kommt als nächstes? Um Steam benutzen zu dürfen bitte 15$ monatlich zahlen? Nein, sry ich wollte Valve mit diesem perversen Gedanken nicht schaden, die scheinen noch was von Service zu verstehen.
 
A

AniSkywalker78

Guest
das wäre doch auch ein super geschäftsmodell für die GEMA und co... ach ja, die musikindustrie ist ja nicht so schnell weil sie die meiste zeit mit weinen und geld zählen verbringt^^

Zu EA... naja war eigentlich nur ne frage der zeit. Bei EA hat man schon sehr lange überlegt, wie man sich am sog. gebrauchtspielemarkt beteiligen kann... unterm strich finde ich dieses modell aber besser als das von UBI. Wer nicht online spielen muss/will braucht auch nix an EA abdrücken... bei UBI hätte man nicht einmal das alte spiel los bekommen/starten können...
 
A

AniSkywalker78

Guest
das macht's einem mal wieder leichter bei der spielewahl. EA- Spiele, bei denen das der fall ist, werden dann eben nicht mehr gekauft. genauso wie ubi spiele auf dem pc. die wollen ihr schwachsinns drm behalten? dann hol ich mir das spiel eben für die ps3 :P
...und hast damit UBI trotzdem unterstützt und geld gegeben... somal die eh mehr wert auf den konsolenmarkt legen, weil ja viel mehr geld dort zu verdienen ist - z.b. spiele sind teurer... also haben sie unterm strich durch deine entscheidung noch mehr geld verdient - hättest dir das spiel ja nicht für PC und PS3 gekauft, wenn der DRM nicht wäre, oder?!?!^^
 

Look

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.08.2004
Beiträge
1.054
Reaktionspunkte
23
*hust* wer kauft schon EA Sportspiele gebraucht um Online zu daddeln? Weggeworfenes Geld, immerhin ist EA dafür bekannt spätestens nach 2 Jahren bei typischen Jahreszahlspielen die Server runter zu fahren.
 

Hubi111

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.08.2002
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
Solange die die Mehrheit der Spieler so dumm ist, sich von den Publishern aller ihrer Rechte ohne irgendwelche Gegenleistung berauben zu lassen (sprich: solange es weiterhin Idioten gibt, welche solchen Firmen wie EA, UBI, Apple, usw., Produkte abkaufen), werden sie dieses Spiel - leider wohl mit Erfolg - weitertreiben.
 

Vidaro

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.09.2007
Beiträge
2.820
Reaktionspunkte
1
das macht's einem mal wieder leichter bei der spielewahl. EA- Spiele, bei denen das der fall ist, werden dann eben nicht mehr gekauft. genauso wie ubi spiele auf dem pc. die wollen ihr schwachsinns drm behalten? dann hol ich mir das spiel eben für die ps3 :P
...und hast damit UBI trotzdem unterstützt und geld gegeben... somal die eh mehr wert auf den konsolenmarkt legen, weil ja viel mehr geld dort zu verdienen ist - z.b. spiele sind teurer... also haben sie unterm strich durch deine entscheidung noch mehr geld verdient - hättest dir das spiel ja nicht für PC und PS3 gekauft, wenn der DRM nicht wäre, oder?!?!^^

ähm nein das stimmt so nicht, Ubisoft verdient pro verkauftes Exemplar nicht unbedingt mehr da auch die großen 3 (Sony/nintendo/Microsoft) an jedem spiel mitverdienen ;)
 

eOP

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
514
Reaktionspunkte
23
na dann verkauft man das spiel halt mit zuvor erstellten account ?!
 

shedao

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.07.2004
Beiträge
184
Reaktionspunkte
1
Ist jetz find ich nicht sooo das Drama.
Klar das ist für Leute die sich gerne Gebrauchtspiele kaufen ärgerlich, aber immernoch besser als Steam oder demnächst warscheinlich Blizzard wo es überhaupt nicht möglich ist ein Spiel einzeln von Account zu lösen und zu verkaufen.
 

DarthDevil

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2007
Beiträge
640
Reaktionspunkte
10
Solange die die Mehrheit der Spieler so dumm ist, sich von den Publishern aller ihrer Rechte ohne irgendwelche Gegenleistung berauben zu lassen (sprich: solange es weiterhin Idioten gibt, welche solchen Firmen wie EA, UBI, Apple, usw., Produkte abkaufen), werden sie dieses Spiel - leider wohl mit Erfolg - weitertreiben.
ja so ist es leider, gibt einfach zu viele - tut mir leid wenn ich das so sagen mus, aber es ist die wahrheit - saudumme konsumschafe da draußen, die alles mit sich machen lassen.

bei ea fällt mir eh nichts anderes mehr ein als zu sagen das die echt spinnen! aber die firma ist für mich eh schon lange gestorben, die chance das ich mir je wieder ein ea spiel kaufen werde liegt vielleicht höchstens bei 0,0000001%. verarschen lassen kann ich mich schließlich auch ohne geld dafür bezahlen zu müssen...
 

Fraghunter1990

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.03.2009
Beiträge
130
Reaktionspunkte
0
Diese Sache gilt eher für Konsolenspieler, bei denen das Spiele gebraucht kaufen sehr viel häufiger vorkommt als bei Pc Spielen (siehe GameStop).
 

ColdFever

Benutzer
Mitglied seit
03.01.2002
Beiträge
34
Reaktionspunkte
0
EA? Das ist doch die Firma, die oft schon 2 Jahre nach dem Release die Multiplayer-Server vom Netz nimmt. Das dürfte die Gebrauchtkäufer dann natürlich umso mehr "freuen", wenn sie künftig zusätzlich 10 Euro an EA für einen Multiplayermodus bezahlen sollen, der dann nach kurzer Zeit von EA abgeschaltet wird. Wer seine Ware wie EA selbst entwertet, der sollte sie auch nicht mehr zum Vollpreis anbieten.
 

Egersdorfer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2010
Beiträge
631
Reaktionspunkte
14
Aha, versucht also EA sich wieder auf den Thron des meistgehassten Publishers zu kämpfen? Wird nicht leicht gegen Ubi und Activision Blizzard.
 

Fraiser_

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
412
Reaktionspunkte
29
Ist Tiger Woods nicht sowieso ein "Browsergame"? Das ist natürlich eine blödsinnige Entwicklung, die nicht mit Käufen unterstützt werden sollte.
 

Thorond

Benutzer
Mitglied seit
16.05.2005
Beiträge
42
Reaktionspunkte
0
Ich sehe das Problem nicht ganz. Das geht ja bei den wenigsten (ich kenne keins) Spielen das man einen zweiten Acc mit der Serial machen kann. Und nun bietet Ea einen servic an bei den man einen zweiten Acc machen kann, halt gegen gebuer, aber besser als gar nich onine spielen zu koennen. Und wenn der Verkaeufer das vermeiden will verkauft er halt das Spiel mit Acc daten (aendert evt. E-mail und so.) und dann hat sich das mit der Gebuehr auch erledigt.

Oder hab ich da was falsch verstanden?
 

BensN

Neuer Benutzer
Mitglied seit
03.11.2005
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
Frechheit!!! Das sind ja bald Sitten wie sie die Regierung unserer BRD Gmbh anwendet. Kapitalismus Du böser Teufel ! Die nehmen es bald noch von den toten.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.863
Reaktionspunkte
6.208
Dann kaufen sich die Leute bei Gebrauchtspielen so einen Online-Pass und 2 Monate später werden dann die Server eh runtergefahren :B
 
F

ferrari2k

Guest
Ach ja wie geil. Vielleicht merkt jetzt auch der letzte, was mit den ganzen DRM Maßnahmen bezweckt werden soll: Den Gebrauchtmarkt trockenlegen! 
 
Oben Unten